No items found > Starcraft 2 – Stirbt es?

Starcraft 2 - Stirbt es?

Verfasst am 13. Oktober 2013 von moby3012

Starcraft 2, ein Fels in der Brandung der RTS Spiele und für viele Hersteller eine Referenz für Erfolg. Doch fängt nun der Fels an zu bröckeln? Stone erklärt in dieser Kolumne, warum die Szene langsam einschläft.

Stirbt Starcraft2 – oder ist es schon lange tot?

Im United Forum ist die Hochzeit von Starcraft2 schon lange vorbei. Spätestens nach dem Rücktritt vom Urgestein dezi und Schmidi im Modbereich.
Was die beide hier begonnen haben, hat sich letztendlich auch global auf die Szene rund um das RTS Spiel Nummer 1 ausgeweitet – danke ihr beiden.

Spaß beiseite – jüngste Nachrichten haben auch mich nun wach gerüttelt und ich schreibe mir nun einfach von der Seele – dann was offensichtlich ist: Starcraft2 stirbt. Oder?

Internationale Dramen spielen sich ab

Dezi selbst hat eigentlich das Thema begonnen in diesem Thread: RTS in der Krise?!
Seitdem geht es weiter bergab!
Blizzard hat es wohl selbst eingesehen, dass Sc2 nicht mehr der Platzhirsch Nummer 1 auf dem esports-Bereich ist. Klar: Im RTS Himmel schweben sie noch immer auf Wolke 7, aber in Sachen esports haben sie ihr Hoch von 2010 nicht halten können und reagieren darauf wohl etwas beleidigt, aber vor allem engstirnig.
Bei dem im Link beschriebenen „International-Problem“ blieb es aber nicht. Auch in der Sc2-Szene wurde das WCS-System nicht sehr positiv aufgenommen: Koreaner werden zu Amerikanern und Europäern, Preisgelder werden runtergestrichen, Blizzard treibt einen Keil mehr zwischen Kespa und esf, obwohl sie es anders gemeint hatten und so weiter.

Dann kamen letzte Woche die nächsten Hiobsbotschaften für die Szene:

  • Obwohl STX Soul die koreanische Proleague gewonnen hat, zieht sich STX aus dem Sponsoring zurück, daneben schwächeln auch weitere Pro-Teams: Azubu könnte sich auflösen, LG-IM, MVP und Prime steht zwischen den Fronten von Kespa und esf – mehr dazu hier.
  • Einige Progamer wandern von Stacraft2 wieder zu Starcraft BW ab (z.b. Jangbi und Bisu), die MLG streicht Starcraft2 aus dem Turnier-Plan.
  • ArrowLions – unser persönlicher UF Progamer – spielt auch kaum mehr Sc2 und hat die Motivation verloren (oder?).
  • Die Stream-Zuseher-Zahlen tendieren eindeutig in Richtung MOBAs.
  • Diverse Pros haben schon zu LoL gewechselt – nun auch MKP.

Übrigens: Das Kespa OSL GSL WCS Format betrachtet auch hier Khaldor kritisch:


Ist das das Ende? Kann jemand außer Blizzard etwas dagegen tun?

Wie dem auch sei: Die Situation frustriert einen Sc2-Fan wie mich. Aber über diese großen Kleinigkeiten kann ich persönlich noch hinwegsehen.
Über was ich aber nicht hinwegsehen kann ist das Spiel selbst und warum es sicherlich viele Spieler vergrault.

Starcraft2 – Das Spiel

Eigentlich wollte ich hier nur MC zitieren, der über Balance jammert und über die Abwanderung zu LoL schreibt.
Das ganz kann hier nachgelesen werden.

Ich selbst will aber hier nicht über Balance schreiben. Sc2 ist nun mal ein Computerspiel und es wird nie perfekt sein und Blizzard versucht sicherlich noch viel rauszuholen um es so fair wie möglich zu machen. Denn letztendlich soll der bessere Spieler gewinnen und nicht die bessere Rasse – und das macht Sc2 eigentlich ganz gut … klar kann es besser sein … wie dezi hier zum Beispiel beschreiben hat: Pathing – Blog of TL

Aber die ganze Szene darf doch nicht nur wegen der zu 95%tig fertigen Balance auseinanderfallen, oder?
Meiner Meinung nicht – was ist also der wahre Grund, dass Stacraft2 am Sterben ist?

Gleich vorweg: Ich mag Stacraft2. Ich schaue gerne Turniere an! Und meistens gewinnt auch da der bessere Spieler. Mal ist es die Tagesverfassung, lieder ist es oft auch Glück: Starcraft2 vergibt kaum Fehler.
Deshalb gibt es auch kaum konstante Gewinnertypen, die eine Periode beherrschen. Bonjwas hießen die in Broodwarzeiten. In Starcraft2 hat sich bisher noch keiner getraut einen Spieler zu zu benennen – denn auch die größten Spieler haben Spiele verlroen, die sie nicht verlieren hätten dürfen.
Ist Starcraft2 deshalb zu casual? Da wo jeder gewinnen kann? War nur Broodwar für echte Pros? War deshalb BroodWar so populär in Süd-Korea?
Nicht nur: Broodwar war vor allem (und ist) in Süd-Korea gratis (gecrackt oder was weiß ich) – jedenfalls kann es via LAN gespielt werden oder VPNs oder was weiß ich: eins weiß ich: Niemand muss 40 Euro für einen Account ausgeben.

In Starcraft2 ist das nicht möglich. Khaldor hat das Mal beschrieben:


Ich sehe den Unterschied zwischen MOBAs und RTSs momentan wie folgt:

  • MOBAs sind Fußball
  • RTSs sind Tennis

Und Fußball ist nun mal als Teamsport viel bevölkerungsfreundlicher als Tennis. Kann man Stacraft2 auch dahin bewegen?
Ich persönlich würde ja echt gern mehr Multiplayer spielen, aber das hat Blizzard leider technisch verhauen. Es ist unmöglich auf Mid-Einstellung ein 3 gegen 3 bei 200/200 Supply zu spielen. Ganz zu schweigen von der Balance. Leider.
Aber gut – das ist meine persönliche Meinung. Die meisten Core-Sc2-Fans lieben Tennis … ich auch, aber mir macht ein Doppel im Tennis halt mehr Spaß. Schade dass das Regelwerk hier nicht mitzieht.

Kann Blizzard Sc2 mit LOTV (dem letzten Addon) retten? Oder wird Blizzard sich auf Warcraft4 als Rettung konzentrieren? Hat Wc4 sowieso mehr Potential? weil man von Null beginnen kann in der Entwicklung und die WOW Community riesig ist und vielleicht der ein oder andere RPGler RTSler werden wird? Wir werden sehen – nur Blizzard muss sich was einfallen lassen!

Achja – Das Matchmaking ist einfach ein Graus. Ich spiel derzeit in Gold 1vs1 und bekomme nur Platin und Diamantgegner – IMMER!
Bla Bla Bla – jammer jammer jammer … das geajmmere bringt mich gleich auf den letzten Punkt:

Die United Forum Situation

Die Situation im UF ist auch nicht viel besser – aber gut: Wir waren bisher hauptsächlich ein C&C fokussiertes Forum und darum geht es nunmal hier. Aber Sc2 war in den letzten 3 Jahre immer eine schöne Untersektion, die wohl großteils dazu gedient hat, die Zeit bis zu einem neuen C&C zu überbrücken. Außerdem war Sc2 wohl lange Zeit das einzig „neue“ RTS am Markt. Konstant ist hier aber das Interesse für Sc2 zurückgegangen – was sicher auch mit dem neuen C&C (Generals 2) zu tun hat. Aber mir persönlich tut es dann schon irgednwie weh, wenn kein Interesse mehr an SC2 Unit-Talks, Map-Talks oder Strategien besteht.

Diese Situation können wir wohl nur gemeinsam anpacken. Jeder der noch Interesse an SC2 hat, ist herzlich dazu eingeladen, sich im SC2 Forum einzubringen. Und natürlich seid ihr auch dazu eingeladen, eure Gedanken zu dieser Thematik hier in den Kommentaren kund zu tun. Kann man wirklich davon sprechen, dass SC2 stirbt, wenn es doch gemessen an allen vergangenen C&C Teilen wesentlich aktiver war und noch immer ist? Oder stellen heutzutage MOBAs einfach die neue Referenz dar?

No items found