Specials

Was erwartet uns? Teil 5: Soundtrack

Mehr zu C&C Generals 2 (canceled)

Was erwartet uns? Teil 5: Soundtrack


Command & Conquer

10. November 2011 von moby3012


Nachdem es in den letzten Monaten sehr ruhig um C&C und das neue Game, wurde, haben sich in den letzten 2 Wochen die Ereignisse geradezu überschlagen – es gab zwar zum großen Teil nur Spekulationen, dennoch gab es neben den Generals 2 Gerüchten in der letzten Woche ebenso ein Statement von Offizieller Seite in Form einer Umfrage zum Thema Soundtrack (wir berichteten).

Im Zuge dessen wollen wir uns in der dieswöchigen Kolumne der C&C X Serie noch einmal von allen Generals 2 Themen distanzieren und uns mit dem Thema Musik & Soundtrack befassen.

C&C1 bis Renegade: Funk & Rock á la Klepacki!
Die Musik in den Spielen Tiberian Dawn, Red Alert 1, Tiberian Sun, Red Alert 2 und Renegade ist wohl das, was wir alle direkt mit Frank Klepackis rockigen und funkigen C&C Soundtrack assoziieren. Zwar war die Musik von Spiel zu Spiel immer ein bisschen anders, aber es würde den Rahmen sprengen hier jedes Spiel einzeln zu betrachten. Alle hatten wohl ein was gemeinsam: Der Soundtrack hat sich selbst nicht zu ernst genommen und war ein bunter Mix aus Gitarrenriffs und Elektrobeats der Marke Klepacki, der für viele in der heutigen Zeit wohl etwas trashig erscheinen dürfte. Die Stücke waren alle sehr einprägsam, haben den Spieler mitgerissen und einfach das C&C-Spielgefühl verkörpert, auch wenn sie durch die fehlende Dynamik einer Soundengine nicht immer zur Spielsituation gepasst haben.
Die Musik der klassischen Red Alert und Tiberium Reihe unterscheidet sich insofern, dass sie in der Tiberiumreihe etwas industrieller und düsterer (speziell Tiberian Sun sticht hier heraus) als in der Red Alert Reihe wirkt.
Generals und Tiberium Wars – Der Stilbruch
Mit dem Soundtrack in Generals begann es, der erste C&C Teil ohne Klepacki-Musik. Vermeintliche Ursache: Qualitätsstandards und Anforderungen an Videospielmusik haben sich in den Jahren weiterentwickelt. Während Klepacki auf Elektro- und Rockmusik setzte und seine Stücke noch alle am Synthesizer erzeugt hat (und diese auch danach klingen), wird nun auch in der Videospielbranche vermehrt Orchestermusik eingesetzt, die das Spiel eher im Hintergrund begleiten als im Vordergrund leiten soll. Wahrscheinlich sah EA den eher abgehobenen Klepacki-Stil als zu speziell und nicht „seriös“ genug für einen realistischen C&C Teil an und setzte daher in Generals auf zurückhaltendere Musikstücke, die mehr zum Spielgeschehen passen sollten. Unterstrichen wird dies dadurch, dass nun für alle Spielfraktionen ein eigenes „Theme“ vorherrschte und sich die Stücke ingame den Spielsituationen angepasst haben. Obwohl dieser Ansatz viel moderner war, waren viele Fans mit den eher zurückhaltenden Tracks, die denen von Klepacki in keinster Weise ähnelten, enttäuscht. Allerdings ist anzumerken, dass Generals durchaus noch einige einprägsame Stücke bot, was wohl erst in Tiberium Wars klar unterboten wurde. Viele Fan-Ohren haben den C&C3 Soundtrack als zu generisch wahrgenommen – ja die Musik war sogar so sehr im Hintergrund des Spielgeschehens, dass sie vielen überhaupt nicht aufgefallen ist. EA hat hier wohl den Wunsch der Fans nach einprägsamer Musik sowie die Bedeutung des Soundtracks für ein C&C Spiel unterschätzt.
Alarmstufe Rot 3 – Back to the Roots! 
Mit Red Alert 3 versuchte EA an den glorreichen Klepacki-Soundtrack aus früheren Zeiten anzuknüpfen und bot wieder einprägsame Rock-Musik, die den Spieler mitreisen anstatt einschläfern sollte. Selbst Klepacki steuerte einige Tracks zum Soundtrack bei. Obwohl Soundtracks mit solch markanter Musik schwerer ins Spielgeschehen zu integrieren sind als generisches Hintergrundgedudel, schafften es die Entwickler die Musik dennoch variabel an die Spielsituation zu knüpfen und auch allen 3 Spielfraktionen einen eigenen Musikstil aufzudrücken. Im Grunde ist Red Alert 3 der beste Beweis, dass man den rockigen C&C-Stil auch mit modernen Qualitätsstandards vereinen kann.
C&C 4 – Das Experiment
Genau wie das Gameplay kann man wohl auch den Soundtrack zu C&C 4 als Experiment bezeichnen. Er weicht vom verwendeten Stil komplett von allen vorherigen C&Cs ab und versucht mehr epische Filmmusik als C&C-Spielesoundtrack zu sein, ganz im Sinne der „filmreifen“ epic conclusion. Mit seinen qualitativ hochwertigen Orchesterstücken ist es dem Soundtrack meiner Meinung nach sogar gelungen, er ist schön anzuhören und würde prima zu Filmen wie Starship Troopers passen. Vom qualitativen Standpunkt kann man hier also wohl nichts bemängeln. Viele Spieler fragten sich bei diesem Soundtrack aber einfach: „Passt so etwas wirklich zu C&C?“ und verneinten diese Frage auch prompt.
Also was macht den C&C Soundtrack aus und was können wir erwarten?
Die C&C Reihe bot wie wir sehen viele unterschiedliche Musikstile, doch was macht den C&C Soundtrack für die Community aus? Dies ist wohl Geschmackssache, daher dürft ihr diese Frage gern selbst beantworten. Mein Eindruck ist jedenfalls, dass sich die Mehrheit der Kernspielerschaft einen einprägsamen Soundtrack wünscht, der sich am rockigen Stil Klepackis orientiert.
Und was können wir im nächsten C&C erwarten? EA möchte einen AAA Titel entwickeln, daher werden sie sicher auch einen hochqualitativen Soundtrack komponieren wollen. Ich denke sie wissen, dass die C&C Community am alten Klepacki-Stil hängt und versuchen diesen (zumindest teilweise) irgendwie auch im C&C X Soundtrack unterzubringen. Eventuell werden einige altbekannte Stücke im neuen Gewand auftauchen, das suggerieren zumindest die offziellen Soundtrack Umfragen von EA_CIRE. Ebenfalls wird EA sicher darauf achten, dass die Musik heutigen Qualitätsstandards entspricht und nicht nach Synthesizermusik aus den 90ern klingt. Und zu guter letzt werden sie auch darauf achten, dass die Musik zum Spiel sowie zum Spielgeschehen passt. In Anbetracht der Tatsache, dass uns allem Anschein nach ein Generals-Titel ins Haus steht, glaube ich an eine Mischung aus Generals- und Red Alert 3-Soundtrack. Also vielleicht nicht ganz so rockig wie Red Alert 3, aber auch nicht ganz so langweilig wie in Generals. Dazu vielleicht noch eine Priese Nostalgie in Form von Remixen bekannter C&C Tracks.

 


Kategorie(n): Specials | Tag(s): | Spiel(e) C&C Generals 2 (canceled) News,
Coden, Schreiben, Zocken, Webdesign und Musik