In Command & Conquer wird es verschiedene verschiedene Spielmodi geben. Neben den klassischen RTS-Spielmodi, wie Deathmatch und Team-Deathmatch wird es noch weitere neue Spielmodi geben. Außerdem wird es laut EA in Zukunft auch immer mal wieder neue Spielmodi geben, die das Spiel immer wieder erweitern. Wir stellen euch die bisher bekannten Spielmodi vor.

Deathmatch/Team-Deathmatch

Der klassischste RTS Spielmodus. 2-X Spieler prügeln sich auf einer Karte so lange bis der letzte Konkurrent ausgeschaltet wurde. Dieser Spielmodus wird, wie für Echtzeitstrategiespiele üblich der zentrale Spielmodus sein auf dem das gesamte Spiel hin gebalanced sein wird.

Gefecht

Der Gefechtsmodus entspricht dem Deathmatch Modus. Einziger Unterschied ist die Wahl der Gegenspieler, denn beim Gefechtsmodus tritt man gegen die KI (künstliche Intelligenz) an und misst sich somit nicht mit anderen Spielern sondern testet lediglich sein eigenes Können an den Buildorders und Strategien  des Computergegners.

Horden-/Onslaught-Modus

Der neue Spielmodus in Command & Conquer. Hier geht es darum ein bestimmtes Territorium allein oder mit Mitspielern gegen angreifende und immer stärker werdende Spieler zu verteidigen. Weiterhin wird der Schwierigkeitsgrad damit erhöht, dass neben der Verteidigung des Stützpunkts bestimmte weitere Missionen „nebenher“ erfüllt werden müssen.

Singleplayer/Kampagne

Im klassischen Singleplayermodus, wird der Spieler gebeten vorgefertigte Missionen zu erfüllen. Darunter können Missionen sein, die das Begleiten eines Konvois behandeln, die Auslöschung eines Massenvernichtungswaffenlagers, die Erkundung eines bestimmten Territoriums oder aber die Infiltrierung einer feindlichen Basis. Der Einzelspielermodus wird zum Start von Command & Conquer noch nicht verfügbar sein.