C&C Tiberium Alliances > Guide zum Spielinterface

Als browserbasiertes Strategiespiel in einer riesigen zusammenhängenden Welt ist, ist das Interface des Spiels eine entscheidende Kompnonente im Gameplay. Entsprechend der zu lösenden Aufgaben ist es immer etwas anders aufgeteilt, um dem Spieler in jeder Anssicht nur das zu zeigen, was ihn wirklich interessiert. Viele Elemente des Interfaces sind jedoch auch in mehreren oder allen Ansichten des Spiels sichtbar um es den Spielern dennoch so einfach wie möglich zu machen sich zurecht zu finden. Wir haben für euch einmal alle wichtigen Interfaces des Spiels mit den entsprechenden Elementen kommentiert.

Die Regionsansicht

1. Hier findet ihr euren Spielernamen, eure Position in der Rangliste und euren Rang. Euer Rang bestimmt die Kapazität der Versorgungspunkte und deren Regenerationsrate.

2. Die Auflistung aller globalen Punktesysteme (Kommandopunkte, Credits, Forschungspunkte, Versorgungspunkte, Ressourcenpaketlimit und verfügbare Funds)

3. Spielmissionen: Hier werden aktuelle Missionen und Tutorialfortschritte angezeigt

4. Nachrichtenticker: In diesem Bereich werden aktuelle Allianzeinladungen und Gefechtsprotokolle angezeigt

5. Chatbereich: Hier kann mit anderen Mitspielern kommuniziert werden

6. Optionsmenü: Einstellungen zur Darstellung von Video- & Audioqualität und des gameplays können hier vorgenommen werden

7. Basisverwaltung: In diesem Bereich kann durch Schnellwahl zwischen einzelnen basen hin- und her gewechselt werden. Eine rudimentäre Statusanzeige der Basen ist ebenfalls enthalten.

Die Basisansicht

1. Die zur Verfügung stehenden Ressourcen: Tiberium, Kristalle, Energie und Credits

2. Die verbleibende Dauer des Anfängerschutzes

3. Basisstatus und Stufe

4. Ressourcenhandel zwischen den Basen

5. Möglichkeit die Basis zu reparieren, Gebäude zu versetzen, deren Stufe zu erhöhen oder sie zu verkaufen

6. Gebäudebauleiste

7. Wechsel zwischen Basis, Verteidigungslinie und Offensiveinheiten

Das Verteidigungsinterface

1. Wechsel zwischen Basis, Verteidigungslinie und Offensiveinheiten

2. Baumenü

3. Möglichkeit zum Rohstoffhandel, Repositionierung der Gebäude, deren Aufwertung und deren Verkauf

4. Verteidigungsstatus (Stufe)

Die Kasernenansicht

1. Bestückung der einzelnen Verteidigungslinien mit Offensivstreitkräften – deren Anordnung stellt die Standardanordnung bei Offensivaktionen dar

2. Offensivarmeenstatus (Stufe)

3. Baumenü

4. Reparatur, Repositionierung, Aufwertung und Verkauf von Einheiten

Der Angriffsplaner

1. Wechsel in die Kasernenansicht

2. Offensivaufstellung zur Anordnung der optimalen Armeepositionierung

3. Wechsel in die Basisansicht der anzugreifenden Basis; Armeereparatur, Aktivieren oder Deaktivierung von Offensivtruppen, „Angriffsstart“