News

EA unterzeichnet Unterlassungserklärung

EA unterzeichnet Unterlassungserklärung


Origin Logo

23. Mai 2012 von moby3012


Der Konzern verpflichtet sich zukünftig dazu deutlich auf den Spieleverpackungen auf Origin hinzuweisen.

Das EAs Origin Software bereits seit einigen Monaten im Kreuzfeuer der Kritik steht sollten mittlerweile wohl die meisten mitbekommen haben. Nun gibt es jedoch neue Bewegungen im Falle der wahrscheinlichen Pflichtsoftware für C&C Gemerals 2. So gab es ein Verfahren der Verbraucherzentrale gegen den Mammutkonzern, in welchem der einstige Marktführer gezwungen werden sollte im Falle Origin einen deutlichen Schritt auf den Kunden zu zu machen.

Nun hat EA im Zuge dieses Verfahrens eine Unterlassungserklärung unterzeichnet in welchem sich der Konzern dazu verpflichtet zukünftig deutlich auf den Spieleverpackungen auf die Pflichtsoftware hinzuweisen.

Jetzt teilt der Verband mit, dass sich EA in einer Unterlassungserklärung verpflichtet hat sicherzustellen, dass Verbraucher bereits vor dem Kauf eines Spiels alle relevanten Informationen erhalten – etwa durch entsprechende Hinweise auf der Verpackung, und so auch in zumutbarer Weise bei Vertragsschluss Kenntnis von den allgemeinen Geschäftsbedingungen zu erlangen.
Der von Electronic Arts unterzeichneten Unterlassungserklärung liegen unterschiedliche Umsetzungsfristen zugrunde. Zumindest für neu veröffentlichte Software gilt die Vereinbarung bereits ab dem 1. Juni 2012. Spätestens ab 1. Januar 2013 werden alle Computer- und Videospiele mit den entsprechenden erforderlichen Informationen versehen sein, die auch die geänderten Geschäftsbedingungen enthalten. Für die im Internet veröffentlichten AGB gilt die Unterlassungserklärung sofort.
Quelle: Golem.de

Kategorie(n): News | Tag(s):
Coden, Schreiben, Zocken, Webdesign und Musik