Die Tiberium Zeitlinie

C&C Tiberium Wars > Die Tiberium Zeitlinie

1995
Nod besitzt fast die Hälfte des weltweit abgebauten Tiberium, ein guter Grund für den ersten Krieg zwischen der Bruderschaft und der GDI, welche dazu am 12. Oktober 1995 von den Vereinten Nationen gegründet eine sogenannte Defensiv-Agenda erhält General Mark Jamison Sheppard führt dabei die Streitkräfte der GDI an, während an der Spitze von Nod natürlich Kane steht.
C&C: Der Tiberiumkonflikt

1998
Drei bedeutende Tiberium-Wissenschaftler (Dr. Ignatio Möbius, Sydney Möbius und Dr. Elena Petrova) werden von Nik „Havoc“ Parker befreit. Als Gegner tritt unter anderem die Söldnerin Sakura auf. Petrova, die für Nod arbeitete, war mit dem Projekt ReGenesis beschäftigt. Noch im selben Jahr aber endet der Tiberiumkrieg und das Projekt wird eingestellt.
Hinweis: Die Angabe „2020“ für Renegade, welche im Handbuch dazu zu finden ist, ist ein Druckfehler und somit falsch.
C&C: Renegade

1. Januar 2030
Auf Anweisung von GDI Oberbefehlshaber James Solomon wird ein Lagebericht verfasst und veröffentlicht.

2030
In Tiberian Sun geht es mit dem Ende der GDI Kampagne weiter, die Bruderschaft von Nod verlor also den ersten Krieg. General Solomon ist Oberbefehlshaber der GDI Streitkräfte und hat seinen Hauptsitz in der Raumstation Philadelphia, der Spieler ist Commander McNeil. Nach dem (angeblichen) Tod von Kane ist die Bruderschaft in Splittergruppen geteilt, eine wird von General Hassan angeführt, welcher jedoch nur ein Lakai von GDI General Solomon ist. Hassan versucht Anton Slavik zu exekutieren, dies wird jedoch von Oxana Kristos (Schwarze Hand) vereitelt.

Mit Hassans anschließender Hinrichtung ist Kane zurück und der Kampf gegen die GDI geht in eine neue Runde. Nod-General Vega stürzt in Nord-Amerika mit dem mysteriösen Scrin-Raumschiff ab und die Jagd nach dem Tacitus beginnt. In der Nod-Kampagne feuert die Bruderschaft eine Rakete ab, durch die die ganze Welt mit Tiberium bedeckt wird und aussieht wie eine Tiberium-Sonne. Für Tiberium Wars zählt jedoch das GDI-Ende in dem dies verhindert wird und Kane wird wieder einmal für tot gehalten. Der zweite Tiberiumkrieg ist in vollem Gange, Kane meldet sich am 2. September 2030 per Video in der Philadelphia und verkündet seine Rückkehr auch der GDI.
Tiberian Sun

Dezember 2030
Der zweite Tiberiumkrieg findet sein Ende. General Solomon ist nach wie vor Oberbefehlshaber der GDI Streitkräfte.

2031
Die Feuersturm-Krise bricht aus. Cabal versucht die gesamte Menschheit zu Cyborgs zu machen, GDI und Nod können dies gemeinsam jedoch verhindern, indem sich Anton Slavik (Nod) und Lieutenant General Cortez (GDI) auf Zusammenarbeit einigen. Cabal wird am Einsatz von chemischen Waffen gehindert. Die GDI erreichen Cabals Kern vor den Nod-Truppen und können den Tacitus an sich nehmen.
Tiberian Sun – Feuersturm

2034
„Lebt“ Cabal noch? Was ist mit den Splittergruppen der Fraktionen? Die Kampagne von Kanes Rache wird Antworten liefern! Nur soviel: Bruder Marcion gehört einer der Splittergruppen an, und vertritt im Gegensatz zu Alexa Kovacs nicht unbedingt Kanes Wünsche.
C&C3: Kanes Rache

2037
Im Jahr 2037 gingen die Vergessen (Mutanten) in ein sich selbst auferlegtes Exil in den schlimmsten Gegenden der Erde. Trotz Verbündeter innerhalb der GDI behielten die Vergessen den Grund für ihre Flucht unter sich. Informationen über ihr letztendliches Schicksal sind unklar, obwohl es vereinzelte Meldungen gibt.

12. März 2039
Letzter Mammut MK2 läuft vom Band.

2040er Jahre
Das Tiberium breitete sich weiter auf der Erde aus, welche daher in Zonen eingeteilt wird. Ca. 30% der Erdoberfläche sind vollständig mit Tiberium bedeckt und somit unbewohnbar (rote Zonen). Weitere 50% wurden schwerwiegend durch den Krieg in Mitleidenschaft gezogen, dennoch wohnt in diesen gelben Zonen der Großteil der Erdbevölkerung. Die restlichen 20% der Erde sind relativ unberüht und als blaue Zonen die Heimat der GDI. Diese versucht die gelben Zonen in blaue Zonen zu verwandeln und eine vollständige Sterilisation der roten Zonen zu ermöglichen.

28. Mai 2043
Sprengung des wahrscheinlich letzten Bunkers von Cabal.

2043
Die GDI schließt 60% ihrer Stützpunkte in Ost-Europa und in den Vereinigten Staaten.

2046
Was passierte zwischen Feuersturm und Tiberium Wars? Die Kampagne von Kanes Rache wird Antworten liefern!
C&C3: Kanes Rache

März 2047
Ein nuklarer Feuerball explodiert am Nachthimmel, der dritte Tiberiumkrieg beginnt. Nod zerstört die GDI Raumstation Philadelphia mit einer Nuklearrakete. Der neue Anführer der GDI ist Direktor Redmond Boyle, welcher sich mit dem vorherigen, provisorischen Anführer Granger nicht versteht. GDI und Nod befinden sich im dritten Tiberiumkrieg.
C&C Tiberium Wars

2048
Ein Ionenangriff der GDI auf das Flüssigtiberiumlabor von Nod unter dem neuen Prime-Tempel in Sarajevo löst eine Kettenreaktion aus, die mehrere Millionen Menschenleben kostet. Die Invasion der Scrin beginnt dadurch, da diese jedoch nur zum Sammeln von Tiberium auf die Erde kommen, rechneten sie nicht mit Widerstand und sind nur defensiv ausgestattet. Oberste Priorität hat für sie die Fertigstellung von einem der 19 Brückenköpfe, interstellare Portale zur Heimat der Scrin. Dem Spieler gelingt es als Großmeister, unter dem Befehl des Overlord, einen der Brückenköpfe in Italien fertigzustellen. Aus scheinbar unerfindlichen Gründen wird dieser auch von Nod verteidigt. Die GDI schafft es im dritten Tiberiumkrieg zumindest ihre Territorien zu verteidigen.

2050er Jahre
Was passierte nach Tiberium Wars? Die Kampagne von Kanes Rache wird Antworten liefern!
C&C3: Kanes Rache

2058
Der Taktik-Shooter „Tiberium“ handelt elf Jahre nach Tiberium Wars in der roten Zone in Italien. Hier gab es den ersten Tiberiumfund und hier steht der letzte Turm der Scrin, welcher von Nod verteidigt wird. Der Spieler ist Commander Ricardo Vega und führt diverse Squads an. Die Story von „Tiberium“ muss nicht zwangsläufig mit der an Tiberium Wars anschließenden Story von Kanes Rache zusammenpassen. Mehr Infos dazu werden aber erst die beiden Spiele mit sich bringen.
Tiberium