Die Schwarze Hand

Die Schwarze Hand

C&C Renegade Story


Für besondere und geheime Operationen hat Nod seinen Elite-Kader: Die Schwarze Hand. Diese Elite-Einheit verfügt über spezielle (Laser-)Waffen und hat in Renegade auch getarnte Einheiten. In diesem Spiel stellt die Schwarze Hand den Großteil der späteren Gegner dar und ist für den Erfolg des Projektes ReGenesis verantwortlich. Angeführt werden sie hier von General Gideon Raveshaw, einem hinterlistigen und kaltherzigen Anführer. Nachdem er und ein Großteil der Schwarzen Hand von Havoc, dem Helden aus Renegade, ausgeschaltet worden sind, existiert die Einheit dennoch weiterhin. So sind sie am Anfang der Nod-Kampagne von Tiberian Sun für die Befreiung von Anton Slavik zuständig und bestreiten mit ihm dann auch den Feldzug. Eines ihrer Mitglieder ist hierbei die ebenso schöne, wie fanatische Oxanna. In Tiberium Wars schließlich steuern sie auch Einheiten in Form der Flammenwerfer-Infanterie bei.

Bei dem Namen hat man sich offenbar von der serbischen Untergrundorganisation gleichen Namens inspirieren lassen. Diese löste mit dem Attentat auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand 1914 den Ersten Weltkrieg aus. Dieses Attentat fand in Sarajewo statt, wo sich im ersten Tiberiumkrieg auch der Nod-Tempel befindet. Von Shepherd wird dieses Attentat vor der letzten Mission von Tiberiumkonflikt sogar angesprochen.