11. September war kontrollierte Sprengung

Talatavi

Ehrenmember
Mitglied seit
28 Jul 2001
Beiträge
7.972
Punkte
320
Wenn denn alles ein Schwindel war, hat er bis heute lückenlos funktioniert.
Alle bedeutenden Regierungen glauben der offiziellen Version (oder sind sie Bestandteil der Konspiration?).
Ich befürchte beinahe, dass die Aufdeckung einer Verschwörung diesmal nicht stattfinden wird.
Entweder weil es überhaupt keine gibt (das glaube ich) oder weil es diesmal "richtig" gemacht wurde.
 

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
26.324
Punkte
395
Lieblings C&C



Ob inside job oder nicht wird doch sowieso nichts an der derzeitigen Situation ändern. Ich konzentriere mich da eher auf aktuelle Geschehnisse, da die möglichen Verantwortlichen sich vermutlich sowieso gut abgesichert haben.
 
Mitglied seit
21 Dez 2004
Beiträge
38.646
Punkte
375
Wenn denn alles ein Schwindel war, hat er bis heute lückenlos funktioniert.
Alle bedeutenden Regierungen glauben der offiziellen Version (oder sind sie Bestandteil der Konspiration?).
Ich befürchte beinahe, dass die Aufdeckung einer Verschwörung diesmal nicht stattfinden wird.
Entweder weil es überhaupt keine gibt (das glaube ich) oder weil es diesmal "richtig" gemacht wurde.
15 jahre sind in der geschichtlichen aufklärung nicht unbedingt eine gute ausgangsbasis für wahrheit oder lüge. außerdem gibt es in fast jedem land, auch in genügend parlamenten, kritiker zu 9/11. japan hat meines wissens nach schon recht früh begonnen, auch im parlament, kritisch zu hinterfragen. gibt dazu mehrere abgeordnete auf YT. habe auch welche von finnland und norwegen gesehen, schweiz natürlich auch.
weiß diesbezüglich aber natürlich nicht was für dich bedeutend bedeutet, vielleicht im sinne von "militärisch mächtig"?
etwas, über das man scheinbar nicht sprechen darf ohne als hirnverbrannt hingestellt zu werden, ist ein dogma.
hab mich aber nicht angegriffen gefühlt ^^, wollte das nur mal als satz dazu schreiben.

ich möchte nochmal betonen, ich halte viele dinge für möglich. was nun der wahrheit entspricht da erlaube ich mir kein urteil, außer den von mir angesprochenen manipulationen.

edit:
lustig. grade auf nachdenkseiten einen artikel gefunden :D
http://www.nachdenkseiten.de/?p=34894
 

Talatavi

Ehrenmember
Mitglied seit
28 Jul 2001
Beiträge
7.972
Punkte
320
MB: Ich halte dich nicht für hirnverbrannt weil du eine andere Sicht der Dinge hast!!!

Und wegen der "bedeutenden REGIERUNGEN":
Soweit ich mich entsinne haben so ziemlich alle "Hurra wir folgen" geschrien nachdem 9/11 gelaufen war und die Allianz der Guten zum Gegenschlag ausgeholt hat.
Kritiker hat's wohl überall gegeben aber hat z.B. irgendein Land vonner EU oder NATO die Gefolgschaft verweigert?
Das der König von Burkina-Faso oder der Vorsitzende der feuerländischen Partei der christlichen Bibelleser der Allianz der Guten nicht beigetreten ist, halte ich für nicht erwähnenswert.
Ich meine da müssten jede Menge zivilisierter Hochkulturen und Institutionen getäuscht worden sein.
Sollte das wirklich jemand riskiert haben?
Alleine der Kreis der aktiven Verschwörer und Mitwisser würde viele Leutz umfassen denen allen die Todesstrafe drohen würde falls die Scheisse auffliegt...
Stop! Ich versuche zu überzeugen, das ist unnütz und nicht mein Ding.
Jedenfalls erwarte ich zu 9/11 zukünftig keine Enthüllungen in dieser Hinsicht.
Ausschließen kann man es natürlich nicht.
 
Mitglied seit
21 Dez 2004
Beiträge
38.646
Punkte
375
ne die erwarte ich auch nicht. und mit dem "nato wir folgen dir" hast du recht, auch das steht unter kritik, allerdings nicht sonderlich in den regierungskreisen.
 

Ka$$aD

Moderator

Mitglied seit
28 Jul 2004
Beiträge
14.102
Punkte
350
Lieblings C&C



Ich muss ehrlich sagen, dass ich 9/11 auch kritisch betrachte und nicht so recht weiß, was ich glauben soll. Vielleicht bin ich auf die gut gemachten "Verschwörungs"-Videos reingefallen, die mich zum Zweifeln bringen. Dennoch halte ich eine Verschwörung aus einem einzigen Grund für extrem unwahrscheinlich:
Es müssten abartig viele Menschen eingeweiht worden sein, es müssten sich Piloten freiwillig für dieses Szenario geopfert haben und so weiter - das geht dann schon in Richtung geheime Organisation, die auf der ganzen Welt die Fäden in der Hand hält und alles nach belieben steuert / die Menschheit von vorne bis hinten veräppelt. Wenn das eine Verschwörung sein soll, dann wäre diesbezüglich alles möglich. Und das glaube ich beim besten Willen nicht!
 
Mitglied seit
17 Jul 2002
Beiträge
9.392
Punkte
0
@MacBeth: Hälst du es für möglich, dass Osama bin Laden ein CIA-Agent gewesen ist?
 
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
4.343
Punkte
240
ich halte es auch für möglich das du hinterhältige fragen stellst, weil du dich für besonders clever hälst.
glaube ich nicht. damit würde er sich ein eigentor schießen.
man muss den lebenslauf z.b. gem. wiki nur kurz überfliegen, um diese so formulierte frage zu bejahen.
 

Phill

Will Reno haben!
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
33.147
Punkte
370
Lieblings C&C



Ich muss ehrlich sagen, dass ich 9/11 auch kritisch betrachte und nicht so recht weiß, was ich glauben soll.
Is doch auch ok. Du bist nicht der einzige. Was ist gegen eine gesunde Skepsis einzuwenden?


Ein Beispiel:
Kurz nach den Anschlägen will man den Pass eines Entführers gefunden haben, - neben Ground Zero! Zu mindest wurde das so tatsächlich in den Nachrichtensendungen berichtet. Das Ding fliegt quasi ausm Zentrum des Feuerballs - nebst millionen Tonnen Schutt und Staub - nahezu unbeschadet den Ermittlern vor die Füße. Kann mir nicht vorstellen, dass das irgendjemand von euch glaubt...

Es müssten abartig viele Menschen eingeweiht worden sein,
Naja, im Prinzip nicht. Rein theoretisch bräuchts ja nur einen Amerikaner, der (zB bei Bin Laden) das ganze in Auftrag gibt.


Aber nicht jeder der die offizielle Darstellung anzweifelt geht deswegen auch von einem "Inside-Job" aus. Es gibt auch Theorien, die darauf abzielen dass die Amis einfach nur gefälschte Beweise präsentiern. Als Motive werden genannt
- dass die Amis selbst nicht so genau wissen wers war und/oder wie alles im Detail von statten ging und sich nicht die Blöße geben das zuzugeben,
- dass sie es nur als Angriff Von Außen darstellen um sich auf den NATO-Bündnisfall zu berufen
- dass sie ihr eigenes (Behörden-)Versagen vertuschen
- dass sie uns irgendwas anderes verwschweigen...

Generell muss man sich fast fragen, wie blöd diese Amerikaner eigentlich sind. Als George W. von seinem Sicherheitsdepp über den 2. Einschlag informiert wurde, saß er noch mehrere Minuten in einem Klassenzimmer und las mit den Kindern in einem Schulbuch. Hatte der etwa in dem Moment nix besseres zu tun??

Man stelle sich vor:
Wenn ich die Macht habe 4 große Passagierflugzeuge zu entführen und in die Zwillingstürme des WTC und ins Penthagon zu jagen, was könnte ich den USA für einen Schlag versetzen, wenn ich gleichzeitig auch diese Schule angreife und damit den "mächtigsten Mann der Welt" hochgehen lasse?

Im Übrigen find ich die beiden Artikel auf Nachdenkseiten recht gut!
 
Mitglied seit
21 Dez 2004
Beiträge
38.646
Punkte
375
Zuletzt bearbeitet:

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
26.324
Punkte
395
Lieblings C&C



Generell muss man sich fast fragen, wie blöd diese Amerikaner eigentlich sind. Als George W. von seinem Sicherheitsdepp über den 2. Einschlag informiert wurde, saß er noch mehrere Minuten in einem Klassenzimmer und las mit den Kindern in einem Schulbuch. Hatte der etwa in dem Moment nix besseres zu tun??

Man stelle sich vor:
Wenn ich die Macht habe 4 große Passagierflugzeuge zu entführen und in die Zwillingstürme des WTC und ins Penthagon zu jagen, was könnte ich den USA für einen Schlag versetzen, wenn ich gleichzeitig auch diese Schule angreife und damit den "mächtigsten Mann der Welt" hochgehen lasse?

Im Übrigen find ich den Artikel auf Nachdenkseiten recht gut!
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Security einfach nur etwas Zeit brauchte um den Abtransport vorzubereiten.
 

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
26.324
Punkte
395
Lieblings C&C



Aha und warum sollte ich dir glauben? Beweise?
 
Mitglied seit
21 Dez 2004
Beiträge
38.646
Punkte
375
Aha und warum sollte ich dir glauben? Beweise?
ich hab gesagt "ich glaube nicht" bzw "ich kann mir das nicht vorstellen". in jeder notsituation müssen die auch spontan reagieren können, dass ist meine meinung.
du sollst und musst mir gar nichts glauben. glaub was du willst ^^
 

Phill

Will Reno haben!
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
33.147
Punkte
370
Lieblings C&C



Ich kann mir gut vorstellen, dass die Security einfach nur etwas Zeit brauchte um den Abtransport vorzubereiten.
Fast 7 Minuten? Wäre ein ziemliches Armutszeugnis! Kannst dich noch erinnern als George W. in Deutschland zu Besuch war? Was hat man nicht alles getan, um uns vor diesem Arschloch zu beschützen? Sogar die Gullideckel ham sie zugeschweißt!

Ich sag ja auch nicht dass sie so entspannt waren weil sie es wussten, nur dass sie dämlich waren. Und wenn man bedenkt wie inkompetent die US-Behörden bei einer Betrachtung von 9/11 aussahen, nebst den Punkten die ich gestern aufgezählt habe, da darf man sich nicht wundern, dass die Verschwörungstheorien nach wie vor florieren...
 

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
26.324
Punkte
395
Lieblings C&C



Mein Problem bei solchen Theorien ist einfach die, dass die Leute sich nie die Gegenfrage stellen, weshalb dieses Thema auch eigentlich total absurd ist.

Für mich persönlich ist es einfach passiert, aber ich kann auch verstehen warum ihr so denkt. Wenn ihr eure Theorien allerdings genauso hinterfragen würdet, wie die offizielle Version von 9/11 können wir gerne darüber reden, aber davor ist mir diese Diskussion einfach zu einseitig.
 
Mitglied seit
21 Dez 2004
Beiträge
38.646
Punkte
375
Mein Problem bei solchen Theorien ist einfach die, dass die Leute sich nie die Gegenfrage stellen, weshalb dieses Thema auch eigentlich total absurd ist.

Für mich persönlich ist es einfach passiert, aber ich kann auch verstehen warum ihr so denkt. Wenn ihr eure Theorien allerdings genauso hinterfragen würdet, wie die offizielle Version von 9/11 können wir gerne darüber reden, aber davor ist mir diese Diskussion einfach zu einseitig.
ich habe jahrelang an die offizielle theorie geglaubt, bis ich genau diese gegenfragen aufgetischt bekommen habe :D
ich hinterfrage diese sachen mittlerweile alle und ich weiß nie so recht ob ich hier wirklich einen eigenen standpunkt habe, oder jemals bekommen werde. vielleicht hätte ich den wenn ich dabei gewesen wäre

natürlich ist es einfach passiert o.O und nun? deshalb muss man es so hinnehmen wie es einem gesagt wird? die diskussion wird für mich auch einseitig verlaufen, da ich eben nicht mehr an die offizielle theorie glaube. wie es mit den vielen anderen aussieht, ist ne sache für sich.

ich glaube weder die offizielle version punkt für punkt noch den vielen anderen. daraus entsteht ein bild aus vermutungen und vielen möglichkeiten, ich lege mich hier nicht fest.

an sich brauch ich auch nicht diskutieren, die vielen fragen stehen überall, jeder muss sich selbst ein bild davon machen, wenner interesse daran hat
 

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
26.324
Punkte
395
Lieblings C&C



Interessant. Ich habe anfangs auch nicht an die offizielle Theorie geglaubt und dann wieder eingeschränkt geglaubt. Mittlerweile bin ich so verwirrt, dass ich einfach beschlossen habe, dass es mir egal ist, bis mir jemand wirklich ernsthafte Beweise liefern kann, der auch wirklich Ahnung von der Materie hat.
 
Oben Unten