The Elder Scrolls-Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

Kasian

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
16.460
Punkte
300
Lieblings C&C



____________________________________________________
-Übersicht TES weiter unten-
____________________________________________________
Aktuellester Ableger: The Elder Scrolls Online (MMORPG, Zenimax Online)

THE ELDER SCROLLS V: SKYRIM - Newsticker
____________________________________________________
UPDATE
Vom 26.01.11


Neues Hubdate mit einem kleinen Video über 'The Art of Skyrim'
http://www.gameinformer.com/b/news/archive/2011/01/26/the-art-of-skyrim.aspx
____________________________________________________
UPDATE
Vom 24.01.11


Neues Hubdate über das Kampfsystem
http://www.gameinformer.com/b/features/archive/2011/01/24/skyrim-building-better-combat.aspx?PostPageIndex=1

Und einige neue Infos aus einem niederländischem Magazin
____________________________________________________
UPDATE
Vom 22.01.11


Open Cities confirmed!
twitter hat gesagt.:
@DCDeacon Are the cities in their own Worldspaces or open?

@Scharesoft Everything outside is one open space. Interiors are separate spaces.
____________________________________________________
UPDATE
Vom 21.01.11


Neues Hubdate mit zwei Wallpapern und einen Ausblick auf das, was uns nächste Woche erwartet
http://www.gameinformer.com/b/features/archive/2011/01/21/the-elder-scrolls-v-desktop-wallpapers.aspx
____________________________________________________
UPDATE
Vom 21.01.11


Neues Hubdate: Skyrim's Dragon Shouts, welches die Entstehung und einiges mehr der so genannten 'Dragon Shouts' erläutert
Auch ein Screenshot ist wieder dabei plus 3 Artworks
http://www.gameinformer.com/b/features/archive/2011/01/20/skyrim-s-dragon-shouts.aspx?PostPageIndex=1
____________________________________________________
UPDATE
Vom 19.01.11


Neues GI 'Hubdate'
Heute: Skyrim: Time-Lapse Video, das Video zeigt die Entstehung eines so genannten 'Paint-overs', einem Artwork welches auf einer Spielszene beruht und zB für Redesigns eingesetzt wird.
Zusätzlich gibt es noch ein weiteres Stück Skyrim-Musik und ein Artwork
http://www.gameinformer.com/b/features/archive/2011/01/18/skyrim-the-time-lapse-art-video.aspx
____________________________________________________
UPDATE
Vom 17.01.11


Wir haben einen ersten Screenshot!
____________________________________________________
UPDATE
Vom 14.01.11


Neues Update online!
The Sounds of Skyrim
http://www.gameinformer.com/b/news/archive/2011/01/14/the-sounds-of-skyrim.aspx
____________________________________________________
UPDATE
Vom 14.01.11


Neues Update des GI Hubs, diesmal 3 Interviews mit Todd Howard über seinen Weg zu Bethesda, der Entwicklung der ES Serie und der heutigen Technik im Spieledesign
http://www.gameinformer.com/b/news/archive/2011/01/13/road-to-skyrim-the-todd-howard-interview.aspx
____________________________________________________
UPDATE
Vom 13.01.11


Neues Hub Update mit der Geschichte von Skyrim in Form einer in Stein gehauenen Prophezeiung
http://www.gameinformer.com/b/features/archive/2011/01/12/skyrim-secrets-of-the-wall.aspx
____________________________________________________
UPDATE
Vom 08.01.11


Der Game Informer Artikel zu Skyrim wurde auf diversene Seiten als Scans veröffentlicht.
Mal die Punkte, welche ich als wichtigste rausgesucht habe aus dem Artikel:

-Es wird 50 Level geben welche auch Perks mit sich bringen, siehe Fallout, sprich es gibt nochmal nen bestimmten Bonus oder eine Neuerung pro Levelaufstieg dazu. Geht auch nach Level 50 noch weiter, allerdings deutlich langsamer
-Es gibt keine Klassen mehr, Stichwort hier ist 'You are what you play' -laut den Entwicklern sei es einfach unzumutbar bei einem solch großen Spiel am Anfang zu entscheiden wie man sich verhalten möchte
-Es wird finishing moves geben, sprich man kann einem Kampf einfach mal ein hart männliches Ende setzen :D Unterscheiden sich nachtürlich je nach Waffe
-Zwei verschiedene Waffen gleichzeit nutzen ist möglich, auch wird es Shield Bashes geben und Magie während des Schwertkampfes
-Rückwärtslaufen verlangsamt nun
-3rd Person Ansicht verbessert
-Bogen spannen dauert nun auch länger, dafür besitzt er eine höhere Durchschlagskraft und Stealth Spieler können so evtl. einen Gegner schon mit einem Schuss zu Fall bringen
-Kinder werden die Welt von Skyrim bevölkern und somit mehr Leben einbringen
-Auf Handlungen des Spielers wird eingegangen, Stichwort Radiant AI, sollte der Spieler beispielsweise ein Schwert in einer Stadt ablegen kann es passieren, dass ein Kind dieses aufhebt und zum Spieler zurückbringt, in der Annahme dieser habe es verloren, alternativ könnten aber auch zwei Männer kommen und um das Schwert kämpfen
-Magier könnten den Spieler zu Duellen herausfordern
-Kein Zoom-In mehr auf das Gesicht des NPCs welcher mit dem Spieler spricht, mehr Emotionen möglich+Bewegung des Gegenübers
-Man wird Aktivitäten wie dem Bergabau, Holzabbau oder dem Kochen nachgehen können
-Skyrim spielt 200 Jahre nach Oblivion, das Buch The Infernal City (Dt. Die Höllenstadt) zählt offiziell als Zwischending zwischen ES IV: Oblivion und ES V: Skyrim
-In Skyrim herrscht Bürgerkrieg
-Die Drachen sind zurückgekehrt, seit ES I:Arena wird darauf storytechnisch hingearbeitet
-Dovahkiin bzw Drachengeborene sind Drachentöter, von den Göttern erwählte Personen, der Spieler schlüpft in die Rolle von einem.
-Schnee ist natürlich wichtig in Skyrim und erscheint nicht nur als weiße Textur als vielmehr dynamisches Element, so bleibt gefallener Schnee liegen und passt sich seinem Untergrund an.
-Levelscaling ist zurück, allerdings ist nicht ganz klar in wie weit, ich schätze es ist ein Kompromiss zwischen Morrowind und Oblivion mit (hoffentlich) mehr Hang zu Morrowind, sprich einige Kreaturen und Random Quests leveln mit, andere nicht, bsp. war hier, eine Frau erzählt ihr Mann sei entführt worden, das Spiel checkt dann in welchen Dungeons der Spieler bereits war und sucht ein neues Gebiet in welchem der Mann+zum Spieler passend starke Gegner gespawned werden.
____________________________________________________
UPDATE
Vom 07.01.11

Das GI Cover Rätsel ist entschlüsselt, für alle die selber knobeln möchten
->http://www.gameinformer.com/p/skyrimpuzzle.aspx

Ansonsten hier die Lösung:
In der Sprache der Drachen:
Dovahkiin Dovahkiin
Naal ok zin los vahriin
Wah dein vokul mahfaeraak ahst vaal
Ahrk fin norok paal graan
Fod nust hon zindro zaan
Dovahkiin Fah hin kogaan mu draal

Ahrk fin kel lost prodah
Do ved viing ko fin krah
Tol fod zeymah win kein meyz fundein
Alduin feyn do jun
kruziik vokun staadnau
voth aan bahlok wah diivon fin lein

Auf englisch
Dragonborn Dragonborn
By his honor is sworn
To keep evil forever at bay
And the fiercest foes rout
When they hear triumph's shout
Dragonborn for your blessing we pray

And the scrolls have fortold
Of black wings in the cold
That when brothers wage war come unfurled
Alduin bane of kings
Ancient shadow unbound
With a hunger to swallow the world
____________________________________________________
UPDATE
Vom 06.01.11

Der Game Informer hat heute das Cover zur Februar Ausgabe veröffentlicht
Leider gibt es nichts wirklich neues zu sehen, allerdings ist ein kleines Rätsel mit eingebaut


Auch ging der s.g. Hub vom Game Informer bzgl. Skyrim online, dort werden den ganzen Monat über Deteils zu Skyrim nach und nach freigegeben.
http://www.gameinformer.com/p/esv.aspx
____________________________________________________
UPDATE
Vom 22.12.10

Ein britischer Händler hat in seiner Produktbeschrieben stehen, dass Skyrim im Bürgerkrieg ist, allerdings ist das nicht bestätigt.
http://www.game.co.uk/Games/PlayStation-3/Role-Playing/The-Elder-Scrolls-V-Skyrim/~r353131/?s=skyrim
____________________________________________________
UPDATE
Vom 17.12.10

Todd Howard sagt im Bethesda Podcast, dass wir überrascht sein werden was wir alles an Infos zu sehen bekommen werden wenn der Game Informer mitte Januar erscheint.
____________________________________________________
UPDATE
Vom 15.12.10

Drachen sind bestätigt, war zwar klar aber fürs Protokoll
BethTwitter hat gesagt.:
@Circuitous There Will Be Dragons.
____________________________________________________
UPDATE
Vom 14.12.10

Skyrim wird Titelstory des Februar Game Informers
Und wie nicht anders zu erwarten war wird das neue ES für PC, 360 und PS3 released werden

Der Auftritt Howards bei den VGAs
[video=youtube;5PW9_t2BNe0]http://www.youtube.com/watch?v=5PW9_t2BNe0&feature=player_embedded[/video]
____________________________________________________
UPDATE
Vom 13.12.10

Die Engine wird eine komplett neue sein und soll laut BethSoft-Mitarbeitern 'fantastisch' und 'Spektakulär' aussehen
Twitter hat gesagt.:
We can now confirm that the TES V: Skyrim engine is all-new. And it looks fantastic.
It's a new graphics/gameplay engine built internally. We'll have more details down the road.
Bild des Teasers in HD (6Kx1500)
http://img406.imageshack.us/img406/8575/skyrimbethesdaoriginalv.jpg
____________________________________________________
UPDATE
Vom 12.12.10

Bei den Spike Video Game Awards wurde soeben The Elder Scrolls V: Skyrim offiziell von Todd Howard angekündigt, einen Teaser Trailer gab es gleich obendrauf
[video=gametrailers;708369]http://www.gametrailers.com/video/vga-10-tba-game-2/708369[/video]

Laut diesem ist der Release für den 11.11.2011 geplant
_____________________________________________

Also, ich hab mit TES angefangen, 2002, also mit Morrowind.
Habe damals mein geliebtes Rayman 2 - The great escape weggeschickt, da es immer an einem Level hängen blieb, da hat mir Ubisoft aber lieber Morrowind geschickt oO

Egal, beim zweiten Anlauf auch Morrowind, deshalb mal installed und WOW

Schon damals und auch heute noch ne hammer Grafik, vor allem die Himmeldesigns und das Wasser.

Aber gut, für alle, die diese Reihe nicht kennen, mal ne kleine Übersicht.
______________________________________________________________

In Tamriel findet alles statt


Arena (1993/1994)

The Elder Scrolls: Arena war ursprünglich als 3D-Gladiatorenspiel geplant. Der Name Arena ist zum einen aus dieser Tatsache heraus entstanden, zum anderen wird aber auch die Welt „Tamriel“, in der es spielt, als Arena bezeichnet, weil dort „das Böse“ aus Oblivion und „das Gute“ aus Aetherius immer wieder aufeinander treffen und gegeneinander kämpfen, eben wie in einer Arena. Bethesda stellte nur 9.000 Stück her – und musste hunderttausende Exemplare nachproduzieren. Der erste Teil genoss auch damals schon großes Ansehen unter Rollenspielern. Mittlerweile hat Bethesda anlässlich des 10. Jubiläums der Reihe Arena in der Vollversion zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt (siehe Weblinks).

Handlung des Spieles ist, dass der kaiserliche Kampfmagier Jagar Tharn den Kaiser Uriel Septim VII hintergangen hat. Mit Hilfe der Zauberin Ria Silmane und der Dunmer-Königin Barenziah gelingt es dem Spieler Jagar Tharn zu besiegen und den Kaiser, der in der Oblivion-Ebene gefangen gehalten wurde, zu befreien.

Daggerfall (1996)

The Elder Scrolls II: Daggerfall Das Spiel zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es die wohl größte Simulation aller PC-Spiele darstellt. Die riesige Fantasy-Welt, die ohne Pen&Paper-Hintergrund von Bethesda entwickelt wurde, bietet ein Areal, das die doppelte Fläche von Großbritannien bemisst, die auch mit einem Pferd und später einem Schiff bereisbar sind. Man trifft auf über 5.000 Dörfer und 750.000 NPCs, 500 Bücher und hunderte von Kleidungsstücken. Der Großteil der Spielwelt war jedoch nicht von den Entwicklern manuell erstellt, sondern zufallsgeneriert. Durch Aufträge kann man zum Anführer vieler Fraktionen und Gilden werden, sogar die (geringe) Chance einer Verwandlung zum Vampir besteht. Der Handlungsfaden kann mit einem hohen Level zwar durchgespielt werden, ist aber ausdrücklich nicht Hauptinhalt des Spiels. Solch eine Handlungsfreiheit wurde nie zuvor im Genre umgesetzt, so wurde es damals mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Battlespire (1997)

The Elder Scrolls Adventure: Battlespire war ursprünglich als Add-on zu Daggerfall geplant, wurde dann jedoch als eigenständiges Action-Rollenspiel konzipiert. Es hatte zahlreiche Bugs, weswegen es sich nur schlecht verkaufte und nicht an die Erfolge der beiden Vorgänger anknüpfen konnte.

Redguard (1998)

The Elder Scrolls Adventure: Redguard ist ein Action-Adventure mit starken Rollenspielelementen. Als erster Teil der Reihe unterstützte der hüpflastige Titel 3Dfx-Grafikbeschleunigerkarten.

Morrowind (2002)
The Elder Scrolls III: Morrowind
Entwickler: Bethesda Softworks
Publisher: Ubisoft
Publikation: 30. Mai 2002
Plattform(en): PC (Windows), XBox
Genre: Computer-Rollenspiel
Spielmodi: Singleplayer
Steuerung: Maus & Tastatur
Medien: 2 CDs – Eine nur für den Editor (optional), 1 DVD – Game of the Year Edition incl. 2 Addons
Sprache: Deutsch, Englisch
Altersfreigabe: PEGI:
Keine
Klassifizierung USK:
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG USK

The Elder Scrolls III: Morrowind wurde am 30. Mai 2002 in englischsprachiger Originalfassung veröffentlicht. Eine vollständig lokalisierte Version folgte am 12. September 2002. Vertrieben wird Morrowind von Ubisoft.

Zeitgleich zur PC-Version erschien auch eine Xbox-Version. Der einzige Unterschied lag im Construction Set, das ausschließlich der PC-Version beilag. Anfang 2004 wurde eine „Game of the Year“-Version für PC und Xbox herausgegeben, die die beiden Erweiterungen Tribunal und Bloodmoon beinhaltet. Tribunal erschien zuvor am 28. November 2002, Bloodmoon am 5. Juni 2003 jeweils in englischsprachiger Originalfassung; die deutschen Fassungen erschienen jeweils kurze Zeit danach.

Die Story

Zu Beginn des Spieles wird der Spieler aus noch unbekannten Gründen aus dem Gefängnis entlassen und auf die Insel Vvardenfell gebracht. Diese Insel ist auch alleinige Spielwelt Morrowinds. Dort erhält man ein Paket, das man einem gewissen Caius Cosades bringen soll, der sich in Balmora aufhält. Nach und nach lüften sich weitere Geheimnisse rund um einen mysteriösen Nerevarine-Kult, der die Wiedergeburt des Helden Nerevar erwartet, der alles Fremde von der Insel vertreiben soll. Gleichzeitig wächst die Macht des bösartigen Halbgottes Dagoth Ur, der in seiner Zitadelle auf dem Roten Berg, einem Vulkan in der Mitte der Insel, wohnt. Später erfährt der Spieler, dass die eigene Entlassung vom Kaiser Uriel Septim erwirkt wurde, der überzeugt ist, dass die Bedrohung durch Dagoth Ur durch den wiedergeborenen Nerevar ausgeschaltet werden kann.

Im Add-on Tribunal versucht eine Attentäter-Vereinigung, die „Dunkle Bruderschaft“, die Spielfigur umzubringen. Deren Spur führt den Spieler in die neue Stadt Gramfeste (Mournhold), die Hauptstadt Morrowinds, wo man mitten in den Machtkampf zwischen König Helseth und der Göttin Almalexia verwickelt wird. Die Stadt selbst ist nicht direkt in die Hauptwelt des Spieles eingebaut. Man gelangt nur per Teleporter dorthin und die Stadt ist von einer unüberwindlichen Mauer umgeben.

Im Verlauf des zweiten Add-ons Bloodmoon gelangt man auf die Insel Solstheim nordwestlich der Hauptwelt Vvardenfell. Dort treiben Werwölfe ihr Unwesen. Man erhält im Verlauf der Handlung die Wahl, ob man die Werwölfe bekämpfen oder selbst zu einem werden will. Eine zweite Handlungslinie dreht sich um die Errichtung und Gestaltung einer Minenkolonie.

Man ist allerdings nicht an die Geschichte des Spiels gebunden, sodass man sich auch einfach frei in der Welt von Morrowind bewegen und dort von der Geschichte unabhängige Quests lösen und zum Meister verschiedener Gilden aufsteigen kann.

Oblivion (2006)
The Elder Scrolls IV: Oblivion
Entwickler: Bethesda Softworks
Publisher: 2K Games (PC, X360), Ubisoft (PS3)
Publikation: 24. März 2006 (PC, X360), 26. April 2007 (PS3)
Plattform(en): PC (Windows), Xbox 360 (nur PAL-60), PlayStation 3
Genre: Rollenspiel
Spielmodi: Singleplayer
Steuerung: Maus & Tastatur, Gamepad
Medien: 1 DVD-ROM
Sprache: Deutsch, Englisch u. a.
Altersfreigabe: PEGI:
USK:
Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG USK

The Elder Scrolls IV: Oblivion ist der vierte reguläre Teil der TES-Serie. Veröffentlichungstermin war der 24. März 2006. Das Spiel spielt auf dem Kontinent „Tamriel“ der Welt „Nirn“ in der kaiserlichen Provinz „Cyrodiil“. Publisher ist das Take 2-Label 2K Games.

Das Spiel zeichnet sich durch eine sehr detaillierte Grafik, hohe NPC- und Gegner-KI und physikalisch korrektes Verhalten von beweglichen Gegenständen aus. Außerdem ist die Spielwelt wieder offen: Lineares Schritt-für-Schritt-Vorgehen ist (abgesehen von der Hauptkampagne) nicht oder nur teilweise notwendig. Der Held kann sich wie in einer „echten“ Welt frei bewegen. Das Spiel ist für die Xbox 360 und den PC erschienen und wurde am 26. April 2007 auch auf der PlayStation 3 über Ubisoft veröffentlicht.

Die Musik wurde von Jeremy Soule komponiert, der bereits den Vorgänger Morrowind musikalisch untermalte.

Bei der Dimension Oblivion handelt es sich um eine Art Paralleluniversum, das von den so genannten Daedra bewohnt wird. Daedra ist ein Sammelbegriff für verschiedene Spezies, darunter Götter (die Daedra-Fürsten) und Dämonen (z. B. Skamps und Daedroths).

Spielprinzip

Der Spieler legt in diesem Rollenspiel selber fest, wie er es spielen möchte. Zu Beginn entscheidet er, welcher der fiktiven Rassen, wie beispielsweise dem menschlichen Kaiservolk oder den magischen Elfen, er angehören will. Das beeinflusst seine Fähigkeiten und Neigungen entscheidend. Die Wahl der Klasse (des Berufes), wie beispielsweise Meuchelmörder oder ehrbarer Ritter, beeinflusst in hohem Maße, wie man das Spiel spielt. Ob man sein Geld damit verdient, im Stadtviertel der Reichen die Geldbörsen anderer Leute zu erleichtern, ob man einen Alchemisten in den Wald schickt um heilende Kräuter zu suchen oder ob man es bevorzugt mutig die Daedra (feindliche Fraktion im Spiel) mit dem Schwert in die Flucht zu schlagen. Die Stärke von Oblivion liegt im freien Spiel: So kann der Spieler mehreren Gilden beitreten, als Gladiator kämpfen oder einfach nur die Spielwelt (mit oder ohne Pferd) erkunden. Angenehm ist dabei die Karte, die einem Missionsziele zeigt und die Möglichkeit bietet, schnell zum Ort des Geschehens zu reisen. Es gibt unzählige (verzauberbare) Ausrüstungsgegenstände. Da die Spielwelt aus Bausteinen zusammengesetzt wurde, kann das Gefühl aufkommen, Teile der Welt bereits gesehen zu haben.

Handlung

Schon lange ist Kaiser Uriel Septim VII. zu schwach um seine Geschäfte zu tätigen. Der Kanzler Ocato hat einen Großteil seiner Aufgaben übernommen und steht dem altersschwachen Kaiser in Rat und Tat zur Seite. Doch Uriel Septim hat viele Feinde, die seinen Tod wünschen. Eine Gruppe Meuchelmörder versucht den Kaiser zu töten. So beginnt dessen Flucht durch die Geheimgänge des Palastes. Ein Gardist nach dem anderen lässt sein Leben und der Kaiser ist gezwungen einen Weg zu wählen, der direkt durch die Gefängniszelle des Spielers führt. Dieser schließt sich der Wachmannschaft des Kaisers an und wird schlussendlich Zeuge seines Todes. In seinen letzten Sekunden drückt der Kaiser dem Spieler ein Amulett in die Hand und bittet ihn, den letzten kaiserlichen Erben zu finden, der die Tore zum Reich des Vergessens (Oblivion-Tore) schließen kann.

Kurz danach wird klar, was er damit gemeint hat. In ganz Cyrodiil öffnen sich Tore zur Unterwelt (Ebene von Oblivion) und Horden von Daedra stürmen aus ihnen heraus um die Bevölkerung zu terrorisieren. Es ist nun die Aufgabe des Spielers, diese Bedrohung zu beenden. Dabei reist er nicht nur auf Cyrodiil umher, welches etwas kleiner ist als Vvardenfell, aber mehr zu entdecken bietet, sondern seine Aufgabe führt ihn sogar in den Höllenschlund selbst.

Bei dem Add-on „Knights of the Nine“ wird die gleichnamige Fraktion und die downloadbaren offiziellen Plug-ins hinzugefügt.

Im Add-on Shivering Isles tritt der Spieler ins Reich Sheogoraths ein. Sheogorath bittet (er befiehlt es, denn es ist sein Reich, macht die Regeln und lässt sich nicht herabsetzen) den Spieler ihm zu helfen um eine Bedrohung von seinem Reich fernzuhalten.

Zur deutschen Übersetzung

Aufgrund der Entscheidung von Bethesda, das Spiel selbst in kurzer Zeit ins Deutsche zu übersetzen, kam es zu vielen sprachlichen und grammatischen Ungenauigkeiten: So bezeichnet „Schw.Tr.d.Le.En.W.“ den „Schwachen Trank der Lebensenergie-Wiederherstellung“; auch „Feuerball“ bezeichnet fälschlicherweise einen Heilzauber. Des Weiteren wurden einige Formulierungen sowie Missionstexte nur zum Teil, oder gar nicht aus dem Englischen übersetzt.

Diese Problematik führte dazu, dass Oblivion sowohl von den Käufern, als auch von Spielemagazinen kritisiert, bzw. abgewertet wurde. Mittlerweile ist ein Patch erschienen, der allerdings Übersetzungsfehler außen vor lässt, und hauptsächlich Gameplay-Fehler behebt. Als Alternative gibt es diverse Modifikationen, die von Fans auf Fanseiten bereitgestellt werden.

Skyrim (2011)
Entwickler: Bethesda Game Studios
Publisher: Bethesda Softworks
Designer: Todd Howard (Game Director)
Erstveröffentlichung: 11. November 2011
Plattform: Windows, Xbox 360, PlayStation 3
Spiel-Engine: Creation-Engine
Genre: Rollenspiel
Spielmodus: Einzelspieler
Steuerung: Maus & Tastatur, Gamepad
Systemvoraussetzungen:
* Windows XP oder höher (32- oder 64-bit)
* CPU: Dualcore mit 2,0 GHz
* Arbeitsspeicher: 2048 MB
* Grafikkarte: DirectX 9.0c kompatibel mit 512 MB VRAM
* Festplattenspeicher: 7 GB
Sprache: Englisch, Deutsch, Fränzösisch, Italienisch, Japanisch, Spanisch, Russisch
USK: Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG USK

Handlung:

Die Handlung des Spiels setzt circa 200 Jahre nach den Ereignissen in The Elder Scrolls IV: Oblivion an. So finden sich auch einige Bezüge zum Vorgängerteil wieder. Den Ort der Geschehnisse bildet die nördlich von Cyrodiil gelegene Provinz Himmelsrand. Der Hintergrund ist eine Weissagung der für die Serie namensgebenden „Elder Scrolls“ über die Rückkehr der Drachen. Da niemand dieser Prophezeiung Glauben schenken wollte, werden die Bewohner von Himmelsrand von der Ankunft vollkommen unvorbereitet überrascht. Gemäß der Vorhersehung gebe es jedoch eine Person, den „Dovahkiin“, umgangssprachlich auch „Drachenblut“ genannt, der selbst den Drachen gefährlich werden könne. Der Spieler übernimmt die Rolle dieses Helden und muss im Laufe des Spiels Himmelsrand von den Drachen befreien.

Zusätzlich ist die politische und gesellschaftliche Lage in Himmelsrand sehr angespannt. Das Kaiserreich von Tamriel geriet durch einen verlorenen Krieg gegen den Aldmeri-Bund in die Abhängigkeit der Thalmor. Himmelsrand, eine Provinz Tamriels, bekommt harte Veränderungen und Reformen auferlegt, auch bekannt als Weißgoldkonkordat. Diese beinhalten Veränderungen an geltenden Herrschaftsbedingungen, sowie ein Verbot des Glaubens an Talos, einen der Neun Göttlichen, der laut den Legenden ebenfalls ein „Dovahkiin“ war und durch seine Taten zum Gott aufstieg. Die Situation verschärft sich, als Ulfric Sturmmantel, der Jarl von Windhelm, den Großkönig von Himmelsrand tötet und dessen Platz einfordert. Als Folge dieses Anspruchs resultiert ein Bürgerkrieg zwischen den kaiserlichen Truppen, die zusammen mit den verbliebenen und loyalen Jarlen gegen Ulfric und seine Anhänger, den sogenannten Sturmmänteln, kämpfen.

Die Spielfigur gerät unschuldig genau zwischen die Fronten und erwacht in Gefangenschaft der Kaiserlichen. Gefesselt auf einem Wagen voller gefangener Rebellen ist man auf dem Weg zu seiner Hinrichtung. Während der Fahrt erfährt man den Hintergrund des Transports. Ein Trupp Sturmmäntel unter der Führung von Ulfric höchst persönlich wurde in einen Hinterhalt gelockt und geriet in Gefangenschaft. In der Festung Helgen angekommen entkommt man dem Tode durch den überraschenden Angriff des Drachen Alduin. Die Feste wird vollkommen zerstört, Ulfric Sturmmantel und seine Schergen – bis auf einen, der noch vor Ankunft des Drachen hingerichtet werden konnte – überleben und es gelingt dem Spieler zum Dorf Flusswald zu fliehen. Der Spieler wird daraufhin gebeten, sich nach Weißlauf zum dortigen Herrscher, dem Jarl, zu begeben und ihn um Schutz für Flusswald zu bitten. Aufgrund seiner Erfahrung mit Drachen wird der Spieler von diesem jedoch erst einmal zum westlichen Wachturm Weißlaufs geschickt, da dort ein weiterer Drache gesichtet wurde, an dessen Überwältigung er sich beteiligen solle. Nachdem es dem Spieler gelingt, den Drachen zusammen mit einer Truppe Soldaten zu töten, absorbiert er die Seele des Drachen und erfährt daraufhin, dass er aufgrund dieser Fähigkeit ein „Drachenblut“ sein muss und dass er der Schlüssel gegen die Bedrohung der jahrhundertelang nicht gesichteten Drachen darstellt. Diese Tatsache schließlich macht ihn zur einzigen Hoffnung der Provinz Himmelsrand, die Drachen zu besiegen. So schließt sich der Held im Laufe der Zeit den „Graubärten“ an, welche eine kleine Gruppe von Mönchen auf dem Halse der Welt, dem höchsten Berg Himmelsrands und Tamriels, darstellen. Diese haben sich seit Jahrhunderten darauf spezialisiert, Dovahkiins auszubilden und sie zum Sieg über die Drachen zu führen. Im weiteren Verlauf der Geschichte steht der Spieler vor mehreren Entscheidungen; so wird er mit der Frage konfrontiert, ob er sich den Graubärten treu ergibt oder für sich selbst kämpft. Ebenso besteht die Möglichkeit den Ausgang des Bürgerkriegs zu beeinflussen. Je nach Antworten des Spielers verändert sich die Gesinnung, aber auch die Einstellung der einzelnen Personen gegenüber dem Spieler. Ebenso kann man sich entscheiden, ob man sich den Sturmmänteln oder der kaiserlichen Armee anschließt.

Spielprinzip:

In The Elder Scrolls V ist wie bei den Vorgängern eine individuelle Charaktererstellung möglich. Der Spieler erkundet die offene Spielwelt entweder zu Fuß, mit Hilfe eines Pferdes oder schwimmend in verschiedenen Orten auf der Spielwelt und in Dungeons. Das Spiel kann sowohl in der Ego- als auch in der Third-Person-Perspektive gespielt werden, wobei der Reitmodus und auch der Werwolfmodus ausschließlich auf die Third-Person-Perspektive beschränkt sind. Kämpfe werden in Echtzeit geführt. Das Kampfsystem ermöglicht beidhändiges Kämpfen oder die Kombination einzelner Zaubersprüche mit einer Waffe. Auch die Kombination zweier Zaubersprüche ist möglich, wobei, in Abhängigkeit eines durch Aufsteigen wählbaren Talentes, zwei gleichzeitig angewendete Zaubersprüche einen Bonus erhalten. Der Spieler kann freundlich gesinnte NPCs als Begleiter anwerben, etwa einen erworbenen Hund oder einen Schutzgeist. Mit Hilfe eines Schnellreisesystems können bereits entdeckte Orte erneut aufgesucht werden; ein Kutschendienst befördert den Spieler auf Wunsch auch in zuvor noch nicht entdeckte Städte. Das eigentliche Ziel des Spiels besteht darin, die handlungsgebende Hauptquest zu lösen, wobei es unzählige Nebenquests gibt, die zeitlich unabhängig gelöst werden können. Das Spiel ist offen gehalten für Add-ons und Mods.

In Skyrim ist es möglich, Eheschließungen unabhängig von Rasse oder Geschlecht einzugehen

Erweiterungen:

Bethesda gab bereits vor Veröffentlichung des Spiels bekannt, dass die ersten zwei Download-Erweiterungen zu Skyrim zeitexklusiv für die Xbox 360 erscheinen. PC- und PlayStation-3-Spieler sollen erst 30 Tage nach Erscheinen Zugriff auf die Add-ons erhalten. Technische Probleme führten jedoch dazu, dass die Erweiterungen lange Zeit nicht für die PlayStation 3 verfügbar waren, obwohl bereits der zweite DLC für die anderen Plattformen veröffentlicht wurde.[7]

Der erste große DLC heißt Dawnguard und ist seit dem 10. Juli 2012 im deutschsprachigen Raum verfügbar. Darin hat man die Möglichkeit, sich zu einem Vampirfürst zu verwandeln (Verwandlung ähnlich wie zum Werwolf) oder sich der Dämmerwacht (engl. Dawnguard), einem Vampirjägerorden, anzuschließen. Es gibt auch neue Ausrüstungsgegenstände, Rüstungen und Waffen wie Armbrüste oder Drachenknochenwaffen.[8] Zudem gibt es neue Gegnertypen, Tiere und Drachen.

Der zweite DLC heißt Hearthfire (etwa: Herdfeuer) und erschien am 4. September 2012 für Xbox 360. Für PC und andere Plattformen ist das Add-on seit dem 5. Oktober 2012 erhältlich. In Hearthfire erhält der Spieler nun die Möglichkeit, Land zu kaufen und sich auf diesem eine eigene Hütte oder gar eine Villa zu bauen. Weiterhin kann er auch Kinder adoptieren, Farmland bestellen und eigene Einrichtungsgegenstände herstellen.

Am 5. November 2012 kündigte Bethesda eine weitere Erweiterung namens Dragonborn an. Sie ist seit dem 4. Dezember 2012 für die Xbox 360 erhältlich.[9] Für Steam wurde Dragonborn zum 5. Februar 2013 in englischer, französischer, italienischer, spanischer und deutscher Sprache veröffentlicht. Ebenfalls im Februar erschien sie als erste Erweiterung für die Playstation.[10] In Dragonborn erhält der Spieler nun die Möglichkeit Drachen zu reiten. Dies ist möglich, indem man neue Schreie lernt, die in der Hauptquest zu finden sind. Weiterhin wurde die Insel Solstheim hinzugefügt, die ein Teil der Heimat der Dunkelelfen ist.

Im April 2013 kündigte Bethesda eine spezielle Version des Spiels an, die unter dem Titel Skyrim: Legendary Edition im Juni 2013 in Deutschland erschienen ist. Neben dem Hauptspiel sind hier auch eine Karte der Spielwelt und die DLCs mit enthalten. Diese sind auf Datenträgern verfügbar, so dass Nutzer ohne Internetverbindung nicht außen vor bleiben. Ebenfalls wurde die Levelobergrenze dadurch aufgehoben, dass Talente „Legendär“ gemacht und auf diese Weise von Stufe 100 auf Stufe 15 zurückgesetzt werden können. Dieser Vorgang lässt sich beliebig oft wiederholen.

(danke Wiki ^^)
_________________________
Hier zwei Screens pro Game:

Arena





Daggerfall




Battlespire





Redguard





Morrowind





Oblivion





Skyrim




Wie es weitergeht...
Aktuell befindet sich der erste Multiplayer-Ableger, The Elder Scrolls: Online bei Zenimax Online in Entwicklung.
_________________________________________________________________________

HOFFNUNGEN DES TS VOR SKYRIM
_________________________________________________________________________
Ich hoffe, dass ein neuer Elder Scrolls-Teil eine bessere Handlung und mehr Atmosphäre bringt.
Oblivion ist zwar ein Grafikleckerbissen, hat auch Atmo, aber keine so wirklich fesselnde Handlung und Atmosphäre wie Morrowind.

Zum einen liegt es wohl daran, dass das Leveldesignt und die Lösung der HQ immer das selbe ist.
Durchs Tor --> Turmeingang finden --> Turm hoch --> Siegelstein entwenden.
Zum anderen finde ich hat die Ingame Musik von Morrownd mehr gefesselt, diese Melodie wird mir niemals mehr entweichen :z
Hier könnt ihr sie loaden.

Hier eine gute Seite zu Elder Scrolls
http://www.nirn.de/forums/oblivion/portal.php

Aber trotzdem macht Oblivion sehr viel Spass, zB reiten durch die Berge ist wirklich spassig und dann Arenakämpfe.
Auch cool ist es, dass man sich Häuser kaufen kann.

Hier gibts Arena und Daggerfall zum kostenlosen Download

Als Endsatz möchte ich noch sagen, dass die Elder Scrolls Reihe es immer geschafft hate eine schier endlose, frei begehbare Landschaft mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten für den Spieler zu schaffen und ich die Reihe nur sehr empfehlen kann.
Leider habe ich keinen Teil vor Morrowind je gespielt, vll hole ich es einmal nach.

Ich hoffe die Übersicht gefällt und vll können die Experten ja mal ein bissi diskutieren ;)
(zu beth und vicious lug)^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Aug 2003
Beiträge
10.758
Punkte
0
Morrowind battlespire und redguard habe ich seinerzeit durchgespielt..der neustes teil läuft auf meinem rechner leider nicht daher kann ich nicht viel drüber sagen aber die teile die ich gespielt habe sind absolut bombe °_°

Speziell morrowind ist einfach nur genial..musik ist großartig atmosphäre is fantastisch grafisch gibs mittlerweile zwar einiges zu meckern aber dafür das es schon 5 Jahre alt ist , ist sie noch mehr als ausreichend.Gibt viele viele quests, Tausende von Npcs und verdammt viele städte und dörfer.Fands immer toll wie man als dieb die ganze stadt leerklauen konnte und innerhalb weniger stunden geld wie heu hatte :D
Joa oder Marathonläufe mit den siebenmeilenstiefeln...sau gut..
Nachm zweiten durchspielen wurde mir aber das viele lesen zu stressig,was wohl eher daran lag das man immer was neues findet.Es ist praktisch unmöglich ausnahmslos alles zu machen.Zumindest kam es mir nie so vor als ob ich wirklich viel gemacht hätte.

Die anderen beide waren seinerzeit auch sehr gut konnten mich zwar nicht so fesseln wie morrowind sind dennoch sehenswerte Spiele die es wert sind zumindest einmal durchgespielt zu werden :)

gutes reviem im übrigen
 

Kasian

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
16.460
Punkte
300
Lieblings C&C



Danke
die Sieben_Meilen-Stiefel hatte ich nicht, ich hatte aber diese dwemerischen Flugstiefel, damit bist überall hingekommen, sogar ganz leicht auf den Mond über vivec.

Ich hatte auch so ne lustige Rolle, die Rolle des Ikarus-Flug oder so, da bekamst dann 1000 Athletik, nur wurde in der Luft dann soo oift neu geladen und vorm Aufprall mussteste auch nochmal zaubern, aslo waren die drei Rollen nur für einen Sprung gut, aber trotzdem cool^^

Ich hab auch mal als Dieb rumgehampelt, hatte da dann Kajiit und bin total auf Akrobatik und Athletik gegenagen. Dann konnte ich immer wie Spider Man von haus zu haus hüpfen, meistens noch nix angehabt, damit ich noch schneller bin :D

Von Atmo ist Morrowind wirklich sau geil, und vor allem anders als in Oblivion hast noch regionsabhängige Wetterverhälltnisse und Gebäude.

Hier mal ne Karte von Morrowind, bzw VVardenfall, da man ganz Morrowind nie erkunden konnte.
Das Spiel spielte nur auf VVardenfell und mit den Addons noch in Solstheim und in der hauptstadt, welche zwar eigentlich mittem in Morrowind. des festlandes liegt, aber im Spiel von Wasser umgeben ist^^

Hier ne Karte von VVardenfell
http://www.elfe-stefanie.de/download/morrowind-vvardenfell.jpg

Von Soltsheim
http://www.elderscrolls.net/img/maps/bloodmoon_map_lg.jpg

Von Mournhold (Hauptstadt)
http://ghostmasters.ru/morrowind/tribunal.jpg

Und hier noch eine von Cyrodiil (Oblivion)
http://www.xboxworld.de/media/theelderscrolls-iv-oblivion/pictures/oblivion-map-big.jpg
 
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
1.204
Punkte
0
Die Grafik von Arena erinnert mich an Lands of Lore, *träum.

Die hab ich gespielt bis zum Vergasen. Hab den 1. Teil auch noch auf dem PC und
wenn ich mal gaanz nostalgisch werde spiel ich das.

Habe auch den 2. und 3. Teil gespielt. Leider wird es keine Nachfolger geben.
Westwood ist ja nicht mehr.


Na und EA gibt sich damit nicht ab.


Hab dann ne Weile Might & Magic gemacht und bin dann über Diablo und Sacred jetzt auf TW.
Lustige Reihenfolge. :lach

TES sieht aber auch interessant aus. Mal sehen. :z
 

Thunderskull

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Nov 2004
Beiträge
27.001
Punkte
405
Lieblings C&C



Lands of Lore II - Göttersdämmerung *SCHWÄRM* so oft und so lang gedaddelt ^^

Und nie über das Schneelevel hinausgekommen ^^
 
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
1.204
Punkte
0
Bin da mehrmals durch. :)

Wir haben das sogar geschafft zu zweit zu spielen. ;)
 
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
1.204
Punkte
0
Ist das ein reines Singleplayerspiel?

Am meisten Spaß hab ich ehrlich gesagt, wenn man mit mehreren loszieht und das Böse bekämpft.
 

Kasian

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
16.460
Punkte
300
Lieblings C&C



Leider nur rein Single Player, allerdings kannst in einigen Quests auch mit anderen rumhängen, die sind aber meistens nur im Weg und werden dann von dir erledigt weil sie sich zwischen dich und Gegner drängen :P oder sie sind zu langsam^^
In Morrowind+Tribunal konntest du dir nen Söldner kaufen
 
Mitglied seit
20 Aug 2003
Beiträge
10.758
Punkte
0
ich bin verdammt froh das es noch gute rollenspiele gibt für die es nur einen singleplayermodus gibt.Ich würde vermutlich knallhart anfangen zu kotzen wenn nur noch rollenspiele erscheinen die für den multiplayer ausgelegt sind.
 

Kasian

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
16.460
Punkte
300
Lieblings C&C



Jo, da gebe ich dir 100% Recht

Wie siehts denn mit dem CS aus, hast da schonmal was gemacht Viscious, ich hab mir damals bei Morrowind ne Hütte gebaut, welche ne Tür hatte, deren teleport zu einer Stadt führte :P Normal ja Schlickschreiter benutzt aber ich hab in der ein oder anderen Stadt im Blutfieber leider die Führer gekillt :/
Balmora=Geisterstadt *gg*

Dann hab ich mir noch einen gemütlichen leuchtturm in Soltsheim errichtet und mir eine tolle Deadrische Rüstung gebaut^^
Normale Stärke, minimalstes gewicht :kek

Du kannst einfach alles machen in den games, das ist das geile, wobei ich die Lösung bei Morrownd mit dem Meer gelunger fand als nun in Oblivion mit den unsichtbaren Grenzen, aber wohl nicht anders Lösbar, vll kommt mal ne schöne Mod die alle teile tamriels dazubaut, ein paar schöne Quests liefert, etc.

Sowas gibbet ja für Morrowind, Tamrial rebuild soweit ich weiß, mal googlen

€dit:
Hier ist sie, scheinbar wird das ganze jetzt auch für Oblivion gemacht, hoffe das läuft auf der deutschen :/
Und hoffentlich scheitert es nicht wieder wie Adventure Middleearth aufgrund des CS:z
http://tamriel-rebuilt.org/
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Mrz 2007
Beiträge
10.065
Punkte
280
Ach wie schön. Daggerfall war einfach das beste Spiel der Serie. Das habe ich monatelang, ach was Jahre! gezockt. Sowas würd ich mir wieder mal wünschen. Morrowind war zwar auch gut, kam aber einfach nicht an Daggerfall ran.
 

Thunderskull

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Nov 2004
Beiträge
27.001
Punkte
405
Lieblings C&C



Öhm zugegeben hab ein wenig länger gebraucht bis ich zb durch den Friedhof und Co war, hab aber auch die geheime Geisterkammer im äh Kloster gefunden

Im Schneelevel hing ich irgendwo fest ka wo des war

Die unterirdischen Level fand ich doof und die Kugelumfärbkagge auf dem Friedhof bzw i diesem Turm
 
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
7.340
Punkte
0
Oblivion ist derzeit einfach das beste Rollenspiel auf dem Markt. Kenn auch kein vergleichbares Spiel mit einer solch großen Vielfalt an Quests und dessen Abwechslungsreichtum.
 
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
1.204
Punkte
0
Arena (1993/1994)

The Elder Scrolls: Arena war ursprünglich als 3D-Gladiatorenspiel geplant. Der Name Arena ist zum einen aus dieser Tatsache heraus entstanden, zum anderen wird aber auch die Welt „Tamriel“, in der es spielt, als Arena bezeichnet, weil dort „das Böse“ aus Oblivion und „das Gute“ aus Aetherius immer wieder aufeinander treffen und gegeneinander kämpfen, eben wie in einer Arena. Bethesda stellte nur 9.000 Stück her – und musste hunderttausende Exemplare nachproduzieren. Der erste Teil genoss auch damals schon großes Ansehen unter Rollenspielern. Mittlerweile hat Bethesda anlässlich des 10. Jubiläums der Reihe Arena in der Vollversion zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt (siehe Weblinks).

Ich bin ziemlich faul, hab aber trotzdem nach dem passenden Link gesucht und überseh den wohl. :( Könntest du den wohl mal genauer angeben? *lieb guck

Dafür hab ich hier auch noch einen Forum-Tipp für TES
TheElderScrolls - Multimediaxis
 

Kasian

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
16.460
Punkte
300
Lieblings C&C



Nicht verzagen, Wiki fragen ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/TES

Asoooo, du willst dir Arena saugen^^

Wiki scheint da was verrafft zu haben, hab mal gegooglet, bitteschööön :)
http://gameswelt.de/pc/downloads/freeshareware/detail.php?item_id=41347

Ich glaube Arena ist das größte TES, hab mal gehört man soll da durch ganz Tamriel reisen können

Mir ist gerade eingefallen, dass ich noch im Bestz einer Morrowind-Version bin.
Mein zugeschicktes Spiel (thx ubisoft, waren immerhin 40 geschenkte euro :top) wurde vom laufwerk meines Kumpels geschrottet, der hat mir dann die Ausgabe auser Gold Games gegeben.
Egal, hab mir vor Oblivion mal die Games of the Year Edition mit allen Addons+Orginal Morrowind drinne gekauft und hätte die GG7-Version jetzt übrig.

Der erste der sich meldet kann sie gegen den Versandpreis haben, ansonsten kostenlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Dez 2004
Beiträge
38.645
Punkte
375
ich suche jetzt dl links für alle oblivion patche...wohlgemerkt keine mods!!
vorallem diese die textstellen fixen usw. den neusten offiziellen patch hab ich, danke für hilfe
 

freezy

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
26 Sep 2002
Beiträge
61.878
Punkte
530
*ausgrab*

Aus aktuellem Anlass frag ich mal, wer denn alles sein Oblivion immernoch zockt und evtl. gemoddet hat? Die Moddingszene is ja sehr groß in the TES, da kann Gothic net mithalten ^^. Gibt für Oblivion hunderte Mods und Plug-Ins, die man sich nach belieben zusammenstellen und gleichzeitig nutzen kann. So kann man sich quasi nen ganz neues Spiel basteln ohne gleich nen neues Rollenspiel kaufen zu müssen.


Ich empfehle auf jedenfall alle nochmal die 2 normalen Hauptmods OOO und MMM zu installieren und sich dazu halt noch kleinere Plugins wie Deadly Reflex draufzuhauen, sowie die ganzen Unique Landscape Mods. Dann hat man schon nen ganz neues Spielgefühl und vieles ist neu :) Allerdings muss man schon Planung haben um das alles zu installieren, geht nicht von selbst. Auf jedenfall braucht ihr den Script Extender und den Mod Manager.

Folgende Mods hab ich mir heut mal wieder draufgehauen ^^:


Offizieller Patch 1.2

OBMM (Mod Manager)

OOO (Oscuro's Oblivion Overhaul) - ändert viele Spielmechanismen im positiven, z.B. wichtigere Spezialisierung, Balancingänderung, Level Cap für NPCs usw. Ist zuviel um es zu listen. Fügt außerdem nen Haufen neuer Gegenstände und Kreaturen/NPCs hinzu.

MMM (Marts Monster Mod) - ändert ebenfalls Spielmechanismen, besonders in der "wilden" Welt. Fügt also auch viele neue Kreaturen hinzu.

Eshmes Better Bodies 2 - Nudepatch :D. Überarbeitete Frauenkörper, die besser sind als die Originalversion und komplett nackt sind ^^

Athmospheric Weather - besseres Wetter und mehr Wettereffekte

Dude Where is My Horse - setzt ne Kartenmarkierung wo ihr euer Pferd gelassen habt ^^

Deadly Reflex Breathing Motion, Head Bobbing, Bow Sway - realistischers Verhalten bei Ermüdung, außerdem wackelt man beim Bogenschießen (realistischer)

Deadly Reflex - fügt realistischeres Kampfsystem hinzu, außerdem mehr Angriffs- und Ausweichmoves. Außerdem Assasin-Moves wie Kehle aufschlitzen sowie Finishing-Animationen wie Kopfabtrennung oder Zweiteilung oder Explosion *gg*

Dungeon Actos have Torches - es besteht die Chance, dass NPCs in Dungeons mit Fackeln rumrennen anstatt im Dunkeln zu tappen

Facial Textures - Neue Gesichtstexturen/Animationen für die Rassen

Harvest Mod - Abgeerntete Pflanzen sehen auch wirklich abgeerntet aus oder verschwinden

Kobu's Character Advancement System - neues verbessertes Levelsystem, was nicht mehr so den Schwerpunkt auf Micromanagement-Leveling legt

LOD noise replacer - Verbessert Texturen in der Ferne sowie die Weitsicht

Natural Environments - Naturverbesserungen, Wasserverbesserungen, Wetterverbesserungen

Platin Ruestung - noch ne optionale Rüstung gleichstark wie die Daedra Rüstung ^^

Tamriel Viewable in Distance - vermindert Popups von entfernten Objekten

Ultimativer Bogenschutze - macht Bogenschuetzen stärker

Unique Landscapes Mods - fügen neue Landschaften hinzu, um alles abwechslungsreicher zu gestalten. Sind derzeit 13, hier der Link: http://www.bethsoft.com/bgsforums/index.php?showtopic=830029


Hier noch ne Page mit vielen Mods: http://aelius28.googlepages.com/home Installiert die, wo mindestens 2 bunte Pfeile sind ^^. GUckt aber ob die kompatibel mit OOO sind.


Außerdem hab ich mir noch ne ganze Reihe passender Audiodateien aus anderen Spielen reingepackt, die werden ja automatisch eingelesen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten