Netzteil / MoBo oder CPU hin?

Mar 4, 2010
3,531
17
220
Würzburg
de.gamawatcha.com
Lieblings C&C



Hallo;

scheinbar bleibe ich 2019 von Hardware Ärger einfach nicht verschont.

Mein nicht übertakteter Core i7 9700k lief nun ja die letzten Monate endlich problemlos auf dem Gigabyte B360 Board mit 32 GB DDR 4 und der RTX 2060 Founders Edition; aber nun geht gar nix mehr.

Es gab 1 und auch nur exakt diesen einen Freeze mit anschließendem Bluescreen und darauffolgendem automatischen Neustartversuch.
Versuch deshalb weil der Rechner nun umgehend bei jedem Starten ausgeht und sich dann selbst neustartet mit gleichem Ergebnis. Ist eine Endlosschleife.

Der Monitor (an dem es 100%tig nicht liegt) bekommt auch gar kein Bild bzw. Signal übermittelt.
Die Grafikkarte hab ich schon raus; daran wird's nicht liegen; denn auch wenn der Monitor an die Onboard Karte angeschlossen wird ist das Resultat das Gleiche.

Tippe ganz arg auf MoBo Defekt oder kaputtes Netzteil oder defekte CPU.

Folgendes: Bei den Startversuchen springt das Netzteil an; CPU Lüfter und Netzteillüfter springen an; drehen sich auch fein bis er ab- und wieder anschaltet für den nächsten Startversuch.
Ebenso leuchtet die Beleuchtung des Boards; sowie bei eingebauter Graka das Nvidia Logo.
Es ist auch das typische Geräusch des Boards nach dem Einschalten; kurz vor dem Bootvorgang zu hören.
Es ertönt auch kein hörbares Signal des Boards wegen der Meldung eines Fehlers; ebenso kein optisches hierzu erkennbar.
Im Prinzip also alles normal; nur eben kein Signal an den Monitor (Ersatzmonitor hing schon dran / gleiches Resultat) und dann nach ca. 5-10 Sekunden nach Einschalten der auromatische Reboot-versuche aufgrund der automatischen Abschaltung.

Könnt ihr mir bitte erneut helfen? Denke es deutet viel auf das Netzteil oder wenn's blöd läuft das Board und wenn's ganz blöd läuft die CPU hin.

Netzteil ist ein Cooler Master Masterlite 700 Watt mit Silber Zertifizierung und das ist erst n par Monate alt.


Vielen Dank schon mal vorab.
 
Mar 4, 2010
3,531
17
220
Würzburg
de.gamawatcha.com
Lieblings C&C



Hat sich bereits erledigt.

Alle Verbraucher ab und nach und nach ausgeschlossen woran es liegt.

Unerwartet, lag es dann weder an CPU, noch an Board oder Netzteil, sondern an einem RAM-Riegel der offenbar von jetzt auf Gleich hin ist.
Ursache unklar, aber das System läuft wieder, nun halt mit 24 GB RAM, statt 32.
 
  • Wow
Reactions: Hamster