Woran erkenne ich, welche Komponente eigentlich gut sind?

Oct 20, 2003
9,421
3
300
40
Gelsenkirchen
www.united-forum.de
Hallo Leute

Vor kurzem habe ich noch gefragt, ob ich wo was upgraden soll etcpp.
Jetzt frag ich mich, wo/wie ich überhaupt erkenne, welche Komponenten
eigentlich wie gut sind?

Beispiel:
Welches Mainboard? Was muss ein MB haben, was ist gut, was schlecht,
welche Firma, welche Preisleistungsverhältnis etc.

Gibt es sowas wie.... hm... naja so eine Seite, wo alles für Laien oder
Halblaien erklärt ist? Damit ich nicht ständig immerwieder neue Topics
hier aufmachen und euch fragen muss. :D

Danke und frohes Fest noch euch allen. :)
 
Sep 28, 2002
5,796
0
280
32
Lüneburg
tomshardware.de und vorallem computerbase.de
die beiden Seiten sind eig. immer aktuell und bieten vergleichsmöglichkeiten.
 
Oct 20, 2003
9,421
3
300
40
Gelsenkirchen
www.united-forum.de
Ja danke bisher, nur dachte ich jetzt nicht an Tests, Benchmarks etc an sich sondern....
naja Erklärungen der Grundlagen, was wofür gut und wichtig ist.

Bei den Links komme ich auf Tests für Mainboards - jetzt als Beispiel.
Meißt lese ich dann "....Sockel xyz..." und genau da fängt es schon an.
Woher weiß ich, welche CPU für welchen Sockel geeignet ist? Abgesehen
von der schon eindeutigen Einteilung zwischen Intel und AMD.

Bisschen schwer zu erklären für mich, sry. :(
 
May 9, 2004
2,104
0
0
Zürich
indem du auf wikipedia guckst oder einfach hier fragst :D

Intel:
i3/i5/i7 dreistellig: Sockel 1156 (DDR3)
i3/i5/i7 vierstellig: sockel 1155 (DDR3)
i7 dreistellig 9xx: Sockel 1366 (DDR3)
i7 vierstellig 39xx und 38xx: Sockel 2011 (DDR3)
Core (Exxxx und Qxxxx) Sockel: 775 (DDR2 oder DDR3, je nach mainboard)

(dann gibts noch diverse Pentium/Celeron Prozessoren, aber da hab ich auch keinen Überblick mehr)

AMD:
Athlon II/Phenom II: AM2+ (DDR2) oder AM3/AM3+ (DDR3)
FX: AM3+ (DDR3)

Für dich relevant, falls du die CPU aufrüsten möchtest: Intel LGA1155 oder AM3/AM3+
Den Rest kannst du eigentlich komplett ignorieren, da die zugehöreigen CPUs gar nicht mehr hergestellt werden bzw. veraltet sind oder für einen Standard-PC überdimensioniert sind (Stichwort LGA2011).

Für die verschiedenen Sockels gibts dann wiederum verschiedene Chipsätze.
Bei Intel 1155 gibts z.B. vier: H61, H67, P67 und Z68 (und noch andere, die nicht erwähnenswert sind)
Die Unterschiede kann man z.B. hier lesen:
http://www.computerbase.de/artikel/...ridge/15/#abschnitt_chipsaetze_und_mainboards

Nachdem man sich für einen Chipsatz entschieden hat, gehts noch um das genaue Modell eines beliebigen Herstellers. Da kommts dann auf die Ausstattung, auf den Preis und auf die Qualität drauf an.
 
Last edited:
Jun 18, 2008
4,327
29
260
MAGDEBURG
www.youtube.com



hier ich geb dir mal einen Link wo du ziemlich aktuell und übersichtlich die Rangliste der Grafikkarten sehen kannst. ist relativ einfach zu handhaben ,wenn du wissen willst wie gut Grafikkarte X,Y,Z im vergleich zu anderen dasteht. hoffe es bringt dir was ..Peace
 
Jun 22, 2003
22,510
0
340
33
Wien (Österreich)
www.comingsoon.de
Darauf gibt es keine wirkliche Antwort. Es klingt zwar blöd, aber ich habe jetzt meinen eigenen High End PC zusammengebastelt und habe zuerst bei einem i7 Intel-Prozessor mit verschiedenen Nvidia und AMD Grafikkarten ausprobiert, aber für alle Anwendungen die ich benutze war die Nvidia Geforce gtx 460 die allerbeste, mit dem neusten Treiber natürlich. Mag sein, dass die Geforce 580-Reihe die derzeit beste Grafikkarte auf dem Markt ist, soweit ich das mitbekommen habe, aber die 460er Reihe hat mich auf jedenfall total zufriedengestellt, ich kann alles tun und lassen was ich will, egal ob Programmieren für die Uni, Bild u Video bearbeitung für private Zwecke oder einfach nur die neusten Games auf höchsten Detail-Level zocken (BF3 zb). Ich habe viel ausprobiert zum Spass, aber ich habe die derzeit perfekte Mischung für mich gefunden:

Intel i7-Quad-Prozessor 3,8 GhZ
12GB RAM
1,5 Terrabyte Festplatte
Geforce gtx 460
Soundkarte: Egal, die Besten gibts verdammt billig, zumindest in Österreich :D