Wer spielt denn noch?

Sep 29, 2003
3,104
0
0
echt schade, dass D3 dermaßen seinen reiz verliert, wenn man inferno akt 4 durch hat :D

ist echt grade nicht mehr viel los. finde es schade. die leute die mit inferno überhaupt nicht klar kommen geben dem spiel dann den rest (siehe rezensionen bei amazon zum beispiel)

die rezessionen wären anders wenn die leute zumindest eine chance hätten mit skill das auszugleichen was innen an items fehlt, haben sie nicht, deswegen(unter anderem) ist das spiel kacke und verdient jede negative rezession

die motivation der leute dem spiel über einen längeren zeitraum eine chance zu geben wäre übrigens deutlich höher wenn das spiel auf inferno ohne passable items zäh wäre, es ist frustrierend, nichts was das von blizzard gewollte und angelockte casual publikum gern hat(womit nochmal deutlich wird wie planlos und schlampig das gesammte spiel konzept von vorne bis hinten ist, kein typ gamer wird damit glücklich, es ist weder farmville noch d2)
 
Feb 6, 2005
3,897
0
0
die rezessionen wären anders wenn die leute zumindest eine chance hätten mit skill das auszugleichen was innen an items fehlt, haben sie nicht, deswegen(unter anderem) ist das spiel kacke und verdient jede negative rezession
was für ne dumme scheisse . Das war noch niemals der Fall bei spielen wie Diablo,WoW,Guild Wars lol. Items sind immer das Wichtigste um Stark genug zu werden....

War doch im einfachen Diablo 1 und 2 nicht anders ^^
 
Sep 11, 2001
4,559
3
285
was konstruktives
die rezessionen wären anders wenn die leute zumindest eine chance hätten mit skill das auszugleichen was innen an items fehlt, haben sie nicht, deswegen(unter anderem) ist das spiel kacke und verdient jede negative rezession

Nä wären sie nicht... da ist nur noch ne Handvoll 1* Bewertungen dazu gekommen seitdem sie ihre Serverprobleme in den Griff bekommen haben.
Das meiste was du da an 1* siehst ist der Shitstorm37 (Error37...), 90% oder so sind vor dem 15.6 abgegeben worden... da war von Langzeitmotivation bei der Mehrheit des Spiels noch keine Rede sondern nur von Grenzenlosem Frust und Hass... :D
 
Mar 8, 2007
10,065
1
280
Naja, bei Diablo 2 hattest du zumindest noch die Möglichkeit über Level, Attribute und Skilltree zumindest ein bisschen was auszugleichen und auch ließen sich (imho) einfach vom Spielgefühl her bei D2 ein bisschen mehr mit Skill arbeiten, schwer zu beschreiben, weiß selbst nicht so genau woran das liegt... wobei es wohl an der Designphilosophie hinter D3 liegt alles mehr in den Fokus von Ausrüstung und Skillauswahl zu legen, weniger in den Skill des Spielers. zB:

We don't want a game where the most effective way to play is to dodge in and out of enemy attacks. It's not that difficult to do, and it's just not a very fun way to play. "Most effective" and "not fun" just can't be in the same sentence when describing part of the game. We want combat to be based on use of abilities, putting thought into builds, building up offensive and defensive stats, etc. Skill is absolutely a part of all of the systems you'll use, and kiting can be too, but it'd be ridiculous if you could avoid all of the systems that make the game the game because you can time dodges of enemy attacks and negate every other factor.

Wobei Blizzard halt wieder das Problem hat dass sie immer nur "entweder oder" Lösungen sehen. Die Idee dass man Gegner auch herausfordernd gestalten kann wenn der Spieler den Angriffen ausweichen kann nimmt Blizzard nicht als mögliche Lösung war (funktioniert in TL hervorragend). Aber sobald man das macht ist man natürlich weniger abhängig vom Gear und Blizzard wollte ja unbedingt den besten Gear Roulette Simulator des Planeten bauen. Da ist für Skill der mangelndes Equip ausgleicht wenig Platz.
 
Nov 28, 2007
1,724
1
215
Bad Hersfeld
was für ne dumme scheisse . Das war noch niemals der Fall bei spielen wie Diablo,WoW,Guild Wars lol. Items sind immer das Wichtigste um Stark genug zu werden....

War doch im einfachen Diablo 1 und 2 nicht anders ^^

dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. die leute scheißen sich dermaßen ein, wenn sie nach akt 2 kommen und permanent an einer weißen mücke wipen, dass sie sofort das spiel mit 1* bewerten und überall rumheulen. daarkside scheint wohl so ein kandidat zu sein.

übrigens heißt es rezension, nicht rezession.
 
Feb 6, 2005
3,897
0
0
liegt wirklich alles an der Aurüstung... Hat man erstmal die nötige Ausrüstung, macht man genug Schaden, überlebt man länger und kann seine Skills abwechslungsreicher gestalten... Vor 1 Woche habe ich Akt 2 auch nur mit ultra Defensiven Skills gespielt ( Mönch ). Hab kaum Schaden gemacht dafür mehr ausgehalten. Wenn die Gegner zu unfair sind dann hat man halt eine zu schlechte Ausrüstung... Mitlerweile spiele ich AKT2 Inferno mit Offensiven Skills. Habe keinen einzigen Skill der meine Rüstung oder Widerstände erhöht, sondern spiele mit - Ausweichen mit Explosion bei jedem Dodge - Heilrune mit mehr Damage - Unsterblichkeit 4Sekunden - Donnerschlag mit Zusatz Evasion ( noch mehr Ausweichen = noch mehr Schaden ) - Zyklonschlag mit mehr Ausweichen ( noch mehr Ausweichen = noch mehr Schaden + alle Gegner sind bei mir und kriegen die volle Ladung Explosionen ab ) + explodierende Hand ( stirbt ein Gegner während der 3 Sekunden explodiert )

Meiner Meinung nach schon sehr offensiv und es macht einfach sau viel Spaß ! UND NATÜRLICH braucht man skill. Wer zu langsam ist, stirbt mit der Skillung einfach zu schnell.. Außerdem muss man hier auf viel mehr achten..

D3 benötigt kein Skill, dass ich nicht lache...
Wenn man sich alles zusammenkauft mit echtem Geld, ja dann braucht man kein Skill...bzw. wer immer nur auf die Fresse bekommt, braucht auch kein Skill, der braucht eine neue Ausrüstung
 
Mar 8, 2007
10,065
1
280
Auch Pokemon braucht Skill. Das ist nicht der Punkt. Die Frage ist wie sehr man interne Schwierigkeiten durch Skill ausgleichen kann, und da glänzt Diablo 3 nicht gerade mit einem wahnsinnig hohen Skill-Cap. Nicht das Diablo (oder ein anderes Hack and Slay) jemals ein Spiel mit hohem Skill Cap gewesen wäre aber D3 scheint da (imho) noch einen ganzen Schritt weiter zu gehn als D2, was sich ja auch in deiner Aussage "Wenn man sich alles zusammenkauft mit echtem Geld, ja dann braucht man kein Skill [...] wer immer nur auf die Fresse bekommt [...] braucht eine neue Ausrüstung" wiederspiegelt. Wenn sich Skill mit Equip ausgleichen lässt, Equip aber nur selten mit Skill dann ists mit dem Skill Cap nicht so weit her. Natürlich kommt es drauf an was man von einem Spiel erwartet. D3 treibt den Itemsammelzwang auf die Spitze, von daher ist das die logische Konsequenz. Aber die Kritik daran ist trotzdem berechtigt. Ob mans mag oder nicht, objektiv ist es so. Die einen sehen es als Feature oder Spielelement, die anderen als Kritikpunkt.
Du sagst es ja selbst: "liegt alles an der Ausrüstung" bzw "wenn die Gegner zu unfair sind hat man halt eine zu schlechte Ausrüstung". Ein zumindest teilweise Ausgleichen über Skill ist in solchen Situationen unmöglich da man nicht versagt hat weil man schlecht gespielt hat, sondern weil die Gegner einfach unbesiegbar sind bis man mehr Resistenzen, Damage oder was auch immer hat. Das ist ein völlig legitimes Spielelement, aber das finden dann natürlich viele unbefriedigend wenn der "Sweet Spot" wo eine gute Balance zwischen Skill und Gear besteht innerhalb der Spielerfahrung relativ eng begrenzt ist. Aber es ist und war auch immer ein "Feature" von Diablo dass das Equip wichtiger ist als Skill, Diablo 3 treibt das lediglich auf die Spitze. Aber die Feststellung muss sich das Spiel dann auch gefallen lassen.
 
Feb 6, 2005
3,897
0
0
Wenn man sich alles WoW,D1,D2,Torchlight zusammenkauft mit echtem Geld, ja dann braucht man kein Skill [...] wer immer nur auf die Fresse bekommt [...] braucht eine neue Ausrüstung

In diesen Spielen geht es darum immer bessere Ausrüstungen zu bekommen. Um dahin zu kommen braucht man fleiß, Intelligenz,Ideen und Skilll... Aber natürlich kann der Skill Faktor stark schwanken... ist man gerade in einer Phase wo man mit seinem Gear alles owned, ja dann brauicht man ebend kein Skill...voll normal ey


ps. willst du unfaire Gegner besiegen mit einem Skill Ausgleich. Dann nimm bitte die Items aus dem Spiel. Dann kannst du dich von level zu level hochleveln um deinen Gegner zu besiegen...

In Diablo 3 gibt es wie in jedem anderen Hack and Slay phasen in dem man einen Gegner dominiert oder dominiert wird... könnte man unfaire Gegner mit Skill ausgleichen, wäre das Spiel sehr schnell langweilig....
Ich werde nämlich den Gegner durch meinen starken Skill mit schlechtem gear besiegen und nach 1-2 Tagen dominiere ich den unfairen Gegner ohne Skill guten Gear...

achja... als ob man ja soooooo keine chance hat gegen all die Gegner in Inferno..... Ich fands toll, dass man erstmal in Akt1 Inferno tausende male gestorben ist... Irgendwann hat man sich an die stärke der Gegner gewöhnt, defensivere Skills genommen, vorsichtiger gespielt usw.... man kam immer weiter, fand immer bessere Sachen... Defensive Skills wurden ausgetauscht, man spielt nun offensiver, riskiert vllt mehr, macht aber mehr damage, muss aber dennoch immer aufpassen dodgen und sich nciht umzingeln lassen..... ich finds toll...Und genau das was ich in Akt 1 erlebt habe, erlebe ich nun endlich wieder in Akt2...Man merkt einen Fortschritt, fühlt sich nach und nach stärker.. Natürlich gabs auch eine Phase wo ich die Lust verloren habe... Lag aber daran dass ich auch ne pussy war und kein Bock mehr hatte immer auf die Fresse zu bekommen...Aber dank der höheren Drop rate finden man nun gute Sachen...Dein rumgeheule ist einfach pussyhaft...
 
Last edited:
Mar 8, 2007
10,065
1
280
Wenn man sich alles WoW,D1,D2,Torchlight zusammenkauft mit echtem Geld, ja dann braucht man kein Skill [...] wer immer nur auf die Fresse bekommt [...] braucht eine neue Ausrüstung

In diesen Spielen geht es darum immer bessere Ausrüstungen zu bekommen. Um dahin zu kommen braucht man fleiß, Intelligenz,Ideen und Skilll... Aber natürlich kann der Skill Faktor stark schwanken... ist man gerade in einer Phase wo man mit seinem Gear alles owned, ja dann brauicht man ebend kein Skill...voll normal ey


ps. willst du unfaire Gegner besiegen mit einem Skill Ausgleich. Dann nimm bitte die Items aus dem Spiel. Dann kannst du dich von level zu level hochleveln um deinen Gegner zu besiegen...

In Diablo 3 gibt es wie in jedem anderen Hack and Slay phasen in dem man einen Gegner dominiert oder dominiert wird... könnte man unfaire Gegner mit Skill ausgleichen, wäre das Spiel sehr schnell langweilig....
Ich werde nämlich den Gegner durch meinen starken Skill mit schlechtem gear besiegen und nach 1-2 Tagen dominiere ich den unfairen Gegner ohne Skill guten Gear...

achja... als ob man ja soooooo keine chance hat gegen all die Gegner in Inferno..... Ich fands toll, dass man erstmal in Akt1 Inferno tausende male gestorben ist... Irgendwann hat man sich an die stärke der Gegner gewöhnt, defensivere Skills genommen, vorsichtiger gespielt usw.... man kam immer weiter, fand immer bessere Sachen... Defensive Skills wurden ausgetauscht, man spielt nun offensiver, riskiert vllt mehr, macht aber mehr damage, muss aber dennoch immer aufpassen dodgen und sich nciht umzingeln lassen..... ich finds toll...Und genau das was ich in Akt 1 erlebt habe, erlebe ich nun endlich wieder in Akt2...Man merkt einen Fortschritt, fühlt sich nach und nach stärker.. Natürlich gabs auch eine Phase wo ich die Lust verloren habe... Lag aber daran dass ich auch ne pussy war und kein Bock mehr hatte immer auf die Fresse zu bekommen...Aber dank der höheren Drop rate finden man nun gute Sachen...Dein rumgeheule ist einfach pussyhaft...


Ach ja, im Internet argumentativ diskutieren. Warum versuch ich das auch immer wieder...
 
Oct 9, 2007
2,424
0
0
Weitwegestanien
Aber Little, es stimmt doch? In D2 konnte deine Attribut verteilung auch nicht viel daran ändern! Natürlich, wenn du es total verhauen hats dann wars kacke, wenn du deine Attribute gut verteilt hast wars geil! Aber redet man hier von Skill? Nein! Für Spiele wie Diablo, Torchlight, Sacred usw. muss man einfach mehr Jäger und Sammler sein, das war schon immer so! Wenn man ne tolle Story oder n mega hammer Innovatives und anspruchsvolles Kampfsystem will, ja dann sollte man halt was anderes Spielen!

Ich will damit jetzt nicht sagen das Diablo 3 das hammer spiel schlechthin ist! Ich sage lediglich das Item Farming usw. das spiel nicht schlechter macht als seine Vorgänger!
 
Mar 8, 2007
10,065
1
280
Behauptet ja auch keiner. Also ich zumindest nicht. Versteht aber scheinbar auch keiner. Oder will es nicht verstehen. Vielleicht auch kann, die Option will ich nicht völlig ausschließen.
Ich stelle lediglich fest dass die Gearabhängigkeit bei D3 ne Ecke höher ist als bei D2 oder vergleichbaren Spielen. Ist zumindest mein persönlicher Eindruck und nach meinem bisherigen Kenntnisstand ist das mehr oder weniger Konsens. Für die einen ist es die Perfektion des Spielprinzips und finden es total toll (wovon sich dann einige gleich durch jedewede Form von Feststellung in ihrem Ego verletzt und persönlich angegriffen fühlen, qed) und für andere ist es halt einfach zu viel des guten.

Um mal ein anderen Beispiel zu nehmen: Minecraft. Das Spiel ist der inbegriff einer Sandbox, es treibt das Prinzip auf die Spitze. Einige hält die fehlende Führung des Spielers davon ab das Spiel zu genießen, für andere ist die Freiheit genau das was sie dazu bewegt hunderte von Stunden zu investieren. Es ist Feature und Kritikpunkt zugleich weil es sich obwohl objektiv "messbar", subjektiv auf den Spielspaß jeden Spielers anders auswirkt. Ebenso ist es bei D3. Sie treiben dass Prinzip der Sammelsucht und Abhängigkeit davon gegenüber D2 noch weiter auf die Spitze. Für die einen eine Offenbarung, für die anderen ein Kritikpunkt. Aber weil es eben subjektive Standpunkte sind die objektiv auf dem gleichen Feature beruhen wird der Standpunkt des Gegenübers nicht automatisch ungültig.
 
Oct 20, 2003
9,421
3
300
41
Gelsenkirchen
www.united-forum.de
Das Spiel war zu Beginn wirklich sehr reizvoll aber mit zunehmender Spielzeit ging dieser Reiz
immer mehr verloren. Wirklich sehr schade, habe mich vorher so auf das Spiel gefreut aber diese
ganze AH-Shice, um die das komplette Game aufgebaut ist, kotzt einfach nur an.
Und nicht nur das aber zum Aufzählen aller Mängel habe ich jetzt einfach keine Lust. :D
 
Apr 15, 2010
4,464
0
215
Schmidi spielt nen barb und sonst bestimmt 60% der community hat nen lvl 60iger barb ;)
ISt die beliebteste Klasse
 
Oct 10, 2002
12,954
0
0
36
Perth
Standard joe are often most played. Unless in kiddy WoW where warrior got dethroned by lolladins and scrub knights.

Everyone is also moving on to other similar games like Path of the Exile and many more diablo looking games and promosing us they wont make the same mistakes. We believe them? Well at least Path of Exile is free to play this weekend.

I rather play a melee with tools. Sadly Diablo ditched their Rogue counterpart so I have to settle with the palamonk.
 
Mar 4, 2010
3,512
14
220
Würzburg
de.gamawatcha.com
Lieblings C&C



Ich hatte mal mit dem Barbaren angefangen, dummerweise aber noch den US-Server von der Beta voreingestellt gehabt.
Naja und nun versauert er auf dem Server.

Hatte dann mit dem Mönch auf dem European Server angefangen aber das Spiel liegt bestimmt schon 4 Wochen in der Ecke, mangels Zeit.
 
Dec 2, 2001
24,781
58
390
31
Schmidi spielt nen barb und sonst bestimmt 60% der community hat nen lvl 60iger barb ;)
ISt die beliebteste Klasse

Aber ich hatte mit dem Barb auch angefangen und das war damals ein Fehler. Ziemlicher Motivationskiller in der Anfangszeit.
Aber atm auch einfach kein Turn auf das Game. Hat eh schon jeder den ich kenne aufgehört. Sehe auch noch, dass sich da noch groß was ändern sollte, weil Blizzard die Grundmechanik und das AH wegpatchen müsste :troll: