• Wir aktualisieren in diesen Tagen diverse Server- und Webanwendungskomponenten, daher kann es zu kurzfristigen Unterbrechungen und Schwierigkeiten mit den Styles kommen. Wir bitten um Verzeihung.

ezigarette - alternative zum rauchen

Joined
Feb 2, 2007
Messages
4,344
Points
240
falls es schon ne thread gibt oder dies das falsche unterforum ist (möglicher weise ab 18?)...

seit jahreswechsel bin ich von 25 zigaretten runter auf max. 5/tag und kompensiere es eben durch ne sog. ezigarette.
insgesamt sind meine umwelt und ich extrem begeistert.

ich dampfe momentan die geschmacksrichtung jamaica rum tabak mit 12 mg nikotin.
verdampfer: https://cdn.shopify.com/s/files/1/0156/4592/products/R0016961_1024x1024.JPG?v=1421036856
akkuträger: http://vapenw.com/media/catalog/pro...b8a1c0f4afe3/i/s/istick_30w_blk_by_eleaf_.jpg

tja und da ich nicht genau weiß, ob es hier schon drölf mio. dampfer gibt, am umstieg interessierte, besonders zu diskutierende themen etc.:
wie sind eure erfahrungen?
habt ihr irgendwelche fragen (gesundheit, equipment, fragen zum umstieg...)?
welche gerätschaften nutzt ihr?
was sind eure erfahrungen als "passiv-"dampfer?
 

moby3012

Staff member
Administrator
UF Supporter
Joined
Jun 6, 2003
Messages
3,851
Points
365
Lieblings C&C



Ich stehe dem zwiegespalten gegenüber. Ja es ist besser als jetzt (Raucher) keine Frage, aber ich denke dass das komplette Aufhören besser wäre ist eh indiskutabel.

Ich kann jetzt nur von mir reden: Es mag eine Alternative zum schleichenden Ausstieg sein, dennoch glaube ich den kompletten Ausstieg schafft man mit so etwas nicht, da es ja hauptsächlich die "Gewöhnung" ist die bei mir die Probleme macht und nicht die Nikotinabhängigkeit. Und diese Gewohnheit wird man damit ja nie los, denn man macht sich dann eben wenn man zum Beispiel auf den Bus warten muss halt keine Kippe sondern den Dampfer an - die Handlung bleibt also als Gewohnheit irgendwie erhalten.

Ich glaube es ist auf jeden Fall besser als Rauchen aber für mich irgendwie glaube ich keine Option, wenn dann muss ich den ganzen Schlusstrich ziehen :/
 

Blade

Moderator
Joined
Jan 1, 2003
Messages
7,237
Points
325
Lieblings C&C



Ich bin seit Ostern 2014 von 12 zig/tag auf ca. 2 zig/tag runter.... wobei ich immer versuche einige tage am stück (unter der woche wenn ich arbeiten muss) garnicht zu rauchen und eben nurnoch zu "anlässen" oder in guter gesellschaft bei guter stimmung oder unter alkoholeinfluss rauche...


das funktioniert auch ziemlich gut und ich bin damit ziemlich zufrieden! Klar gibts mal überschwinger wenn man mit bestimmten leuten in bestimmte situationen kommt aber das ist nicht schlimm, solange man das gefühl hat, dass man es unter kontrolle hat und nicht umgekehrt.

Von e-zigaretten halte ich soviel wie von tofu..... entweder ich hab die eier in der hose zu rauchen oder ich hab die eier in der hose eben mit dem rauchen aufzuhören....

Körperliche Abhängigkeit vom Nikotin beträgt genau 3 Tage (merke ich auch immer wieder, dass der Montag nach nem durchgerauchten wochenende schon fordernd sein kann).... der Rest ist aber Gewohnheit und die muss man sich in nem langen Prozess abtrainieren.... was mir am Meisten gefehlt hat war am Anfang die obligatorische Zigarette nach dem Essen.... das war teilweise schon heftig. Oder die Zigarette zum Bier, die ich mir heute noch manchmal einfach nicht verkneifen kann (vor allem wenn sich der gegenüber eine anmacht -.-)... aber gerade so zigaretten, die man aus langeweile oder zum warten raucht kann man sich doch recht einfach abgewöhnen finde ich.... einfach 3 mal auf den Bus warten ohne zu rauchen (und was aufm smartphone spielen oder so) und so dem Körper zeigen "das geht auch ohne"....

Ich persönlich finde die Gesellschaft von Rauchern in Situationen wo ich immer geraucht habe früher sehr viel anstrengender als bestimmte "Trigger", bei denen man allein is....

Ich kann mich sehr gut an ne Situation erinnern, als ich grad für ne Woche garnicht geraucht hab und damit total zufrieden war und dann ging ich mit 2 Kumepls ins Kino und wir musste da 15min warten bis der Film los geht. Und beide ziehen vor dem Kino die Kippenschachtel raus und zünden sich eine an....und ich merk wie sich in meinem Oberkörper irgendwas ganz unangenehm zusammenzieht...das war übel ^^ aber mittlerweile geht das auch...

Long story short: Ich halte nix von e-zigaretten.... natürlich sind sie wohl "gesünder" aber man verschiebt das Problem mit seiner Abhängigkeit doch nur....
 

AmeRiZe

WERWURST!
Joined
Jan 30, 2008
Messages
26,800
Points
395
Lieblings C&C



Gründet doch einfach eine Selbsthilfegruppe:p
 
Joined
Feb 2, 2007
Messages
4,344
Points
240
ich habe den nikotingehalt vor nem monat von 18 auf 12mg gesenkt (marlboro -> marlboro light).
davon abgesehen sind ansonsten eh ca. 95% weniger schadstoffe inner ezigarette. und die umgebung bekommt nahezu nix ab. dampfen im büro oder vor kleinen kindern - np.
muss natürlich jeder selber wissen. für mich ist das schrittweise absenken des nikotingehalts ne gute sache. und man hat halt nen effekt für die lunge und nen psychologischen rauchersatz -> dampf.
 
Joined
Jun 1, 2004
Messages
5,665
Points
125
Ich bin jetzt so oder so kein krasser Raucher, von daher kann ich was Umstellung etc angeht nicht so wirklich mitreden, aber ich finde einfach, dass dampfende Männer unglaublich bescheurt aussehen :D Tut mir leid. Es sieht einfach nach merkwürdigem Nerdspielzeug aus. Ich will da jetzt keine Malboro-Mann-Romantik aufmachen, aber dampfen sieht einfach nach jemandem aus, der auch Gürteltaschen und Brustbeutel trägt, weils ja eigeeeentlich viel praktischer und sicherer ist.
 

Blade

Moderator
Joined
Jan 1, 2003
Messages
7,237
Points
325
Lieblings C&C



Is es denn wirklich nötig im Büro oder vor kleinen Kindern zu rauchen? Ob nun Dampf oder kein Dampf......ich finde das kann man sich doch sicher auch ohne e-zigaretten leicht verkneifen...

Ansonsten stimme ich deviant voll zu.... es hat halt nen komischen touch an sich... vor allem, wenn die leute mit e-zigaretten sich dann zu den leuten stellen, die "richtige" zigaretten rauchen draußen.... es mag gesünder sein ja.... wenns einem aber nur um die Gesundheit geht, sollte man das Rauchen einfach ganz sein lassen ;)

Is wie mit dem Tofu.... entweder ich essen kein Fleisch aus Überzeugung oder ich will Fleisch essen, weils mir schmeckt.... aber "Fleischersatz"?! Das ist doch schwul....
 

Asgard

Clanforum-Moderator
Joined
Mar 28, 2004
Messages
13,630
Points
0
Ich hab vor neun Monate von einem Tag auf dem anderem komplett aufgehört.
Hab zuviel gehustet und mir wurd das gewürge dann zu lästig. Hab zwar gerne geraucht, aber Gesundheit geht dann doch vor. ^^
Wenn man denn wirklichen Willen hat aufzuhören gehts eigentlich recht leicht.
 

stone

Moderator
Joined
Oct 16, 2007
Messages
24,170
Points
340
habe an meinem 30sten geburstag meine letzte zigarette geraucht. und seither niemals mehr zurückgeblickt - obwohl ich davor rund 10 jahre gerne geraucht habe.
 

Ka$$aD

Moderator
Joined
Jul 28, 2004
Messages
14,243
Points
380
Lieblings C&C



Menschen schauen beim Rauchen ja schon ziemlich doof aus, aber dann noch an so nem kleinen E-Teil? :ugly
Und mich nervt es wirklich sehr, dass viele E-Raucher meinen, das überall machen zu dürfen. Das hat in geschlossenen Räumen nichts verloren und neben Kindern schon gleich gar nicht. Ungefährlich ist das Passivdampfen sehr wahrscheinlich nicht.

Für den Raucher/Dampfer aber vielleicht persönlich weniger schädlich, von daher sehe ich es schon als Alternative zum rauchen, um das Thema zu beantworten.
 
Joined
Feb 21, 2008
Messages
5,776
Points
0
Ja das mit dem überall rauchen find ich auch ein wenig irritierend. Als mein Kumpel zum ersten mal mit E-Zigarette aufgetaucht ist, hat er sie auch einfach in meinem Zimmer rausgeholt und angefangen zu rauchen. Ich muss dazusagen, dass es mich nicht wirklich stört, da der Rauch im Vergleich zur Zigarette sehr angenehm riecht. Allerdings fand ich es ein bisschen unhöflich, nicht erstmal nach Erlaubnis zu fragen, ob das ok ist bei mir zu Hause zu rauchen.

Als Passivraucher find ich die E-Zigarette aber besser als normale Zigaretten, einfach aus dem Grund, dass der Rauch nicht so störend ist.
 

AmeRiZe

WERWURST!
Joined
Jan 30, 2008
Messages
26,800
Points
395
Lieblings C&C



Von mir aus können die Leute gerne rauchen, solange sie damit keiner Person stören. Und nein ihr braucht euch nicht zu wundern wenn es Leuten erheblich stört, also geht lieber auf Abstand, als sich über Leute aufzuregen, die sich darüber aufregen, danke.
 
Joined
Jul 17, 2002
Messages
12,592
Points
0
Ich kenne nur einen Eraucher, aber ich find nicht dass er mit der Epfeife beim Rauchen irgedwie dümmer aussieht als die anderen Raucher... das da find ich aber auch störend:
Und mich nervt es wirklich sehr, dass viele E-Raucher meinen, das überall machen zu dürfen.
Wahrscheinlich von der Werbung anerzogen bekommen? ^^
 
Joined
Feb 2, 2007
Messages
4,344
Points
240
rauchen vs. dampfen ist nen großer unterschied. bei letzterem wird nix verbrannt, sondern eine flüssigkeit erhitzt und eben verdampft. d.h. heruas kommt primär wasserdampf, welcher sich an der luft schnell abkühlt und zu boden sinkt. daher ist u.a. das passiv"rauchen" praktisch marginal im gegensatz zum echten rauchen. des weiteren sind im liquid schon 95% weniger schadstoffe. allen voran der gefährlichste namens teer ist nicht vorhanden. nikotin als solches ist dagegen nahezu irrelevant.
Ich bin jetzt so oder so kein krasser Raucher, von daher kann ich was Umstellung etc angeht nicht so wirklich mitreden, aber ich finde einfach, dass dampfende Männer unglaublich bescheurt aussehen :D Tut mir leid. Es sieht einfach nach merkwürdigem Nerdspielzeug aus. Ich will da jetzt keine Malboro-Mann-Romantik aufmachen, aber dampfen sieht einfach nach jemandem aus, der auch Gürteltaschen und Brustbeutel trägt, weils ja eigeeeentlich viel praktischer und sicherer ist.
äh, also der coolnessfaktor so rein optisch hat sich doch eigentlich mit 17 jahren gegessen? hipbag und brustbeutel waren aber schon mit 15 out. vor 1995 sind wir da alle mit rumgelaufen^^
Is es denn wirklich nötig im Büro oder vor kleinen Kindern zu rauchen? Ob nun Dampf oder kein Dampf......ich finde das kann man sich doch sicher auch ohne e-zigaretten leicht verkneifen...

Ansonsten stimme ich deviant voll zu.... es hat halt nen komischen touch an sich... vor allem, wenn die leute mit e-zigaretten sich dann zu den leuten stellen, die "richtige" zigaretten rauchen draußen.... es mag gesünder sein ja.... wenns einem aber nur um die Gesundheit geht, sollte man das Rauchen einfach ganz sein lassen ;)

Is wie mit dem Tofu.... entweder ich essen kein Fleisch aus Überzeugung oder ich will Fleisch essen, weils mir schmeckt.... aber "Fleischersatz"?! Das ist doch schwul....
natürlich fragt man vorher ob das ok ist. verkneifen ist nen relativer begriff. nen nichtraucher tut das immer und überall.
gesundheitlich ist das definitiv dem rauchen vorzuziehen, wenn man denn nicht von allem loskommt.
 
Joined
Dec 18, 2007
Messages
6,216
Points
0
Kenne zwei Leute die son E-Dampf gedönse haben und finde es irgendwie heuchlerisch :D Man fährt sich halt trotzdem Schadstoffe rein auch wenns laut Marketing weniger ist. Das die E-Gemeinde das immer und überall tut finde ich auch unverschämt. Im Restaurant oder geschlossenen Räumen brauchts sowas nicht. Ich fang ja auch nicht an Stopfpfeife zu rauchen wenn ich bei Leuten zu Besuch bin die selbst nicht rauchen oder nicht wollen, dass in ihrem Haus geraucht wird.

Da ich selber nur zu bestimmten Gelegenheiten Zigarre oder eben meine Pfeiffe schmöke finde ichs irgendwo affig. Konnte auch diesem getriebenen Suchtrauchen mit Kippen oder Shishas nix abgewinnen. Für mich ist Tabak ein Genussmittel wie Alkohol und wird eben bei passenden Gelegenheiten in Maßen genossen. Leute die dauernd am Stengel hängen haben einfach einen schwachen willen.
 

Blade

Moderator
Joined
Jan 1, 2003
Messages
7,237
Points
325
Lieblings C&C



Konnte auch diesem getriebenen Suchtrauchen mit Kippen oder Shishas nix abgewinnen. Für mich ist Tabak ein Genussmittel wie Alkohol und wird eben bei passenden Gelegenheiten in Maßen genossen. Leute die dauernd am Stengel hängen haben einfach einen schwachen willen.

Ich bin ein schwacher Mensch, aber ein starker Raucher :D :D
 
Joined
May 20, 2002
Messages
24,871
Points
0


uh, meine Odysee mit E-Zigaretten ist lang und steinig und voller Widersprüche :D
Afaik gibts hier im Forum auch schon nen Thema von mir (oder was Robi ?).

Hab vor Jahren, als der Stand der Technik noch Watte-Verdampfer waren den Kram mal ausprobiert, da musste man noch mit ner Spritze befüllen... Irgendwann war das zu mühseelig und die Ergebnisse auch nicht so pralle.
Aktuell bin ich seit mehr als einem Jahr (edit: hab die alten Threads gefunden, sind fast 2 Jahre O_o) komplett rauchfrei - und dampfe stattdessen. Bei mir war es auch der Husten. Im Büro dürfte ich dampfen - mach es aber nicht. Das Bedürfniss nach der Dampfe ist auch deutlich geringer als das nach einer Zigarette. Ich kann auch ein Wochenende ohne Dampfe, werd nicht hibbelig oder panisch wenn der akku oder das Liquid leer ist.
Ich bin von einem Tag auf den anderen komplett umgestiegen. Nach gut 4 Wochen hab ich beim aufräumen nen halbes Päckchen Kippen gefunden, mal eine probiert und bäh :D
Erschreckend: Mich nervt der Rauchgeruch inne Ubahn und Co mittlerweile ganz schön. Als ich noch selber aktiv geraucht hab war mir das nicht bewusst wie sehr das wirklich stinkt. Ich schmecke mehr, ich rieche besser, absolut kein Husten mehr, meine Kondition ist besser, ich bin also sehr zufrieden :-)

Im Büro hab ich 3 Leute zum dampfen gebracht, zwei davon komplett, einer hat zumindest seinen Zigarettenvebrauch von einer Schachtel am Tag auf eine Schachtel in der Woche reduziert. Meine Mom dampft nun auch. Bis jetzt sind meine Erfahrungen sehr positiv. Die meisten Leute sind eher intessiert und nach dem typischen "ich hab aber gehört das soll noch viel schädlicher sein" und 2 Minuten Aufklärung will man dann auch mal versuchen.
Ich würde mich hüten in ner Bar oder Co die Dampfe auszupacken und Wolken zu fabrizieren, dafür geh ich auch raus. Und anderswo frage ich auch nach. Das gehört sich einfach. "Vorteil" übrigens: Der Dampf setzt sich nicht fest. Setz ein Auto voll mit 5 Dampfern die dir die Kiste zunebeln - nach 2 Minuten riecht man asbolut gar nichts mehr. Es ist Wasser(dampf) und Glycerin was man ausatmet, sonst nichts. Hier in Berlin sieht man die Dampfen immer öfter. Vor nem Jahr fand ichs noch ein bisschen komisch in der Öffentlichkeit zu dampfen, aber das hat sich absolut gegeben.
Übrigens nicht den Fehler machen und den Nikotingehalt der Liquids mit den von Zigaretten vergleichen http://blog.rursus.de/2013/07/verstandnisproblem-1-ml-ist-nicht-mit-einer-zigarette-zu-vergleichen/

Zu meinen Gerätschaften:

- 2 Evods
- ProTank Mini 1+2
- Eleaf Ijust VV Mod Akkuträger + Verdampfer
- EGo-C
- E-Roll
- E-Go One XL
- E-Grip
- diverse Chinaklone
- ne abenteuerliche ModBox von annodazumal
- drölf Milliarden Evod-Akkus

Das Meiste von Zazo - von denen ich auch meine Liquids beziehe. Es gibt nen 20% Forenrabatt und wenn man ein Liquid hat was einem passt (bei mir ist es Apfel - hmmmm) dann geht es kaum günstiger als deren Sets.

Evod: Meiner Meinung nach die bessere Alternativer zur E-Go C. Funktioniert einfach, ist leicht, sieht nett aus, macht ordentlich Dampf, hat einen angenehmen Zugwiederstand und die Köpfe sind billig. Mit 900mah kommt man ok über den Tag, zur Not halt einen zweiten Akku mitnehmen. Absolutes Rundumsorglospaket für Einsteiger. Empfehle ich derzeit auch jedem Interessierten.

ProTank Mini 1+2. Der einser ist einfach nur ne hübschere Evod, der zweier benutzt DualCoil Verdampfer. Die DualCoils taugen meiner Meinung nach gar nichts. Fressen zuviel Liquid, zu viel Akku, Zugwiederstand viel zu gering und der Dampf ist auch nicht so tolle. Der einser hat den Vorteil im Vergleich zur Evod dass er nen Glastank hat.

Eleaf IJust VV: Tjoa, der Akkuträger taugt, aber der Verdampfer ist ein Witz. Es schmeckt nicht, es kommt kaum Dampf... keine Ahnung. Die Köpfe sind wohl Mist. Ich benutze den mit nem 510/ego Adapter für die Evod Köpfe.

EGo-C: Das Einsteigergerät, wenn es die Evod nicht geben würde. Tolles gerät, aber die Evod ist "besser"

E-Roll: die beste Cigalike. Dampft für die Größe ordentlich, der automatische Akku funktioniert erstaunlich gut - hat halt ein Zigarettenfeeling. Dafür sind die Tanks halt enorm klein und man ist ständig am auffüllen. Kann für dne Gelegenheitsdampfer funktionieren, mir reicht es aber nicht. Ich benutze die aber gerne für verschiedene Liquids oder mal zum rumreichen.

E-Go One XL: Meine Fresse... Ja, das Sichtfenster ist ein Witz, aber das Teil ist eine DER Dampfen überhaupt. SubOhm mag ich nicht, aber mit den 1.0 Ohm Köpfen ein absolutes Prachtstück. Dampt wie Hölle, geiler Geschmack, riesen Akku, sieht echt schick aus und fühlt sich hochwertig an. Einerseits nichts für Anfänger weils einem echt beim ersten Mal überqältigt, gleichzeitig finde ich ist die One aktuell DAS kompletteste Paket. Die Evod zum rantasten für kleines Geld und dann die One wenns einem denn gefällt, mehr braucht man nicht. Hier musste ich übrigens von 18mg runter auf 9.

E-Grip: Ähnlich wie die One. Meiner Meinung nach auch absolut als Einsteigergerät tauglich. Hier passt alles. Großer Tank, netter Formfaktor, großer Akku, man kann sehen wieviel Liquid noch drin ist, die Befüllung ist kinderleicht, dampft auch auf der niedrigsten Einstellung wie blöde. Jetzt kommt Ende des Monats auch eine Version mit OLED-Display raus. Braucht man nicht, ist aber nice to have. Neben der One im Moment meine to-go Dampfe.


Mein kleines Fazit: Evod ist meiner Meinung nach das Gerät mit dem man gar nichts verkehrt machen kann. Auf gleicher Position die E-Grip. Find die E-Grip eigentlich sogar besser, weilse einfacher zu befüllen ist und eben alles dabei hat. Dafür halt ne Ecke teurer. Das Aussehen ist halt ein Ding womit sich viele nicht anfreunden können und daher eher zur Evod greifen würden. Aber der formfaktor ist klasse. Passt in jede noch so kleine Manteltasche. Passt sogar in die Brusttasche vom Sakko. Und die One... Ja die One :D ... ich bin zufrieden :-)

Übrigens war bei mir auch die Entscheidung: Istick + Subtank oder die One. Denn der Istick ist - wenn man das aussehen mag, auch eine absolute Blindkaufempfehlung wenn man den Erfahrungen andere glauben darf. Hier hat man halt dne Vorteil dass man absolut problemlos jeden Tank den man möchte drauf packen kann.

Bezüglich der Gefahren: Was stimmt - und manchmal auch gerne aufgegriffen wird, ist das man sich einne absoluten Dreck in die Lunge bläst wenn beispielsweise ein Wattedepot (was man heute nur noch in den Cigalikes hat die vorne "glühen") abfackelt. Aber... sowas dampft man aj auch nicht. Scho ndie kleinste Kokelung schmeckt so eklig dass man mit Sicherheit nicht weiter die verbrannte Watte wegdampft... wer ein bisschen lesen mag, kann sich ja die ein oder andere Studie hier reinziehen: http://www.dampfertreff.de/f1275-Fakten-Studien-Statistiken-zur-E-Zigarette.html

Es ist für die Passivfraktion gefährlicher am Straßenrand zu stehen als eine Dampfwolke einzuatmen ums mal kurz zu machen.

Tabakliquids mag ich übrigens gar nicht :(

Joa.. meine zwei Pfennig dazu.

edit: bzw, nur weil Tofu als Fleischersatz dienen kann wegen die Proteine, ist es kein "Ersatz". Es ist ne Alternative. Bzw, es ist einfach ein gesundes Lebensmittel. Ich mag Tofu (und achtung, jetzt kommt der Standardspruch:) man muss ihn halt richtig zubereiten. Aber das muss man mit Fleisch auch.
 
Last edited:

MacBeth

UF Supporter
Joined
Dec 21, 2004
Messages
38,646
Points
395
verkneifen ist nen relativer begriff. nen nichtraucher tut das immer und überall.
gesundheitlich ist das definitiv dem rauchen vorzuziehen, wenn man denn nicht von allem loskommt.

du meinst der nichtraucher verkneift sich was?
der raucher raucht um sich so zu fühlen wie der nichtraucher sich immer fühlt. der wirkliche nichtraucher verkneift sich meiner meinung nach gar nichts, da er nicht den drang dazu verspürt.
 
Top Bottom