C&C 3D-Druck

Mar 10, 2008
89
37
220
Hey Leute,
ja, er lebt noch. Und mittlerweile hat er Zugriff zu einem 3D-Drucker ^^ um nicht zu sagen, ich nenne nun einen Ultimaker 2+ mein eigen. Momentan bin ich dabei, mir meine C&C Mini Basis zu bauen. Nur es ist eben doch nicht so einfach, wie man sich das vorstellt, einfach die 3D Dateien aus Renegade X zu extrahieren, ab damit auf die SD-Karte und schon macht der Drucker alles tadellos. Die meisten Dateien weisen irgendwelche komischen Fehler auf, dann will der Drucker manche Details oder das halbe Modell nicht drucken ... ob man dann anfängt mühselig das 3D-Objekt auf Fehler zu untersuchen, diese dann auszubessern, oder ob man das komplette Ding gleich von Grund auf neu modelliert, läuft nach den ersten Objekten in etwa auf den gleichen Aufwand hinaus. Aber was erzähl ich hier so lange. Hier mal ein Bild vom Obelisken des Lichtes (18cm hoch) der Bruderschaft von Nod. Much fun :)

Ich werde hier bei Zeiten noch mehere Sachen hochladen. Man liest sich!

Besten Gruß,
der Kalle
 

Attachments

AmeRiZe

WERWURST!
Staff member
BattleZone Manager
Wumpus
Jan 30, 2008
26,784
349
395
Berlin



Klar geht das, nur haben herkömmliche 3D Drucker das Problem, dass jeder neue Layer für ein sichtbar unschönes Äußeres sorgt, obwohl ich es hier eigentlich sogar ganz nice finde.

Wenn du aber ein wirklich makelloses Objekt drucken willst, dann brauchst du schon solche Drucker: http://newpro3d.com/
 
Mar 10, 2008
89
37
220
Geht das auch mit Einheiten? :?
Könnt ein schönes Schachspiel werden...
Werde ich sehen, steht zumindest auf meiner Liste. Die Sache bei dem Drucker ist, dass er ja additiv von unten nach oben arbeitet, also Schicht für Schicht. Gebäude sind ja "von Natur aus" so gestaltet, dass sie diesem Prinzip folgen und bieten sich daher gut für den Druck an. Nehmen wir jetzt etwa ein Panzer, bei dem das Panzerrohr im rechten Winkel freistehend weggeht, das sieht dann schon anders aus. Das heisst dann entweder mit Support-Material drucken (also Stützen unten dran bauen, die dann abknipsen und die Stellen glatt feilen) oder das Vehikel in einzelne druckfähige Teile schneiden. Habe den Mammut-Panzer schon angefangen, richtig mit drehbarem Torso und höhenverstellbaren Rohren, aber das wird noch dauern. Und außerdem will ich erst einmal die Basis fertig kriegen.

Könntest du im Anschluss die Modelle zum 3D nachdrucken freigeben? :)
Ach, kommst du schon wieder an und fragst ob ich nicht umsonst arbeiten kann?



Sag uns wieviel die Basis dann letztendlich gekostet hat ^^
Ich halt euch auf dem Laufenden ^^ aber wird wohl noch ein paar Tage dauern. Refinery, Airstrip und Obelisk sind zu 100% fertig. Warfactory zu 95%, Barracks zu 80%, Powerplant zu 40%. Muss man sich so vorstellen, immer wenn ich ein Modell gedruckt habe, fällt mir etwas auf, was man doch noch verbessern könnte ^^ Aktuell sitze ich am Turret. Den AGT und die HON habe ich noch garnicht angefangen. Und ich sag mal, sowas wie der Bauhof oder der Tempel von Nod wären auch nicht verkehrt, nur muss ich die beiden wirklich KOMPLETT selbst gestalten. Naja, eins nach dem anderen :)



Klar geht das, nur haben herkömmliche 3D Drucker das Problem, dass jeder neue Layer für ein sichtbar unschönes Äußeres sorgt, obwohl ich es hier eigentlich sogar ganz nice finde.

Wenn du aber ein wirklich makelloses Objekt drucken willst, dann brauchst du schon solche Drucker: http://newpro3d.com/
Also ich muss sagen, ich bin voll zufrieden mit dem Gerät. Klar, man sieht die Schichten, wenn man genau hinguckt. Aber von den ganzen FDM Drucker da draussen hat der Ultimaker 2+ schon echt mit die beste Qualität. Bevor ich mir den gekauft habe, hatte ich bei verschiedenen Anbietern Testdrucke bestellt, immer das gleiche Referenzobjekt (darum hab ich die HON jetzt 8x auf meinem Schreibtisch stehen :D ) und an den UM kam da echt kein anderer ran. Diese Stereolithographie Drucker sind natürlich schon obergeil, aber leider noch so pervers teuer ... in ein paar Jahren kann man da vielleicht mal drauf umsteigen, aber im Moment eher weniger. Oder, wenn man sich mit sehr kleinem Bauraum zufrieden gibt, könnte man sich so ein Ding hier zulegen:

https://www.kickstarter.com/projects/olo3d/olo-the-first-ever-smartphone-3d-printer/description
 

Attachments

Mar 10, 2008
89
37
220
Dreifach Post!

"Wir benötigen Silos!"

Das ganze basiert auf dem Tiberium Silo von Renegade X. Trotzdem habe ich einige Veränderungen vorgenommen. So hat mein Silo zum Beispiele keine Schornsteine, dafür aber mehr Rohre.
 

Attachments

Mar 10, 2008
89
37
220
Hey, ich habs doch tatsächlich mal geschafft ein paar vernünftige Fotos mit meiner Canon aufzunehmen ^^ und ich glaube, ihr kennt das Flugfeld noch nicht, oder?

(Bild am besten in neuem Tab öffnen)
 

Attachments

Last edited:
Mar 10, 2008
89
37
220
Hey Leute,
heute mal nichts von C&C, dafür aus das Spiel "No Man's Sky", ein selbstgemachtes Modellbauset, basierend auf einem 3D-Modell, das ich auf Thingieverse gefunden hab. Allerdings war das Modell zum einen als ein Teil im Ganzen so nicht druckbar, zum anderen war es nicht akkurat genug modelliert, wenn man sich die Konzept Zeichnungen von dem Spiel mal genauer angeguckt hat. Also hab ich das Ding nochmal ziemlich stark überarbeitet, Details hinzugefügt, es in einzeln druckbare Teile zerschnitten etc. Morgen wird es dann zusammengeklebt.

War ne Auftragsarbeit für einen Arbeitskollegen, der ganz schön gehyped ist von dem Spiel. Ich denk doch mal, er wird sich drüber freuen. Was meint ihr? :)

Besten Gruß,
Kalle
 

Attachments

Sep 7, 2005
2,368
29
270
30
Zürich



Dein Kollege darf sich glücklich schätzen! Heii! Tolle Arbeit ich bin schwer beeindruckt von deinen Modelen. Mit welchem Programm verfeinerst du diese bevor sie druckst?