Brexit

moby3012

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
6 Jun 2003
Beiträge
3.369
Punkte
355
Lieblings C&C



Ich werde es mir live vor ort ansehen^^ Gegen 12 geht der Flieger :D
 

freezy

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
26 Sep 2002
Beiträge
61.889
Punkte
530
Außenreporter moby^^ ja dann berichte mal wies da so abgeht.
 

moby3012

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
6 Jun 2003
Beiträge
3.369
Punkte
355
Lieblings C&C



Es gibt hier kein anderes Thema alle sind genervt und denen ist mittlerweile egal ob brexit oder nicht Hauptsache es wird was entschieden und alle hassen May xD
 
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.990
Punkte
215
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.990
Punkte
215

Eine der Inkompetentesten Politiker Britanniens ist endlich einsichtig geworden und tritt zurück.

Nach 100derten von gescheiterten Abstimmungen, für den gleichen "No go deal", mit den gleichen Leuten, nach über 3 Jahren, ist Theresa Maynicht nicht länger der Bremsklotz für Britischen fortschritt.

Die britische Premierministerin Theresa May hat am Freitag ihren Rücktritt bekannt gegeben.

Das Feld der potenziellen Nachfolger ist groß. Die besten Chancen werden Ex-Außenminister Boris Johnson eingeräumt. Ihm trauen viele zu, enttäuschte Brexit-Wähler wieder einzufangen. Der Konservativen Partei droht am Sonntagabend, wenn die Ergebnisse der Europawahl verkündet werden, ein böses Erwachen. Letzte Umfragen hatten die Brexit-Partei von Nigel Farage bei knapp 40 Prozent gesehen. Die Tories dümpelten im einstelligen Bereich.
Als Boris Johnson gesehen hat das es nicht mit der Funktionieren würde, immerhin war die ja Chefin der Partei, hatte der sofort die Reisleine gwezogen und konsequent gehandelt, die hatte über 3 Jahre nur Mist verzapft und Britanniens Handelsposition unterminiert.


Die Masken sind gefallen, jetzt haben die Briten die Möglichkeit eine Kompetentere Regierung zu wählen.
 

Havoc

Moderator

Mitglied seit
19 Jul 2008
Beiträge
15.286
Punkte
335
Lieblings C&C



Bringt mich mal kurz auf den neuesten Stand: Wie siehts derzeit mit Brexit aus? Ja! Nein? Ja? Vielleicht? Morgen? Nein! Doch nicht?

Und wer steht auf der Seite von wem? :roll
 

moby3012

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
6 Jun 2003
Beiträge
3.369
Punkte
355
Lieblings C&C



Konsens in der britischen Gesellschaft ist- mit oder ohne Abkommen - rein oder raus - egal aber entscheidet euch endlich!

Aktueller Stichtag halloweeen. Es sieht aktuell nach Neuwahlen fürs Unterhaus aus!
 

freezy

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
26 Sep 2002
Beiträge
61.889
Punkte
530
Die Wahl in UK war mal wieder ein Beweis dafür, warum das Voting System in UK und in den USA Banane ist. In UK stimmt jede Region (in den USA jeder Bundesstaat) über ihren Parlamentssitz ab, egal wieviele Einwohner dort leben. Nur die Stimmen, die für den Gewinner in dieser Region abgegeben werden, zählen am Ende. Im Falle der UK Wahl: Mit 44% der Gesamtstimmen haben die Konservativen 56% der Sitze erhalten. Ziemlich undemokratisch. Die Leave supporting Parteien erhielten zusammen 48% der Stimmen, die Remain supporting Parteien 52% der Stimmen, trotzdem gab es viel mehr Sitze für die leave Partei, weil die Stimmen für Remain Parteien aufgeteilt waren, aber halt nur 1 Gewinnerpartei pro Sitz weiter kommt. Kleine Parteien werden auch stark benachteiligt, z.B. hat die Green Party mit 800000 Stimmen nur 1 Sitz bekommen während die großen Parteien für manche Sitze nur 20000 Stimmen brauchten.
1576278734678.png

Glücklicherweise haben wir nicht dieses System bei uns. Leider wird sich das System in diesen Ländern aber wohl auch längere Zeit nicht ändern, weil es die Wahl der derzeitigen Machthaber begünstigt, und wer ändert schon ein System zu seinen eigenen Ungunsten...
 
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.990
Punkte
215
Die Spielregeln in USA und UK machen schon Sinn,
da man ja das ganze Land, nicht die überbevölkerten Regionen repräsentiert.

Dieser Sieg für Boris Johnson beweist, dass die Briten den Brexit wollen.

Man muss sich doch eingestehen, dass es echt viele Versäumnisse in der EU gegeben hat,
damit die Briten so jemanden wie Boris Johnson zum Premier wählen um Brexit zu machen.

 

Havoc

Moderator

Mitglied seit
19 Jul 2008
Beiträge
15.286
Punkte
335
Lieblings C&C



Jedes mal, wenn ich diesen Thread aufploppen sehe, bin ich immer gespannt, ob es eeeendlich was neues bezüglich Brexit gibt und ich werde jedes mal enttäuscht.. :( Ihr seid scheiße! :cry
 

Phill

Will Reno haben!
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
33.126
Punkte
370
Lieblings C&C



Wilkommen im UF! :santa
 

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
26.370
Punkte
375
Lieblings C&C



Für mich war die Wahl jetzt keine Überraschung. Ich denke auch, dass der Brexit bis Ende Januar durch ist und evtl. auch noch andere Länder folgen werden, falls die gemachten Deals gut sind.
 

Ka$$aD

Moderator

Mitglied seit
28 Jul 2004
Beiträge
14.070
Punkte
350
Lieblings C&C



Ich kann mir bei dem Debakel beim besten Willen nicht vorstellen, dass noch mehr Länder in absehbarer Zeit aus der EU austreten.
 

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
26.370
Punkte
375
Lieblings C&C



Wenn es nach den deutschen Medien geht magst Du Recht haben, aber was dort und anderswo berichtet wird unterscheidet sich doch teilweise sehr stark von unserer Berichterstattung.;)

Hat ja auch keiner hier geglaubt, dass Trump gewählt wird^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.990
Punkte
215
Wenn es nach den deutschen Medien geht magst Du Recht haben, aber was dort und anderswo berichtet wird unterscheidet sich doch teilweise sehr stark von unserer Berichterstattung.;)

Hat ja auch keiner hier geglaubt, dass Trump gewählt wird^^
Also ich war von seinem Sieg überzeugt als der zum Kandidaten der Republikaner nominiert wurde und seine Kontrahentin Hillary Clinton war.


Was muss man eigentlich konsumieren, um auf einen solchen Gedanken zu kommen?
Geschichtsunterricht, Konsum kann echt nicht schaden.
So ein Kleinland wie Deutschland, das Demokratie vor kurzem geschenkt bekommen hat, wird das nicht verstehen.

Als es damals noch kein Internet und Telefone gegeben hat, musste man ja irgendwie garantieren, dass die Abstimmung richtig repräsentiert wird, erst recht wenn das Land sehr groß ist. Also hatte man halt Repräsentanten, bzw. Wahlmänner gewählt, die dann den Oberhaupt wählten. Aus heutiger Sicht mag dieses System veraltet sein, aber das Establishment wird mit faulen Ausreden, dass aufrechterhalten.
 

Phill

Will Reno haben!
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
33.126
Punkte
370
Lieblings C&C



Ich hab kurz nach Rechtschreibfehlern gesucht, um festzustellen ob du diesen Absatz selber geschrieben hast. Versuchst du gerade dich als Intellektuellen darzustellen, um so den von dir geäußerten Schwachsinn zu legitimieren? :santa

Aus heutiger Sicht mag dieses System veraltet sein
Die Spielregeln in USA und UK machen schon Sinn
Erkennst du den Widerspruch?

da man ja das ganze Land, nicht die überbevölkerten Regionen repräsentiert
Aso! Tut mir Leid, mein Fehler! Als Deutscher, der die Demokratie erst vor Kurzem geschenkt bekam kenn ich mich da nicht so aus. Dass in einer Demokratie alle Bäume und Wiesen, Straßen und Steine, Flüsse und Sümpfe und Berge und Seen repräsentiert werden, das lag natürlich außerhalb meines Horizonts. Danke, dass du mich nun mit deinem geschichtlichen Wissen erleuchtet hast!
Ich Einfaltspinsel hab tatsächlich geglaubt, in einer Demokratie ginge es um die einzelnen Köpfe...
 

Ka$$aD

Moderator

Mitglied seit
28 Jul 2004
Beiträge
14.070
Punkte
350
Lieblings C&C



Wenn es nach den deutschen Medien geht magst Du Recht haben, aber was dort und anderswo berichtet wird unterscheidet sich doch teilweise sehr stark von unserer Berichterstattung.;)
Achja? Hast du mir Links zu der ausländischen Berichterstattung über den Austritt gewisser Länder aus der EU?
 
Oben Unten