Steammaschine Bauen

Mitglied seit
24 Jun 2008
Beiträge
6.753
Punkte
0
Hallo Leute.

Ich habe vor mir eine Steammaschine zu bauen, nur hab ich keine Ahnung welche Komponenten hier am ehesten geeignet sind. Will das Ding primär als Counterstrike GO LAN Gameserver betreiben und es sollte Kompakt und Preiswert sein. Vorschläge?
 
Zuletzt bearbeitet:

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
26.310
Punkte
395
Lieblings C&C



Miete dir doch einfach ein Server.

Außerdem ist seit neuesten die neue Bezeichnung für Server/PC Steam Machine oder was?!
 
Mitglied seit
24 Jun 2008
Beiträge
6.753
Punkte
0
Der Server ist für Lans. Ich könnte auch Debian oder Ubuntu draufmachen, da man für nen CSGO Server Steam so oder so braucht ist Steamos die einfachere Lösung. Hätte ich den thread lieber "Mini PC für Linux Game Server mit Steam" nennen sollen? ^^

Ein Gutes Case für Mini ITX Mainboards hab ich mal schon gefunden.

Antec ISK 110
http://geizhals.at/antec-isk-110-vesa-0761345-08197-9-a692226.html
 
Zuletzt bearbeitet:

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
26.310
Punkte
395
Lieblings C&C



OK, verstehe^^

Da Steam OS auf Linux basiert denke ich auch, dass da soweit keine großen Unterschiede zu normalen Linux Distributoren gibt. Kann mich auch irren, aber bisher habe ich keine großen Unterschiede bei CPU/GPGPU zu normalen Desktop PCs(Server?) gesehen.
 

Apokus

Moderator

Mitglied seit
11 Sep 2001
Beiträge
4.559
Punkte
285
Der Server ist für Lans. Ich könnte auch Debian oder Ubuntu draufmachen, da man für nen CSGO Server Steam so oder so braucht ist Steamos die einfachere Lösung. Hätte ich den thread lieber "Mini PC für Linux Game Server mit Steam" nennen sollen? ^^

Ein Gutes Case für Mini ITX Mainboards hab ich mal schon gefunden.

Antec ISK 110
http://geizhals.at/antec-isk-110-vesa-0761345-08197-9-a692226.html
1. Soll ich den Thread umbenennen? (Wenn ja in was genau? ^^)
2. Erzähl mal mehr zu den Anforderungen des Servers.. soll er für 5vs5 herhalten oder bis wohin...?
Nur ein Server darauf oder mehrere? Info dann kann man mal überlegen was man so für ne Kiste bräuchte...
 
Mitglied seit
24 Jun 2008
Beiträge
6.753
Punkte
0
1.) Nein, muss nicht sein. Es wird ja eine Steam Mashine ;)

2.) Ideal wärs wenn mehrere Server drauf laufen könnten (wenn das von der Leistung und Formfaktor möglich ist?!). Es soll nur als Server fungieren. Braucht auch somit keine Grafikkarte. Hab dabei an einen 12 Slot CS:Go 128 tick, CoD4 Promod + Teamspeak 3 gedacht. Vielleicht noch ein case in dem man 3,5 Zoll festplatten unterbringen kann, für Games und sonstiges :p


Letzeres muss aber nicht sein wenns zu groß/teuer wird.
 
Mitglied seit
8 Mrz 2007
Beiträge
10.065
Punkte
280
Vor allem: nur Server oder auch Client (also zum drauf zocken). Nur als Server reicht halt auch eine iGPU.

Des weiteren: OS macht keinen Unterschied. Einfach Debian nehmen wenns nur ein Server sein soll. SteamOS ist nichts anderes als ein bisschen angepasstes Debian.
 

Apokus

Moderator

Mitglied seit
11 Sep 2001
Beiträge
4.559
Punkte
285
1) Oki, wäre nur ein Angebot gewesen :)

2) Hier wäre es Ideal wenn du mal nen "Minimum" und nen "Gewünscht" liefern kannst. Dann kann man sich jeweils zu beiden Alternativen etwas überlegen und dementsprechend wohl auch die Budget Variante (Ein Server - vllt Zwei) und die "Premium" Version mit "Alles drin und dafür teurer" überlegen...

Nen reiner CS GO Server ist von den Anforderungen her wohl relativ Human... ne kleine SSD rein die gute I/Os schafft, nen Dualcore mit igpu wie auch Litte schon sagte und n bisl Ram...
Für nen Server der Cod, CS und TS schafft wäre vielleicht nen kleiner Quadcore schon notwendig.. das müsst man aber erstmal schauen.

Die Frage ob nur Client oder auch Server von Little wäre auch noch interessant weils dann die igpu fast killt... (oder der Prozi wird zu teuer :p CS:GO und Cod4 sollte nen i7 noch schaffen *hust* :D)
 
Mitglied seit
24 Jun 2008
Beiträge
6.753
Punkte
0
Hab nun selbst etwas gegooglet. Minimum ist wie gesagt zwei gameserver. Der Preisunterschied zwischen i3 & i5 liegt bei 50, geh lieber auf Nummer sicher.

Mainboard:
MSI Z87I (7851-010R) ab €106,62

CPU:
Intel Core i5-4430, 4x 3.00GHz, boxed (BX80646I54430) ab €152,94
Gibts vergleichbare Quads mit etwas niedriger TDP?

Ram:
G.Skill Sniper DIMM Kit 8GB, DDR3-1866, CL9-10-9-28 (F3-14900CL9D-8GBSR) ab €67,44

SSD:
Crucial m4 SSD 64GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT064M4SSD2) ab €69,95

Case:
Antec ISK 110 VESA, 90W extern, Mini-ITX (0761345-08197-9) ab €68,--

reicht ein 90W netzteil wenn Max. TDP bei 84 W liegt? Zusammen kostet es 470.
 
Zuletzt bearbeitet:

Apokus

Moderator

Mitglied seit
11 Sep 2001
Beiträge
4.559
Punkte
285
TDP = Thermal Design Power - sprich "eigentlich" wieviel Abwärme das Teil produziert.
Das hat per Definition eigentlich nichts direktes mit dem Stromverbrauch zu tun, sondern liefert die maximale Temperaturleistung in Watt, die vom Kühler abgeführt werden muss um eine Überhitzung zu verhindern.
Der ist eigentlich bei Intel immer 20-30% unter dem was die CPU maximal an Power aufnehmen kann bevor sich interne Komponenten durch andere Faktoren verabschieden... leider gibt Intel aber bei dem Prozessor auch keinerlei andere Informationen an bezüglich des realen maximalen Stromverbrauchs... ich würd daher mal mit 90W rechnen um auf der sicheren Seite zu sein...

Ohne ansonsten genauer nachgesehen zu haben, würde ich grob sagen 50W Mobo (inklusive angeschlossener USB Geräte, Kühler usw), 90W CPU, 5W Ram, 20W SSD. Jeweils immer n paar % nach oben geschoben - gleichzeitig solltest auch das Netzteil n paar % nach unten setzen was von der angegebenen Leistung real über bleibt um auf Nummer sicher zu sein. Die paar Euro sparen um am Limit zu designen kann sich meiner Erfahrung nach immer nur rächen ;)
 

Thunderskull

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Nov 2004
Beiträge
27.040
Punkte
405
Lieblings C&C



Apo meinst du beim NT nicht auch eher % nach oben :? Ansonsten raff ich den Satz ned ganz ^^
 

Apokus

Moderator

Mitglied seit
11 Sep 2001
Beiträge
4.559
Punkte
285
Er soll einfach nicht annehmen das nen 100W Netzteil 100W liefert sondern da lieber von einigen % weniger Leistung ausgehen ;)
Jetzt? ^^
 
Mitglied seit
20 Mai 2002
Beiträge
24.873
Punkte
0


kleines anschauliches Beispiel:

Warum haben Netzteile Zertifizierungen wie Bronze, Gold, 80+ und Co ?

Richtig, weil der Wirkungsgrad natürlich nie 100% sein kann. Ein 85+ Netzteil auf dem 100W steht liefert maximal 85W stabil für den Dauerbetrieb.

Punkt 2: Du willst IMMER mehr zur Verfügung haben als du brauchst. haste rechnerisch 90W und ein NT was 100W liefern kann --> Das Ding läuft ja bildlich gesprochen bei 7000 Umdrehungen im ersten Gang !
Diese Pico-Netzteil von 90w kannste wunderbar in nen HTPC verbauen in dann auch wirklich nicht mehr als 30-40W verbraucht, aber doch bitte nicht an der Leistungsgrenze betreiben.

Also ich würde eher in der 150W Ecke schauen ;)
 

Thunderskull

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Nov 2004
Beiträge
27.040
Punkte
405
Lieblings C&C



@ Apo aahh das hast du gemeint jetzt ja ^^
 
Mitglied seit
5 Jul 2002
Beiträge
4.802
Punkte
0
Hallo Leute.

Ich habe vor mir eine Steammaschine zu bauen, nur hab ich keine Ahnung welche Komponenten hier am ehesten geeignet sind. Will das Ding primär als Counterstrike GO LAN Gameserver betreiben und es sollte Kompakt und Preiswert sein. Vorschläge?
Erm willst du das Ding denn nun als Client betreiben oder nur als reinen Server? Wenn zweiteres dann sollte beinahe jede xbeliebige ausgemusterte Hardware der letzten Jahre nen dedizierten Server zur Verfügung stellen können(glaube ich zumindest, kann aber auch falsch sein), mit x86_64 cpu biste auf der sicheren Seite...

E: muss mal gucken ob ich bei meiner Steambox aus dem SteamWindowManager heraus überhaupt nen dedizierten Server starten kann..
wobei sich dadraus diverse Probleme ergeben würden... z.b. brauchste ne Graka und nen Monitor.. die überflüssig sind wenn man das einfach per cmdline vom andern pc aus starten kann... worauf ich hinauswill ist: SteamOs für Server ist überflüssig wenn im Grunde ne netinstall schon reichen würde.. HDD ist überflüssig... da reicht nen usb stick(evtl. mit passivem heatsink) :)
steam selbst brauchste nicht, nur steamcmd

E: Thread umbenennen in 'steam source dedicated server'?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten