Putzhilfe/Haushaltshilfe

Jun 13, 2008
5,644
6
265
42
Schweinfurt
Hallo zusammen,

bevor ich jetzt selber auf große Recherche gehe wollte ich hier mal in die Runde fragen wer denn bei sich eine Putzhilfe/Haushaltshilfe beschäftigt?!?

Wie viel bezahlt man da? Mindestlohn? Wie viele Std. in der Woche bzw. auch nur stellenweise auf "Abruf"? "Muss" man diese Person anmelden zwecks Beschäftigungsverhältnis?

Mein Hintergrund ist der dass wir bald unser zweites Kind bekommen und ich heuer ein neues Großprojekt betreuen muss welches auch Geschäftsreisen beinhaltet und hierbei hatte ich eben an eine Entlastung für meine Frau gedacht in Form einer Putzhilfe/Haushaltshilfe. Eine Tagesmutter für unseren Großen, 3 Jahre, kommt für uns beide nicht in Frage und die Oma´s arbeiten selber noch.

Wer hierzu etwa sagen kann dem Danke ich jetzt schon mal!

Grüße
Neo`
 
Feb 2, 2007
4,344
7
270
Ruhrpott
www.die-philosoffen.com
hast ne pn.

ansonsten:
ein fester zeitpunkt einmal die woche und 2-x stunden bieten sich für alle beteiligten an. auch weil ihr ggf. vorher noch aufräumen wollt. denn das die putzkraft machen zu lassen bzw. sie um alles herumputzen zu lassen ist nicht so der bringer.
ich finde gegen ende der arbeitswoche gut, weil dann die bude fürs we (gäste...) sauber ist.

noch zu den stunden: damit das jede woche die gleiche anzahl ist (die putzkraft von welt steht auf feste zeiten/zeiträume, weil sie gerne ein fixes einkommen generiert und auch noch was anderes vor hat, analog zu euch), kann man bspw. bei den fenstern wöchentlich verschiedene etagen putzen lassen. denn jede woche alle fenster putzen zu lassen finde ich nen bissel overpowered.

wenn man ein gewisses vertrauen aufgebaut hat, gibt man ihr gerne einen schlüssel und legt die zeit so, dass keiner da ist (falls möglich). sonst stört man sich nur gegenseitig.
 
Last edited: