GossenTV - Asis, Messies, Prollos & andere schillernde Figuren der Fernsehlandschaft

Mitglied seit
21 Dez 2004
Beiträge
38.646
Punkte
375
egal was kommt, kalki bei britt pwnt immer noch alles ...muss mir jedesmal die tränen wegwischen

http://www.youtube.com/watch?v=XfP45MDarXM

ich muss mal die folge von bosten legal raussuchen, die hatten das thema auch unglaublich wirklungsvoll zerrisen. da ging es um einen "provozierten" mord. leider hat BL kaum deustche oder auch englische vids drin. dabei hat die serie echt ein enormes potenzial
ich hoffe sie bringen noch ne staffel
 
Mitglied seit
7 Mrz 2009
Beiträge
706
Punkte
0
Dann schon lieber "Am Schauplatz" oder "Alltagsgeschichten".
Watt? Wer bist du denn?/Was ist das denn?
Ist das österreichisch? Noch nie gehört...


egal was kommt, kalki bei britt pwnt immer noch alles ...muss mir jedesmal die tränen wegwischen

ich muss mal die folge von bosten legal raussuchen, die hatten das thema auch unglaublich wirklungsvoll zerrisen. da ging es um einen "provozierten" mord. leider hat BL kaum deustche oder auch englische vids drin. dabei hat die serie echt ein enormes potenzial
ich hoffe sie bringen noch ne staffel
Kalki is defintiv King :) Hab den mal zu nem Auftritt gefahren, da war der ganz schön angepiesert, aber kein Wunder, bei dem Rotz, den der angucken muss.

Kannst du dich noch an den Titel der BL-Folge erinnern? Dann zieh ich mir die andersweitig...
 
Mitglied seit
8 Jan 2009
Beiträge
9.133
Punkte
0
Zum Glück guck ich nur noch Sky(wenn ich mal guck , Sport oder nen guten Film) !
Ich guck mir so ne assi Scheiße schon sehr sehr lange nicht mehr an.
 
Mitglied seit
20 Apr 2006
Beiträge
4.682
Punkte
0
Britt is ne MILF!

ich find den schrott nicht ansatzweise lustig bzw unterhaltsam :(
 
Mitglied seit
19 Okt 2008
Beiträge
7.272
Punkte
0
Igitt! Du bist eklig. Die hat doch das totale Karlsplatzgesicht.
Wie sieht denn bitte ein Modellkarlsplatzgesicht aus? Ich find deren Gesicht sieht aus wie das eines Pornostars^^

Ist das die mit ihrem KUKI? :D
Jaaaa, Kuki :D Wenn ich der Vogel gewesen wäre, wär ich auch abgehauen als sich die Möglichkeit bot^^ Ich mein, ein fetter Wal nennt ihr Haustier Kuki... also Keks. Der Vogel hatte sicher Angst er wird verspeist!
 
Mitglied seit
6 Jul 2002
Beiträge
8.816
Punkte
0
Karlsplatzgesicht ist dieses typische dumpfe, ausdruckslose Gesicht von Junkies (oder halt Dauerbesoffenen). Leerer Gesichtsausdruck, Sprechverhalten so, als wäre der Unterkiefer betäubt (keine Lippenbewegungen, nur Kiefer auf und zu). Die Tusse da kriegt ja net mal einen gescheiten Gesichtsausdruck hin, das schaut bei der immer so aus, als würde sie Zähne fletschen oder dement sabbern. Hat auch irgendwie was von 'nem Neandertaler. "Karlsplatzgesicht" deshalb, weil der Karlsplatz hier in Wien sozusagen der sprichwörtliche Junkietreffpunkt ist.
 
Mitglied seit
1 Jun 2004
Beiträge
5.665
Punkte
125
Übrigens, weil es unglaublich gut zum Thema passt. Hab vor gewisser Zeit mal was zu einem Unterschichtenphänomen geschrieben

“Njo und dann war ich eben noch beim Chicken-Mann gewesen.”, verkündet das blondierte Mädchen (ja, sie trägt kein e in ihrer gegenderten Bezeichnung. Das hat ästhetische Gründe und ist dem guten Geschmack des Autors zu zu schreiben) vor mir in der Kauflandschlange. Ohne Vorurteile schüren zu wollen, kommt sie wohl aus einer, wie man wohl korrekterweise sagt, bildungsferneren Schicht. Dies ist zumindest aus ihrem Gebären, Auftreten und – herrgottja (Manchmal bin ich oberflächlich) – ihrem etwas prostitutionsaffinem Äußeren zu interpolieren, wenn man so ein schlechter Mensch ist, wie ich es einer bin.
Nun, warum gebe ich mir die Blöße über diese junge Dame so her zu ziehen? Es liegt nicht daran, dass sie sich äußerst ungesund bei der Geflügelfrittierfranchisekette “Favourite” den Magen voll schlug. Das ist quasi Pflicht und dagegen kann ich nicht wettern, allein schon weil der Chickenmann in mitten dessen liegt, was euphemistische Zungen salomonisch das Siegener Nachtleben nennen. Nach einem gepflegten Umtrunk, während einer Nacht, die durchtanzt werden will, gibt es kaum was besseres als die schnelle, unkomplizierte Nahrungsaufnahme beim Chickenmann in Siegen. Ein Rappa. Ein “Fillet of Fire” oder eins der 11 “Top-Ten-Produckte”. Ich schweife ab. Was die junge Dame – in meinen bescheidenen Augen – falsch macht, ist ganz einfach die zweifelhafte Verwendung eines rar gewordenen Phänomens unserer wunderhübschen Sprache. Das Plusquamperfekt. Zeit der Ahnen, Vorvergangenheit, Großvater des Perfekts, Uropa der Gegenwart. Du warst nicht eben. Du warst vor Monaten. Eventuell vor Wochen, aber nicht vor 20 Minuten und schon gar nicht ohne Referenz im Perfekt. Ich frage mich also – wieder mal nicht zu unrecht, wie ich mir einrede - warum man diese Form so zwanghaft und neuerdings (So neu ist das Ganze nicht, aber ich blogge ja gerade erst drüber!) exzessiv auslutscht.
Gab es ein wichtiges Ereignis, welches ich verpasste, bevor das Plusquamperfekt wieder in geworden war. Selbst das funktioniert nicht und klingt äußerst falsch. Bevor ich geboren worden war, gab es dieses schreckliche Unglück in Tschernobyl. Das funktioniert (und erklärt eventuell das ein oder andere). Zurück also zur Frage? Einfach weil es so schmandig dahingeklatscht klingt? Eventuell täuscht man so auch etwas hochtrabendes vor. Hochdeutsch zum Beispiel, diese mysteriöse Kunst der alten Meister, von der manchmal hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird. Eins ist sicher: Die große inzestuöse, aber debilglücklich grinsende Familie der Sprachvergewaltigungen hat sich wieder mal Nachwuchs gegönnt.

Quelle: http://www.polaroidmedchen.de/2009/10/24/wie-die-zeit-vergeht/
 
Mitglied seit
8 Sep 2005
Beiträge
2.058
Punkte
0
Ich schimpfe es liebevoll Hartz 4 TV. Tja wer sowas freiwillig schaut, ist selber Schuld.

Also schauen deiner Meinung nach alle H4ler sowas? Naja so eine Aussage passt zu so einem Pseudointellektuellen wie dir.

Mir ist das soweit egal, was da läuft, da ich keine der Sendungen anschaue. Meine Nachmittagszeit ist mir zu schade dafür, da mach ich lieber andere Dinge, wie rausgehen oder Sport.

Diese Sendungen sind wirklich das Äuqivalent zu Brot und Spielen, es dient dazu die Leute zu unterhalten. Dabei steht es immer noch jedem frei das anzusehen.
Der Mensch hat nun mal Spaß am Voyeuismus, und wie ich sehe auch genug von euch hier dabei.
 
Mitglied seit
6 Jul 2002
Beiträge
8.816
Punkte
0
Was für 'ne rhetorische Figur ist denn das? Wenn du schon Hartz IV in die Assoziation bringst, must du auch erklären wie.
 
Oben Unten