GossenTV - Asis, Messies, Prollos & andere schillernde Figuren der Fernsehlandschaft

Mitglied seit
17 Dez 2001
Beiträge
22.860
Punkte
330
Mitglied seit
16 Apr 2003
Beiträge
4.307
Punkte
0
Assi-TV juuuhuuuu
*g*

ich bin so hin und hergerissen zwischen abwehr und fremdschämen und gleichzeitig sich einfach mal mit billigsten mitteln bespaßen lassen und - ganz assi - wildfremde menschen hemmungslos auslachen.
die vernunft sagt einem: gugg den müll nicht, das ist breitbandverarsche auf allen ebenen!
aber die böse kleine stimme im hinterkopf sagt: nakomm, nur ne klitzekleine 5minuten freakshow-session kann nicht schaden. spaßsüchtig, sensationsgeil und der mensch an sich ist ja auch recht voyeuristisch. :D

naja einen gaannz großen vorteil haben diese sendungen: der anblick - und sei es nur ein paar minuten - von kompletter vermüllung und geschirrbergen, verlotterten kinderzimmern, dreckigen klamotten, pommeshaaren und so weiter weckt in mir spontanen tatendrang und ich krieg sone art aufräumfimmel *g*
nicht dass es bei mir auch so wüst aussieht aber mein chaos-light is nach soner sendung recht fix beseitigt :top

so gaaaannnz fake sind diese formate (leider?) auch nicht denn ich kenn eine familie die bei frauentausch mitwirkte (gott sei dank als der "gute part"). Anstatt der in der sendung versprochenen 5 Tage wird in wirklichkeit nur 2 tage gedreht. es gibt zwar kein drehbuch für die mitwirkenden aber es wird einem schon klar gemacht welche rolle man bei der nummer zu vertreten hat.
ähnliches prinzip vermute ich auch bei den ganzen andern formaten (familien im brennpunkt etc..)


naja... ich hab mich gegen motzen und fürs grinsen entscheiden ;o) :santa
 
Mitglied seit
7 Mrz 2009
Beiträge
706
Punkte
0
Gehört natürlich in jeden guten GossenTV-Thread. :D
Grosses Kino :)

ähnliches prinzip vermute ich auch bei den ganzen andern formaten (familien im brennpunkt etc..)
Wenn ich hier noch einmal höre, dass das Ur-"Mitten im Leben" in irgendeiner Form mit "Familien im Brennpunkt", "Schulermittler" o.ä. vergleichbar sei, verteile ich imaginäre gelbe Karten. Keiner beleidigt hier ungestraft meinen Haus&Hof-Asi-Lieferanten ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
6 Jul 2002
Beiträge
8.816
Punkte
0
Arbeitslosengeld II, wenn nicht gerade als zusätzliche Sozialstütze, bedeutet das man arbeitslos ist. Arbeitslos = Viel Zeit. Und somit Zeit für ähm solche Formate. (In den asozialsten Schichten der Empfänger sicherlich auch das entsprechende Hirn dazu.) Sprich eine lose Metapher. Brauch ich net weiter zu erklären, weil ich davon ausgehe das es jeder versteht. Scheint demnach ja nicht so.
Grad das ist ja der snobistische Irrtum. Natürlich glaubt man gern, dass das Fernsehen für asoziale Arbeitslose ist. Aber warum sollten die sowas angucken wollen. Um sich damit zu identifizeren? Warum sollten Sender Sendungen für Arbeitslose machen? Das ist keine Quotenklientel. Quote ist wichtig bei Familien/Haushalten, die als Konsument in Frage kommen. Für die wollen Firmen Werbungen schalten, nicht für die Arbeitslosen, die 100 € im Monat zum Ausgeben haben.
Das Zielpublikum sind gerade die Leute, die sich über die Sendungen einen ablachen. Die gucken das, um sich besser fühlen zu können. Um zu sehen, was für primitive Primaten, "die da unten" doch sind und wieviel besser man doch selbst ist. Die, die darüber lachen, die Nase rümpfen und doch schau'n, um sich zu belustigen. Und sich dann für was Besseres halten, weil sie genau das machen, was die Macher wollen.
 
Mitglied seit
7 Mrz 2009
Beiträge
706
Punkte
0
Passt zwar nur bedingt hier rein...
Aus der Reihe "Was denkst Du Pfosten dir denn auch?!"


mit z.B. dem subjektiv jungebliebenen Hans-Heinz - der Name ist Progamm - der die Frauen nach allen Regeln der Kunst zu verführen weiss und dessen Temperament auch nicht vor der Agentur-Dolmetscherin halt macht.

Dann noch so ein ganz hässlich Verwachsener und noch so ein Dicker... Ihr könnts euch ja denken^^

Leider kriegt keiner eine ab :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Mrz 2009
Beiträge
706
Punkte
0
Vorwort
Es gibt 2 Dinge, für die ich mich noch im deutschen Fernsehen begeistern kann: Dokus/Reportagen/Beiträge ... auf ... Arte ... und auf der anderen Seite zaubert mir auch immer wieder der krasse Gegenpart - vornehmlich RTL, RTL2 und VOX - ein Lächeln auf die Lippen: GossenTV.
Ja hammer denn schon Weihnachten? Arte meets Gosse, best of both worlds:


Inhalt:
"Ich will doch einfach nur so leben wie ihr", sagt Katja und meint damit ein Leben ohne Drogen, ein Leben mit regelmäßiger Arbeit, festem Einkommen und aufrichtiger Liebe. Katja gehört wie Daniela, Volkmar Kevin und Kati zu den Jugendlichen aus Berlin-Hellersdorf, die Filmemacher Jens Becker ein Jahr lang mit der Kamera begleitet hat. Alle vier sind in Armut oder schwierigen familiären Verhältnissen aufgewachsen und stehen jetzt an der Schwelle zum Erwachsensein. Volkmar Kevin hat seine Eltern verlassen als er 16 Jahre alt war, und ist in eine betreute Wohngemeinschaft gezogen. Die 18-jährige Kati kann nicht schreiben und rechnen. Und die Zwillinge Daniela und Katja haben mit 21 Jahren bereits eine kleinkriminelle Karriere hinter sich und betäuben sich mit Drogen aller Art. Werden sie es schaffen, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen? Und haben sie überhaupt eine Perspektive in diesem Land?

Ich hab ja schon viel asoziales gesehen, aber whoah... Ich sag einfach nur: Whoah! ;)
ANGUCKEN!
 
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
5.630
Punkte
215
Der allergrößte Müll lief gestern an auf, ich glaube RTL2, es nennt sich "Das Tier in mir".

Z-Promis leben und verhalten sich so wie Tiere, zu sehen war, als Kamel (diese Transe Olivia) und Bär (Ollibärchen). Das ist wirkliches Assoziales Fernsehen auf oberster Ebene. Das tut richtig weh, ich hab nach 5min umgeschalten zumal auch die Kommentare dazu total sinnfrei sind. Arme Menschen sind das, die brauchen echt Geld aber wollen nichts vernünftiges machen.
 
Mitglied seit
22 Okt 2009
Beiträge
1.822
Punkte
0
komischerweise laufen aber immer mehr Volksverblödungssendungen ala Bibi und Rolli , die ganzen Abnehmshows , Daniela Katzenberger Schwachsinn , C Promi Dinner und die selbst im 4:3 Format 16:9 aussehende Tine Wittler etc unendlich pp .. Am Wochenende gibts dann stinklangweilige Einschlafshows wie Mein Mann kann , Solitary ( gähn ) . Da weiß ich schon warum ich abends meist ne Runde zocke , lese oder ne Dvd reinwerfe . Armes Fernsehen . Manchmal denk ich die Leute haben echt kein eigenes Leben oder was kann der Grund sein so ne Scheisse wie Big Brother oder diese gestellte billig Sendung Mitten im Leben zu gucken . Wer sowas guckt dem sprech ich den Interlekt ab . Kein Wunder das aus der Jugend nix wird wenn die sich son Müll nach der Schule angucken .
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
5.630
Punkte
215
Da kann ich tRixXx beipflichten.

Bin ja auch offen für neue Shows und schau es mir, sofern ich mal daheim bin, auch mal an aber es kommt nur Scheiße. Das hält man keine 10min durch wenn man auch weiß was es mal für wirklich gute Shows gab. Das arme hierbei ist leider, dass es zuviele leute gibt die sowas schauen denn nur so kommt immer mehr von dem Zeugs raus.

Ich hab mittlerweile die Einstellung, dass es sich nicht mehr lohnt noch fern zu sehen. Die Werbung wird heutzutage von dem jeweiligen Film unterbrochen, es ist eh alles geschnitten und so macht es keinen Spaß mehr noch irgendwas anzuschauen. Und wenn man keine Werbung will muss man eben zahlen (aber dies gilt natürlich nicht für die öffentlich-rechtlichen, da zahlt man und hat trotzdem Werbung!) und was besseres läuft auch nicht.
 
Mitglied seit
7 Mrz 2009
Beiträge
706
Punkte
0
also wenn das net assi is , dann weiss ich au net ^^
Gääääähn... :D Talk-Shows sind out :p Bitte das nächste Mal kurze Beschreibung hinzufügen (1 Satz reicht)... Danke :top

boah 18 geschwister....

wie assozial
Geilo! Wo???

Sind das nicht alles scripted Soaps?
Teils, teils... Kommt auf das Format an...

Manchmal denk ich die Leute haben echt kein eigenes Leben oder was kann der Grund sein so ne Scheisse wie Big Brother oder diese gestellte billig Sendung Mitten im Leben zu gucken . Wer sowas guckt dem sprech ich den Interlekt ab . Kein Wunder das aus der Jugend nix wird wenn die sich son Müll nach der Schule angucken .
Pssst... Es gibt RTL und VOX online. Man kann sich den Schund rund um die Uhr angucken. Mit "keiner bis wenig" Werbung... Aber nicht weiter sagen... Ich spreche Leuten Intellekt zu, die anderen UF-Nutzern mit Boxe drohen^^

Intellekt (zu lat. intellectus: Innewerden, Wahrnehmung, Erkenntnis) bezeichnet die Fähigkeit, unter Einsatz des Denkens Erkenntnisse und Einsichten zu erlangen; Denk-, Erkenntnisvermögen. Der Begriff steht in engem Bezug zu dem der Vernunft und des Verstandes.

Bin ja auch offen für neue Shows und schau es mir, sofern ich mal daheim bin, auch mal an aber es kommt nur Scheiße. Das hält man keine 10min durch wenn man auch weiß was es mal für wirklich gute Shows gab. Das arme hierbei ist leider, dass es zuviele leute gibt die sowas schauen denn nur so kommt immer mehr von dem Zeugs raus.
Ich hab mittlerweile die Einstellung, dass es sich nicht mehr lohnt noch fern zu sehen. Die Werbung wird heutzutage von dem jeweiligen Film unterbrochen, es ist eh alles geschnitten und so macht es keinen Spaß mehr noch irgendwas anzuschauen. Und wenn man keine Werbung will muss man eben zahlen (aber dies gilt natürlich nicht für die öffentlich-rechtlichen, da zahlt man und hat trotzdem Werbung!) und was besseres läuft auch nicht.
Also meine Glotze dient nur noch als Wii-Bildschirm. Das letzte Mal (bewusst & normal) Fernseh geguckt hab, war zu WM. Aber ich find schon, dass Fernsehn immer noch Daseinsberechtigung hat. Es ham sich einfach die (persönlichen) Interessen und damit die Sender verändert. Während ich früher die Dritten übersprungen habe, bleibe ich heute öfter auf denen hängen: B-(und G-)erichte aus der Umgebung, alte Berufe/Bräuche, Zeugs was die Rentner erzählen... Und wie gesagt: Arte!
Filme waren und sind immer besser auf DVD, BluRay, mkv... (Bild, Ton, Untertitel, Extras und und und...)

Und wie schon o.g.: Es gibt von vielen Sendern Online-Angebote... Arte7+ (alles 1 Woche online), VOX & RTL sind da meine Dealer ;) Dort gibt es weniger bis gar keine Werbeunterbrechung...
Also wenn ich ne Riesenglotze hätte würde ich die sowieso als "MediaServerDisplay" benutzen und mir darauf alles streamen.

Gruss,
Anna <- zahlt keine GEZ
 
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
5.630
Punkte
215
Das mit dem Onlineschauen is mir auch klar nur habe ich nicht den Luxus, dass ich nen riesen Bildschirm habe und kein Sofa daneben stehen habe^^. Muss mich auf meinen Drehstuhl hocken und dann so ne Sendung anschauen. Geht einmal ok aber dann is es doch weng unbequem und ich kann das leider nicht so verstellen wie ich dann möchte um es bequem zu haben.

Und ich muss sagen, dass früher das Fernsehen besser war! Weniger Werbung, bessere Filmangebote, weniger geschnitten und die Shows waren auch um einiges besser, sei es auf den öffentlich-rechtlichen oder den privaten! Ich habe früher gerne fern gesehen aber heutzutage gibt es nichts mehr was mich reizt. Du kannst dir 24h lang Dokus ansehen die sich iwan dann wiederholen usw. Klasse sache :p
 
Mitglied seit
22 Okt 2009
Beiträge
1.822
Punkte
0
Oben Unten