GossenTV - Asis, Messies, Prollos & andere schillernde Figuren der Fernsehlandschaft

Mitglied seit
7 Mrz 2009
Beiträge
706
Punkte
0
GossenTV - Asis, Messies, Prollos & andere schillernde Figuren der Fernsehlandschaft

Vorwort
Es gibt 2 Dinge, für die ich mich noch im deutschen Fernsehen begeistern kann: Dokus/Reportagen/Beiträge die einen "bilden" (oder man es sich zumindest einreden kann) bspws. auf den Dritten, Arte oder Phoenix auf der einen Seite und auf der anderen Seite zaubert mir auch immer wieder der krasse Gegenpart - vornehmlich RTL, RTL2 und VOX - ein Lächeln auf die Lippen: GossenTV. Damit meine ich allerdings nicht die Allerweltsassos die man auch immer in Talkschows begutachten konnte, sondern die Vollblutassos, die nicht jeden Tag übern Bildschirm flimmern...

Dafür ist dieser Thread gedacht: GossenTV
Ihr habt etwas gesehn, was sooo asozial, sooo dumm oder sooo weltfremd ist, dass ihr den (Gedanken-)Dämon nicht für euch alleine behalten könnt? That´s the place to be.

Heute: Mitten im Leben - Messie-Sohn terrorisiert Familie (WH v. 09.11.09)
Kurzinfos:
- Unterhaltungswert: leider relativ gering, aber...
- Mutter ist so fett und unförmig, dass sie die Treppe auf allen Vieren hochkriechen muss (HAHA!)
- Sohn hat den ganzen Dreh (ca. 3-4 Tage) über die gleichen Klamotten an (mjammjam)
- die Tastatur vom Sohnemann erinnert frappierend an meine alte C64-Tastatur

Wie gesagt, ist leider nicht so der Knüller, aber einen kurzen Blick auf jeden Fall wert. Ich hoffe, das füllt sich hier noch ein bisschen...

Mitten im Leben hatte früher echt 3-4 Knallerfolgen, da ist die aktuelle echt nix dagegen.
 
Mitglied seit
3 Aug 2001
Beiträge
14.972
Punkte
0
Dir ist aber hoffentlich schon klar, dass die ganzen Nachmittagssendungen von Pro7, RTL & Co aus Laienschauspielern und einen Script bestehen.

Anfänglich nur als Übergangslösung für ein neues Nachmittagsprogramm gedacht, entwickelten sich die Sendungen schnell zum Quotenhit. Joa, und da das reale Leben nicht genug Assis bietet, werden eben Drehbücher geschrieben und wohl viele Menschen wissen nicht, dass alles gefaked ist ooooder blenden dieses Wissen aus und lassen sich berieseln.


Mehr dazu: Hier. Weiter runterscrollen, da gibts auch den 6min Videobeitrag
 
Mitglied seit
29 Feb 2004
Beiträge
5.654
Punkte
0
der pennt mit den Sachen auch :D

natuerlich ist das Fake. Es ist nunmal Show und auf ne Art unterhalten manche Folgen.
 
Mitglied seit
14 Nov 2002
Beiträge
1.788
Punkte
0
Bei mir heißt das Unterschichtenfernsehen :D Und eigentlich ist es erschreckend...
 
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
11.561
Punkte
300
Mit solchen Sendungen ist es wie mit Talkshows: Sie kosten nix, eignen sich somit prima um Sendeplätze zu füllen und deshalb gibt es immer mehr davon. Es brauchen also auch nicht viele Menschen zu gucken damit sich die Produktion gelohnt hat.

Ich gucke mir sowas nicht an, aber es missfällt mir, dass die Öffentlich-Rechtlichen solche Trends auch oft aufgreifen.
 

Thunderskull

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Nov 2004
Beiträge
27.027
Punkte
405
Lieblings C&C



AKira223 hat vollkommen recht diese Rotze ist erstunken und erlogen damits einschaltquoten gibt mehr ned

genau wie Super Nanny und der ganze Rotz

Das heißt nicht das es nicht so Assi Blagen gibt aber allein an der unglaubwürdigen Kameraführung sieht man schon einiges
 
Mitglied seit
20 Mai 2002
Beiträge
24.873
Punkte
0


ich finds grad so geil :D


mehr mehr meeeeeeehr !
 
Mitglied seit
7 Mrz 2009
Beiträge
706
Punkte
0
Dir ist aber hoffentlich schon klar, dass die ganzen Nachmittagssendungen von Pro7, RTL & Co aus Laienschauspielern und einen Script bestehen.
Also ich finde, man muss da unterscheiden. Es gibt Formate, die Anfangs "real" waren und mittlerweile gefaked sind (s. bspw. TalkShows o. auch Salesch), es gibt komplett gefakede (dieses Denglisch^^) Sachen á la "Familien im Brennpunkt" o.ä. und es gibt so ein MischMasch wie z.B. "Mitten im Leben". Wobei "MiL" sowieso einen Sonderfall darstellt, weil die auch viele Sachen die früher andersweitig liefen mittlerweile nochmal für "MiL" verwursten. D.h. es gibt teilweise vollgefakede Sachen auf "MiL" und "teil-reale".

Um nochmal auf die von mir vorgestellte Folge zurückzukommen... Ich glaube NICHT:
- dass RTL diese Truppe zusammengewürfelt hat
- dass RTL diese Truppe dann noch in diese Bruchbude verfrachtet hat
- dass die Moderatoren dem Sohnemann angeraten haben, seine Klamotten nicht zu wechseln
- dass die Mutter gezwungen wurde, soviel zu essen, dass sie nur noch auf allen Vieren schaufend die Treppe hochkommt

Der Rest sei dahingestellt... Aber o.g. wollt Ihr anzweifeln? Und nur darüber amüsiere ich mich... Nicht an lustigen Storys, Kamerafahrten, Close-Ups auf komische Körperteile und sonstige Spielereien...

So ziemlich das Beste was ich bei MiL jemals gesehen habe. :D
Sehr nice... Erfüllt meinen Asozialitätsanspruch. Dachte erst das wär ein Mann mit Titten (aufm Vorschaubild)

AKira223 hat vollkommen recht diese Rotze ist erstunken und erlogen damits einschaltquoten gibt mehr ned

Das heißt nicht das es nicht so Assi Blagen
D.h. die Leute sind (grösstenteils) real aber bei den Storys wird nachgeholfen? Wenn ja sind wir einer Meinung...
 
Mitglied seit
17 Dez 2001
Beiträge
22.860
Punkte
330
Ich möchte an dieser Stelle nochmal aufs Herzlichste dem deutschen Arbeitsmarkt danken, dass er mich mit einem Vollzeitarbeitsplatz gesegnet hat, sodass ich nicht mal über die theoretische Möglichkeit verfüge, diese Sendezeit wahrzunehmen. Ich würde mich selbst ja fast als Fernsehjunkie bezeichnen, aber wer sowas schaut, ist echt selbst schuld. Falls man wirklich mal einen Nachmittag frei und absolut nichts zu tun hat, empfehle ich die Sitcoms auf Kabel. :)
 
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
6.294
Punkte
0
Was würden wir nur ohne jonny machen? Ich werde mich morgen um Punkt 5 Uhr auf die Socken machen und mir einen dieser sogenannten "Vollzeitarbeitsplätze" besorgen.
 
Mitglied seit
28 Okt 2006
Beiträge
978
Punkte
205
ich finde hartzer TV auch einfach nur schrecklich, und werde immer aggresiv, wenn ich das beim durchschalten sehe
 
Oben Unten