1 Film - 2 Dreharbeiten - 2 Regisseure

Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
3.898
Punkte
0
Als ich vorhin "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" geguckt habe, ist mir ein Hirngespinst untergekommen

wie wäre es wohl wenn irgendjemand ein MEGA Experiment (Projekt) starten würde.

Man stelle sich mal vor. "Der Hobbit" wird (fast) zeitgleich von 2 verschiedenen Regisseuren gedreht, sodass am Ende zwei unterschiedliche gleiche Filme entstehen!

Man stelle sich nun mal vor der jetzige Hobbit wäre nicht von Peter Jackson ( aber der Film bleibt gleich). Sondern von einem anderen Regisseur. Der Hobbit würde wohl schlechtere Kritiken bekommen und die Vorstellung der Menschen, dass Peter Jackson diesen Film viel besser hinbekommen hätte würde überhand gewinnen.
 

moby3012

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
6 Jun 2003
Beiträge
3.370
Punkte
355
Lieblings C&C



Was ich für eine noch coolere Idee hielte wäre ein Film der 2 mal gedreht wird - einmal aus sicht der guten einmal aus sicht der bösen und an der kinokasse kann man sich entscheiden auf welcher Seite man ist :D grade bei klassischen held-antiheld konzepten wäre das sehr reizvoll
 
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
15.461
Punkte
315
Was ich für eine noch coolere Idee hielte wäre ein Film der 2 mal gedreht wird - einmal aus sicht der guten einmal aus sicht der bösen und an der kinokasse kann man sich entscheiden auf welcher Seite man ist :D grade bei klassischen held-antiheld konzepten wäre das sehr reizvoll
Du magst Star Wars, oder? Das Konzept wäre ja quasi wie dafür gemacht!

Die Idee von Nickoteen finde ich aber auch ziemlich interessant. Gleiche Vorlage, 2 verschiedene Teams, 2 verschiedene Filme aber gleiche Grundgeschichte :ugly
 
Mitglied seit
22 Mai 2012
Beiträge
496
Punkte
0
Bei Pacific Rim wäre die andere Perspektive auch cool anzusehen.
 
Mitglied seit
21 Dez 2004
Beiträge
38.646
Punkte
375
"white house down" und "olympus has fallen" is doch so ein fall -.-
 
Mitglied seit
5 Jul 2002
Beiträge
4.802
Punkte
0
Den Hobbit sollte doch ursprünglich guillermo del torro machen, der wollte aber nur max. 2 Filme machen und wurde deswegen rausgeschmissen :z damit ist der nichtgedrehte Film vermutlich deutlich besser als der eigentliche.
äh spiderman: yet another origin story? kommt mir bald zu den Ohren raus, egal von welchem Regisseur...

oder ganz mieses Beispiel spike lee's Arschmerika Aufguss von Oldboy.. funny games gibts auch zwei mal.

Das Held/Antiheld Konzept funktioniert nicht weil man dann immer nur eine Perspektive gucken kann und wenn man die andere sieht ist man schon gespoilert :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Sep 2005
Beiträge
2.308
Punkte
260
Lieblings C&C



das mit den beiden perspektiven gibts doch soweit ich weiss schon
Flags of Our Fathers und Letters from Iwo Jima sind beides Filme von Clint Eastwood
 

Havoc

Moderator

Mitglied seit
19 Jul 2008
Beiträge
15.289
Punkte
335
Lieblings C&C



Was ich für eine noch coolere Idee hielte wäre ein Film der 2 mal gedreht wird - einmal aus sicht der guten einmal aus sicht der bösen und an der kinokasse kann man sich entscheiden auf welcher Seite man ist :D grade bei klassischen held-antiheld konzepten wäre das sehr reizvoll
Und dann würden dir die Bös-Gucker anschließend die Kassen einrennen, weil sie jedes Mal eine Niederlage sehen müssten. :z
 
Mitglied seit
8 Apr 2007
Beiträge
6.474
Punkte
0
Naja das mit gut und böse is zwar ne gute Idee :D bloß würde es das Ende des Films "sehr spannend" machen :D

Ein gutes Beispiel für das Böse ist ..REC da hätte man einfach nach dem ersten Teil aufhören sollen :/
 
Oben Unten