+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

GDI-Support Strategie: Sheppardrush&Firehawks

Eine Diskussion über GDI-Support Strategie: Sheppardrush&Firehawks im Forum Strategien. Teil des Tiberian Twilight-Bereichs; Hallo alle zusammen, da ich gerne Supporter spiele und auch bei GDI einen General-Titel tragen wollte, habe ich versucht eine ...

  1. #1
    Kriegsdienstverweigerer
    Avatar von listik
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    17

    GDI GDI-Support Strategie: Sheppardrush&Firehawks

    Hallo alle zusammen,

    da ich gerne Supporter spiele und auch bei GDI einen General-Titel tragen wollte, habe ich versucht eine Strategie für einen GDI-Supporter zu entwickeln. Nach mehreren Versuchen (um das Wort Blamagen zu entgehen ) und Überlegungen wurde eine mehr oder weniger stabile und brauchbare Strategie durchgezogen, die ich euch jetzt vorstellen möchte und damit meine Erfahrungen mit euch teilen werde. Diese Strategie nutzt die anderen Strategien und ergänzt diese mit einer langfristigen Strategie, die zum Sieg benötigt wird. Rush muss jetzt nicht wörtlich verstanden werden für die gesammte Strategie, sondern für das erste Teil des Spiels.


    1. Teorie und Herrausforderung

    a) Der GDI-Supporter hat zu Begin des Spiels nicht wirklich gute T1 Air-Einheiten, die alle samt mit Venos und der Nod Support Strategie: Die Nervensäge sehr wirksam gecountert werden. Orca und Huricane verbrauchen einfach viel CP, sind dementsprechen zahlenmäßig unterlegen und werden langsamer gebaut. Und obwohl die Huricane eingentlich als Counter gegen die Venos eingesetzt werden, was in ersten Minuten des Spiel auch funktioniert, werden die gegen eine volle Reihe Venos keine Chance haben.

    b) Entgegen meiner eigenen (ehe schlechten) Meinung über Sheppards, musste ich feststellen, dass diese Einheit die beste T1 Einheit des Supporters ist. Der wird schnellgebaut und ist mittelschnell, gut gegen fast jede Bodeneinheit und kann ordentlich einstecken. Ein Sheppardspam kann zu Beginn des Spiels also mächtig Druck machen und ist reines Horror gegen die Scorpio- und Stealth-Spamer, womit auch die Nod Offense Strategie - Stealth wirksam gecountert werden kann.

    c) Die guten Air-Einheiten bei GDI-Supporter fangen mit dem Firehawk und mit der Firehawks Strategie - GDI Support. Die Strategie ist sehr gut und bereitet schon mächtig Kopfschmerzen bis die Basilisken kommen. Der einzige Punkt und auch die Vorraussetzung für die Strategie ist die Tier 2 und die Notwendigkeit dafür 5-6 Tiberiumkristalle aufzusameln.


    2. Die Überlegungen

    a) Die Supporter sollen sich nicht auf das eine Teilgebiet der Karte konzentrieren und mobil sein, besonders in der Mitte des Spiels ist es wichtig die Unterstützung zu richtigen Zeit am richtigen Ort zu leisten. Mobilität und Schnelligkeit sind die Stichpunkte.

    b) Die beste Wafe des Supporters sind Lufteinheiten. Da jedoch die T1-Lufteinheiten nicht lange wirksam zu gebrauchen sind, nutzen wir diese erst gar nicht. Wir setzen zu Begin auf Sheppards, machen damit Druck auf Gegner und sammeln zwischenzeitlich die Tiberiumkristalle für die Firehawks Strategie.

    c) Die Sheppards können nicht in die Luft feuern, wir sind also gegenüber der gegnerischen Airs schutzlos. Die beste Air-Abwehr bei T1 finden wir bei Offense-Spieler, also müssen wir am besten mit einem Offense-Mitspieler mitziehen oder nicht weit von einem entfernt sein.

    d) Da die Sheppards nicht fliegen und sonst langsamer als die Air ist, müssen wir mit dem Crawler direkt an die Frontlinie um Nachschub zu sichern (das muss man aber ehe immer machen). Wir müssen also 1-2 Engie zum Sammeln und rest mit Sheppards anbauen während wir in die gegnerische Richtung fliegen.

    e) Da die Firehawks Strategie anwendet wird, sind wir mit den ersten Basilisken im Nachteil. Wir sollen also so schnell wie möglich zu Firehawks und wir müssen dem Gegner erschweren die T3 zu erreichen, falls er überhaupt dorthin möchte.


    3. Der Sheppardrush

    Der Plan ist eigentlich schon ersichtlich. Wir fahren mit dem Crawler zum Platz zwischen eines Knotens und eines blauen Kristals, so das der Kristal in der Reichweite des Crawlers ist. Wir bauen Sheppards und fahren damit zum Knoten, wo meist schon die gegnerischen Crawler auftauchen und greifen dort mit unserem Mitspieler sofort frei nach Motto des Napoleons: „On s’engage et puis ... on voit.“ (zuerst soll man sich in einen ernsthaften Schlacht verwickeln, und dann sehen, was passiert.) den Gegner an. Da der Support-Crawler schneller ist und direkt zum Ziel fliegt müssen wir als erster beim Knoten sein können, und da der Gegner zu der gewünschten Position länger braucht, muss seine Bauwarteschlange voll sein, während wir weiter Sheppards bauen könnten. Das Ziel des ganzen in diesen ersten Sekunden des Spiels ist Sheppard-Rush. Das lenkt den Gegner ab und den Engie, den er gebaut hat läßt er meistens gleich bei seinem Crawler um diesen zu heilen.

    Wichtig ist bei diesem ersten Teil, dass wir mit einem Offense-Mitspieler dabei sind. Da die Offense-Spieler ehe nach Vorne rushen, müssen wir uns in der Spawnzone entscheiden, in welche Richtung wir nun einschlagen ODER (und noch besser) wir vereinbaren das noch vor dem Spiel. Und unseres primäres sollte auch klar sein: das blaue Tiberium, nicht der Knoten. Das heißt, falls dort ein (oder mehrere) Störfaktoren auftauchen, sofort mit Sheppards beseitigen. Da wir aber unser Crawler fast direkt daneben plazieren, wird keiner eine große Offensieve in diese Richtung starten, eher auf den Knoten.

    Wenn unser Offense-Partner und wir auf nur einen Gegner treffen, hat der keine Chance. Wenn auf zwei kommt es meist zu einem längeren Kampf, aber dort wo wir es haben wollen. Wir sammeln Tiberium, was unseren Partner stärkt, und warten bis wir genug Kristale für T2 und Firehawks haben. Das erste was wir wollen ist T2. In zwischen wird sich der Gegner umstellen und da er gegen Sheppards nur wenige Counter hat, wird er diese jetzt in Maßen produzieren. Langsam werden auch die ersten ernsthaftere Air-Geschwader auftauchen. Ein guter Offense-Partner muss jetzt schon sehen, dass wir Sheppard-Spamer sind, weniger besser wenn nicht...

    Sobald die T2 fertig ist, mussen wir die Sheppards loswerden und auf die Firehawks umsteigen. Ich habe dafür meine Sheppards nicht gelöscht, sondern die auf die hintere Seite des gegnerischen Crawlers gefahren und ließ die dort auf den Crawler feuern. Der Gegner wird die alle nach einander auslöschen, währendesen wir die Firehawks bauen. Dabei kommt es meist auf das Napoleons "dann sehen, was passiert". Kamm aber schon mal dazu, dass ich die Position aufgeben musste und mich kurz zurück gezogen habe, um Firehawks zu spamen.

    Meist ist es aber so, dass die Gegner vom Knoten zurückgedrängt wurden, oder gar den Crawler aufgegeben haben. Dazu kommt noch, dass der Gegner sich langsam auf die Sheppards einstellen wird und wird wieder stönen, wenn jetzt die Firehawks kommen. Die Firehawks Strategie - GDI Support müsst Ihr bereits kennen, die Anwendung ist wie beim Supporter üblich...


    4. Baureihenfolge

    Für die Baureihenfolge ist die Kartengröße einen entscheidenen Punkt. Bei großen Karten hat man meist etwas mehr Zeit für die Durchsetzung der Strategie, als bei kleineren. Deswegen etwas abweichende Baureihenfolgen:

    a) Als 1. Baureihenfolge hat sich bei mir folgende Reihenfolge durchgesetzt:

    2 Engie
    5 Sheppards
    1 Engie
    rest Sheppards

    Den ersten Engie schicke ich auf die Gegnerische Seite am besten zum blauen Kristal. Er hat nur einen Auftrag den Kristal zu schnappen und da meist der Gegner auch gleich dort ankommt, sofort opfern um ein Ionensturm auszulösen. Das verschaft uns am Anfang ein kleines "Durcheinander"-Bonus, den ich ab und zu mache sobald ich eine freie Sekunde dazu habe. Macht auch richtig Fan zuzuschauen, wie verzweifelt die Gegner nach einem frechen Angrif zu fliehen versuchen, meist aber umkommen.

    b) Diese nächste Reihenfolge ist für die kleine Karten wie Arena gedacht, wo der Gegner meist sofort da ist.

    5 Sheppards
    1 Engie
    5 Sheppards
    1 Engie
    rest Sheppards

    Wichtig ist es immer min. einen Sammel-Ingie zu haben und bei bedarf sofort nachbauen oder beordern...
    Bei Firehawks ist es gut ein paar Spaner zu haben, besser ein T3-Arhangel.
    Sonst spielte meist die "GDI-Nervensäge" und, wenn die Mitspieler mehr oder weniger mitspielten, hatten wir keine große Probleme das Spiel in etwa 15-20 minuten zu gewinnen. Sehr problematisch war, wenn ich der einzige Supporter war und 2-3 Gegner die Venos spammten. Hier hilft ein Angrif auf den Crawler vom Venosspamer, lenkt ihn zumindest ab.


    5. Tipps

    Eine Anmerkung habe ich zum Teamplay. Die Firehawks-Strategie muss nicht beim Erscheinen der ersten Basilisken aufgegeben werden. Die können sehr wirksam mit Offense-Laser runtergeholt werden. An dieser Stelle, aber auch an der ganzen Strategie ist das Support-Offense-Combo ein wichtiger Punkt. Sonst habe ich noch ein paar nützliche Tipps bei der Anwendung der Strategie zusammengetragen.

    a) Sicher habt ihr schon bemerkt, dass ich immer 5 Sheppard hintereinander baue. Das hängt damit zusammen, dass ich die Shift-Taste benutze um die Klickerei und damit Zeit zu sparen.

    b) Wenn die Einheit (besonders bei Ingie) mit dem Kristal nicht entkommen kann, sollte diese sofort für ein Ionensturm geopfert werden. Macht es ab und zu auf der gegnerischen Seite.

    c) Wenn man zum gegnerischen blauen Kristal nicht durchkommt oder kein Ingie frei ist, kann man auch ein Eliteingie an den Ort beordern. Zielt direkt auf den Kristal...

    d) Wenn die Firehawks verfügbar sind, nicht aufhören zu sammeln, Crawlerverbesserung und T3 sind weiterhin wichtig.

    e) Die Supporter-Fähigkeiten nicht vergessen, habe am meisten die Eliteingie, Pointdefense und Beförderung bei Firehawks UND auf den Mitspieler angewand. Benutzt es am besten am Anfang des Schlachtes, wo noch viele Einheiten da sind. Wenn es nur 3-4 nicht T3-Einheiten sind ist es nutzlos.

    f) Und ganz wichtig für alle: wartet mit Ingies ausserhalb des Bereichs, wo der Kristal landet. BESONDERS wenn ihr nur ab und zu sammeln wollt und Ingie sonst stehen bleibt.


    Ich hoffe, ich habe euch ein paar Ideen für ihr nächstes Kampf mitgegeben. Ich meinerseits werde wahrscheinlich das Spiel nicht kaufen. Es war spannend bis zum General durchzukämpfen, danach alles ehe monoton erschiehn. Die Einzelspielermissionen werden bestimmt sein Reiz haben, aber ich denke für mich ist der Reiz nicht groß genug. Ich wünsche euch allen viel Spaß mit dem Spiel.


    listik
    Geändert von listik (09.03.2010 um 23:13 Uhr) Grund: Rechtschreibung ;)

  2. #2
    Mainforum-Moderator
    Avatar von aveng3r
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    30
    Beiträge
    996
    Name
    Tobias
    Nick
    aveng3r
    Schöner Strategieguide, vor allem der Bezug auf andere Strategien gefällt mir! Habe allerdings noch eine Frage und eine Anmerkung *g*

    Frage: Ist die Strategie für REV17, also den aktuellsten Balancingpatch? Ist das Firehawkgespamme immer noch so effektiv? Konnte es nicht testen, aber es klang so als wenn das ganze doch entschärft worden wäre.

    Anmerkung: Ich würde am Anfang noch einen Hurricane mit reinstreuen, die sich nur auf gegnerische Tiberiumsammler konzentriert. Meistens werden diese ja von Ingenieueren oder Raidern/Attack Bikes erobert, die allesamt kleine Einheiten sind und aufgrund des Geschwindigkeitsmalus ein leichtes Futter für den Hurricane sind

  3. #3
    Brigadegeneral
    Avatar von Lunak
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Bavaria
    Alter
    27
    Beiträge
    23.605
    Name
    Flo
    Nick
    Lunak
    Clans
    MSF
    Es ist schon noch nervig, aber man kanns kontern sofern man darauf vorbereitet ist.

  4. #4
    Kriegsdienstverweigerer
    Avatar von listik
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    17
    Ich habe damit bis zum Schluss gekämft, es war bei REV17 klar etwas schwieriger gegen Panzer, aber leicher gegen Basilisken. Wenn man ein Arhangel dabei hatte könnte man schon auch gegen ein paar solchen kämpfen. Bis dahin hat man schon seine Firehawks upgegradet, und mit zusätzlichen PointDefense hat man eine solide Gegenmaßnahme. Der Flächenschaden wurde geringer. Gegen Gebäude und Infanterie (also Ingies, Türme und Crawler) wegen Drüberfliegen und Geschwindigkeit immernoch gut. Sogar der nervigen High-Konfessors (oder ähnlich) machen nicht mehr soviel Sorgen.

    Das mit Hurricane habe ich auch probiert, damit war aber weniger erfolgreich als mit Ingie-Kamikadse. Ingie ist schneller raus und schneller als der Hurricane ohne Upgrades. Zudem zestört der Ingie den Kristal und der kann nicht mehr mit einer anderen Einheit abgeholt werden. Das ist ja auch der Witz dran, dass der Gegner nicht nur sein Ingie verliert sondern auch den Kristal. Ich muss aber anmerken das mein Hurricane bei solcher Aktion sofort mit 3-4 Venos erlegigt wurde. Und rechnerisch gesehen ist Ingie 3 CP und Hurricane 6 CP. Beim guten Gegner kommst du besser mit Ingie durch, so meine eigene Erfahrung.

  5. #5
    Feldwebel

    Registriert seit
    02.03.2009
    Ort
    Halle
    Alter
    32
    Beiträge
    1.088
    Name
    Steffen Grabaum
    Nick
    Clues599
    Clans
    [ug]esport
    Sehr schönes Guide! Die Shepards haben doch noch den Vorteil, dass die Wahrscheinlichkeit der Treffer verringert werden richtig?
    R.I.P. C&C Generals 2, R.I.P. Tiberium

  6. #6
    Mainforum-Moderator
    Avatar von aveng3r
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    30
    Beiträge
    996
    Name
    Tobias
    Nick
    aveng3r
    Genau, im um sie begrenzten Radius erhöhen sie die ausweichen/dodge Fähigkeit aller Einheiten. Dieser Effekt macht sie pre-REV17 sogar stärker als Hunter Tanks, weswegen ihre HP verringert wurden. Haben also in etwa den selben Effekt wie Stealth Tanks mit dem upgegradeten Tarnfeld welches ja auch dafür sorgt das die Einheiten nicht mehr so gut getroffen werden können.

    Ein Sheppard zwischen Huntern ist schon eine sehr abartige Vorstellung - aber nicht umsonst heißt die Klasse ja grade Support!

  7. #7
    Feldwebel

    Registriert seit
    02.03.2009
    Ort
    Halle
    Alter
    32
    Beiträge
    1.088
    Name
    Steffen Grabaum
    Nick
    Clues599
    Clans
    [ug]esport
    aja, wusste ich das doch . Das Stimmt. Wenn man dann noch einen offensiven Spieler dabei hat. Eine Unschlagbare Kombination.
    R.I.P. C&C Generals 2, R.I.P. Tiberium

  8. #8
    Brigadegeneral
    Avatar von Lunak
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    Bavaria
    Alter
    27
    Beiträge
    23.605
    Name
    Flo
    Nick
    Lunak
    Clans
    MSF
    Es würde ja schon langen wenn der Supp Spieler einfach mal ein bis zwei Tanks im Hintergrund der Streitmacht des Mitspielers halten würden um den Buff auszuspielen ohne die Einheit selber angreifbar zu machen.
    Erfordert halt ein wenig Übersicht.

  9. #9
    Mainforum-Moderator
    Avatar von aveng3r
    Registriert seit
    18.09.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    30
    Beiträge
    996
    Name
    Tobias
    Nick
    aveng3r
    Ist eigentlich nicht so schwierig - wenn man als Support einfach den Sheppard nimmt und ihm mit g einen Bewachenbefehl auf einen Panzer des Mitspielers gibt bleiben die ja zusammen und der Supporter kann noch woanders supporten. Funktioniert auch prima mit Stealthtanks mit Stealthfield und bspw. Underminern.

  10. #10
    Kriegsdienstverweigerer
    Avatar von listik
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von aveng3r Beitrag anzeigen
    Ist eigentlich nicht so schwierig - wenn man als Support einfach den Sheppard nimmt und ihm mit g einen Bewachenbefehl auf einen Panzer des Mitspielers gibt bleiben die ja zusammen und der Supporter kann noch woanders supporten. Funktioniert auch prima mit Stealthtanks mit Stealthfield und bspw. Underminern.
    Dazu würde ich den Sheppard auf ein Kürzel legen. Kann ja sein, dass die bewachte Einheit gekillt wird. Ausserden ist damit möglich schnell nachzuschauen, was in der Schlachfeldecke passiert.

  11. #11
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.437
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    listik +1 Strategiepunkt

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Firehawks Strategie - GDI Support
    Von Mooff im Forum Strategien
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 04:21
  2. Support Strategie: "die Nervensäge"
    Von listik im Forum Strategien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 14:35
  3. Support von EA in SUM...
    Von IceCold im Forum Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 19.01.2005, 20:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •