Star Wars: Episode 9 – The Rise of Skywalker

stone

Moderator

Mitglied seit
16 Okt 2007
Beiträge
23.991
Punkte
330
Achja, war über Weihnachten im Kino ...

Er hat sich wild zusammengewürfet angefühlt und war echt nicht sonderlich gut, aber mir hat er besser gefallen als 7 und 8. :ugly
 

Phill

Will Reno haben!
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
33.147
Punkte
370
Lieblings C&C



Naja der Film hinterlässt viele Lücken.

1 Wenn die Rey von dem Imperator ist, wer ist ihre Großmutter?

2 Wie kann die da als genetische Sith, Jedi in sich vereinen?

3 Wer kommt auf die Idee 200 Todes Dreiecke, an einen einzigen Radar zu binden?

4 Wer war der eine neue Komischer nicht Schwarzer Hauptheld? Ich weiß nicht mal wie der Typ heißt und was der im Film überhaupt gemacht hat, den schwarzen kennen wir aus dem Trailer zum ersten Film der Trilogie, aber viel mehr hat der im dritten Film ja auch nicht gemacht. Vor allem die Männlichen neuen Darsteller sind irgendwie trotz Trilogie komplett untergegangen.

5 Wieso ist der Möchte gern Vader plötzlich der gute?

6 der hat jetzt Todesstern Dreiecke, wieso braucht der da eine Frau um einen alten Typen zu killen?
Hätte der nicht einfach sagen können, ok Soldat XYZ feuern auf diesen Planeten, bevor diese verrückten Fanatiker uns abknallen.

7 Wie ist der Imperator überhaupt wieder da?

8 in einigen Szenen sind die in Weltraum brachen aber scheinbar keine Weltraum Anzüge, LOL.

9 wie konnten die so schnell da zum Planet "200 Dreiecke und untoter Imperator" hinreisen? ok Sith/Jedi Leute können sich plötzlich Teleportieren geht noch, aber Weltraum Physik hat sich doch nicht geändert.

10 wo sind die ganzen Aliens hin? ich meine die alten Filme, hatte da echt viele geile Spezies präsentiert, bei den neuen bleiben irgendwie nur diese albernen Kuscheltiere in Erinnerung.

11 Wo ist der erste Order hin, für den Dritten Film wurden diese Fanatiker aus dem Hut gezaubert, aber erste order wurde doch nicht besiegt und wurde sogar seine Dumpfbacken von Anführern los, müsste jetzt doch stärker sein als je zuvor.

12 Am schlimmsten finde ich was die aus Leia gemacht haben.

13 Wieso gibt es zu dieser Trilogie kein Videospiel?

14 Am ende ist die Rey ja neben den Alten Haus von Lukes Onkel und Tante, wurde das Ding aber doch nicht schon im ersten Film zerstört?

15 Jedi Heilungskräfte

16 Und der größte Bockmist, wenn Imperator die ganze Zeit da war, wieso hat der die Rebellion nicht schon früher vernichtet? Alles, was Imperium bei zweitem Todesstern verloren hatte, war nicht mal 10% ihrer Streitkräfte.

17 In den Prequels Filme wissen wir das Jedi nicht heiraten durften, also sind die Macht begabten ehr zufällig gezeugt worden. Ok es mag sein das im Imperium die "Macht" Fähigen verfolgt wurden, aber hätte sich da nicht mehr neue JEDI/SITH bilden können?

Star Wars 9 und Logik.

:fight
Ich werde in Zukunft nicht mehr vom "alten Kanon" oder "Legends" reden, weil ich es für äußerst unangemessen halte. Aber ich kann dir 2 Dinge aus dem originalen Kanon erzählen:

15 Die Macht-Heilung war eine weit verbreitete Technik, selbst unter den Sith. Es dürfte eine der Künste sein, die durch mehrmalige Zerschlagung des Jedi-Ordens immer mehr verloren ging. Die Jedi waren ja selbst im Handlungszeitraum der Prequels nur noch ein kleiner Schatten ihres früheren Selbst.

17 So genial Palpatine in der Planung seiner Machtergreifung gewesen sein mag, so saudämlich war er in anderen Belangen. Er hat sich nie daran gemacht einen echten Nachfolger auszubilden, weder bei Maul, noch bei Tyranus (Dooku), noch bei Vader. Dafür hat er eine Menge anderer in der Macht unterwiesen, damit sie seinen Zwecken dienen konnten. Die prominenteste unter ihnen war Mara Jade (-Skywalker).
Machtpotenzial wurde grundsätzlich vererbt, aber nachdem (es gab da so einige Ausnahmen) weder Jedi noch Sith Kinder zeugten waren die meisten Kinder zufällig machtsensitiv. Zu Zeiten der alten Republik waren Jedi-Scouts in der gesamten Galaxis unterwegs, um machtsensitive Kinder unmittelbar nach dem Säuglingsalter zu den Jedi zu bringen, damit sie im frühest möglichen Alter indoktriniert und emotional entbunden werden konnten. Die Eltern wurden da nicht gefragt. Die armen waren oft froh dass sie nicht mehr selbst für ihre Kinder sorgen mussten, die reichen versuchten oft, ihre Kinder vor den Jedi zu verstecken (wie auch im Fall von Palpatine, wenn ich mich recht entsinne). In den alten Sith-Imperien verfuhr man ebenso. Jünglinge die nicht das Zeug zum Padawan hatten wurden zum Landwirtschaftlichen Corps entsandt. So konnte man sicherstellen, dass man alle Machtempfänglichen Individuen im Auge hatte. Bei den Sith wurden die schwächeren eh nicht alt.
Yoghurt, äh Yoda bezeichnete Luke Skywalker einst als "den letzten der alten und ersten der neuen Jedi". Luke hat auch den Zölibat abgeschafft und wie auch Leia geheiratet und auch machtempfängliche Kinder gezeugt.

Zum allgemeinen Verständnis: Immer wenn ich über diese eingebildeten, weltfremden, großkotzigen, selbstgerechten, quacksalberischen, arroganten, heuchlerischen Jedi herziehe, dann meine ich damit alle Jedi vor Luke Skywalker, - ausgenommen Qui-Gon Jinn.

Gegenfrage:
Was haben sie denn wieder aus Leia gemacht? :?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.992
Punkte
215
Der Sinn einer Trilogie, sollte schon sein etwas über alle 3 Filme aufzubauen.
Und das ist im Endeffekt das Haupt Problem der neuen Trilogie, die Filme knüpfen kaum Miteinader an.


Naja dass die Jedi und die Sith eine an der Waffel haben, konnte man schon in den ersten Filmen sehen.

15 Macht-Heilung find ich jetzt nicht blöd, dass die da ist, sondern wie man die "hingezaubert hat"
Plötzlich ist es möglich und alle können das, LOL. Ich fand es viel besser, wo jeder irgendeine Art von eigener Macht hatte.
Imperator Blitze, Vader Würgen, Obiwans Überzeugungsfähigkeit. Die neuen Helden unterscheiden sich ja kaum.

17
Die Republik aus den StarWars Prequels war so inkompetent, da sieht selbst die Bundesregierung professionell aus.

Der Plan von dem Imperator war doch echt gut, die Rebellion wird mit einem Schlag zerschlagen und der Kriegt eine neuen und gesunden Schüler, wird sogar den Vollpfosten Vader los.
Hätte der bloß nicht diese Komischen Evoks und Luke unterschätzt.


Was ich bei Leia echt schlimm fand, dass die im Film sinnfrei verstorben ist.
Insgesamt wurden die Alten Charaktere mit sehr wenig Respekt behandelt.
 

Phill

Will Reno haben!
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
33.147
Punkte
370
Lieblings C&C



15 Jaja, die individuellen Fähigkeiten waren ganz nett, bei EMPIRE AT WAR und FORCES OF CORRUPTION... ^^
Luke war auch ganz gut in der Machtheilung. Aber ganz Unrecht hast du nicht, es gab sowohl Jedi als auch Sith, die für ein besonders ausgeprägtes Talent bekannt waren. Allerdings war man in beiden Orden nicht immer daran interessiert, solche Talente noch weiter zu fördern, - könnte man ja von seinem eigenen Schüler übertroffen werden.
Und in Sachen Überzeugungsfähigkeit war Obi Wan ein Noob, verglichen mit Whie Malreaux, einer der Padawane, die im Zuge der Order 66 von Vader erschlagen wurden.

17 Schau dir Die Rückkehr Der Jediritter nochmal an und achte auf eine rothaarige Tänzerin in Jabbas Palast. Das war Mara Jade (Du kennst sie aus Empire At War), vom Imperator entsendet um Luke zu töten. (Hätte sie auch geschafft, aber Jabba hat sie ums Verrecken nicht mitkommen lassen, als Luke und Co exekutiert werden sollten. :santa) Palpatine wusste nämlich um die mögliche Gefahr, die von Luke ausging, er hat sich nur nach Mara Jades Scheitern von Vader breitschlagen lassen. Außerdem war er mit den Diensten des nach Padmes Tod gebrochenen Vader voll und ganz zufrieden. Darth Sidious war so gesehen ja eigentlich auch gar kein richtiger Sith. Alles was der je wollte war herrschen, egal wie, um jeden Preis. (Jetzt darfst du meinetwegen nach einem Pendant in unserer Regierung suchen^^) Er war weder an der von Darth Plagueis angebotenen Unsterblichkeit, noch einem größeren Verständnis der Macht, noch an einem echten Nachfolger interessiert.
Wie gesagt: Er war ein Idiot...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.992
Punkte
215
Ja Star Wars hat und hatte durchaus unsinnige Inhalte, ich finde aber echt schlimm wie es mit den neuen Filmen noch mehr sinnfreier wurde.
Die Charaktere, die Macht, die Weltraum Schlachten haben mit den neuen Filme ehr einen Downgrade erhalten.

-die Macht ist nun allmächtig und unaufhaltbar, was die Helden langweilig macht.
-das Universum welches klar erklärt war, ist nun ein Chaos von all möglichen und unmöglichen Firlefanz
-und man sieht an jeder Entscheidung, Planlosigkeit und Geldgier.

Disney ist so ziemlich das EA der Filme Branche geworden.
 

Phill

Will Reno haben!
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
33.147
Punkte
370
Lieblings C&C



Sag ich doch seit Jahren...
 
Zuletzt bearbeitet:

Phill

Will Reno haben!
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
33.147
Punkte
370
Lieblings C&C



Ich schnall das noch nicht mit dem filmtitel :z

alle skywalkers sind doch tot :knife

ich hätte es ja noch verstanden, wenn rey gestorben wäre und ben gesagt hätte:
"ok, ich war die letzten jahre ne drecksau, hab mich aber wiedergefunden."
nimmt den namen seines opas oder onkels an um einen neustart zu symbolisieren. (geht ja nicht mal der name der mutter da die ja organa hieß.)
dann hätte er als hans skywalker ne kleine jedi-schule aufmachen können. zu günstigen preisen, versteht sich.
(wenn man das wöllte, denn wenn es jedis gibt müsste es ja auch wieder sith geben, wa? wegen gleichgewicht.)

das jetzt ray sagt sie sei ne skywalker :? wo denn :? wie denn :?
klar ist, dass sie ihren eigentlichen familienname nicht annehmen möchte.
dann nehm ich halt irgendeinen oder am besten den, den meinen opa am meisten ärgern würde?

naja, und das ist dann der "aufstieg"

steh da aufm schlauch o_O

hab ich da was verschlafen :?
konnte ich dich eigentlich ein wenig erleuchten? :?
 
Oben Unten