Superwahl-Sonntag UF Umfrage

Welche Partei würdet ihr bei der Landtagswahl wählen?

  • NPD

    Votes: 0 0.0%
  • Die Rechte

    Votes: 0 0.0%
  • AFD

    Votes: 3 20.0%
  • CDU

    Votes: 2 13.3%
  • FDP

    Votes: 0 0.0%
  • SPD

    Votes: 0 0.0%
  • Die Grünen

    Votes: 2 13.3%
  • Piratenpartei

    Votes: 0 0.0%
  • Die Linke

    Votes: 5 33.3%
  • Tierschutzpartei

    Votes: 1 6.7%
  • DKP

    Votes: 0 0.0%
  • noch unentschlossen

    Votes: 0 0.0%
  • Stimme wird ungültig gemacht

    Votes: 0 0.0%
  • ich gehe überhaupt nicht zur Wahl

    Votes: 2 13.3%

  • Total voters
    15
  • Poll closed .
Feb 14, 2008
2,921
0
200
36
Kaarst
Also die Wahl"ergebnisse" sind tlw. ehrlich erschreckend!

Gerade Sachsen-Anhalt ist wirklich ein Problem... 40% der Stimmen entfallen auf extreme Parteien. Die rechten mit fast 24%, meine Güte, was geht in den Menschen vor?
In BaWü hat die 1-Person-Partei gewonnen, aber wie sie gewonnen haben ist schon beeindruckend. Mit der SPD zusammen wirds aber nicht reichen, bleibt erst mal offen wie hier regiert wird.
Rheinland Pfalz hätte ich auch so erwartet, die Mitte stellt knapp 70% - und nur 15% entfallen auf die linke & rechte Seite. Damit kann ich leben.
 
Feb 2, 2007
4,344
7
240
Ruhrpott
www.die-philosoffen.com
sehr interessant finde ich überall den riesigen anteil (40% oder so) an ehemaligen nichtwählern für die afd. da hätte ich gerne mal ne tiefgehende analyse, was das für leute sind. warum kommen die genau für diese thematik in die pötte, um dann die gegenpartei zu wählen?
 
Sep 11, 2001
4,559
3
285
was konstruktives
sehr interessant finde ich überall den riesigen anteil (40% oder so) an ehemaligen nichtwählern für die afd. da hätte ich gerne mal ne tiefgehende analyse, was das für leute sind. warum kommen die genau für diese thematik in die pötte, um dann die gegenpartei zu wählen?


Naja... das werden Leute sein, die wie ich von dem aktuellen Politikergesülze einfach nicht mehr einzufangen sind.
Wenn ich z.B. gerade mal Phönix betrachte: Ich lasse es seit 2h nebenbei laufen und ich hab noch nicht ein einziges Mal sagen können wer von welcher Partei ist ohne das ich explizit rüber auf den TV schaue bzw. dem Kommentator zuhöre von welcher Partei der aktuelle Kasper aufm Monitor gehört. Warum? Weil alle, wirklich ausnahmslos alle, nur noch ein absolut leeres Gesülze von sich geben.
Und ich sehs so - wer nix zu sagen braucht auch keine Stimme. Schon gar nicht meine.

Lass AlphaGo mit Worthülsen arbeiten, der bekommt die gleichen Inhaltsleeren Aussagen hin.

Die AfD sticht da halt heraus... die Nazis mit ihrer Fremdenfeindlichkeit - sie verstecken sich eben nicht hinter 0815 sinnlosen Worthülsen sponsored by Textbausteingenerator sondern vermitteln ein anderes Gefühl.

Und auch mal ehrlich... Welchen Unterschied machts denn schon noch welche Partei man wählt? Im Endeffekt gehts doch bei der Wahl nur noch um die Hackfresse die man die nächsten Jahre zu jedem Scheiß im TV sehen will... doch nicht um Inhalte.. die sind eh alle Alternativlos und gegen die Bevölkerung gerichtet da die arme Wirtschaft sonst nicht mehr wachsen würde... und wir wissen ja alle.. die Wirtschaft muss wachsen damit die armen armen Multimilliardäre weiterhin ihr Vermögen alle 5 Jahre verdoppeln können - zur Not halt indem man weiterhin die Bevölkerung gegeneinander ausspielt. Mittel hat man dafür ja genug mit Harz4, der Hetze der Bayern z.B. gegen alle anderen (Stichwort Länderfinanzausgleich.. 60 Jahre Schmarotzer und wenn man dann derjenige ist der den Deckel Zahlen soll ists nimmer so schön z.B.) und und und... aber Hauptsache die Wirtschaft wächst und man erhält nach seiner Volksverarschung ein schönes Pöstchen in einem der größeren Unternehmen...
(Man schaue halt mal z.B. Gerhard Schröder hin ist nach der Agenda 2010... oder unser Fischerleinchen... oder auch Dirk Niebel nun ... Pofalla.. Rösler... Bahr... Klaeden... scheiß doch auf die Bevölkerung solang man die eigenen Taschen gefüllt bekommt nach der Volksverarsche - und da sind alle Parteien gleich..)

Ich hätte bei den 3 Wahlen wohl auch mein Kreuz komplett verweigert... die Piraten waren meine persönlich letzte Protestmöglichkeit... wie Blade aber so schön vorgerechnet hat mittlerweile auch eher ein Nachteil da sie die 5% nimmer schaffen würden... alles andere ist schlicht unwählbar.
 
Last edited:
Jul 5, 2002
6,374
0
0
36
essen
sehr interessant finde ich überall den riesigen anteil (40% oder so) an ehemaligen nichtwählern für die afd. da hätte ich gerne mal ne tiefgehende analyse, was das für leute sind. warum kommen die genau für diese thematik in die pötte, um dann die gegenpartei zu wählen?

Nun, die Assis kriegen wohl doch ihren Arsch hoch, wenn es um die Verteidigung des christlichen Abendlandes geht... Waren bestimmt auch ein paar längt erwachsene Erstwähler unter ihnen.
 

MrYuRi

UF Supporter
Jul 17, 2002
9,392
1
0
34
Passau
www.united-forum.de
Sehe die Wahlen insgesamt eher positiv:

1. "Die Linke" hat in zwei Landtagen den Einzug nicht geschafft und in Sachsen-Anhalt massiv an Zustimmung verloren (minus 7,4 Prozentpunkte).

2. Die FDP ist in Rheinland-Pfalz wieder vertreten und hat auch in Baden-Württemberg deutlich hinzugewinnen können.

3. Die Wahlbeteiligung ist deutlich gestiegen.

4. Die AfD hat weniger stark abgeschnitten, als ich im Vorfeld angenommen hatte.

Anmerkung: Finde es schade, dass obige Forenumfrage nicht alle Parteien umfasst, die zur Abstimmung gestanden haben.
 
Apr 18, 2007
629
0
210
38
Fürstenfeld
In relativ normalen Zeiten finde ich es auch nicht sooooo verwerflich, wenn man nicht wählt. Aber gerade jetzt, wo die Nazis auf dem Vormarsch sind, halte ich es für extrem egoistisch einfach nicht wählen zu gehen mit der Begründung: "ICH fühle mich nirgendswo gut vertreten".
Eine wehrhafte Demokratie kann so nicht funktionieren. Zumindest in Krisenzeiten sollten die Nichtwähler mal ihren Arsch hoch bekommen und mithelfen, dass Deutschland bunt bleibt und nicht braun wird.


sag mir mal was geneu macht die aft oder ihre wähler zu nazis? ich kenne das wahlprogramm nicht genau, hab im internet gegoogelt aber nichts gefuden was sie zu nazis macht. also klärt mich auf.
 

Ka$$aD

Moderator
Jul 28, 2004
14,214
137
380
Lieblings C&C



sag mir mal was geneu macht die aft oder ihre wähler zu nazis? ich kenne das wahlprogramm nicht genau, hab im internet gegoogelt aber nichts gefuden was sie zu nazis macht. also klärt mich auf.

Ersetze im Suchbegriff "aft" durch "AfD" und auch du wirst (vielleicht) fündig.
 
Feb 2, 2007
4,344
7
240
Ruhrpott
www.die-philosoffen.com
sag mir mal was geneu macht die aft oder ihre wähler zu nazis? ich kenne das wahlprogramm nicht genau, hab im internet gegoogelt aber nichts gefuden was sie zu nazis macht. also klärt mich auf.
lies das zitierte nochmal und nimm es wörtlich. keerulz hat demnach garnicht behauptet, dass afd-wähler=nazis.

dass ansich in solchen zeiten "true" oder "hobby" nazis prosperieren, dürfte aber wohl kaum diskutiert werden müssen.

ein wirkliches problem in sachen afd könnte sein, dass die aufgrund ihrer existenz seit 2013 und ihrem personal, welches ja früher zb in der cdu aktiv war, parlamentarisch ad hoc besser klar kommen könnten als bspw. seinerzeit die piraten. wenn die so typen wie den höcke etwas einbremsen, können die die finger in so viele offene wunden legen... medien und etablierte parteien könnten mit dem totschweigen mehr probs kriegen als bei der linkspartei.
 
Last edited:
Jul 5, 2002
6,374
0
0
36
essen
nein hat nichts gebracht, so wie hier über die partei geschrieben wird sollte das doch eigentlich nicht so schwer sein.

Ich werde jetzt für dich nicht die xxx Zitate von Gauland, Hökke, Beatrix von Storch, Petry usw. raussuchen, die ganz eindeutig einen Hang zu Nationalismus und Rassismus aufdecken. Diese Äußerungen gibt es. Wenn du wirklich nichts findest, willst du schlichtweg nichts finden.

Die AFD ist seit der Abspaltung vom wirtschaftsliberalen Flügel um Lucke nur noch eins: Rassistisch und völkisch.
Ähnliches gilt für PEGIDA. Die gemäßigten wenden sich irgendwann ab, wenn die Ideologie tief ins braune verfällt.
 
Sep 11, 2001
4,559
3
285
was konstruktives
Alle die nicht Pro Merkel sind sind Nazis stimmts ?

Laut Deutschen Medien ist das so :D

Der Nationalsozialismus ist eine radikal antisemitische, rassistische, antikommunistische und antidemokratische Ideologie.

Ich bin sicher nicht Pro Wirtschaftsschlampe Merkel oder auch nur einem einzigen anderen gewählten Wirtschaftsvertreter in Berlin (ganz im Gegenteil... ich würde in einigen Fällen von spontanem Selbstmord eine Erlösung sehen und hoffen das die Nachfolger es besser machen) , aber ich erkenne es, wenn Leute hinter schönen Worthülsen wie z.B. der "Sicherung der deutschen Leitkultur" gegen andere Religionen hetzen usw. (Und dabei selbst nicht einmal wissen was in der christlichen Glaubensgemeinschaft so gepredigt wird... würden sie sich nur daran halten.. naja schwarm drüber)

Man lese sich nur einmal das Wahlprogramm in Sachsen Anhalt durch und vergleiche das z.B. mit Sprüchen der NSDAP zur damaligen Zeit... der gleiche Geist in gegenwärtigen Worthülsen...


Auch bezeichnend.. allein die Einleitung des Wahlprogramms... Hitler waren ja "nur" 12 "Unglücksjahre" ... selbst die NPD hat sich deutlicher distanziert...
Dann gibt es sowas wie "eine Eigenart der Völker" ... hier fordert die AfD auf, Migranten müssten sich der Identität Deutschlands anpassen... in der deutschen Identität ist dann kein Platz für den Islam und Predigten müssen zwingend in Deutsch gehalten werden (Hat das eigentlich schonma jemand den Christen erklärt? Da fliegt auch noch genug Latein herum... eine Schande das Jesus das stück sch..... damals kein Deutsch konnte...!!!!!111)

Aber alles halb so wild gell? Schließlich will die AfD ja nur die "klassisch preußischen Tugenden Geradlinigkeit, Gerechtigkeitssinn, Ehrlichkeit, Disziplin, Pünktlichkeit, Ordnungssinn, Fleiß und Pflichtbewusstsein" vermittelt sehen... sowie natürlich eine "gefestigte Nationalidentität" die einen "positiven Bezug zu Deutschland fördern".

Und dem folgend das Grundsatzprogramm das ja vor kurzem "geleaked" wurde... (Das könnte mich wiederum von der Wirtschaftlichen Seite her freuen... eigenverantwortliche Arbeitslosenversicherung usw... her damit... ich bin mir sicher, die paar Euro die ich als hervorragend ausgebildete Arbeitskraft bezahlen muss, sind nur ein Bruchteil der 93€ die z.B. heute wieder auf meiner Abrechnung zu finden waren... und die Arbeitslosen? Ach.. scheiß doch auf die Gemeinschaft... das sind schließlich deutsche Werte wenn wa den anderen verhungern lassen) sieht man z.B. den Kampf gegen den "Islam" noch deutlicher an...


Das einzige was die NeoConNazis (so müssts richtig heißen eigentlich *grübel*) der AfD im Hinblick auf damals geändert haben ist das ziel.. es ist nimmer der pöse Jude - heute ists der pöse Moslem ...
 
Apr 18, 2007
629
0
210
38
Fürstenfeld
habe nachgegoogelt.

die afd hat gesagt die geschichte deutschlands werde immer wieder auf 12 unglücksjahre reduziert. wo ist hier etwas anstössiges zu finden?????? es ist auch etwas schlimmes wenn sich flüchtlinge anpassen sollen? jetzt kommt sicher keerulz gleich wieder mit seiner inklusion, weil er hat ja eine arbeit darüber geschrieben.

nur mal durchlesen. http://www.welt.de/debatte/kommenta...s-Funktionaersproblem-im-deutschen-Islam.html

und jetzt auch noch die afd mit der nsdap vergleichen, gehts noch? wenn ihr versucht jedes einzelne wort auf die waagschale zu werfen macht das bei jeden politiker.

und nein ich habe noch immer keinen zusammenhang zwischen afd und nazis finden können.
 
Jul 5, 2002
6,374
0
0
36
essen
Einen scheiß hast du.
Und wieso mischst du dich überhaupt in unsere Angelegenheiten? Hol dir einen auf die ÖVP runter und verschon uns doch mit deinem Käse.

Wenn du zu dumm bist um google richtig zu verwenden, passt das gut ins Bild.
 
Apr 18, 2007
629
0
210
38
Fürstenfeld
ja genau, gib einmal afd und nazis ein, könnte ein direkter link zu dir sein. hier kommen maximal behauptungen von linksgerichteten personen. aber das ist anscheinend standard hier irgendwelche behauptungen aufstellen ohne fakten.
und nocheinmal, wenn jemand gegen wirtschaftsflüchtlinge ist und sie nicht hier haben will ist man kein nazi. aber soetwas kann jemand wie du nicht verstehen.

sieht man auch ganz deutlich an den flüchtlingen in idomeni, portugal hat 7000 flüchtlingen angeboten sie zu übernehmen aber nur 200 haben sich gemeldet. wohin die wohl wollen? und jetzt kommen natürlich auch noch ein paar linke und verteilen flugzettel unter ihnen um sie zu einem grenzdurchbruch zu verleiten, damit sie schöne bilder für die medien bekommen.

achja die övp ist eigentldich das pendant zur cdu, du meinst wahrscheinlich die fpö. aber dein halbwissen hast du ja schon ein paar mal unter beweiß gestellt. und mir wären eure entscheidungen ziemlich egal wenn österreich nicht vor deutschland liegen würde.

deine respektlosen antworten ohne argumente zeigen eindeutig wie überlegen du den rechten abschaum bist.
 
Jul 5, 2002
6,374
0
0
36
essen
Achso, deswegen sind soviele Menschen hier in Deutschland geschockt. Alles nur wegen Behauptungen ein paar Linker und natürlich der Lügenpresse. ok :lol

Eben, ich interessiere mich kaum für die Politik Österreichs. Deswegen kenne ich mich da nicht gut aus. Das ist auch nicht so schlimm, da ich gar nicht vorhabe über Österreich zu diskutieren. Du hingegen willst hier mit diskutieren, ohne auch nur Etwas Ahnung von unserer Politik zu haben. Merkste selbst, ne?

Betrachte die AFD ruhig als eine ganz normale Partei. In deinem (widerlichen) Weltbild kann sie nur eine tolle Partei sein.
Wenn dem so ist, ist die Front National für dich ebenfalls nur eine ganz normale Partei, den mit jener vergleicht sich die AFD.
 
Apr 18, 2007
629
0
210
38
Fürstenfeld
ich habe nie behauptet das es sich um eine lügenpresse handelt, nur wenn man sich ansieht welche politische ausrichtung die "freie" presse hat, wird deutlich welche themen bevorzugt behandelt werden, und welche anschauungen geteilt und welche verteufelt werden:

Von den Politikjournalisten, die eigentlich die »Vierte Gewalt» im Staat mit repräsentieren sollten, geben fast 50 Prozent der Befragten offen zu, dass sie der politisch linken Seite zugeneigt sind. Insbesondere in den Chefetagen der »Qualitätsmedien«, wo nahezu alle Artikel gegengelesen, geprüft und redigiert werden, hat das gravierende Folgen auf die Informationen für den Leser.
So geben 70 Prozent der Befragten Journalisten an, dass ihre Beiträge in der Redaktion immer oder oft gegengelesen werden. Das bedeutet im Klartext, dass die Linie der Berichterstattung zu einem Großteil vorgegebenen ist und entsprechend stringent kontrolliert wird.

http://info.kopp-verlag.de/hintergr...-und-wollen-politik-und-ihre-leser-beein.html



ein beispiel von heute: bericht vom standard:

Verfassungsgerichtshof: Obergrenzen wären rechtswidrig

der standard schreibt, dass obergrenzen laut VfGH rechtswidrig seien. dass das eigentlich nur die privatmeinung vom präsidenten des VfGH handelt, ist dem standard offensichtlich egal


http://derstandard.at/2000032924967/Obergrenze-Gutachten-duerfte-Regierung-Ruecken-staerken

man stelle sich jetzt mal dich als pressefuzi vor, und du glaubst ernsthaft hier würde "objektive" berichterstattung erfolgen?



deine ahnung von politik stellst du immer wieder eindrucksvoll unter beweis, die afd ist nicht der grund für die steigenden flüchtlingsgegner, sie ist das symptom, es würde überhaupt nichts bringen diese partei zu verbieten, es würde wahrscheinlich zu noch größeren frust führen da es sonst nur noch die npd gibt die eine klare flüchtlingslinie fährt. aber soetwas kann jemand wie du nicht verstehen.



habe ich jemals gesagt das die afd eine normale partei ist? nur zwischen nazi und rechtspopulistisch ist ein unterschied, den du anscheinend gerne verschwinden lässt.
 

Attachments

  • Presentation1.pdf
    21.9 KB · Views: 5
Last edited:
Feb 2, 2007
4,344
7
240
Ruhrpott
www.die-philosoffen.com
ja genau, gib einmal afd und nazis ein, könnte ein direkter link zu dir sein. hier kommen maximal behauptungen von linksgerichteten personen. aber das ist anscheinend standard hier irgendwelche behauptungen aufstellen ohne fakten.
habe ich gemacht. kamen auf der ersten seite schon berichte (!=kommentare) von welt, stern usw. die sind bekannter maßen nicht gerade linke kammpfblätter.
und nocheinmal, wenn jemand gegen wirtschaftsflüchtlinge ist und sie nicht hier haben will ist man kein nazi. aber soetwas kann jemand wie du nicht verstehen.
was ihr immer für gleichungen aufstellt^^ wir sind hier nicht bei den naturwissenschaften!

es gibt übrigens nicht "den" wirtschaftsflüchtling.
kleinkriminelle aus dem maghreb? menschen, deren lebensraum nahezu verwüstet/ausgetrocknet/umweltmäßig sonst wie am ende ist? leute aus ehemaligen kriegsgebieten, die seit jahren nix anderes als trümmerlandschaften kennen? oder was ist mit afghanen, die neben den genannten punkten auch noch spaß mit warlords und der haupteinnahmequlle drogenanbau haben?
schau dich doch um in der welt. es gibt immer noch oder schon wieder so viele völlig abgefuckte staaten. und zu erheblichem teil wurde dies durch westliche einflüsse erreicht. rohstoffe, kriegerische interventionen, müllabladeplätze, einseitige handelsabkommen, umweltzerstörung usw. usf.
oder was ist mit leuten aus dem jemen? da bekämpfen momentan unsere freunde aus saudi arabien "nur" terroristen mit leopard2-panzern. da bleibt kein stein auf dem anderen. aber "krieg" ist das natürlich nicht. also auch wieder nur wirtschaftsflüchtlinge oder was?

ich habe nie behauptet das es sich um eine lügenpresse handelt, nur wenn man sich ansieht welche politische ausrichtung die "freie" presse hat, wird deutlich welche themen bevorzugt behandelt werden, und welche anschauungen geteilt und welche verteufelt werden:

Von den Politikjournalisten, die eigentlich die »Vierte Gewalt» im Staat mit repräsentieren sollten, geben fast 50 Prozent der Befragten offen zu, dass sie der politisch linken Seite zugeneigt sind. Insbesondere in den Chefetagen der »Qualitätsmedien«, wo nahezu alle Artikel gegengelesen, geprüft und redigiert werden, hat das gravierende Folgen auf die Informationen für den Leser.
So geben 70 Prozent der Befragten Journalisten an, dass ihre Beiträge in der Redaktion immer oder oft gegengelesen werden. Das bedeutet im Klartext, dass die Linie der Berichterstattung zu einem Großteil vorgegebenen ist und entsprechend stringent kontrolliert wird.

http://info.kopp-verlag.de/hintergr...-und-wollen-politik-und-ihre-leser-beein.html
alter!!! https://de.wikipedia.org/wiki/Kopp_Verlag
davon mal abgesehen können die ja alle gerne denken, dass sie links sind. insb. dann wenn man die cdu bzw. merkel pauschal auf allen gebieten als links einstuft bzw. sie hofiert.
denk doch einfach mal nach. findest du irgendein thema aus irgendeinem bereich wo die berichterstattung durchschnittlich als "echt" links zu verorten ist? also wo deiner meinung nach eine thematik vom mainstream als links zu beschreiben ist?
griechenlandkrise? eurokrise? ttip? us-wahlen? ukraine? nato? frauenquote in aufsichtsräten? vw? atomkraftwerkabschaltung? agenda 2010? china? überwachung? datenschutz? vermögenssteuer? lohnpolitik? lobbyismus?


die afd ist nicht der grund für die steigenden flüchtlingsgegner, sie ist das symptom, es würde überhaupt nichts bringen diese partei zu verbieten,
sehe ich ähnlich.