Forenumstrukturierung 2013

Mitglied seit
18 Sep 2007
Beiträge
2.182
Punkte
0
Mir persönlich ist die Grafik nicht wichtig, ich spiel auch 2D RTS aus den 90ern wegen dem Gameplay.

Aber wenn ihr euch einen RTS Kracher und nicht ein Nischenjuwel erhofft, muss man eben auch so ein bißchen auf die Anspruchshaltung des Mainstreams achten.
Und da gab es beim PC Games Podcast schonmal Daumen runter.
Zitat: "In allen Belangen schlechter als Sup Com".

http://www.pcgames.de/PC-Games-Podcast-Thema-233689/News/PC-Games-Podcast-217-1092640/

Jetzt kann man natürlich sagen "roflcopter, die haben ja keine Ahnung",
aber schlechte Pressestimmen waren selten für den Erfolg eines Spieles gut.

Ich sag mal so, SupCom Veteranen werden Kröten wie schlechte Performance bei vielen Einheiten schlucken - sie kennen es ja nicht anders.
Aber - und das habe ich auch schon bei C&C Free gesagt - es reicht für eine RTS Zukunft im Mainstream nicht aus alte Hasen bei der Stange zu halten,
sondern man muss auch irgendwie an die junge Generation rankommen, die bislang nur Konsolenshooter spielt und RTS allenfalls vom Regal des Vaters kennt.
 
Mitglied seit
8 Mrz 2007
Beiträge
10.065
Punkte
280
Die Leute die nur Shooter auf der Konsole spielen werden auch weiterhin nur Shooter spielen. Was der Bauer nicht kennt das frisst er nicht.
Und RTS (nein, Mobas sind kein RTS) sind nun mal nicht mehr "Mainstream", von der Idee das sie es in nächster Zeit wieder werden sollte man sich auch mal langsam verabschieden. Das hat wohl auch EA mittlerweile erkannt.
Das klügste was man derzeit machen kann ist ein Nischen RTS zu produzieren. Ein RTS für den Mainstream wäre zu kostspielig und zu riskant. Das zu probieren wäre, gerade für kleine Studios, finanzieller Selbstmord.

PS: "Negative Pressestimmen" wegen dem SupCom Fanboy bei der PCGames ist etwas übertrieben. Die meisten sind meines Eindrucks nach recht positiv. Bei der PCGames wird halt eine Beta mit einem Vollpreisspiel mit Patches + Addon verglichen. Ob das faire und neutrale Berichterstattung ist darüber kann man sich streiten.
 

freezy

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
26 Sep 2002
Beiträge
61.896
Punkte
530
Mir persönlich ist die Grafik nicht wichtig, ich spiel auch 2D RTS aus den 90ern wegen dem Gameplay.

Aber wenn ihr euch einen RTS Kracher und nicht ein Nischenjuwel erhofft, muss man eben auch so ein bißchen auf die Anspruchshaltung des Mainstreams achten.
Und da gab es beim PC Games Podcast schonmal Daumen runter.
Zitat: "In allen Belangen schlechter als Sup Com".

http://www.pcgames.de/PC-Games-Podcast-Thema-233689/News/PC-Games-Podcast-217-1092640/

Jetzt kann man natürlich sagen "roflcopter, die haben ja keine Ahnung",
aber schlechte Pressestimmen waren selten für den Erfolg eines Spieles gut.

Ich sag mal so, SupCom Veteranen werden Kröten wie schlechte Performance bei vielen Einheiten schlucken - sie kennen es ja nicht anders.
Aber - und das habe ich auch schon bei C&C Free gesagt - es reicht für eine RTS Zukunft im Mainstream nicht aus alte Hasen bei der Stange zu halten,
sondern man muss auch irgendwie an die junge Generation rankommen, die bislang nur Konsolenshooter spielt und RTS allenfalls vom Regal des Vaters kennt.
Uber hat glasklar gesagt, dass sie das Spiel für die Genreveteranen entwickeln und nicht für den Mainstream, sie entwickeln es nichtmal für alle RTS Gamer. Ihnen ist es absolut wayne was die Konsolenkiddies denken, das ist nicht ihre Zielgruppe. Und genau deswegen ist PA doch auch so beliebt bei den meisten TA und SupCom Liebhabern (scheinbar nicht bei dem PCG Typen ^^), weil es keine Kompromisse eingeht, wie bspw. SupCom2. Die Finanzierung des Games haben sie bereits durch Crowdfunding erhalten, und sie entwickeln ein Spiel, was genau diese Crowd will (was anderes wäre auch nen bisschen ne Farce :p). Und die findet das Spiel bisher wie gesagt toll, und sie haben beim Backen der Kampagne auch für diesen Grafikstil votiert (sonst hätten sie es ja nicht backen müssen). Natürlich gibt es da auch einige, die sich lieber SupCom Look wünschen würden, aber man kann halt nicht alles haben.

Darüber hinaus ist der Podcast von Mitte Oktober, da gab es z.B. noch nichtmal die HDR Grafikoption wenn ich mich recht entsinne (mittlerweile sieht das Spiel aufgrunddessen um einiges besser aus), und auch weitere Grafikfeatures fehlen noch. Siehe "Uber Status Update November" in unserem Forum, dort wird klar gesagt, dass viele Grafikfeatures noch auf der to-do Liste sind. Von daher ist es wohl nicht so zielführend ein noch in der Beta befindliches Spiel mit einem polished Game zu vergleichen. Er kritisiert darüber hinaus auch den Einheitenumfang (dieser sei geringer als in SupCom), kehrt hier aber unter den Tisch, das bisher gerade einmal nur die Hälfte der Einheiten integriert ist. Soviel zu seiner Kompetenz ^^

Btw. ist genau das Gleiche wie mit denen, die die C&C free Grafik gehatet haben: Auch hier lief das Spiel in der Beta nur mit Medium Settings. Man sollte abwarten wie es am Ende aussieht.

Und zu guter letzt: Schau dir halt LoL an. Das am meisten gespielte Spiel im Internet. Scheinbar ist Grafik also genug Spielern wayne, zumindest PC Gamern. Dass sich Consolegamer gern über jeden Pixel auf ihrem System streiten, ist ja klar, die sind aber nicht die Zielgruppe.
 
Oben Unten