Dragon Age

Mitglied seit
2 Dez 2001
Beiträge
24.771
Punkte
380
:anime
Du findest das also geil, dass unter anderem die Steuerung in der Taktikansicht total konsolig ist?... :(

Beispielsweise das Scrollen nur per Klick und Ziehen über den Boden, statt an die Ecke des Bildschirms.
Kannst doch per WASD steuern - locker und schnell. Gut hätte man vielleicht noch besser lösen können aber jetzt nicht wirklich tragisch. Andere Gründe?

Edit: Review schreib ich morgen mal... muss noch spielen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
3.898
Punkte
0
also. 1. Bossgegner im Prolog auf" Schwer" hat mir schon recht gut gefallen :D

Die Steuerung hat mich dabei zur Verzweiflung gebracht.
Was mich aber am meisten stört..... Befehle kann ich nurnoch in der UNÜBERSICHTLICHEN Taktik ansicht machen ... Diese von oben drauf sicht ist einfach nur schlecht und nervig
( aber meiner Meinung nach war sie in Dragon Age Origins auch nicht gut,, zuwenig überblick auf das Spielfeld, da schaue ich lieber etwas von hinten in die weite ferne mit der normalen halb hohen Kamera. )
Wieso kann ich meinen Kameraden keine direkten Befehle mehr geben in der normalen Ansicht ? in DA:O und DA2 ging das noch... jetzt kann ich nichtmal in der normalen Kameraposition meinen Mitstreitern Befehle zum bewegen oder attackieren geben.... Dafür MUSS man jetzt in die umständliche Taktikansicht... Das stört mich bis jetzt am meisten! Wenn man nämlich in DA3 zum Ki Mitspieler Wechselt... kann ich ihn nicht mit einer Maustaste irgendwo hinbefehligen bzw. jemanden attackieren lassen... sonder ich muss mir die Zeit nehmen ihn direkt über WASD steuern und dann auch noch die linke Maustaste halten zum attackieren. So bin ich gezwungen in die Taktische Ansicht obwohl das eigentlich selbst in Dragon Age Origins selten nötig war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Dez 2001
Beiträge
24.771
Punkte
380
Hae brauchst doch dafür nicht in die Taktiksicht. Spiel pausieren mit STRG und einfach Kommands geben o_O. Also bei mir geht das.
 
Mitglied seit
4 Mrz 2010
Beiträge
3.475
Punkte
195
LoL, 4players.de schießt mal wieder den Vogel ab mit seiner Wertung. :D

59 von 100 und ein "ausreichend" dazu. :shy
 
Mitglied seit
2 Dez 2001
Beiträge
24.771
Punkte
380
So ich fang dann mal an. Gewertet an mittlerweile 20 Spielstunden und die meiste Zeit im ersten Gebiet verbracht, kann man jetzt nicht wirklich ein abschließendes Fazit benennen. Das Spiel hat aber unter dem Strich seine Stärken und auch einige Schwächen. Ich fang einfach mal mit Triples gewünschten Fragen an:

Im Fall von Dragon Age: Inquisition möchte u.a. ich wissen,
- ob die Gegner so eintönig sind wie im ersten Teil ("ach noch mehr dunkle Brut")
- die Dungeons noch so einfallslos (Rätsel? Fallen?)
- es diesmal eine World Simulation gibt (Tagesabläufe der NPCs)
- es weiterhin interessante Charaktere und Entscheidungen gibt
- Man erkennt viele Gegner jedenfalls aus den ersten beiden Teilen wieder, jedoch hat Bioware bei den "Fraktionen" ein paar nachgelegt z.B. bei den Dämonen ein paar hinzugefügt. Wiederkehrend sind sie dennoch, vor allem Dämonen (wobei es auch in dem Teil darum geht und in DA1 immerhin eine Verderbnis war und man jede Menge Dunkle Brut nicht verübeln konnte). Templer, Magier und Banditenfraktionen, selbst einheimische Tiere kann man jetzt niedermetzeln. (Bären haben ordentlich Wumms).

- In dem ersten Gebieten gibt es einige kurze Höhlen die unterschiedlich aussehen. Dachte selbst erst, das war es schon an Dungeons, jedoch wurde ich noch einmal eines besseren belehrt, durch nen Ladebalken-Dungeon, der dann deutlich größer ausfiel und hübsch gestaltet war. Rätsel und Fallen gabs allerdings nicht.

- Eingeschränkt. Gibt keinen Tag-Nacht Zyklus. Die Bewohner gehen zwar Beschäftigungen nach, aber ist nicht vergleichbar mit Skyrim. Doch Dörfer, die eigene Festung (Städte noch ka) wirken deutlich lebendiger als in den ersten beiden Teilen und deutlich glaubhafter.

- Zu wenig gespielt um die Aussage zu treffen. Gibt paar Chars aus DA:1 wieder und das finde ich interessant :).


So zu meinem Fazit erstmal:

Grafik:

Die Grafik ist wirklich Bombe, bringt meinen Rechner doch mittlerweile an seine Grenzen. Manche Details sind auf Hoch, paar auf Mittel, Ultra geht gar nicht. Sieht dennoch, selbst auf meinen Einstellungen echt super aus! Ultra ist wohl ein Traum :o. Vor allem sein Ego kann man deutlich gut gestalten und auch die Rüstungen sind sehr passend und gutaussehend. Da glotzt man schon bissl :D. Und endlich ist dieser Blutpatch weg, wo man den Gegner nur angeschaut hat und von Kopf bis Fuß voll war.

Spielewelt:

Groß, wirklich groß, aber nicht offen wie in Skyrim. Die Entwickler haben aber jedenfalls gelernt, dass Erkunden auch Spaß bringen kann und deshalb sind die zu bereisenden Areale wirklich riesig. (Ich knabber noch am ersten Gebiet). Sobald in einem Gebiet angelangt, ist man frei zu entscheiden, wo man hingeht. Das läd zum Erkunden wie einst Skyrim ein. Dabei kommt man auch in Gebiete (wie Skyrim!), die man besser noch nicht betreten sollte :D
Die Welt an sich ist sehr stimmig gestaltet und durch die Grafik schaut man gerne mal durch die Gegend, Tiere und öfters Gegner lassen die Welt lebendig wirken und dadurch, dass man Lager aufschlagen kann, hat man das Gefühl, seinen Einfluss auf der Welt zu erweitern zu können. Außerdem kann man auch endlich Springen - sieht zwar doof aus, wenn man mit ner schweren Rüstung rumhüpft, aber so kann man immerhin Minifelsen erklimmen.
Durch das Dragon Age Keep und seine eigene Entscheidungen wird die Welt auch nach seinen Playthrough aufgebaut. Das merkt man dann deutlich an Kodexen und wenn man sich mit bekannten Charakteren unterhält.

KI und Gegner:

Hat ein paar Aussetzer, sowohl bei der eigenen Gruppe, als auch bei den Gegner. Das unter Umständen nervig und kann auch mal den Fight kosten, hoffe Bioware hilft da noch nach. Die Gegner sind teilweise deutlich anspruchsvoller als in den letzten Teilen. Die Taktikansicht kann helfen, wenn man Gegner bereits kennt, so werden Immunitäten etc. angezeigt. Auf Normal aber nicht wirklich bisher gebraucht.

Kampfsystem:

Auch hier lässt Skyrim erneut grüßen, denn es ist direkter als in Teil 1 und 2. Jedoch finde ich, dass es etwas zäher wirkt, als in Skyrim. Vor allem weil ich immer gott verdammt noch mal in die Luft schlage, weil der Gegner nicht mehr automatisch anvisiert wird. Und ja ich spiel mit ner Zweihandwaffe und ja die ist verdammt langsam. Das schon teilweise nervig, gerade zu Anfang, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Außerdem ist ein Magier und Schurke für bestimmte "Aufgaben" in der Gruppe deutlich erforderlich. Die Schwierigkeit hat auch so fern angezogen, weil man nicht mehr Autohealt nach den Kämpfen, es keine Heilzauber gibt und man nur eine begrenzte Anzahl an Tränken hat. So muss man sich nächste Kämpfe deutlich überlegen, ob man diese annimmt oder nicht.


Quest:

Der Hauptquest lässt hoffen und fängt eigentlich gut an. Bei fast 40 erledigten Nebenquests bin ich bisher enttäuscht. Außer der Dungeonquest war jetzt nicht wirklich was interessantes dabei. Die ersten 10 Quests als ich angefangen habe waren erstmal Sammelquests, wuhu -_-. Hoffe mal da kommt noch mal was. Wenn ich da an den Sacred Ashes Quest aus Teil 1 denke....
Seine eigene Mannschaft kann man auf Nebenmissionen schicken und hat verschiedene Möglichkeiten. Dabei winkt Einfluss, Erfahrung oder Loot. Das ganz nett.


Loot und Crafting:

Gibts ne Menge. Man kann auch Heiltränke upgraden, ihre Wirkweise verbessern, dass macht das Crafting deutlich sinnvoller. Es ist sogar ein Must-Have, weil man Armschienen und Beinschienen nur per Crafting an die Rüstung basteln kann. Gegenstände gibts genug, aber das Balance hinkt. Entweder sind se Low-Level oder 3 Level über dir, sodass du erstmal warten musst. Und Leveln geht nicht gerade schnell in dem Game. Das bisschen nervig.
Deutlich nerviger ist das ich muss jede halbe Minute stehen bleiben, damit ich Crafting Material aufsammel. Das hätte man gebündelter machen müssen. Ständig irgendwelche Metalle abbauen oder Kräuter aufsammeln finde ich nervig und das erinnert mich an das Scannen von Planeten aus ME2.

Steuerung:

Okay die ist ein bisschen fummlig, aber da habe ich schon deutlich schlechteres gesehen. Man kommt zurecht, könnte aber auch besser sein.


Fazit:
Okay das Spiel ist groß. Der wirkliche Funke eines Dragon Age will aber noch nicht so wirklich umspringen. Dafür ist es nicht düster genug, die Epicness aus Teil 1 fehlt irgendwie. Am meisten Spaß macht das Erkunden der Welt und wer weiß was ja noch kommt. Der Anfang haut einen nicht um, da hatte die Schlacht um Ostagar in Teil 1 mehr Gewicht. Bereuen tue ich den Kauf nicht, Spaß macht es ja aufjedenfall und man hat eine Menge zu tun und da fließen wohl noch etliche Spielstunden hinein :).

Wenn ihr noch irgendwie Fragen habt, dann fragt und ich versuche sie zu beantworten.
 
Mitglied seit
18 Sep 2007
Beiträge
2.184
Punkte
0
Danke @ Schmidi für die Einblicke.
:top
Klingt für mich so ein bißchen nach einer Kreuzung aus "Skyrim Light meets Bioware RPG XY Light".

Werde ich mir wohl erst später mal vom virtuellen Grabeltisch holen.
Zumal eine 4players Wertung von 59 schon eine Hausnummer ist.
 
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
3.898
Punkte
0
Größter Kritikpunkt an dem Game:

2 Hand Waffen sehen so hässlich aus. Noch Schlechter hätten die das echt nicht machen können... Bsp. Ein 2Hand Schwert hat da mal nen 1m Handgriff.. das sieht einafch derbe kacke aus... Drecks Anime Manga style....

1 Hand + Schwert sieht dagegen einfach geil aus.

man man man das stört mich extrem :(
 

Havoc

Moderator

Mitglied seit
19 Jul 2008
Beiträge
15.136
Punkte
335
Lieblings C&C



Das hat rein garnichts mit Manga und Anime Scheiß zu tun, sondern liegt einfach daran, dass so n Zweihandschwert nen ganzen Batzen wiegen kann und du dem anderen auch richtig eins draufscheppern willst. Da brauchst du schonmal nen breiten Griff, dass du da n gescheites Drehmoment draufkriegst.
 
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
3.898
Punkte
0
neeee da liegst du einfach falsch...
es ist einfach eine Frage des Styles....

Die Entwickler haben sich für unrealistische 2Hand Waffen entschieden mit einem 1 Meter griff a la Naruta omg...... Witcher 2 z.B das Schwert dort benutzt Geralt auch als 2Hand Schwert,. Es ist nicht so Monströs Science Fiction, Final Fantasy mäßig Groß sondern ähnelt halt dem echten Mittelalter sodass er Angriffe mit nur einer Hand ausführen kann und für mehr Stabilität und Kraft macht er moves mit 2 Händen am Griff ....

Mir gefällt dieser Anime Look einfach überhaupt nicht... 1handschwert + schild sieht so bomben geil aus in Dragon Age. jeder piss Soldat läuft so rumm und sieht geil aus. 2 Handschwert in Inquisition ist halt überhaupt nicht mein Geschmack. Hab noch kein gutaussehendes 2 Hand Schwert in Inquisition gesehen *rage*
 
Mitglied seit
8 Jan 2009
Beiträge
9.134
Punkte
0
DA: I ist einfach nicht das geworden, wo alle dachten es wird. Die Qualität dieses Jahr ist erschreckend niedrig. 2015 kann nur besser werden, viel schlechter geht fast nicht mehr.

Und ich hab mich das ganze Jahr auf das Spiel gefreut. Aber es ist mir keine 60 € wert, never ever.
 
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
3.898
Punkte
0
DA: I ist einfach nicht das geworden, wo alle dachten es wird. Die Qualität dieses Jahr ist erschreckend niedrig. 2015 kann nur besser werden, viel schlechter geht fast nicht mehr.

Und ich hab mich das ganze Jahr auf das Spiel gefreut. Aber es ist mir keine 60 € wert, never ever.
nööö ich bin sehr zufrieden mit dem Game!
 
Mitglied seit
8 Jan 2009
Beiträge
9.134
Punkte
0
Es ist ja nicht der größte Schrott auf Erden geworden, aber da wär doch etwas mehr drin gewesen, findest du nicht auch?
Die Engine zaubert schöne Landschaften, auch der Soundtrack hat einen Hauch episches ansich, aber die Spielmechanik könnte schon besser sein. :)
 

Havoc

Moderator

Mitglied seit
19 Jul 2008
Beiträge
15.136
Punkte
335
Lieblings C&C



Bioware scheint Inquisition wohl schon aufgegeben zu haben... Jedenfalls wart ich immernoch auf nen Patch, der mal n paar Sachen löst! :anime
 

Havoc

Moderator

Mitglied seit
19 Jul 2008
Beiträge
15.136
Punkte
335
Lieblings C&C



Na endlich. Wird auch mal Zeit.

Nagut... Freude doch wieder verflogen:
Des Weiteren gab BioWare einen kleinen Ausblick auf künftige Updates für Dragon Age: Inquisition. So wollen die Entwickler unter anderem die Steuerung via Tastatur und Maus verbessern sowie das Problem mit den fehlenden Party-Gesprächen beheben. Wann genau das passieren wird, ist bisher allerdings nicht bekannt.
Genau das will ich. -.-
 
Mitglied seit
31 Mai 2006
Beiträge
243
Punkte
0
Mal ne frage an alle die nen Magier als ritterlichen Verzauberer spielen, ist euch auch aufgefallen wie böse op der ist? Spiele auf normal und hatte vor der Spezialisierung mit meinem ersten Drachen ordentlich zu kämpfen, den 2ten hätte ich jetzt aber locker auch solo killn können. Auch Bosse fallen mir noch durch das Symbol auf, nicht dadurch das sie mehr Widerstand leisten würden. Werd jetzt mal auf schwer hoch stellen, vl. liegts ja auch am Schwierigkeitsgrad.

Ps.: Wenn man sich durch die ersten 5-10 std. durch gequält hat ein richtig gutes spiel!
 

Havoc

Moderator

Mitglied seit
19 Jul 2008
Beiträge
15.136
Punkte
335
Lieblings C&C



Achja an den Nörgler, äh ich meine Nickoteen:
[video=youtube;V4blRbG7vLI]https://www.youtube.com/watch?v=V4blRbG7vLI[/video]

Ist zwar nur ein unechter Nachbau, die Proportionen stimmen aber.
Total narutopanisch, ne? :p
 

Apokus

Moderator

Mitglied seit
11 Sep 2001
Beiträge
4.559
Punkte
285
Ich hätte da was im Angebot...

Dragon Age: Inquisition - DLC Pack
(DAIDLCP)

Das dingen war bei meiner Tastatur bei die ich mir heute bei Logitech bestellt hatte...
Wer kanns brauchen?
 
Oben Unten