Aufrur in Nordafrika: Tunis macht Schule?

Jul 17, 2002
9,392
1
0
34
Passau
www.united-forum.de
Nicht, dass wir uns falsch verstehen, Touji. Ich habe nirgendwo gesagt, dass es in Ägypten nun zu einer islamischen Revolution kommen wird. Worum es mir ging, war, herauszustellen, dass in Ägypten (und auch in anderen arabischen Staaten) eine solche Gefahr besteht, da ein entsprechender Nährboden existiert, der unter dem Regime Mubarak kleingehalten wurde. Was am Ende bei der ganzen Sache rauskommt, ob es sich in die eine oder die andere Richtung entwickeln wird, das weiss momentan niemand.

Was Meinungsumfragen anbelangt: Ich hoffe, du beäugst dann nicht nur die statistischen Erhebungen kritisch, die auf nachdenkseiten kritisch beäugt werden - wie z.B. das Buch von Thilo Sarrazin - sondern z.B. auch Studien wie die von Frau Foroutan. Es gibt übrigens auf der von mir verlinkten Seite auch einen Link auf eine PDF-Datei, in welcher am Ende die Methodik näher erläutert wird: http://pewglobal.org/files/2010/12/Pew-Global-Attitudes-Muslim-Report-FINAL-December-2-2010.pdf

Das Institut kannte ich bis vor Kurzem auch noch nicht, ist aber wohl kein ganz so neuer Laden: http://de.wikipedia.org/wiki/Pew_Research_Center
 
Jul 23, 2008
1,788
0
0
Oct 22, 2002
11,561
0
300
39
@MrYuRi: Wie gesagt, ich bin generell bei misstrauisch bei Meinungsumfragen. Das Ganze ist mir zu fehler- und manipulationsanfällig um derartigen Erhebungen viel Gewicht beizumessen.
Hm... der Name Foroutan sagt mir jetzt nichts, mit Sarrazins Buch hat das allerdings (wie auch dieser Thread) herzlich wenig zu tun. Ob die Mehrheit das Buch mag oder nicht mag hat ja rein gar nichts mit dem Zutreffen oder nicht Zutreffen des Inhalts zu tun.
 
Feb 2, 2007
4,344
7
240
Ruhrpott
www.die-philosoffen.com
ich sehe umfragen auch grundsätzlich noch kritischer als statistiken. nehmen wir eine vermeintlich gute umfrage wie den wahlomat (bundestagswahlen etc.): bei mir kommen da immer linke parteien (spd, linke) und rechte parteien (npd etc.) als top-kandidaten. das scheint auf den ersten blick merkwürdig. ist es aber nicht. denn auf bestimmte themen wie energie- und bundeswehreinsätze geben die gleichen antworten. allerdings sind ihre begründungen und damit verbundenen weiteren ziele lichtjahre auseinander!
dementsprechend bringen umfragen imo nur was, wenn man ihren kontext umfassend betrachtet. und das geschieht in nahezu allen medien leider nicht.
 

Psycho Joker

Clanforum-Moderator
Jul 6, 2002
8,816
0
0
36
ubi bene
Es ist der Anfang der Bildung eines Großislamischen Reiches.
Die Dämme brechen und in vielen bedeutenden Ländern nimmt der Wunsch eine Religiöse Staatsform zu bekommen stark zu.

Der Dolchstoß wird aus der Türkei kommen, Erdogan bereitet alles penibel vor und steckt Säkulare Generäle in den Knast. Besetzt dann Schlüsselpositionen mit Männern aus den eigenen Reihen.
Seit der Davos Rede ist die Türkei bei vielen Arabern auch wieder auf dem Kurszettel und gilt als verbündeter.
o_O Ja ne ist klar.
 
Oct 22, 2002
11,561
0
300
39
Auf Foroutan bin ich aufgrund dieses Beitrages von dir gekommen: http://www.united-forum.de/off-topic-f17/der-sarrazin-thread-100497/seite11.html#post2396653
Und meine Frage war, ob du solche statistischen Erhebungen auch so kritisch hinterfragst, wie die, welche z.B. auf nachdenkseiten kritisch hinterfragt werden (z.B. die von Herrn Sarrazin).

Klar. Die für das Dossier verwendete Datenerhebungsmethode erscheint mir allerdings weniger fehleranfällig als eine simple Meinungsumfrage. Was gezielte Verfälschungen der Ergebnisse betrifft ist die Humboldt-Universität für mich bisher auch unverdächtig.

Mit dem Thema des Threads hat das hier allerdings wenig zu tun.
 
Feb 2, 2007
4,344
7
240
Ruhrpott
www.die-philosoffen.com
Es ist der Anfang der Bildung eines Großislamischen Reiches.
Die Dämme brechen und in vielen bedeutenden Ländern nimmt der Wunsch eine Religiöse Staatsform zu bekommen stark zu.

Der Dolchstoß wird aus der Türkei kommen, Erdogan bereitet alles penibel vor und steckt Säkulare Generäle in den Knast. Besetzt dann Schlüsselpositionen mit Männern aus den eigenen Reihen.
Seit der Davos Rede ist die Türkei bei vielen Arabern auch wieder auf dem Kurszettel und gilt als verbündeter.

hast du den text überhaupt gelesen? kannste mir die stelle zeigen, woraus du den wunsch auf ein großislamisches reich herleitest?
undwo bitte nimmst du tendenzen erdogans her, dass er die trennung von staat und religion in der türkei einstampfen möchte?
btw. finde ich seine äußerungen bzgl. islam=frieden und dass terroristen deswegen keine muslime sind sehr positiv :)
 
Jul 23, 2008
1,788
0
0
hast du den text überhaupt gelesen? kannste mir die stelle zeigen, woraus du den wunsch auf ein großislamisches reich herleitest?

Ersteinmal ich poste keine Texte deren Inhalt ich nicht gelesen habe.
Alleine aus dem Weltartikel (springer-Presse) sollte man eine solche Absicht nicht herleiten und auch nicht mal vermuten.

Deshalb nun:
Die Person Erdogan und ihre Vergangenheit sowie der Islamische Touch seiner AKP ist in der Türkei täglich Gegenstand der Nachrichten.
Oppositionelle versuchen plausibel darzulegen das er die Absicht hat eine Islamisierung im Land voranzutreiben.
Erdogan war in seiner Jugend vor seiner Zeit als Premiereminister Politisch aktiv in Radikalislamischen Bewegungen und Parteien.
Ein bekannter von ihm ausgesprochener Slogan aus seiner Radikalzeit ist: „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten. Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind.“
Erdogan selber sagt er habe sich im Kopf geändert und favorisiere einen mit der Demokratie vereinbaren gemilderten Islam.
Das nehmen ihm viele schlicht und einfach nicht ab. Eine solche Wandlung sei unmöglich. Er sei das Schaf im Wolfspelz.
Hinzu kammen in jüngster Vergangenheit immer wieder öffentliche Äußerungen von ihm die diese Zweifel nähren, z.B. das es bei einem Moslem ausgeschlossen sei ein Völkermörder zu sein.

Positives soll natürlich nicht unerwähnt bleiben und ist, dass er der einzige seit langem ist der, der Türkischen Millitärmacht Paroli bietet. Diese haben sich aufgrund Jahrelanger einseitiger Macht ohne Opposition viel unmögliches erlaubt (z.B.Vetternwirtschaft, Prunk und Protz mit Staatsknete, provozieren von Volksaufständen). Erdogan zieht nun Generäle zur verantwortung und buchtet Generäle ein, ein noch vor einigen Jahren undenkbarer Akt einer Regierung die unweigerlich zum Putsch führen würde. Auch im Gesundheitsbereich und Bildungsbereich hat er sachen vollbracht, von denen man bei seinen Vorgängern nicht mal zu träumen wagte.

Ich hoffe dezidiert auf deine Frage eingegangen zu sein und bitte um Grünes Reno, denn die Renosaugende Spamcrew nimmt mir jeden tropfen Grün.
 
Last edited:

stefros

Staff member
Administrator
Clanleader
Clanforum-Moderator
Jul 28, 2001
62,665
16
490
37
Hamburg
stefros.united-forum.de
Morgen wird er aus dem Land gescheucht. :) Ich hoffe es gelingt.

Ich würde es unseren Brüdern doch sehr wünschen, daß sie endlich befreit leben können. :free :free :free
Down with Mubarak!!!
 
Aug 7, 2007
8,693
0
0
Niederbayern
Morgen wird er aus dem Land gescheucht. :) Ich hoffe es gelingt.

Ich würde es unseren Brüdern doch sehr wünschen, daß sie endlich befreit leben können. :free :free :free
Down with Mubarak!!!

Die Muslimbruderschaft ist jetzt schon sehr stark in Ägypten und wurde bisher nur in Schach gehalten weil Mubarak das Land mit eiserner Faust regiert hat. Selbst wenn die die Revolution nicht für ihre eigenen Zwecke einspannen würden sie jede demokratische Regierung ziemlich schnell wieder niederwerfen. Sie werden eher noch weniger Freiheiten und ne islamische Theokratie kriegen.
 
Feb 2, 2007
4,344
7
240
Ruhrpott
www.die-philosoffen.com
Ersteinmal ich poste keine Texte deren Inhalt ich nicht gelesen habe.
Alleine aus dem Weltartikel (springer-Presse) sollte man eine solche Absicht nicht herleiten und auch nicht mal vermuten.

Deshalb nun:
Die Person Erdogan und ihre Vergangenheit sowie der Islamische Touch seiner AKP ist in der Türkei täglich Gegenstand der Nachrichten.
Oppositionelle versuchen plausibel darzulegen das er die Absicht hat eine Islamisierung im Land voranzutreiben.
Erdogan war in seiner Jugend vor seiner Zeit als Premiereminister Politisch aktiv in Radikalislamischen Bewegungen und Parteien.
Ein bekannter von ihm ausgesprochener Slogan aus seiner Radikalzeit ist: „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten. Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind.“
Erdogan selber sagt er habe sich im Kopf geändert und favorisiere einen mit der Demokratie vereinbaren gemilderten Islam.
Das nehmen ihm viele schlicht und einfach nicht ab. Eine solche Wandlung sei unmöglich. Er sei das Schaf im Wolfspelz.
Hinzu kammen in jüngster Vergangenheit immer wieder öffentliche Äußerungen von ihm die diese Zweifel nähren, z.B. das es bei einem Moslem ausgeschlossen sei ein Völkermörder zu sein.

Positives soll natürlich nicht unerwähnt bleiben und ist, dass er der einzige seit langem ist der, der Türkischen Millitärmacht Paroli bietet. Diese haben sich aufgrund Jahrelanger einseitiger Macht ohne Opposition viel unmögliches erlaubt (z.B.Vetternwirtschaft, Prunk und Protz mit Staatsknete, provozieren von Volksaufständen). Erdogan zieht nun Generäle zur verantwortung und buchtet Generäle ein, ein noch vor einigen Jahren undenkbarer Akt einer Regierung die unweigerlich zum Putsch führen würde. Auch im Gesundheitsbereich und Bildungsbereich hat er sachen vollbracht, von denen man bei seinen Vorgängern nicht mal zu träumen wagte.

Ich hoffe dezidiert auf deine Frage eingegangen zu sein und bitte um Grünes Reno, denn die Renosaugende Spamcrew nimmt mir jeden tropfen Grün.

nette ausführungen. doch du bleibst die quellen schuldig. von daher ist dieses posting nicht beser als das vorige. gut, etwas besser schon. denn hier haste zumindest nicht auf einen artikel verlinkt, der etwas völlig anderes erzählt als du ausführst^^
bzgl. renomafia: änder deinen schreibstil etwas ab, vielleicht etwas diplomatischer und etwas weniger saugend. die erfahrung hat gezeigt, dass für reinen content für gewöhnlich wenn überhaupt grün gegeben wird ;)
 
Jan 17, 2011
10
0
0
31
Ich denke wir können uns hier auf ein paar Extremisten an der Macht einstellen. Das werden unschöne Zeiten.
 

stefros

Staff member
Administrator
Clanleader
Clanforum-Moderator
Jul 28, 2001
62,665
16
490
37
Hamburg
stefros.united-forum.de
Wo steht das denn?

Hab noch eine aktuelle Quelle aufgetan:
http://english.aljazeera.net/news/middleeast/2011/02/201123234315445405.html

Ich bin echt mal gespannt.
Eine Übergangsregierung unter Suleiman sehe ich etwas kritisch, aber wenn sie es hinbekommt demokratische Wahlen zu organisieren ist das okay. Da kann dann ja auch gerne die Muslimbruderschaft antreten und dann wird man sehen wie weit man mit Extremismus in diesem Land noch kommt.

Von unschönen Zeiten würde ich da nicht reden. Ich denke alles ist besser als Mubarak und die Verlogenheit und an Perversion grenzende Zweischneidigkeit der westlichen Regierungen hat damit auch endlich ein Ende.

Selbst Israel sieht das Ganze ja inzwischen eher positiv.
 
Jul 23, 2008
1,788
0
0
nette ausführungen. doch du bleibst die quellen schuldig.

Langsam glaub ich du hast den Text nicht verstanden und schlussfolgerst nicht richtig.

Die Mühe um dir die von mir Geschriebenen Tatsachen, in seriösen Medien widerzufinden und dir als Quelle zu Unterbreiten kann ich gegen nur 2 Grüne Reno gerne machen.