+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

PC fährt nicht hoch, bootet nicht

Eine Diskussion über PC fährt nicht hoch, bootet nicht im Forum Technik Ecke. Teil des Off Topic-Bereichs; Hallo, mal wieder ein Technik-Problem. Erstmal die groben Daten zu meinem Rechner: Computer: Betriebssystem Windows 7 Home Premium Home Edition ...

  1. #1
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF

    PC fährt nicht hoch, bootet nicht

    Hallo,
    mal wieder ein Technik-Problem.

    Erstmal die groben Daten zu meinem Rechner:
    Computer:
    Betriebssystem Windows 7 Home Premium Home Edition
    OS Service Pack -
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)

    Motherboard:
    CPU Typ 4x , 3300 MHz
    Motherboard Name Unbekannt (-> ist ein AsRock P67 Pro3)
    Motherboard Chipsatz Unbekannt
    Arbeitsspeicher 8172 MB
    BIOS Typ Unbekannt

    Anzeige:
    Grafikkarte GeForce GTX 560 Ti
    Grafikkarte GeForce GTX 560 Ti
    Monitor PnP-Monitor (Standard) [NoDB] (LRY0D0028515)

    Multimedia:
    Soundkarte Digitalaudio (S/PDIF) (High Def
    Soundkarte Lautsprecher (High Definition A

    Datenträger:
    IDE Controller Standard AHCI 1.0 Serieller-ATA-Controller
    Festplatte ST31000524AS ATA Device
    Festplatte Generic- SD/MMC USB Device
    Festplatte Generic- SM/xD-Picture USB Device
    Festplatte Generic- Compact Flash USB Device
    Festplatte Generic- MS/MS-Pro USB Device
    Optisches Laufwerk TSSTcorp CDDVDW SH-S223C ATA Device
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status Unbekannt

    Partitionen:
    C: (NTFS) 499898 MB (191512 MB frei)
    D: (NTFS) 453866 MB (453760 MB frei)
    Speicherkapazität 931.4 GB (630.1 GB frei)

    Eingabegeräte:
    Tastatur HID-Tastatur
    Tastatur HID-Tastatur
    Maus HID-konforme Maus
    Game Controller Microsoft-PC-Joysticktreiber
    Game Controller Microsoft-PC-Joysticktreiber

    Netzwerk:
    Netzwerkkarte AVM FRITZ!WLAN USB Stick v1.1 (192.168.2.32)
    Netzwerkkarte Realtek PCIe GBE Family Controller

    Peripheriegeräte:
    Drucker Fax
    Drucker Microsoft XPS Document Writer
    USB1 Controller Etron USB 3.0 Extensible Host Controller [NoDB]
    USB1 Controller Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller [NoDB]
    USB1 Controller Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller [NoDB]
    USB-Geräte AVM FRITZ!WLAN USB Stick v1.1
    USB-Geräte Generic USB Hub
    USB-Geräte Generic USB Hub
    USB-Geräte Microsoft-Hardware – USB-Tastatur
    USB-Geräte USB-Eingabegerät
    USB-Geräte USB-Eingabegerät
    USB-Geräte USB-Eingabegerät
    USB-Geräte USB-Eingabegerät
    USB-Geräte USB-Eingabegerät
    USB-Geräte USB-Massenspeichergerät
    USB-Geräte USB-Verbundgerät
    USB-Geräte USB-Verbundgerät
    USB-Geräte Xbox 360 Controller for Windows



    --------[ Debug - Unknown ]---------------------------------------------------------------------------------------------

    BIOS Unknown
    HDD ST31000524AS ATA Device
    Monitor ACR0234: PnP-Monitor (Standard) [NoDB]
    Motherboard Unknown
    PCI/AGP 10DE-0E0C: High Definition Audio-Controller [NoDB]
    PCI/AGP 10DE-1200: NVIDIA GeForce GTX 560 Ti [NoDB]
    PCI/AGP 10EC-8168: Realtek PCIe GBE Family Controller [NoDB]
    PCI/AGP 1B21-1080: PCI Standard-PCI-zu-PCI-Brücke [NoDB]
    PCI/AGP 1B6F-7023: Etron USB 3.0 Extensible Host Controller [NoDB]
    PCI/AGP 8086-0100: PCI Standard-Host-CPU-Brücke [NoDB]
    PCI/AGP 8086-0101: PCI Express-Standardstammanschluss [NoDB]
    PCI/AGP 8086-1C02: Standard AHCI 1.0 Serieller-ATA-Controller [NoDB]
    PCI/AGP 8086-1C10: PCI Express-Standardstammanschluss [NoDB]
    PCI/AGP 8086-1C18: PCI Express-Standardstammanschluss [NoDB]
    PCI/AGP 8086-1C1A: PCI Express-Standardstammanschluss [NoDB]
    PCI/AGP 8086-1C1C: PCI Express-Standardstammanschluss [NoDB]
    PCI/AGP 8086-1C20: High Definition Audio-Controller [NoDB]
    PCI/AGP 8086-1C22: SM-Bus-Controller [NoDB]
    PCI/AGP 8086-1C26: Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller [NoDB]
    PCI/AGP 8086-1C2D: Standard PCI-zu-USB erweiterter Hostcontroller [NoDB]
    PCI/AGP 8086-1C3A: Intel(R) Management Engine Interface [NoDB]
    PCI/AGP 8086-1C46: PCI Standard-ISA-Brücke [NoDB]
    PCI/AGP 8086-244E: Intel(R) 82801 PCI-Brücke - 244E [NoDB]
    PnP INT3F0D: Hauptplatinenressourcen [NoDB]

    Okay, das war eben der Auszug aus Everest zu meinem PC.

    Hier mein Problem:
    Der Rechner hatte schon länger das Problem, dass er nach nem Kaltstart (wenn er z.B. über nach oder mehrere Stunden oder Tage aus war und vom Stromnetz getrennt war) nicht hochfährt. Er kam immer bis zum Bildschirm des AS-Rock BIOS, aber dann blieb er stehen. Und man konnte auch keine Eingabe über die Tastatur aufnehmen um z.B. direkt in dieses BIOS-Menü zu gelangen. Es blieben nur Neustarts. Nach dem 2. oder 3. manchmal auch 4. Neustart fuhr er dann meistens hoch. Oftmals gabs dieses Problem auch gar nicht.
    Seit gestern ist es nun allerdings so, dass er überhaupt nicht mehr hochfährt, auch nach 10xmaligem Neustart (inklusive Überprüfung aller Anschlüsse, trennen von Steckerleiste, trennen vom Stromnetz usw.) bleibt er einfach wenn die Aufschrift kommt AsRock P67 Pro 3 (was eben vor dem Bildschirm "Windows wird geladen") erscheint, stehen und nichts tut sich mehr.
    Ich habe schon eine Windows-DVD eingelegt und neu gestartet, da tut sich auch nichts, wobei das Laufwerk arbeitet.

    Ich hab ihn allerdings nun so zum Starten bewegen können:
    Reset-Schalter am Motherboard gedrückt und mit eingelegter Treiber-DVD vom Motherboard gestartet. Dann kam er über den den AsRock Bildschirm hinaus und auch das vorher fehlende kurze Piepen (nehme an das ist der Selbstest vom Mobo) war endlich zu hören. Wenn er stehen bleibt, bleibt er vor diesem Piepen stehen, kommt das Piepen fährt er in der Regel hoch.
    Er fuhr natürlich nicht direkt in Windows hoch sondern kam mit einem schwarzen DOS-Bildschirm daher und hat mich gefragt ob ich eine Boot-Disk für Sata Laufwerk erstellen möchte. Ich habe (n) für nein eingegeben, daraufhin folgte ein Neustart. Auf diesen Neustart hin, entfernte ich die Treiber-DVD vom Motherobard und er blieb erneut stehen. Ist die DVD eingelegt komme ich wieder bis nach dem Piepen, ansonsten nicht. Mit eingelegter DVD-Rom landetet ich wieder bei der Frage zwecks Boot-Disk, verneinte und daraufhin ließ ich ihn mit dieser eingelegten DVD-Rom starten und entfernte diese schnell, sobald das Piepen zu hören war und er startete nun endlich Windows. Das ist auch der Grund, warum ich hier grade mein Problem beschreiben kann, er ist so tatsächlich mal gestartet.
    Aber ich bin mir sicher, wenn ich ihn wieder herunterfahre, habe ich das Problem wieder, was wirklich sehr ärgerliche und einfach kein Zustand ist.

    Meine Frage ist nun, was kann das sein? Woran kann das liegen?
    Sind irgendwelche Jumper falsch gesetzt? Nützt es was wenn ich diesen ominösen "CRL CMOS" Knopf drücke?
    Ich hab eben die Angst, dass dann gar nichts mehr geht, deswegen lasse ich es, außerdem weiß ich ja nicht woran es überhaupt liegt.

    Wenn der Rechner versucht zu starten leuchtet dieser "CRL CMOS" Knopf übrigens rot, jetzt im Windows-Betrieb leuchtet er nicht. Mir ist bisher nicht aufgefallen, ob das normal ist oder nicht.
    Ich hab auch schon irgendwo mal gelesen, mal soll seine Steckerleiste nicht ausschalten, wenn man den Rechner ausschaltet, aber ich hatte das mit allen meinen Rechnern immer so gemacht, das ich sie komplett vom Strom trenne und nie damit Probleme gehabt.
    Ich wäre für Hilfe wirklich sehr dankbar.
    Geändert von EgoSchlüter (29.11.2011 um 15:33 Uhr)
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  2. #2
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Aightball
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Soul Society
    Alter
    33
    Beiträge
    5.889
    Name
    Ichigo
    Nick
    Itsygo
    Clans
    T2D
    Bitte mach mal eine Optische Prüfung des Mainboards und guck dir die Kondensatoren an. ggf. mach Bilder davon und stell diese hier rein.

    Die Probleme deuten insgesamt auf ein Problem mit der Spannung hin. Aber du solltest dir auch klar werden ob du jetzt ein Asus Board oder ein ASRock Board hast

    ansonsten hast du ggf. die möglichkeit das Netzteil mal zu tauschen. Wenn die Sichtprüfung in Ordnung ist? Evtl. hast ja auch ein Voltmeter und kannst ggf. damit das Mainboard an einigen stellen auf Spannung Prüfen. Netzschlater sollte dabei Aktiv sein und es sollte vorher kein Anschalt versuch gestartet werden. Es gut Punkte bzw. Kreise auf dem Mainboard Die zur hälfte Schwarz und zur hälfte weiß sind. Da drin sind Lötpunkte da kannst du Anlegen. Welche Spannung Anliegen sollte steht entweder daneben oder im Handbuch oder halt auf den Kondensatoren dir drum herum verbaut sind. Wobei die Kondensatoren in der Regel 6,3 oder 16V drauf stehen haben wenn 5V oder 12V benötigt werden.

    Gruß Aightball
    "Die Pizza ist frisch gekocht die kommt nämlich frisch vom Steinofen"

  3. #3
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Erstmal Danke Aightball für die Antwort.

    Also zum Motherboard: Hab vorhin aus Versehen ASUS eingetippt, es ist aber definitiv das hier: AsRock P67 Pro3
    Hab das Handbuch ja hier, da stehts groß drauf.

    Gehäuse aufgemacht und reingeschaut hab ich mal zwecks Sichtprüfung. Mir als Hardware-Laie ist da aber nichts Besonderes aufgefallen. Sitzt soweit alles richtig fest, für meinen ungeübten Blick.
    Voltmeter hab ich leider keines da. Das Netzteil hm... Gute Frage, sieht soweit auch in Ordnung aus und der Rechner läuft ja (wenn er denn mal startet) auch richtig. Also es laufen auch sehr hardwarelastige Titel wie BF3 ohne Probleme. Wenn das Netzteil nen Treffer hat müsste ich das doch auch unter Last mal merken oder nicht?
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  4. #4
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Aightball
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Soul Society
    Alter
    33
    Beiträge
    5.889
    Name
    Ichigo
    Nick
    Itsygo
    Clans
    T2D
    Muss nicht kann. Ich vermute halt aufgrund deiner Fehlerbeschreibung einen Defekten Kondensator. Diesen findest du in der regel durch Sichtprüfung oder durch messen. Was natürlich auch sein kann ist eine gebrochene Lötstelle.

    Volllast bekommt dein System ja beim BF3 zocken nicht mehr deine Grafikkarte. Beim Systemstart wird aber alles gleich voll angefahren. Was du noch versuchen kannst sind Test Tools (Hardware Stresstest) und gucken wo dein Rechner schlapp macht ist
    in der Regel aber ein hoher Zeitfaktor.



    Ich war mal so frei und habe ein Bild von deinem Mainboard eingefügt. Nur mal so ne kurze frage du hast doch noch Garantie drauf oder etwa nicht? Wo hast du es gekauft? Mach doch ne RMA draus wenn du es von nem Händler alles hast. Die Teile sind doch noch kein Jahr alt.
    "Die Pizza ist frisch gekocht die kommt nämlich frisch vom Steinofen"

  5. #5
    Ehrenmember

    Registriert seit
    05.07.2002
    Beiträge
    4.803
    ne leere bios battery könnte die seltsamen kaltstarts erklären, aber die halten eigtl einige Jahre..

    welchen piepton hörst du?

  6. #6
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Zitat Zitat von deamon Beitrag anzeigen
    ne leere bios battery könnte die seltsamen kaltstarts erklären, aber die halten eigtl einige Jahre..

    welchen piepton hörst du?
    Also das System ist von 2011, wurde da neu gekauft. Ne Bios-Batterie hält doch wesentlich länger oder nicht?

    Ich höre keinerlei Piepton, wenn er stehen bleibt. Und das tut er wie gesagt zu 99%, seit gestern.
    Vorher waren die Startprobleme deutlch seltener. Es kam hin und wieder vor, dass er halt erst nach dem 2. oder 3. Mal hochgefahren ist, aber seit gestern fährt er fast gar nicht mehr hoch.
    Kommt mir jedenfalls wie ein enormer Glücksfall vor, wenn er doch mal nicht stehen bleibt und der Windows-Ladebildschirm erscheint.

    Der beschriebene Piepton ertönt, wenn er dann in einem der seltenen Fälle doch mal hochfährt, kurz vorm Windows-Ladebildschirm.

    Es scheint wohl auch eher Zufall/Glück zu sein, wenn er doch mal hochfährt. Jedenfalls hatte ich die Treiber-DVD vom Board auch schon mehrere Male drin und er blieb trotzdem stehen. Dachte ja erst mit der im Laufwerk bootet er vielleicht irgendwas von der DVD, aber dem ist wohl eher nicht so, da er auch mit DVD oft stehen bleibt.

    @Aightball: Ja das ist mein Mainboard auf dem Foto.

    Lieferung lief über Amazon, Händler war aber wieder ein anderer, der das nur bei Amazon angeboten hatte.

    Woran erkennt man einen defekten Kondensator denn bei Sichtprüfung?
    Ich seh da eigentlich nichts was defekt aussieht, aber da ist auch vieles unter Kabeln verborgen und als Hardwarelaie tut man sich da eh schwer.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  7. #7
    will bespaßt werden
    Avatar von Stalker
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Siegen, NRW
    Alter
    35
    Beiträge
    1.722
    Name
    Andre
    Nick
    airborne
    Hallo,

    erkennen kann man defekte Kondensatoren am gewölbten Deckel. Oben drauf ist die silberne Fläche wo ein Kreuz eingeritzt ist. Das ist die Sollbruchstelle die dann ein bißchen hochsteht. Allerdings wären dicke Backen bei nem MB von 2011 etwas früh.

    Dieses "langsame sterben" deutet auf ein Hardware Problem hin. Tippen würde ich aufs Mainboard oder Arbeitsspeicher.

    Da auf der Hardware noch Garantie sein sollte, würde ich als erstes beim Händler anrufen. Wenn du selber anfängst da rumzufummeln, redet der sich hinterher noch damit raus, dass du die Hardware beschädigt hast.

    Wenn du unbedingt selber probieren willst, solltest du mit dem RAM anfangen. Bei 8GB würde ich auf 2 oder mehr Riegel tippen. Da alle bis auf einen rausnehmen und System starten. Wenn nichts passiert, die Riegel wechseln und wieder probieren.
    Aber dran denken, immer bevor du was im Rechner anfasst, kurz eine blanke Metallfläche am Heizkörper berühren.

    Aber nochmal, das System ist jünger als ein Jahr alt, da geht man zum Händler und pocht auf die Garantie.
    "Irren ist menschlich, aber wenn man richtigen Mist bauen will, braucht man einen Computer."

    Dan Rather

  8. #8
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Aightball
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Soul Society
    Alter
    33
    Beiträge
    5.889
    Name
    Ichigo
    Nick
    Itsygo
    Clans
    T2D
    Zitat Zitat von HandofNod Beitrag anzeigen

    @Aightball: Ja das ist mein Mainboard auf dem Foto.

    Lieferung lief über Amazon, Händler war aber wieder ein anderer, der das nur bei Amazon angeboten hatte.

    Woran erkennt man einen defekten Kondensator denn bei Sichtprüfung?
    Ich seh da eigentlich nichts was defekt aussieht, aber da ist auch vieles unter Kabeln verborgen und als Hardwarelaie tut man sich da eh schwer.


    Dieser Kondensator ist ausgelaufen damit defekt.



    In Bsp. zwei hast einen der etwas aufgebläht ist und einer der geplatzt ist. Beide Defekt.

    Deshalb wäre ein Gutes Foto nicht schlecht wenn du wie ich tach täglich defekte Hardware in de finger hast bekommst halt ein Auge dafür.

    Aber du solltest in jedem fall den Händler Kontaktieren und sagen du hast mit deinem Mainboard Probs der wird dir dann wohl sagen geh bitte Direkt nach ASRock weil die 6 Monate schon rum sind. Und bei ASRock solltes du Gas geben die werden mit Int. Garantie versuchen und die ist nur 1 Jahr. MIr ist klar in DE gibts 2 aber trotzdem gib Gas sonst wirds schwer.
    "Die Pizza ist frisch gekocht die kommt nämlich frisch vom Steinofen"

  9. #9
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    Ok, ich werde bei Gelegenheit nochmal nach den Kondensatoren schauen. Weiß ja jetzt worauf ich kucken muss. Muss nur jetzt los und bin erst am WE wieder zu Hause.
    Deswegen werde ich auch frühestens Freitag wieder hier posten.
    Bzw. ist ja dann zwischenzeitlich der Rechner wieder aus. Das heißt wenn ich hier tagelang gar nix mehr poste, krieg ich ihn vermutlich gar nicht mehr hochgefahren.

    Händler ist halt fast am anderen Ende von Deutschland. Da müsste ich wenn dann anrufen und ggf. einschicken.

    Aber Danke für jeden Tipp.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  10. #10
    Hauptfeldwebel
    Avatar von EgoSchlüter
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.291
    Nick
    CabalUF
    So, bin doch schon wieder zu Hause, mittlerweile.

    Vorhin den Rechner eingeschaltet und verwundert gekuckt, als er direkt beim 1. Start hochgefahren ist, in Windows.
    War vermutlich ein Zufallstreffer.

    Irgendwas liegt ja auf jeden Fall trotzdem im Argen und ziemlich sicher am Mainboard oder Netzteil.
    Andere Hardware kommt da glaube ich nicht in Frage.
    Mein Youtube Channel:


    Gama Watcha ////////// Twitter /////// Facebook ////// Lets Play: Burial at sea ///// Tiberian Twilight ///// Bioshock Infinite und RENEGADE X

  11. #11
    Mainforum-Moderator
    Avatar von Aightball
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Soul Society
    Alter
    33
    Beiträge
    5.889
    Name
    Ichigo
    Nick
    Itsygo
    Clans
    T2D
    Wie gesagt meld dich da wo du es her hast. Die müssen dich drum kümmern selber bastel bei so neuen teilen auf keinen fall machen.

    Und wenn du das Netzteil von einer andren Quelle wie das Mainbaord hast. Beim Mobo sagst ich hab schon ram und andres netzteil getestet das ist es nicht. Beim Netzteil sagst du mit nem andren netzteil geht dein pc mit dem netzteil nicht. Aber nur wenn des anders wo her hast.

    Gruß Aightball
    "Die Pizza ist frisch gekocht die kommt nämlich frisch vom Steinofen"

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Windows fährt nicht runter.
    Von OG Loc im Forum Technik Ecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 14:56
  2. rechner fährt nicht mehr hoch
    Von RageMode im Forum Technik Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 18:52
  3. Mein PC fährt nicht hoch,Hilfe
    Von SkyCaptain im Forum Technik Ecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 18:23
  4. PC fährt nicht hoch (Piep Ton)
    Von rabbitbrain im Forum Technik Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 19:39
  5. PC fährt nicht hoch
    Von freezy im Forum Technik Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 13:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •