+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Defragmentieren, womit?

Eine Diskussion über Defragmentieren, womit? im Forum Technik Ecke. Teil des Off Topic-Bereichs; Moiin, Wollt mal fragen, welches Programm ihr zum Defragmentieren benutzt/empfehlen könnt. Ich habe den Verdacht, dass mein Vista Defragblabla Programm ...

  1. #1
    Fifa Liebhaber
    Avatar von iLLu`
    Registriert seit
    03.12.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    25
    Beiträge
    14.160
    Name
    Jan
    Nick
    iLLu`
    Clans
    Zu haben!

    Defragmentieren, womit?

    Moiin,
    Wollt mal fragen, welches Programm ihr zum Defragmentieren benutzt/empfehlen könnt.
    Ich habe den Verdacht, dass mein Vista Defragblabla Programm nicht das tut was es sollte...

    Grüße

  2. #2
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Windows Defrag kannste knicken ^^ Ich nutze JK Defrag, arbeitet in 3 Schritten, Analyse, Defragmentierung Optimierung

    http://jkdefrag.8qm.de/

  3. #3
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Für die meisten Bedürfnisse sollte das Defragmentierungsprogramm von Windows ausreichen. Ansonsten finde ich MyDefrag/JKDefrag nicht schlecht.

    Wenn man vor dem Defragmentieren noch die Auslagerungsdatei deaktiviert bringt das noch ein wenig mehr, da der davon belegte Teil der Festplatte andernfalls nicht defragmentiert würde.

    Systemsteuerung\System und Sicherheit\System -> Erweiterte Systemeinstellungen -> "Erweitert"-Tab -> "Einstellungen"-Button bei Leistungen -> nochmal "Erweitert"-Tab




    Dort dann das Häkchen bei "Auslagerungsdateigröße für alle Laufwerke automatisch verwalten" wegmachen und "Keine Auslagerungsdatei" wählen. (Sei aber vorsichtig, dass du dort nichts anderes verstellst. )

    Wahrscheinlich musst du danach den Computer neu starten. Danach defragmentierst du dann und hinterher machst du die Einstellung wieder rückgängig.

    Falls du nicht gerade einen Datenbankserver betreibst, der rund um die Uhr läuft, dürfte das aber keinen riesigen Unterschied machen ob man nun das Programm von Windows oder irgendein anderes verwendet.

    Windows Vista/7 defragmentiert aber von sich aus auch in regelmäßigen Abständen.
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

  4. #4
    Oberfeldwebel

    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Oldenburg
    Alter
    51
    Beiträge
    2.328
    Clans
    --DiE PhIlOsOfFeN!--
    am besten DIREKT!!! nach dem defragmentieren die aulagerungsdatei auf nen festen wert einstellen, indem man minimale und maximale grösse auf den gleichen wert einstellt. danach erstmal neustart. das spart gegenüber der standardmässigen dynamischen auslagerungsdatei den verwaltungsaufwand und ist dadurch schneller. fragmentieren kann sie dann auch nicht mehr. (muss also beim nächsten defragmentieren auch nicht mehr deaktiviert werden, da sie -wenn überhaupt - dann im stück verschoben wird.)
    Geändert von Fachkraft (28.11.2009 um 01:50 Uhr)
    Mein System: Asus P7P55D | Core I7-860 | 8 GB G.Skill DDR3-1600 | Zotac GTX 480 | 2x WD Caviar Blue 640 | 1x Maxtor 150 GB | Logitech G15 | Roccat Kone | HP w2228h 22" LCD



    www.die-philosoffen.com

  5. #5
    O & O defrag 12 professional edition
    1A defrag progam mit zonenaufteilung

  6. #6
    *Hier Reno einfügen*
    Avatar von Hamster
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Neumünster
    Alter
    27
    Beiträge
    15.002
    Name
    Christian
    Nick
    Hamster
    Clans
    [SiN]
    *schulternzuck* ich hab tuneUp. ich weiß, dass diese registry reinigungsgeschichte nicht sooo gut ist, wie immer behauptet wird, aber die Defragmentierung ist echt nicht schlecht.
    Ich finde man sollte Feuer mit Feuer bekämpfen.
    Man sollte generell alles mit Feuer bekämpfen

  7. #7
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    O & O Defrag hatte ich selber mal ist ein gutes Programm nur leider kostenpflichtig daher wechselte ich auf JK Defrag.

    TuneUp.... omg mein Beileid bin froh wenn ich mit dem Zeug nichts mehr am Hut hab bei Rechnern die ich ma chekcen soll.

    Aber jedem das seine

  8. #8
    ( - :
    Avatar von aNdRz
    Registriert seit
    02.05.2002
    Ort
    Brackenheim
    Alter
    30
    Beiträge
    8.576
    Name
    Andreas
    Nick
    aNdRz
    Clans
    -
    Ich benutze Tuneup10. Bin echt zufrieden!
    Wenn Dir Leute sagen, Du sollst deine Träume vergessen, weil Sie zu unrealisitisch sind, vergesse lieber die Leute, denn sie sind zu pessimistisch!!

  9. #9
    Stabsfeldwebel
    Avatar von Grischa
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    4.496
    Name
    Grischa
    Nick
    -iNdeFiniTelY_*
    Ich würds einfach lassen belastet die Festplatte nur unnötig und bringt nicht viel...

  10. #10
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Hä das defragmentieren belastet die Platte? hab ich was verpasst?

  11. #11
    Oberstleutnant
    Avatar von Touji
    Registriert seit
    22.10.2002
    Alter
    35
    Beiträge
    11.542
    Name
    Fabian
    Was die Lebensdauer betrifft schon, allerdings belastet es die Platte auch wenn man überhaupt nicht defragmentiert. Die durch übermäßige Fragmentierung länger dauernden Suchaktionen zum Aufspüren der gesuchten Dateien tragen auch nicht unbedingt zur längeren Lebensdauer bei.

    Aber es ist wohl mit dem Defragmentieren wie bei so vielen Dingen, man sollte es nicht zu oft aber auch nicht zu selten machen. Ich schätze mal bei normaler Nutzung dürfte ein Mal alle zwei bis vier Wochen locker ausreichen.
    Geändert von Touji (30.11.2009 um 18:46 Uhr)
    "The social dynamics of the net are a direct consequence of the fact that nobody has yet developed a Remote Strangulation Protocol." - Larry Wall

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Welches Programm zum defragmentieren?
    Von Orion im Forum Technik Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 02:00
  2. defragmentieren °_°
    Von skep1l im Forum Kuschelecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.12.2006, 17:21
  3. Defragmentieren
    Von Crash im Forum Technik Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 06:31
  4. defragmentieren?
    Von michael im Forum Technik Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.12.2002, 22:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •