Hossa, folgendes:

Ich zieh grad vom 2ten Stock ins Erdgeschoss und es ergibt sich ein einziges Problem: Mein Telefon -.-

Ich hab ne eigene Nummer, dank ISDN Anlage. Mein ehemaliges Zimmer, da wo das Telefon drin stand war direkt neber dem Zimmer in der die ISDN Anlage steht - und Kabel sind auch alle hübsch verlegt.

Hier unten ist unser ehemaliges Büro, da hats zwar auch ISDN (sone Profianlage von 1990, 2 riiiiiiiiesen Kästen), aber die sind natürlich abgemeldet (kost immerhin 70 Euro im Monat). Die beiden Anschlüße (Büro - Erdgeschoss und Privat - 1+2 Stock) waren also vollkommen unabhängig voneinander.

Nur wie bekomm ich jetzt mein Telefon nach unten ?

Ich hatte mir folgendes überlegt:

Die Basisstation (hab nen tragbares, Audioline 4800) oben am Anschluß dran lassen und auf Stumm schalten und ein zusätzliches Mobilteil einfach hier unten hinstellen.

Jetzt ist nur die Frage ob das geht, weils die Mobilteile von Audioline nicht mehr so einfach zu kaufen gibt - davon abgesehen hab ich auch nichts zum testen da, ob man halt die Basisstation auf Stumm stellen kann und das Mobilteil auf normal. In der Anleitung steht auch nix diesbezüglich, da steht nur dass alle DECT Telefone als Mobilteil angeschloßen werden können.

Bevor ich mir jetzt nen Mobilteil kaufe und dann merke: Scheiße, funzt nit !
maybe hat ja irgendwer bissi Ahnung

Bin auch bereit en komplett neues Telefon zu kaufen, einziges Ausstattungsmerkmal ist eine Gesprächsdauer von mindestens 10, besser 12 Stunden.
Das Audioline hat 12 Stunden und die scheinen auch zu stimmen.
Ich lass das Mobilteil halt gern mal irgendwo rumliegen, und bei meinem ganz alten tragbaren ging das Teil zwar nach 4 Tagen noch, aber dann war nach 30seks Gesprächszeit Sense -.-
Das Audioline hält sogar noch über ne Stunde GESPRÄCH aus, wenns anfängt zu piepen dass der Akku bald leer ist.

Irgendwele Vorschläge, oder wees jemand ob des überhaupt geht was ich vorhab ?

Kabel verlegen kommt btw nicht in Frage, da müsst ich durch 2 Decken und 1 Wand bohren