+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Mainboard+CPU+Speicher für den kleinen Geldbeutel (100-200Euro)

Eine Diskussion über Mainboard+CPU+Speicher für den kleinen Geldbeutel (100-200Euro) im Forum Kaufberatung. Teil des Technik Ecke-Bereichs; Problem: Mein Desktop PC zickt rum, Reparatur ist sinnlos, da zu teuer => Ich will mir 3 neue Komponenten kaufen. ...

  1. #1
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs

    Mainboard+CPU+Speicher für den kleinen Geldbeutel (100-200Euro)

    Problem: Mein Desktop PC zickt rum, Reparatur ist sinnlos, da zu teuer => Ich will mir 3 neue Komponenten kaufen.

    Gebraucht wird: Mainboard, CPU, Speicher
    Eventuell gebraucht: neues Netzteil - oder reicht das alte von den Spezifikationen? Tagan 480W Modell: TG480-U22

    CPU hab ich im Auge:
    http://geizhals.at/deutschland/a304078.html
    Intel Pentium Dual-Core E2200, 2x 2.20GHz, tray

    Speicher:
    2*2GB DDR2-800 --- Hersteller? wichtig?

    Mainboard:
    noch keins, ich brauche einen IDE Anschluss für die alten Festplatten + Anschlüsse für ein 5.1 System



    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen bei den Komponenten.

  2. #2
    Oberfeldwebel

    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Oldenburg
    Alter
    51
    Beiträge
    2.328
    Clans
    --DiE PhIlOsOfFeN!--
    der prozzi dürfte in ordnung gehen.

    beim mainboard würde ich aber nicht sparen:
    1. hast du die möglichkeit grade die kleinen prozzis noch gut zu übertakten (beim 2200 sollen ja gut 3,3 ghz möglich sein)
    2. kannst du später leicht aufrüsten (wobei ich in einem jahr da einen quadcore ala q6600 oder q9550 für dann vllt 5o€ für interessant halte.
    3. ist das board nun mal die die grundlage für nen stabilen betrieb und da kann man im billigsektor wirklich nix erwarten.

    DAS board für intelprozessoren ist momentan wohl dieses:

    http://www.alternate.de/html/product...&l3=Sockel+775

    mit 109€ (alternate....geht also sicher noch billiger) liegt das im mittelfeld und wie du unter dem link bei den bewertungen sehen wirst, gibts da kaum was negatives zu sagen.
    wegen dem speicher...da würde ich gleich 1066er nehmen....erstens hilft der dir falls der 2200 doch nicht genug power hat beim übertakten und zweitens wirste den bei späterem wechsel auf ne stärkere cpu auch besser gebrauchen können...teurer ist er kaum bis gar nicht. welcher hersteller gut mit dem board geht kannste auch am besten den bewertungen entnehmen...viele geben ja an was sie da an speicher drin haben.

    güntsig ist z.b dieser
    http://www.alternate.de/html/product...2&l3=DDR2-1066

    für 49€.

    auch bei alternate....also wahrscheinlich auch woanders noch billiger zu haben, aber ich benutz halt gern alternate wegen der benutzerkommentare, die mir mehr nutzen als die werbetexte

    board, speicher und prozzi passen jedenfalls zusammen. dann bist du zwar knapp über 200€ aber in dem fall sollte vernunft über geiz siegen

    übers netzteil brauchste dir erst sorgen machen, wenn du doppelkerngrakas einbaust...was ich aber in verbindung mit nem e2200 jetzt beim besten willen nicht erwarte ...und selbst das dürfte normalerweise noch funktionieren....das darf bleiben...dafür halt lieber das geld ins mainboard stecken, denn die spannungswandler auf dem board stellen meist das grössere problem dar.
    Mein System: Asus P7P55D | Core I7-860 | 8 GB G.Skill DDR3-1600 | Zotac GTX 480 | 2x WD Caviar Blue 640 | 1x Maxtor 150 GB | Logitech G15 | Roccat Kone | HP w2228h 22" LCD



    www.die-philosoffen.com

  3. #3
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Erst mal Danke für die Antwort.

    Bei dem Mainboard sollte es doch eigentlich kein Problem sein eine Generation nach unten zu gehen, sprich z.b. auf dieses Board hier:
    http://geizhals.at/deutschland/a340548.html
    Gigabyte GA-EP43-DS3L, P43 (dual PC2-6400U DDR2)

    was gut 30Euro günstiger wäre - oder überseh ich dabei etwas?

    (abgesehen davon bin ich bei ASUS ein gebranntes Kind)
    P.S.: Ich hab noch nie einen Prozessor übertaktet. Und da es sich um den Zweitrechner handelt neben meinem Laptop wird das wohl bei diesem System auch keine Rolle spielen.

  4. #4
    Oberfeldwebel

    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Oldenburg
    Alter
    51
    Beiträge
    2.328
    Clans
    --DiE PhIlOsOfFeN!--
    ja, das board is auch ne gute wahl...das hatte ich auch erst in betracht gezogen...möchte meinen vorschlag aber trotzdem noch kurz begründen:

    für das asus spricht halt die höhere anzahl an pci-steckplätzen (die ich persönlich momantan noch für wichtiger halte als pcix1). und da dir ide wichtig ist, wollte ich dir nu auch kein board empfehlen, wo der ide-anschluss so unglücklich sitzt wie bei grade diesem board. die übertaktungsfunktionen (vor allem unter windows) sind beim asus halt auch einfacher und vor allem stabiler....wer grade mit den kleinen c2d nicht übertaktet, verschenkt das beste an diesen prozessoren
    das ausus hat zudem noch die modernere southbridge (ICH10R = raidsupport und AHCI ohne zusatzchips), bietet höheren maximalen speicherausbau (16gb gegenüber 8gb) und den (theoretisch) besseren onboardsoundchip (da du ja den sound acuh extra nochmal erwähnt hast).
    dinge also, die man nicht unbedingt haben muss, aber durchaus sinnsoll sind.


    oft sind asusboards (meiner meinung nach) manchmal sehr wählerisch, was die zusätzliche hardware angeht...das mag oft an den zusätzlichen chips liegen die grade den teuereren versionen beigegeben werden...manchmal is weniger mehr. allerdings kannste grade bei diesem board eigentlich nix falsch machen. obwohl ich auch kein ausgesprochener kein asus-fan bin, guck dir einfach die kommentare bei alternate an oder sonstige testberichte....das board an sich (ohne die komponente verarbeitungsfehler= sowieso garantiefall) ist relativ problemfrei...und das ist das beste was man über ein board sagen kann

    ich wusste ja auch nicht, dass das nur ein zweitrechner ist und dann wohl zum spielen eher kaum bis gar nicht taugen muss. in dem fall kanste ja sogar noch ne stufe runtergehen mit den ansprüchen ans board, da aufrüsten dann ja sehr lange kein thema sein wird. den ram würde ich trotzdem (für evtl später mal) lieber gleich in 1066er-ausführung kaufen. falls du doch mal übertakten willst (unter windows mit den tools zur hauptplatine eigentlich keine wirklich grosse sache) oder einfach nen anderen prozzi mit mehr fsb, macht der dann wenigstens schon mal keine probleme. ansonsten...wenns geld halt wichtiger ist, denk mal über ein amd-system nach.

    ps.: meine letzten markenboards in den letzen 5-6 jahren haben alle immer so um die 300€ gekostet, weil ich auf nichts verzichten will und immer alles sofort haben muss (unvernünftig..ich weiss...darum kann ich mir auch kein neues auto leisten ). aber auch das schützt nicht vor "fehlkonstruktionen". daher kann man umgekehrt annehmen, dass auch unter den weniger angesehenen herstellern (z.b. biostar) die eine oder andere perle dabei ist die preislich noch attraktiver ist. allerdings streuen diese hersteller qualitätsmässig doch mehr und das erhöhte risiko auf ne "montagsplatine" zu stossen sollte man dann einkalkulieren.
    Geändert von Fachkraft (10.01.2009 um 00:44 Uhr)
    Mein System: Asus P7P55D | Core I7-860 | 8 GB G.Skill DDR3-1600 | Zotac GTX 480 | 2x WD Caviar Blue 640 | 1x Maxtor 150 GB | Logitech G15 | Roccat Kone | HP w2228h 22" LCD



    www.die-philosoffen.com

  5. #5
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Danke für die ausführliche Erklärung - gut auch zu lesen das das Gigabyte eine gute Wahl ist, ich denke das werde ich mir dann auch holen.

    Noch ein paar Anmerkungen:
    Zum spielen nicht taugen ist auch nicht so richtig.

    Die Aufgabe des Zweitrechners ist: Musik + Beamer befeuern + seichtes TV auf den alten Monitor rüberschleifen (wenn man grad was programmiert am PC oder sonstiges macht). Wobei Beamer bedeutet: Spiele (z.b. Fifa oder NFS), Serien und Filme. Aber die Spiele müssen alle nicht auf den maximal Einstellungen laufen, da der Beamer ne max. Auflösung von 1024*768 hat und build-in Antialising hat er auch - bissel nach vorne oder hinten schieben, schon wirds unscharf.

    Wegen dem Audiochip, was mir da an dem Gigabyte besser gefällt ist der optische Ausgang - wenn ich irgendwann mal Geld verdiene, ne größere Wohnung habe und mir dann ne Anlage kaufe ist sowas halt praktisch.

    Wenn der IDE Anschluss das Mintgrüne ist ist das kein Problem - wichtig ist mir nur, dass überhaupt einer drin ist, damit ich die Festplatte und das dvd-laufwerk anschliessen kann.


    edit:
    da fällt mir grad ein Kühler - da hab ich momentan einen Thermaltake SI-120
    -testbericht link von vor Urzeiten und Bildquelle-
    http://www.hartware.de/media/reviews/495/1.jpg
    Der damals passend war für P4 und K8 Modelle.
    Haben sich die "Fassungen" für die Kühler verändert, wie sie ans Mainboard geschraubt werden, sprich sollte ich mir nen boxed holen, oder kann ich den Thermaltake weiter verwenden?

  6. #6
    <3 BvB <3
    Avatar von Earthman
    Registriert seit
    29.07.2001
    Ort
    Münster
    Alter
    33
    Beiträge
    2.282
    habe jetzt nur dein erstes posting gelesen da ich gleich ins bett möchte.
    ich glaube ich würde mir bei ebay folgende komponenten schießen:

    mainboard: Gigabyte GA-965P-DS3
    cpu: intel e6300

    speicher kannste wohl besser direkt neu kaufen
    speicher: G.Skill DIMM Kit 4GB PC2-8000U http://geizhals.at/deutschland/a286178.html

    ist auf jeden fall ein solides system für wenig geld. maindboard und cpu leisten bei mir seit zwei jahren gute dienste.

  7. #7
    Ehrenmember
    Avatar von FLoorfiLLa
    Registriert seit
    28.07.2001
    Ort
    Freiberg
    Alter
    31
    Beiträge
    3.767
    Mein System zurzeit:
    AMD 64 X2 5000+
    Geil 2GB DDR2 800
    Gigabyte GA-MA78G-DS3H
    TT Golden Orb 2

    Netzteil reicht locker aus


    Bei hardwareverand.de biste damit bei rund 150€
    "Frettchen stinken nicht, sie sind geruchsoriginell."

  8. #8
    SUPERSONICMAN
    Avatar von auRiuM
    Registriert seit
    28.09.2002
    Ort
    Lüneburg
    Alter
    28
    Beiträge
    5.798
    Name
    Matze
    Nick
    auRiuM ///
    Zitat Zitat von Earthman Beitrag anzeigen
    mainboard: Gigabyte GA-965P-DS3
    cpu: intel e6300

    Das ganze steht mittlerweile bei meinem vadder als bürosystem, ich habe nicht mehr als stabile 2,8 ghz aus dem prozessor bekommen. Dieser Bericht der mal auf toms hardware basiert auf einem nicht stabilen system. und ich hatte auch das gigabyte 965P-DS3.

    ich würde wie vorgeschlagen den E2200 nehmen, dazu das asus p5q und irgendeinen billigen ddr 800 ram. vorher guggn, ob der mit dem mobo kompatibel ist und gut ist. zur not hat man noch das umtauschrecht.

    Warum billiger ddr 800 ram. Es ist einfach so, dass die intel prozessoren nicht bis kaum von schnellerem ram profitieren. ddr 800 nur, damit du den fsb auch auf 400 hochschrauben kannst. erst ab dann braucht man vllt ddr1066 ram, denn der 800er ram würde mit übertaktet werden.
    s' glatscht glei!

  9. #9
    Oberfeldwebel

    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Oldenburg
    Alter
    51
    Beiträge
    2.328
    Clans
    --DiE PhIlOsOfFeN!--
    vllt kann sich der moof aber ja irgendwann mal nen quad mit 400 mhz fsb (von haus aus) leisten und dann braucht er halt den 1066er (vorausgesetzt natürlich das board untertstüzt das. is ja eigentlich nicht wirklich teurer als der 800er..also wozu der geiz? der intel profitiert schon von schnellerem ram...nur halt nicht soviel wie ein amd...vor allem die latenzen dürfen ruhig hoch sein...was dann auch billigen speicher erlaubt.
    Mein System: Asus P7P55D | Core I7-860 | 8 GB G.Skill DDR3-1600 | Zotac GTX 480 | 2x WD Caviar Blue 640 | 1x Maxtor 150 GB | Logitech G15 | Roccat Kone | HP w2228h 22" LCD



    www.die-philosoffen.com

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. TOP Spieler gesucht für den Clan : @ES*G@
    Von oPt!mUs im Forum Alarmstufe Rot 2
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 16.11.2001, 23:40
  2. TOP Spieler gesucht für den Clan : @ES*G@
    Von oPt!mUs im Forum Projekt Basar
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.11.2001, 15:40
  3. Ich suche SEHR Gute Ra2 Spieler für den Clan: @CnC@e
    Von aCnCT4nk im Forum Projekt Basar
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.09.2001, 01:59
  4. banner für den bisherigen youngster
    Von joshix im Forum GCC
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.08.2001, 15:25
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.08.2001, 02:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •