Zero Hour und die Laggs

Mitglied seit
12 Dez 2011
Beiträge
17
Punkte
0
Hi Leute,

ich spiele mit nem Kumpel mal wieder über GameRanger Zero Hour. Mittlerweile ist das Spiel ja schon richtig alt und müsste ja auch guten Rechnern heutzutage flüssig laufen. JAIN

Wir spielen gern größere Maps mit mehreren schweren Bots. Und ab dem Midgame laggt es halt übelst. Früher war das auch schon so. Bei kleineren Maps ist das aber kein Problem.


Gibt es denn Möglichkeiten - außer bei den Einstellungen die Partikeleffekte, Grafik und Auflösung runterzuschrauben - andere Hard- oder Softwaremöglichkeiten damit diese Laggs aufhören? Ich denke jeder weiß was ich meine. Klar, könnte ich bei den Einstellungen was runterschrauben, aber ich will auch nicht mit Matschgrafiken spielen.

Mein Rechner ist schon ziemlich gut, sodass heute jedes Performancefressene Spiel heutzutage auf mein Rechner laufen kann. Nur halt sind es einige alte Spiele die damit irgendwie nicht so recht klarkommen wollen. Wie gesagt, wisst ihr irgendwas um die Laggs besser in Griff zu bekommen?

:)
 

Ka$$aD

Moderator

Mitglied seit
28 Jul 2004
Beiträge
13.952
Punkte
330
Lieblings C&C



Dass das Spiel gegen KI selbst mit besten Bedingungen irgendwann zu ruckeln anfängt liegt an der miesen Programmierung.

Den einzigen Tipp den ich dir geben kann ist, nicht auf der Karte "Twilight Flame" zu spielen, da diese diesbezüglich am schlimmsten ist. Die Wegfindung der KI ist auf der Karte gnadenlos verbuggt, so dass es nach kurzer Zeit zu heftigen Lags führt.
 
Oben Unten