+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Bafög, Wohngeld, Kindergeld und ausziehen ??

Eine Diskussion über Bafög, Wohngeld, Kindergeld und ausziehen ?? im Forum Reallife. Teil des Off Topic-Bereichs; moin Leute, hab mal ne Frage, habe vor auszuziehen, bekomme 341 euro bafög plus Kindergeld und besuche zur Zeit eine ...

  1. #1
    EA Fanboy
    Avatar von BackstAgE
    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    31
    Beiträge
    2.554
    Name
    Sven
    Nick
    BackstAgE,TeDDy
    Clans
    aLL^in

    Bafög, Wohngeld, Kindergeld und ausziehen ??

    moin Leute,

    hab mal ne Frage,

    habe vor auszuziehen, bekomme 341 euro bafög plus Kindergeld und besuche zur Zeit eine FOS Informatik.
    Beim Amt angerufen stehen mir vieleicht 100 Euro mehr zu was das Bafög angeht. Nebenjob neben der Schule ?? Oder kann ich auf weiter Hilfe hoffen. Diese ganzen Paraghraphen überfordern irgendwie
    Internetsucht ???
    Online-Junkies haben sich aus dem realen Leben verabschiedet und existieren nur noch im Internet. In der Realität jenseits von Chaträumen, Spielen, Cybersex oder Schnäppchenjagd drohen Isolation, Depressionen und Entzugserscheinungen. Als süchtig gilt, wer sich privat mehr als 35 Stunden pro Woche im Internet bewegt.

  2. #2
    Oberfeldwebel
    Avatar von ElDonoX
    Registriert seit
    01.09.2005
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    2.449
    Name
    Alex
    Nick
    ElDonoX
    Clans
    +BDG+ -TSS-
    beantrage doch mal eine sozialwohnung, davor gehst zum wohnungsamt(die müssen dir nen wisch ausstellen), evntl erhälst du hier noch zuschüsse und eine verbilligte wohnung.
    einen nebenjob würde ich immer machen, das ist einfach ein haufen cash im monat.
    old school

  3. #3
    Duc de Rischelmääh
    Avatar von brainsheep
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    40.605
    Ich weis ja nicht wie Du vorgegangen bist, aber an deiner Stelle würde ich mal persönlich hingehen.
    Dann kannst Du deine Situation ausführlich erläutern und die können dir dann auch sicherlich mit dem Ausfüllen der ganzen Anträge helfen.
    Zudem können die dir am Telefon sonst was sagen.

    Habe das Thema mal ins Reallife verschoben
    Geändert von brainsheep (22.10.2009 um 16:16 Uhr)
    Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
    Oscar Wilde

  4. #4
    Board-Koryphäe
    Avatar von jonnylicious
    Registriert seit
    17.12.2001
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    28
    Beiträge
    22.860
    Name
    Jonny
    Nick
    iamjonny
    Relativ entscheident sind hierbei vor allem zwei Dinge: Die Entfernung deiner Schule / Ausbildungsstätte zum Wohnsitz deiner Eltern, und die finanzielle Situation deiner Eltern.

    Generell bekommst du die meisten Unterstützungen nur, wenn deiner Eltern eine gewisse Einkommensgrenze nicht überschreiten und beide Arbeitnehmer sind. Meine Eltern sind beispielsweise beide selbstständig, was für mich nach staatlichen Richtlinien bedeutet, dass ich quasi überhaupt nichts bekomme/n würde. Da du ja aber scheinbar bereits BAFöG beziehst, gehe ich mal davon aus, dass deine Eltern diese Grenze nicht überschreiten.

    Nun kommt es eben darauf an, wie weit deine Ausbildungsstätte vom Wohnsitz deiner Eltern entfernt ist. Wenn der Wohnsitz deiner Eltern so nahe liegt, dass du theoretisch problemlos dort wohnen könntest, steht dir soweit ich weiß kein Wohngeld zu. Ab einer bestimmten Entfernung wird jedoch die Notwendigkeit deiner eigenen Wohnung anerkannt, sodass du ggf. neben Wohngeld eine BAB (Berufsausbildungsbeihilfe - vorausgesetzt ist hierbei natürlich, dass du irgendeine Art von Ausbildung machst) beantragen kannst, die dann das BAFöG ersetzt, aber eben auch bedeutend höher ausfällt.

    So müsste das im groben laufen. Genaueres erfährst du halt auch, wenn du die entsprechenden Begriffe mal bei Wikipedia oder Google nachschlägst.

    Wie gesagt, meine Eltern werden vom Staat als "reich" betrachtet, weswegen ich überhaupt nix an staatlicher Unterstützung bekomme. Deswegen habe ich mich der Problematik auch noch nie wirklich tief befasst. Wenn ihr hier also jemand in meinen Ausführungen Fehler findet, möge er die bitte korrigieren.

    edit: achso, und Nebenjobs darfst du natürlich machen, aber soweit ich weiß nur bis 400 Euro monatlichem Einkommen.

  5. #5
    Stabsunteroffizier
    Avatar von uNNa
    Registriert seit
    29.10.2008
    Ort
    Unna/Dortmund
    Alter
    28
    Beiträge
    983
    Name
    Waschi!
    Nach dem Umzug solltest du nochmal beim Bafög-amt anklopfen.
    Soweit ich weiß, kriegst du dann etwas mehr, wenn man alleine wohnt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. T-Shirt ausziehen im Frauenfussball?
    Von Grischa im Forum Kuschelecke
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 20:04
  2. auszug ohne bafög
    Von RushCabal im Forum OFF-Topic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 23:38
  3. Ausziehen mit 16 !
    Von ZeroX^ im Forum Reallife
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 15:19
  4. Bafög - Antrag [Hilfe]
    Von Knuckles im Forum OFF-Topic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 20:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •