+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
Like Tree1x Danke

Programmierungen im Auftrag des Staates sollten Open-Source sein

Eine Diskussion über Programmierungen im Auftrag des Staates sollten Open-Source sein im Forum OFF-Topic. Teil des Off Topic-Bereichs; http://quickpeople.wordpress.com/201...ource-all-day/ Jedenfalls befaesst sich der obrige Blog-Post teilweise damit. Geht um einem jungen Mann, der fuer den Staat arbeitet und, ...

  1. #1
    Oberfeldwebel
    Avatar von OG Loc
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    24
    Beiträge
    2.585
    Name
    Theo

    Programmierungen im Auftrag des Staates sollten Open-Source sein

    http://quickpeople.wordpress.com/201...ource-all-day/

    Jedenfalls befaesst sich der obrige Blog-Post teilweise damit. Geht um einem jungen Mann, der fuer den Staat arbeitet und, dass die Englaender zukuenftige Projekte, die vom Staat ausgehen (natuerlich nicht jedes) open source zur Verfuegung gestellt werden. Was haltet ihr davon? Sollte das in Deutschland auch so sein?

    Ich denke mal, damit sind allerdings nicht Dinge wie Sicherheitsmechanismen gemeint, denn die Open Source zustellen waere ja schon ein bisschen fatal, oder sehe ich das falsch?

  2. #2
    ForenTroll
    Avatar von WimblGrmpf
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    6.515
    Name
    Falk
    Nick
    FAKE.2324
    werden in deutschland mächtige unternehmensverbände wohl zu verhindern wissen

  3. #3
    UF Stubenkater
    Avatar von Thunderskull
    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Hückeswagen
    Alter
    33
    Beiträge
    25.801
    Name
    Christian
    Clans
    Bruderschaft von Nod
    Zitat Zitat von WimblGrmpf Beitrag anzeigen
    werden in deutschland mächtige unternehmensverbände wohl zu verhindern wissen
    + 1


  4. #4
    Oberfeldwebel
    Avatar von OG Loc
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    24
    Beiträge
    2.585
    Name
    Theo
    Zitat Zitat von WimblGrmpf Beitrag anzeigen
    werden in deutschland mächtige unternehmensverbände wohl zu verhindern wissen
    Ist sicherlich 'ne Anspielung, richtig? Kannst mir da auf die Spruenge helfen, wen oder was du damit genau meinst?

  5. #5
    Ehrenmember
    Avatar von deamon
    Registriert seit
    05.07.2002
    Alter
    30
    Beiträge
    4.879
    Clans
    AGFA
    Zitat Zitat von OG Loc Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, damit sind allerdings nicht Dinge wie Sicherheitsmechanismen gemeint, denn die Open Source zustellen waere ja schon ein bisschen fatal, oder sehe ich das falsch?
    security by obfusication + rot26 + ecb = ??? (u.A. benutzt zb der nPA/ePA 'sbo' + 'ecb'.. )

    jo siehste vollkommen falsch... shannon und kerckhoff haben getrennt voneinenader irgendwas um die 6 Anforderungen formuliert die ein sicheres kryptographisches system erfuellen sollte um sicher und benutzerfreundlich zu sein. Davon ab unterliegen sym./asym. Verfahren mit Schlueseln laenger als X in Europa und US besonderen Exportbeschraenkungen da sie ab der Laenge X als Kriegswaffen klassifiziert sind... Was ziemlich beknackt ist wenn man bedenkt dass elaman/gamma/sycor/etc. weit gefaehrlichere Technologien an 'Schurkenstaat Z' exportieren
    Geändert von deamon (18.05.2013 um 18:32 Uhr)

  6. #6
    Gefreiter

    Registriert seit
    19.11.2011
    Beiträge
    145
    Rot26 ist etwas veraltet. Es war ähnlich schon Standard in der alltäglichen Korrespondenz vor Cäsars Zeiten, und es ist vor allem nicht bereit für Unicode. Ebenfalls gut und offen ist aber XOR-1, in der Literatur auch NOT. Westwood/EA verwendet dies zum Beispiel zum Verschlüsseln der Texte in CSF-Sprachdateien von RA2 und Generals.

    Meiner Meinung solle staatliche Software in Deutschland auch frei sein. Diese Piraten-Position ist aber nicht kompatibel mit der Union, die ja gerne der Industrie öffentliche Gelder zuschachert.
    Ansonsten wäre eine privat betriebene Antiterrordatei wahrscheinlich ganz lustig, obwohl es im zivilen Sektor ja auch schon Facebook gibt.

    Das mit den Exportbeschränkungen stimmt. Ältere IE-Versionen unterstützen nur 40bit, was bereits einer Genehmigung durch Uncle Sam bedurfte. Nordkorea, Kuba und Freunde waren generell ausgeschlossen.

  7. #7
    Ehrenmember
    Avatar von deamon
    Registriert seit
    05.07.2002
    Alter
    30
    Beiträge
    4.879
    Clans
    AGFA
    Zitat Zitat von AlexB Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung solle staatliche Software in Deutschland auch frei sein. Diese Piraten-Position ist aber nicht kompatibel mit der Union, die ja gerne der Industrie öffentliche Gelder zuschachert.
    Dem stimme ich insofern zu als dass es nur all zu lustig waere wenn das bka den quellcode der verwendeten software veroeffentlichen muesste,
    die Abgeordnetenanfragen bezueglich dieser Art Software zeigt ja schon dass sie fuer die 441 Millionen Euro (afaik 10 Lizenzen a 147m auf 36monate) im besten Fall ne Dokumentation, aber niemals den Quelltext erhalten werden.. bzw. sollte diese open source klausel in kraft treten, erhielte man nur digitale forensik auf dem niveau von digitask .

    die geschichte zeigt auch wie nutzlos das bsi mal wieder ist indem es genau 0 dazu beitraegt die BuergerInnen zu schuetzen (bzw -100 indem es zur Benutzung veralteter firefox raet)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 3D Grafik Software - Open Source?
    Von PLAY@FUN im Forum Technik Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 01:40
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2006, 00:55
  3. Glüxxspielmonopol des Staates
    Von stefros im Forum OFF-Topic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 21:09
  4. "open-source" film - download für mau und alles legal
    Von mope7 im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.2005, 21:49
  5. Windows wird Open-Source für Regierungen!
    Von HerrJesus im Forum Technik Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.01.2003, 21:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •