+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Like Tree2x Danke

Multimedia | Kinovorschau Oktober 2014

Eine Diskussion über Multimedia | Kinovorschau Oktober 2014 im Forum Multimedia Forum. Teil des Off Topic-Bereichs; Der Herbst ist da! Und weil ein Umzug mir bis heute das Internet verweigert hat, gibts die Vorschau für den ...

  1. #1
    Run Rabbit Run
    Avatar von Wordone
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    26
    Beiträge
    14.539
    Nick
    Der Feine Herr

    Multimedia | Kinovorschau Oktober 2014

    Der Herbst ist da! Und weil ein Umzug mir bis heute das Internet verweigert hat, gibts die Vorschau für den Oktober mit etwas Verzögerung:

    ab 02.10.2014

    Dracula Untold

    Der Film Dracula Untold (der Arbeitstitel lautet Dracula: Year Zero) widmet sich der realen Person Prinz Vlad von Transsilvanien, der bekanntermaßen seit Jahrzehnten als Inspiration der Filmfigur Graf Dracula diente. In dem Film von Gary Shore übernimmt Luke Evans die Rolle des Vampirfürsten. Der junge Adlige setzt sein Seelenheil aufs Spiel, um seine Frau und seinen Sohn aus den Fängen eines mordlüsternen Sultans zu retten. Infolgedessen wird er zum allerersten Vampir verdammt und ist fortan verflucht, seinen Blutdurst an den Kehlen der Menschen zu stillen.



    __________________________

    Gone Girl

    Amy Dunne (Rosamund Pike) verschwindet an ihrem fünften Hochzeitstag spurlos. Alle Indizien rücken den Ehemann Nick Dunne (Ben Affleck) in das Zentrum der mutmaßlichen Straftat, sein eigenartiges Verhalten trägt zum Verdacht seiner Umgebung nicht unwesentlich bei. Eigentlich galt er in ihrer Heimatstadt als perfekter Ehemann, doch mit dem Fortgang der Ermittlungen wird klar, dass dieses Bild zwar trügt, doch auch Amy nicht die sanfte Person war, die ihre Umgebung kannte. Mit dem Fund von Amys Tagebuch und einer mysteriösen, silbernen Geschenkbox, die sich gut versteckt in ihrem Schlafzimmer befand und offensichtlich geleert wurde, geraten die Ermittler in einen Strudel aus Lügen und Täuschungen. Doch während die ganze Stadt an der zerstörten Illusion einer perfekten Ehe zu verzweifeln droht, beteuert Nick weiterhin seine Unschuld.



    __________________________

    Hüter der Erinnerung - The Giver

    In der Zukunft leben alle Menschen in einer scheinbar perfekten Gesellschaft, ohne Kriege, Armut und Gewalt. Der Preis ist jedoch ihre Individualität: Ohne eigene Entscheidungen zu treffen oder starke Emotionen zu fühlen, befindet sich die Gesellschaft in einem perfekten Stillstand. Dieser Zustand, der zudem von Drogen unterstützt wird, nennt sich ‘Gleichheit’ und wird vom Rat der Ältesten streng überwacht. In dieser Gesellschaft wird jedem Kind eine Aufgabe zugewiesen, die es für den Rest seines Lebens ausführt. Jonas (Brenton Thwaites) fällt die Aufgabe zu, ein ‘Empfänger’ zu werden, derjenige, dem die Erinnerungen der Menschheit stellvertetend anvertraut werden, um das Wissen der früheren Gesellschaften für künftige Generationen zu bewahren. Der vorherige ‘Empfänger’, der seine Erinnerungen weitergibt und damit zum ‘Geber’ wird (Jeff Bridges), nimmt Jonas unter seine Fittiche und weist ihn in die verdrängten Erinnerungen ein: Er erzählt ihm von einer Zeit, in der Menschen mordeten, hungerten und logen – die aber auch die besten Seiten des Miteinanders zum Vorschein brachte. Schon bald wächst in Jonas das Verlangen, etwas zu ändern und er fasst einen folgenschweren Entschluss.



    __________________________

    Borgman

    Camiel Borgman (Jan Bijvoet) versteckt sich im Wald in einem Erdloch, denn er wird von drei bewaffneten Männern gejagt, von denen einer ein Priester ist. Borgman gelingt die Flucht. Er kommt schließlich in eine wohlhabende Siedlung und geht von Tür zu Tür, um nachzufragen, ob er ein Bad nehmen kann. Zunächst wird er abgewiesen, doch dann öffnet ihm der Fernsehproduzent und Familienvater Richard (Jeroen Perceval) die Tür. Borgman behauptet, er kenne seine Frau Marina (Hadewych Minis), die einst Borgmans Kindermädchen gewesen sei. Marina bestreitet jedoch, Borgman zu kennen. Doch Richard hat seine Zweifel…





    ab 09.10.2014

    The Salvation

    Nordamerika in den 1870ern: Der ehemalige Soldat Jon (Mads Mikkelsen) stammt aus Dänemark. Der eigentlich friedlich gestimmte Siedler hat seiner Heimat nach dem Krieg gegen Preußen den Rücken gekehrt und will nun mit seiner Familie ein neues Leben in Amerika beginnen. Kurz nach der Ankunft seiner Frau und seines Sohnes werden sie im Zug von einer Gruppe Gesetzloser überfallen. Jon wird aus dem fahrenden Zug geworfen und hat keine Chance, seine Familie zu retten. Jon rächt sich daraufhin an denen, die für die Ermordung seiner Familie verantwortlich sind, und bringt die Täter zur Strecke, doch einer von ihnen war der Bruder des einflussreichen Delarue (Jeffrey Dean Morgan). Delarue und seine Gang sind nun hinter Jon her, denn auch der Outlaw will den Tod seines Bruders rächen – Auge um Auge, Zahn um Zahn. Auf die Unterstützung der korrupten und verängstigten Bewohner von Black Creek kann Jon, der dort als Fremder gilt, nicht zählen. Und so muss Jon seinen eigenen Weg gehen und allein ums Überleben und für Gerechtigkeit kämpfen.



    _______________________

    The Equalizer

    McCall (Denzel Washington) hat seiner Vergangenheit eigentlich den Rücken gekehrt. Um seinem Leben als Undercover-Agent in einem Spezialkommando zu entkommen, musste er sogar seinen eigenen Tod vortäuschen. Jetzt lebt er zurückgezogen in Boston, doch aus seinem geplanten Ruhestand wird nichts. Als gewalttätige russische Gangster das Leben der jungen Prostituierte Teri (Chloë Grace Moretz) bedrohen, ist für den gläubigen Christen der Drang zur Gerechtigkeit stärker als die Angst. Er beschließt, sich an jenen zu rächen, die sich die Hilflosen der Gesellschaft als Opfer suchen. Als Equalizer will der das Gleichgewicht für jene wiederherstellen, die sich allein nicht wehren können.



    _______________________

    Get On Up

    Als James Joseph Brown, Jr. 1933 in Barnwell, South Carolina, in ärmliche Verhältnisse geboren wird, deutet nichts darauf hin, dass er einmal zum “Godfather of Soul” aufsteigen wird. Im zarten Alter von fünf Jahren wird James Brown unter die Fittiche seiner Tante Honey (Octavia Spencer) genommen, die ihn immer wieder darin bestärkt, dass aus ihm ein ganz Großer wird. Doch das hält ihn nicht davon ab, mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten. Im Gefängnis aber entdeckt der heranwachsende James (nun gespielt von Chadwick Boseman) seine wahre Liebe für die Musik. Über die Mitwirkung in einem Gospel-Chor und einer R&B-Gesangsgruppe entwickelt er seinen ganz persönlichen Stil. Als schließlich Ben Bart (Dan Aykroyd), der Präsident von Universal Attractions Agency, einer der größten Talentagenturen New Yorks, auf ihn aufmerksam wird, sieht sich James Brown vor dem Durchbruch. In den 1960ern entwickelt er seine ganze eigene Vorstellung von Musik, die er im Funk zum Ausdruck bringt: Eine wilde Musik, die in die Beine fährt und heiß in die Herzen der Frauen dringt. James Brown wird zum Womanizer. Doch bei allem Erfolg lässt ihn seine Vergangenheit nie ganz los, ein Konflikt mit seiner Mutter ist unausweichlich.






    ab 16.10.2014

    Teenage Mutant Ninja Turtles

    New York ist ein Paradies für Verbrecher, seitdem Shredder (William Fichtner) und sein Unterwelt-Clan die Kontrolle an sich gerissen haben. Polizei und Politiker hat er in seiner Gewalt und die Menschen scheinen seinen finsteren Plänen hilflos ausgeliefert. Doch Hilfe naht: Die Teenage Mutant Ninja Turtles sagen dem Bösen den Kampf an. Teenage Mutant Ninja Turtles: Dies ist der Name, den sich die vier mutierten Schildkrötenbrüder Raphael (Alan Ritchson), Michelangelo (Noel Fisher), Donatello (Jeremy Howard) und Leonardo (Pete Ploszek) gegeben haben. Unter ihrem Meister und Ziehvater Splinter (Danny Woodburn) wuchsen sie in der Kanalisation der Großstadt auf und wurden in der Kunst des Nahkampfes ausgebildet. Nur sie stellen sich Shredder entgegen und können dabei auf die Hilfe ihrer Freunde, der furchtlosen Reporterin April O’Neil (Megan Fox) und ihres verrückten Kameramanns Vernon Fenwick (Will Arnett), vertrauen.



    ________________________________

    Der Richter: Recht oder Ehre (The Judge)

    Als der Großstadtanwalt Hank Palmer (Robert Downey Jr.) vom Tod seiner Mutter erfährt, ist er schockiert und reist sofort in seine Heimat. In der bürgerlichen Kleinstadt muss er feststellen, dass sich seit seinem Abschied vor 20 Jahren einiges verändert hat. Sein Vater (Robert Duvall), zu dem Hank kein besonders gutes Verhältnis hat und der einst selbst Richter war, leidet inzwischen unter Alzheimer und ist der Hauptverdächtige eines Tötungsdeliktes. Sein Sohn kann diese Anschuldigungen nicht akzeptieren und übernimmt die Verteidigung seines Vaters vor Gericht. Dabei findet er weitaus mehr heraus, als ihm lieb ist.



    ________________________________

    20,000 Days On Earth

    20,000 Days on Earth beschreibt den 20,000. Tag, den Nick Cave, Frontmann der Band Nick Cave and the Seeds, auf der Welt ist. Der Film von Iain Forsyth und Jane Pollard ist ein poetisch dichtes Portrait des australischen Musikers, Autors und Schauspielers, dessen Karriere auch nach über 30 Jahren noch von bezaubernder künstlerischer Integrität und Authentizität geprägt ist. Auf seinem Weg durch den Tag begegnet er auch ehemaligen Weggefährten wie Kylie Minogue oder Blixa Bargeld.





    ab 23.10.2014

    Am Sonntag bist du tot(Calvary)

    Das kann man nicht so einfach mit einem Rosenkranz wegbeten: Bei einer Beichte wird Pater James Lavelle (Brendan Gleeson) eröffnet, dass er bald sterben wird. Nicht, wie zu erwarten, weil der Pater Schlechtes getan hat. Im Gegenteil: weil er ein unschuldiger Mensch ist. Nun wird ihm noch Zeit eingeräumt, sein Leben zu sortieren – wo doch eigentlich nichts ins Reine gebracht werden müsste. Durch diese Offenbarung wird Pater Lavelle zwar nicht im Glauben an sich erschüttert, jedoch im Glauben an das Gute im Menschen. Wer mag sich hinter der männlichen Stimme verbergen? Pater Lavelle begibt sich auf die Suche, doch diese stellt sich als recht mühsam heraus, denn seine Gemeinde ist voll von schwarzen Schafen…



    ___________________________

    For No Eyes Only


    Wegen eines Hockeyunfalls ist Computer-Nerd Sam mit einem Gipsbein an seinen Schreibtischstuhl gefesselt. Gerade als ihn die Langeweile fast umbringt, stößt er im Internet auf eine Hack-Software, die es ihm ermöglicht, auf fremde Webcams zuzugreifen. So schaltet sich Sam heimlich in die Zimmer seiner Mitschüler. Doch als er eines Abends sieht, wie der neue Mitschüler Aron ein Messer in seinem Zimmer versteckt und anschließend von seinen Eltern jegliche Spur fehlt, wird Sam misstrauisch. Ist er Zeuge eines Verbrechens geworden?



    ___________________________

    Northmen - A Viking Saga

    Northmen – A Viking Saga erzählt von dem blutigen Weg durch die Highlands, Moore und Wälder. Der schottische König (Danny Keogh) schickt den Eindringlingen seine Söldner, die grausame Wolfsmeute unter der Leitung von Hjorr (Ed Skrein), auf den Hals. Doch auch die Wikinger bekommen unverhofft Unterstützung vom mysteriösen Mönch Conall (Ryan Kwanten), der sich nicht nur im Gebet, sondern auch mit dem Schwert zu helfen weiß. Erbarmungslose Kämpfe zehren an den Kräften der Krieger, doch durch geschickt gestellte Fallen wissen sich die Gejagdten trotz ihrer Unterzahl zu helfen. Außerdem ist da noch Inghean (Charlie Murphy), die Tochter König Dunchaids, die die Wikinger als Geisel in ihrer Gewalt haben.





    ab 30.10.2014

    Love, Rosie - Für immer vielleicht
    als selbstverständlich, dass Alex Rosie in dieser Situation zur Seite steht wie immer.

    Doch diese Selbstverständlichkeit endet, als Alex Rosie eröffnet, dass er mit seinen Eltern von Dublin nach Boston ziehen wird. Ihrer räumlichen Nähe beraubt nutzen sie alle möglichen Kommunikationskanäle wie Briefe, Emails, Chats und sogar Zeitungsartikel. Über die Jahre teilen sie so ihre Lebenserfahrungen und kommen sich dabei näher, als sie es für möglich gehalten hätten.[/I]



    _______________________________________

    Pride

    England in der Thatcher-Ära: Im Jahre 1984 beschließt die Regierung die Schließung und Privatisierung zahlreicher Zechen. Auch die Kumpel eines kleinen walisischen Dorfes sind von dieser Änderung betroffen – und treten aus Protest gegen den Verlust ihrer Arbeitsexistenz in den Streik. Derweil geht auch in London eine Gruppe von Aktivisten auf die Straße: Eine kleine Vereinigung von Schwulen und Lesben kämpft für mehr Rechte und gesellschaftliche Akzeptanz von Homosexuellen. Als sie von dem Schicksal der Minen-Arbeiter hören, beschließen sie, diese zu unterstützen. Schließlich handelt es sich hier auch um eine Minderheit, die Unterstützung gebrauchen könnte. So gründen die urbanen Aufständischen unter der Leitung von Aktivist Mark (gespielt von Ben Schnetzer, dem mit seiner Rolle des versteckten Juden Max in dem Nazi-Drama Die Bücherdiebin der internationale Durchbruch gelang) die Vereinigung L.G.S.M. (Lesbians and Gays Support the Miners) und sammeln fleißig Spenden für die arbeitslosen Waliser. Kurzerhand reist die Truppe um Mark im selbstbemalten Bus nach Wales, um die gesammelte Summe persönlich abzuliefern. Die Paradiesvögel stoßen auf eine verwunderte Dorfgemeinschaft, die zunächst mit dem bunten Haufen aus der englischen Hauptstadt nicht viel anfangen kann. Doch schon bald erkennen alle Beteiligten, dass sie sich nicht so unähnlich sind, wie der erste Eindruck vermuten lässt.


  2. #2
    Brigadegeneral
    Avatar von ScHmiDi
    Registriert seit
    02.12.2001
    Alter
    27
    Beiträge
    24.598
    Nick
    ScHmiDi.711
    Ich mag Denzel Washington Filme. Aber nen Kinogang isses trotzdem nicht wert. Bei TMNT muss ich es mir noch hart überlegen ^^

    Irgendwann erkennst Du, dass deine Vergangenheit länger geworden ist als deine Zukunft.




  3. #3
    Administrator
    Avatar von freezy
    Registriert seit
    26.09.2002
    Ort
    Dark Citadel
    Alter
    29
    Beiträge
    59.437
    Nick
    freezy
    Clans
    SoDsW
    Sehr gut, vielen Dank für den Einsatz

  4. #4
    I am the danger!
    Avatar von LanceVance
    Registriert seit
    15.07.2006
    Ort
    Vice City
    Alter
    30
    Beiträge
    4.992
    Name
    Lance
    Bei "The Equalizer" handelt es sich im Übrigen um eine Adaption der gleichnamigen Serie aus den 80ern.
    They Call Me MISTER Vance!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Multimedia | Kinovorschau Juli 2014
    Von LanceVance im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2014, 21:44
  2. Multimedia | Kinovorschau Juni 2014
    Von Wordone im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2014, 21:15
  3. Multimedia | Kinovorschau April 2014
    Von Wordone im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2014, 15:42
  4. Multimedia | Kinovorschau Februar 2014
    Von Wordone im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.02.2014, 13:17
  5. Multimedia | Kinovorschau Oktober 2012
    Von LanceVance im Forum Multimedia Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 14:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •