+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Mathe ...

Eine Diskussion über Mathe ... im Forum Hausaufgaben. Teil des Reallife-Bereichs; Brauche den X Wert der gekennzeichneten Punkte ... mach mich hier schon mit Dreiecken bekloppt, aber kriegs nich raus o.O ...

  1. #1
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    462

    Mathe ...

    Brauche den X Wert der gekennzeichneten Punkte ... mach mich hier schon mit Dreiecken bekloppt, aber kriegs nich raus o.O Der Austritt oben ist eliptisch, da der D am Ende ja noch weiter ausläuft, weil seine Mittelachse ja nicht parralel zur Kante ist
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mathe.png 
Hits:	41 
Größe:	17,3 KB 
ID:	71395  

  2. #2
    zml. on Fire
    Avatar von skep1l
    Registriert seit
    09.05.2003
    Alter
    30
    Beiträge
    15.688
    Name
    Hannes
    Also ist der Abstand zum schwarzen Punkt x eingezeichnet 50 und sonst ein anderer wert? Der Abstand zwischen den beiden Teilen ebenso nicht konstant?
    In dem Fall... um es analyitisch zu lösen viel zu wenige Bedingungen.
    Geometrisch... keine Ahnung, ich vermiss einfach irgendwie ein paar Winkel

  3. #3
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Könntest du die Skizze bitte nochmal in Richtig mit Koordinatenkreuz und unverzerrt zeichnen? Auf der Skizze ist keine einzige geometrische Form außer Geraden zuverlässig erkennbar. Sollen die gekrümmten Linien Kreis- oder Ellipsenstücke sein? Wofür stehen die Kürzel R und D? Wofür steht das X von dem R50 ausgeht?

  4. #4
    Stabsgefreiter

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    462
    Das ist eine Schnittdarstellung eines Teils. R heißt Radius und D heißt Durchmesser

    Die obere wagerechte Kante und die rechte Senkrechte befinden sich in einem 90° Winkel. Das hätt ich viieleicht Skizzieren sollen. Koordinatenursprung ist die rechte obere Körperkante (ok das fehlt auch ^^). Das loch ist ein durchgehender Durchmesser bis nach oben hin. Das Problem ist halt, dass die Mittelachse des Durchmessers beim austritt nicht parallel zur Körperkante ist. Somit tritt das Loch elipsenförmig aus.

    Und der R50 heißt einfach, dass die Mittellinie des Durchmessers als solch ein Radius definiert ist

  5. #5
    Administrator
    Avatar von Mooff
    Registriert seit
    02.08.2002
    Ort
    Mooff VI
    Beiträge
    25.425
    Nick
    Mooffs
    Also ist das mit dem R50 ein Kreis mit Radius 50 und keine Ellipse.

    D32 ist die Breite der Straße und gesucht ist die Strecke zwischen den zwei Pfeilen?


    Mit anderen Worten, was ist mit den Fragezeichen in meiner "Gegenskizze" sind die gegeben?

    Wenn nicht, dann bitte ne neue Skizze, bei der man die Aufgabenstellung auch erkennt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mathe.png 
Hits:	16 
Größe:	21,8 KB 
ID:	71402  

  6. #6
    zml. on Fire
    Avatar von skep1l
    Registriert seit
    09.05.2003
    Alter
    30
    Beiträge
    15.688
    Name
    Hannes
    also so etwa?

    bei der zeichnung würden noch ein paar kanten fehlen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mathe Kopie.jpg 
Hits:	20 
Größe:	73,7 KB 
ID:	71405  
    Geändert von skep1l (26.09.2010 um 18:38 Uhr)

  7. #7
    Feldwebel
    Avatar von Golan
    Registriert seit
    03.12.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    1.339
    Okay, also nochmal zusammenfassen. Die Mittelkante zwischen den Bauteilen geht mit einem Radius von 50 um einen Punkt. Die Bauteile haben immer den gleichen Abstand um diese Mitte, sprich sie sind auch Kreise. Der Abstand der Bauteile beträgt 32, der Mittelkreis verläuft mittig, also sind die Radien der Grenzkreise 50±16.
    Die gesuchten Punkte liegen auf der Schnittachse der Grenzkreise sowie einer Geraden, die senkrecht zur Y-Achse verläuft und einen Abstand von 27,5 zum untersten Punkt des Mittelkreises hat. Die Gerade ist also 22,5 vom Mittelpunkt aller drei Kreise entfernt.

    =>
    Gesucht ist jeweils der X-Wert der Punkte. Der Y-Wert ist für alle Punkte 22,5, da hier die Gerade verläuft. Der Radius des zugehörigen Kreises bildet die Hypotenuse eines rechtwinkligen Dreiecks aus X- und Y-Achse. Sei R der Radius, Y und X die Position auf der Y- respektive X-Achse, dann gilt nach Pythagoras:
    R² = X² + Y²
    =>
    X = WURZEL( R² - Y²)

    Das ausrechnen für R=66 und R=34 bei Y=22,5, dann hastes.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •