<GEGEN>

Eigene Verbündete:


Hejsan. Ich hab mich gerade kurzfristig geschlagen gegeben. Nachdem ich endlich, endlich, ENDLICH die Atreiden von der Platte geputzt habe und mit viel Arbeit die Schlacht auf Caladan für mich entscheiden konnte, wurde ich von meiner Mentatin darüber informiert, dass die Gilde zusammen mit den anderen Häusern und den Tleilaxu ein Komplott geschmiedet und meine Truppen auf Arrakis vergiftet haben.



Kurzum: Ich muss eine Mission bestreiten in der ich mich gegen alle Seiten wehren muss. Ich hatte keine Gelegenheit die ganze Karte auszukundschaften, aber was ich bisher gefunden habe ist das folgende:

1 Basis der Tleilaxu
1 Basis der Harkonnen
1 Basis der Atreiden (mit Gildenpalast)
1 Basis der Gilde (mit Gildenpalast)
1 Gigantischer Bau, den es zu zerstören gilt (natürlich ist der schwer bewacht)

Ich erhalte keine Verstärkung in dieser Mission, das Geld ist natürlich knapp und meine Bewegungsfreiheit ist gleich null. Grund dafür: Auf jedem Berg befinden sich Geschütze der Tleilaxu. Gleichzeitig lauern überall die überaus starken Einheiten der Gilde zusammen mit stark gepanzerten Verbänden der Atreides in der Wüste, was es schwierig macht die Geschütze auszuschalten. Ich dachte eigentlich die Atreides wären nun aus dem Geschäft nachdem ich Caladan erobert habe?!

Das absolut Fiese ist aber nichtmal, dass alle paar Minuten von Süden her eine Kolonne aus 20-30 Harkonnenpanzern angerumpelt kommt und mir jedes Mal das Leben schwer macht, sondern dass jetzt zusätzlich ein Zeitlimit dazugeschaltet wird. Bei so einem Rush kann ich nichtmal mit meiner Nonstop-Produktion mithalten.



Der Vorteil auf meiner Seite ist, dass ich ein starkes Bündnis mit den Fremen und den Sardaukar habe. Nur nutzt mir das sehr wenig weil die Fremen nur kurz am Anfang mal 3 Infanteristen gegen den Feind schicken (eine große Hilfe ) und die Einheiten ansonsten von mir gebaut werden müssen. Aber die kosten schweineviel Geld und werden nur sehr langsam produziert. Ich kann meine Position mit Ach und Krach halten weil ich nonstop Einheiten baue, aber ich komm nicht schnell genug vom Fleck. Mit viel Mühe habe ich den Harkonnenstützpunkt im Süden (Chaosblitz in die Panzermasse + Reserveeinheitenangriff mit anschließendem Bombardement durch Kamikazebomber) und den vermalledeiten Außenposten der Tleilaxu mit ihren verhassten Fleischbottichen zerstört, aber jetzt krieg ich dauernd eins auf den Deckel von den Gildenpanzern und ihren Zerstörern nebst der Superwaffe aus dem Palast von dem ich nicht ganz weiß welchen Effekt genau sie hat. Hätten die Atreides noch ihren Falkenschlag hätte ich gar keine Chance.

Was sich da abspielt ist ein Stellungskrieg par excellence. Da gehts immer nur centimeterweise voran. Die drei anderen Stützpunkte kann ich unmöglich in gerade mal 30 Minuten wegputzen. Ich frag mich wie man das schaffen soll? Und ich spiel schon auf LEICHT. Hat mir vielleicht jemand einen Tip für die Mission? Ich finde das wäre z.b. mal ein gutes Beispiel für einen Coop-Einsatz mit nem anderen Spieler an der Seite