VR Headsets - Oculus Rift, HTC Vive, Playstation VR

freezy

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
26 Sep 2002
Beiträge
61.862
Punkte
530
Da ja nun mittlerweile alle Ausstattungen und Preise bekannt sind: Seid ihr an einem der VR Headsets interessiert?

Kurze Zusammenfassung:

HTC Vive: ab April 2016, 900€. Vorteil: beste Qualität, hat auch noch Raumsensoren für mehr Immersion, Nachteil: Preis, Raumsensoren brauchen viel Platz, leistungsstarker PC notwendig.
Oculus Rift: ab April 2016, 700€. Vorteil: gute Qualität, das bekannteste der Headsets mit gutem Spiele-Support, Nachteil: leistungsstarker PC notwendig.
Playstation VR: ab Oktober 2016, 400€. Vorteil: Geringer Preis, wird von PS4 angetrieben (kein Aufrüsten nötig), Spielesupport seitens Sony, Nachteil: Geringere Qualität, Move Controller und Playstationcam muss man extra kaufen (+100€)
 

Thunderskull

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Nov 2004
Beiträge
26.910
Punkte
395
Lieblings C&C



Auf jeden Fall hol ich mir eine. Nur welche steht noch nicht fest.
Alte Spiele neu erleben darauf freu ich mich besonders neben den neuen Spielen an sich natürlich :)
 

stone

Moderator

Mitglied seit
16 Okt 2007
Beiträge
23.958
Punkte
310
Du hast noch AMDs Sulon vergessen:

https://youtu.be/zPT4-nRP7Bk

https://youtu.be/XOXTc3gz5Cc

  • Seine zwei Besonderheiten: Es arbeitet kabellos, ohne dabei bloß eine Smartphone-Halterung zu sein, und soll auch Augmented Reality beherrschen.
  • 2K-Display, integrierter Grafikchip Für die Hardware hat sich Sulon mit Chiphersteller AMD zusammen getan. Statt die Brille mit einem Computer zu verkabeln, sind die Komponenten hier ein Teil des Gerätes.
  • Genutzt wird der AMD-FX8800P auf Basis der "Carrizo"-Architektur. Der Prozessor verfügt über einen integrierten Radeon R7-Grafikchip.
  • Es gibt acht GB Arbeitsspeicher und eine SSD mit 256 GB Speicher. Während diese Bestandteile in einer Box auf der Rückseite von Sulon Q stecken, sitzen vorne zwei Displays mit einer Auflösung von insgesamt 2.560 x 1.440 Pixel. Die Auflösung liegt damit etwas höher als bei der Oculus Rift oder HTC Vive, die jeweils 2.160 x 1.200 Pixel bieten.
  • Die Bildwiederholrate wird mit 90 Hertz, das Blickfeld mit 110 Grad angegeben. AMD selbst spricht in puncto Grafik von "Konsolenqualität".
 
Mitglied seit
29 Feb 2004
Beiträge
5.654
Punkte
0
Ich weiß noch als die Occulus Rift Entwickler sagten "das darf nicht mehr als 400 Euro kosten um erfolgreich zu werden" und dann schaut man sich jetzt die Preise an. Das Problem ist aber nicht einmal die Brille, sondern der Rechner der benötigt wird. Selbst die VR Spielereien brauchen schon mindestens ne 970 um die benötigten fps zu erreichen, soweit ich weiß und dann überlegt mal was ein Witcher 3 Kaliber frisst. Ich denke es kommt vor allem auch auf die Leistung der nächsten Grafikkartengeneration an.
 

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
25.956
Punkte
365
Lieblings C&C



Ich warte erst auf die 2. Generation, falls es überhaupt eine geben wird.

Auf jeden Fall hol ich mir eine. Nur welche steht noch nicht fest.
Alte Spiele neu erleben darauf freu ich mich besonders neben den neuen Spielen an sich natürlich :)
Die Spiele sollten dann aber VR-Ready sein, ansonsten ist das Erlebnis auch nicht gerade besser als an 'nem gewöhnlichen 3D-Fernseher:o
 

freezy

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
26 Sep 2002
Beiträge
61.862
Punkte
530
Hab es ehrlich gesagt bewusst weggelassen. Release und Preis sind noch nicht bekannt (worum es mir im Thread ging) und es wurde erst frisch angekündigt. Denke mal das hat noch keiner auf dem Schirm.
HoloLens und GearVR gibt's natürlich auch noch. Und man munkelt ja, dass auch noch weitere Hersteller an ner VR Brille arbeiten, z.B. Apple.

Ich warte erst auf die 2. Generation, falls es überhaupt eine geben wird.
Denke schon, zumindest von Facebook. Die haben halt das Kapital und wollen das ordentlich pushen, da sie darin "die Zukunft" sehen. Die blicken da schon längst über die Anwendung nur für Games hinaus.



Wenn ich eine holen werde, dann vermutlich das Rift.
 

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
25.956
Punkte
365
Lieblings C&C



Denke schon, zumindest von Facebook. Die haben halt das Kapital und wollen das ordentlich pushen, da sie darin "die Zukunft" sehen. Die blicken da schon längst über die Anwendung nur für Games hinaus.
Kommt darauf an wie der Markt darauf reagieren wird.

Ich sag nicht, dass es keine nächste Generation geben wird sondern nur, dass es sich auf spezielle Bereiche beschränken könnte.

Ich selber bekomme von 3D schnell Kopfschmerzen und ich denke, dass ich da nicht ganz alleine sein werde, was das angeht.:o
 

Apokus

Moderator

Mitglied seit
11 Sep 2001
Beiträge
4.559
Punkte
285
Kommt darauf an wie der Markt darauf reagieren wird.

Ich sag nicht, dass es keine nächste Generation geben wird sondern nur, dass es sich auf spezielle Bereiche beschränken könnte.

Ich selber bekomme von 3D schnell Kopfschmerzen und ich denke, dass ich da nicht ganz alleine sein werde, was das angeht.:o

Zuerst einmal: Du musst kein 3D sehen nur weil man gerne mittels Brille eine andere Immersion aufbauen möchte.
Alle Inhalte können auch einfach als "normale" 2D Version dargestellt werden.

Der Unterschied zum Vergleich mit dem 3D ist ansonsten nur:

3D war von Anfang an allein schon aufgrund Fehlenden Interesses von 90% jeglicher Contentanbieter zum Scheitern verurteilt.
Bis auf ein paar lausige Filmhersteller hat 3D keine Sau interessiert.
Für 1-2% des Angebotes eine extra Hardware herstellen war für 3D also schon mal nicht unbedingt förderlich da auch einfach kein anderer Contentanbieter neben den paar Filmherstellern auch nur gezuckt hatte daran was zu ändern.
(Und jetzt alle mal den TV anmachen und gucken was da von morgens bis Abends läuft und wieviel davon 3D ist... na... ich wette das eine % war schon sehr positiv geschätzt... )

Bei den Brillen ists n ticken anders.
Auch ich bin noch nicht davon überzeugt das sie in der jetzigen Form ewig bestehen werden.
Aber sie haben halt doch einige Vorteile (die allerdings nach und nach noch mit Hardware erschlagen werden müssen aber das is weniger ein Kriterium aktuell... die Hardware kommt so oder so, lediglich die Frage des "Wann kann mans zu welchem Preis realisieren" hängt von den jeweiligen Hardwaregenerationen ab).

Beim Konsolenzocken z.B. : Jeder kann seinen eigenen Screen haben... bei Mariokart z.B. ist das schielen auf den anderen Moni nimmer möglich, allerlei Spiele können seperate Ansichten bekommen und so das heimische Spielen im Multiplayer wieder erweitern... (klar.. kannst auch mit TVs machen.. aber bei 4 Leuten 4 TVs hinstellen könnte eher Platzprobleme geben als 4 Brillen... :D).
Beim PC zocken das gleiche sowie die Tatsache das du z.B. Multimonitorsettings ablösen kannst (darauf schiel ich z.B. halb... ich hab jetzt 3 WQHD Monitore hier vor mir stehen und hätte am liebsten eher 3*8K Monitore zum arbeiten... mit der Oculus damals war da schon ne gute Lösung im Anmarsch nen Sphärischen Desktop um mich herum aufzubauen...... riiiiiiiiiiiiichtig cool.. und komplett in 2D - auch ich vertrage 3D ungefähr so sehr wie einen Text von Starscream... :D).
Allgemein haben ab der Version Google Glas bzw. vergleichbares alle "Brillen" mit Monitor (oder wie bei der Vive Monitore mit Kamera) in der Industrie unzählige Möglichkeiten z.B. Produktionen zu steuern und und und...


Du hast also ein viiiiiiiiiiiiiiiiel größeren Contentbereich als bei sowas nutzlosem und absolut schlecht gemachtem wie dem 3D Film.... ich geh daher davon aus das die aktuellen und kommenden Anbieter z.B. verschiedene Auflösungen usw. nutzen werden um irgendwo auf den verschiedensten Märkten auch ihre Nische zu finden...
 

AmeRiZe

WERWURST!
Mitglied seit
30 Jan 2008
Beiträge
25.956
Punkte
365
Lieblings C&C



Darum warte ich ja auch erst auf die folgenden Generationen, da mir persönlich der aktuelle Stand nicht gefällt und ich auch nicht ewig warten möchte, bis man damit effektiv arbeiten/zocken kann.;)
 

Ka$$aD

Moderator

Mitglied seit
28 Jul 2004
Beiträge
13.940
Punkte
330
Lieblings C&C



Ich glaube auch, dass das VR-Zeug in naher Zukunft mega erfolgreich wird. Allerdings finde ich die Vorstellung auch total merkwürdig. Wenn man so ein Teil auf hat, ist man einfach komplett von der Realität abgeschnitten, zu 100% in der virtuellen Welt eben. Wenn ich mit Freunden in einem Zimmer zocke, möchte ich mich mit denen unterhalten können (sehr komisch ohne sie zu sehen), ihre Reaktionen sehen und nebenher Bier und Pizza zu mir nehmen können (auch dazu muss man etwas sehen) :D

Angenommen man kann sich damit einen riesen virtuellen Desktop einrichten, dann sitzen in ein paar Jahren Büroangestellte mit ner VR-Brille aufm Kopf auf Bürostühlen, telefonieren direkt online per Videoanruf über die Brille aber bekommen von ihrem realen Umfeld absolut nichts mehr mit. Praktisch, wenn man sich bei der Arbeit mal nen Porno reinziehen will, sieht dann keiner :ugly Abends geht man nach Hause und zieht sich wieder die Brille über bis man ins Bett geht, oder man lässt die Brille auch beim Schlafen auf, während die Schäfchenzählen-App abgespielt wird.

Gruselig...
 

Apokus

Moderator

Mitglied seit
11 Sep 2001
Beiträge
4.559
Punkte
285
Wieso gruselig?
Ob du deine Mitmenschen z.B. in der Bahn siehst oder nicht... wahrnehmen will doch eh niemand seine Mitmenschen (und tut es erst dann wenn jemand auf die Idee kam zu schauen ob nen 72h Deo auch 96h im Sommer schafft..)...
 

freezy

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
26 Sep 2002
Beiträge
61.862
Punkte
530
Ich glaube auch, dass das VR-Zeug in naher Zukunft mega erfolgreich wird. Allerdings finde ich die Vorstellung auch total merkwürdig. Wenn man so ein Teil auf hat, ist man einfach komplett von der Realität abgeschnitten, zu 100% in der virtuellen Welt eben. Wenn ich mit Freunden in einem Zimmer zocke, möchte ich mich mit denen unterhalten können (sehr komisch ohne sie zu sehen), ihre Reaktionen sehen und nebenher Bier und Pizza zu mir nehmen können (auch dazu muss man etwas sehen) :D
Kannst dir das Vive holen, dass hat Außenkameras sodass du jederzeit auf Raumansicht umschalten kannst (evtl. gibt es auch Apps wo man dann die Außenwelt noch halbtransparent mit eingeblendet hat). Oder hoffst auf den Durchbruch der HoloLens von MS wo du auch jederzeit noch deine Umgebung sehen kannst.
 
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
4.341
Punkte
240
Ich glaube auch, dass das VR-Zeug in naher Zukunft mega erfolgreich wird. Allerdings finde ich die Vorstellung auch total merkwürdig. Wenn man so ein Teil auf hat, ist man einfach komplett von der Realität abgeschnitten, zu 100% in der virtuellen Welt eben. Wenn ich mit Freunden in einem Zimmer zocke, möchte ich mich mit denen unterhalten können (sehr komisch ohne sie zu sehen), ihre Reaktionen sehen und nebenher Bier und Pizza zu mir nehmen können (auch dazu muss man etwas sehen) :D

Angenommen man kann sich damit einen riesen virtuellen Desktop einrichten, dann sitzen in ein paar Jahren Büroangestellte mit ner VR-Brille aufm Kopf auf Bürostühlen, telefonieren direkt online per Videoanruf über die Brille aber bekommen von ihrem realen Umfeld absolut nichts mehr mit. Praktisch, wenn man sich bei der Arbeit mal nen Porno reinziehen will, sieht dann keiner :ugly Abends geht man nach Hause und zieht sich wieder die Brille über bis man ins Bett geht, oder man lässt die Brille auch beim Schlafen auf, während die Schäfchenzählen-App abgespielt wird.

Gruselig...
sehe ich ähnlich.

was ist eigentlich mit diesem ansatz von microsoft?
[video=youtube;aThCr0PsyuA]https://www.youtube.com/watch?v=aThCr0PsyuA[/video]
wenn ich das richtig verstehe, sieht man seine komplette umgebung wie durch ne getönte brille, also ganz normal. es werden "nur" sachen eingeblendet. augmented reality ala google glasses oder?

bin da insgesamt noch nicht wirklich tief im thema, deswegen frage ich so blöd^^
aber ich habe nen echtes prob damit, mich derart abzukapseln. am besten noch dicke kopfhörer auf und solange nicht inet oder strom ausfallen, bin ich 100% weg.
wobei ich vielleicht auch einfach nur rückständig und konservativ bin. bspw. finde ich 3d in filmen vollkommen überflüssig.
 

Apokus

Moderator

Mitglied seit
11 Sep 2001
Beiträge
4.559
Punkte
285
sehe ich ähnlich.

was ist eigentlich mit diesem ansatz von microsoft?
[video=youtube;aThCr0PsyuA]https://www.youtube.com/watch?v=aThCr0PsyuA[/video]
wenn ich das richtig verstehe, sieht man seine komplette umgebung wie durch ne getönte brille, also ganz normal. es werden "nur" sachen eingeblendet. augmented reality ala google glasses oder?

bin da insgesamt noch nicht wirklich tief im thema, deswegen frage ich so blöd^^
aber ich habe nen echtes prob damit, mich derart abzukapseln. am besten noch dicke kopfhörer auf und solange nicht inet oder strom ausfallen, bin ich 100% weg.
wobei ich vielleicht auch einfach nur rückständig und konservativ bin. bspw. finde ich 3d in filmen vollkommen überflüssig.

Das wird auch mit der HTC Vive gehen.
Allerdings nutzt diese dafür eine Kamera die vorne eingebaut ist - sie legt praktisch einen Videofeed ins aktuelle Bild hinein.
 

freezy

Administrator

Mitarbeiter
Mitglied seit
26 Sep 2002
Beiträge
61.862
Punkte
530
Schön dass ihr meinen Beitrag gelesen habt, indem ich auf beides eingegangen bin :p
 
Mitglied seit
9 Okt 2007
Beiträge
2.424
Punkte
0
Ich tendiere ja eher zur Vive, aber nen Kumpel meinte das das Tracking nicht so gut funktioniert wenn man zu nahe am tracker sitzt, ergo wenn man an seinem Schreibtisch sitzt soll das Tracking nicht so gut funktionieren. Das macht mir in wenig sorgen.
 
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
4.341
Punkte
240
Angenommen man kann sich damit einen riesen virtuellen Desktop einrichten, dann sitzen in ein paar Jahren Büroangestellte mit ner VR-Brille aufm Kopf auf Bürostühlen, telefonieren direkt online per Videoanruf über die Brille aber bekommen von ihrem realen Umfeld absolut nichts mehr mit. Praktisch, wenn man sich bei der Arbeit mal nen Porno reinziehen will, sieht dann keiner :ugly Abends geht man nach Hause und zieht sich wieder die Brille über bis man ins Bett geht, oder man lässt die Brille auch beim Schlafen auf, während die Schäfchenzählen-App abgespielt wird.

Gruselig...
nehmen wir mal an, durch die brille würde auch tastatur/maus projiziert werden können...wobei...kann es ja schon. warum sollte man dann überhaupt noch für irgendwas außer essen/trinken/kacken aufstehen?
 
Oben Unten