+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Dual -> Dezimal in Java

Eine Diskussion über Dual -> Dezimal in Java im Forum Technik Ecke. Teil des Off Topic-Bereichs; moin leute, ham heute als hausaufgabe gekriegt in JAVA mit ner vorgegebenen oberfläche 2 Algorithem zu schreiben, der eine soll ...

  1. #1
    Foren-Chemiker
    Avatar von Apocalypso
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    6.216
    Nick
    Apocalypso
    Clans
    MHP

    Dual -> Dezimal in Java

    moin leute, ham heute als hausaufgabe gekriegt in JAVA mit ner vorgegebenen oberfläche 2 Algorithem zu schreiben, der eine soll von Binär nach Dezimal wandeln, der andere von Dezimal nach binär.

    letzteren habsch schon nur peil ich net wie ich aus den 0en und 1en Dezis mach ^^

    mfg appo
    Der Benutzer Apocalypso wurde bis 13.01.2009 22:00 gesperrt
    weil er einen gewissen User aufs Verrecken net ab kann !

  2. #2
    Mac Moneysac
    Avatar von dezi
    Registriert seit
    05.11.2006
    Alter
    33
    Beiträge
    24.923
    System.out.println(Integer.toBinaryString(x));

    The night is dark and full of terrors.

  3. #3
    meinst du wie man es jetzt in echt machen würde oder halt in Java?

  4. #4
    Foren-Chemiker
    Avatar von Apocalypso
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    6.216
    Nick
    Apocalypso
    Clans
    MHP
    wie man es in java so programmiert ^^

    ich hab ein eingabefeld und ein ausgabe feld, mir fehlt aber der berechnugnsweg, also wie ich von 010101 etc auch die dezimalzahl komme :S
    Der Benutzer Apocalypso wurde bis 13.01.2009 22:00 gesperrt
    weil er einen gewissen User aufs Verrecken net ab kann !

  5. #5
    Oberfeldwebel

    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Oldenburg
    Alter
    51
    Beiträge
    2.328
    Clans
    --DiE PhIlOsOfFeN!--
    ok...hab von java null ahnung aber der lösungsweg ist mir dafür klar

    dual in string umwandeln
    y= 1
    x= 0
    string von rechts nach links in schleife abarbeiten. (schleifenzähler = 1 bis stringlänge)
    wenn "1" dann x = x + y
    wenn "0" dann weiter in der schleife. (kann man auch komplett weglassen)
    y= y x 2
    nächster schleifendurchgang


    am ende sollte x dann die dezimalzahl enthalten.

    das müsste eigentlich reichen (falls ich mich nicht vertan hab) damit du die lösung in java dann selbst schreibst . das wichtigste ist halt die dualzahl zunächst mal als string zu behandeln.

    btw.: verkommt die technikecke jetzt zur hausaufgabenecke?
    Geändert von Fachkraft (08.10.2008 um 23:46 Uhr)
    Mein System: Asus P7P55D | Core I7-860 | 8 GB G.Skill DDR3-1600 | Zotac GTX 480 | 2x WD Caviar Blue 640 | 1x Maxtor 150 GB | Logitech G15 | Roccat Kone | HP w2228h 22" LCD



    www.die-philosoffen.com

  6. #6
    Foren-Chemiker
    Avatar von Apocalypso
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    6.216
    Nick
    Apocalypso
    Clans
    MHP
    Zitat Zitat von Fachkraft Beitrag anzeigen
    ok...hab von java null ahnung aber der lösungsweg ist mir dafür klar

    dual in string umwandeln
    y= 1
    x= 0
    string von rechts nach links in schleife abarbeiten. (schleifenzähler = 1 bis stringlänge)
    wenn "1" dann x = x + y
    wenn "0" dann weiter in der schleife. (kann man auch komplett weglassen)
    y= y x 2
    nächster schleifendurchgang


    am ende sollte x dann die dezimalzahl enthalten.

    das müsste eigentlich reichen (falls ich mich nicht vertan hab) damit du die lösung in java dann selbst schreibst . das wichtigste ist halt die dualzahl zunächst mal als string zu behandeln.
    jow hört sich gut an danke, hast mir sehr geholfen ^^

    finds echt cool das es im UF echt Leute gibt die von allem ne ahnung ham, also generell ^^

    man findet imemr ne lösung im UF


    :edit ne fachkraft es wird ne Algorithmus Noob Selbsthilfegruppe ^^
    Geändert von Apocalypso (09.10.2008 um 00:25 Uhr)
    Der Benutzer Apocalypso wurde bis 13.01.2009 22:00 gesperrt
    weil er einen gewissen User aufs Verrecken net ab kann !

  7. #7
    Oberfeldwebel

    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Oldenburg
    Alter
    51
    Beiträge
    2.328
    Clans
    --DiE PhIlOsOfFeN!--
    Zitat Zitat von Apocalypso Beitrag anzeigen
    jow hört sich gut an danke, hast mir sehr geholfen ^^

    finds echt cool das es im UF echt Leute gibt die von allem ne ahnung ham, also generell ^^

    man findet imemr ne lösung im UF


    :edit ne fachkraft es wird ne Algorithmus Noob Selbsthilfegruppe ^^
    ich hab solche sachen schon vor 25 jahren aufm c64 "nur so zum spass" programmiert.
    und auch quicksort hab ich schon (so nebenbei) programmiert, bevor ich wusste, dass es das als algorithmus gibt bzw wusste ich da nicht mal was das wort genau bedeutet. sogar nen eigenen assembler hab ich auf dem c64 entwickelt. allerdings damals alles noch in basic. und das obwohl ich in der schule in mathe ne null war....naja...wenns damals schon computer gegeben hätte, hätte ich gewusst wofür ich das lern....ich hab mathe erst wirklich nach dem ersten computer kapiert, als ich schon aus der schule raus war und so schöne sachen wie sinuskurven, die den ganzen bildschirm vollmalen oder kleine spiele auch mal selber schreiben wollte

    ich frage mich manchmal ob die komplexität heutiger programmiersprachen, das "einfache denken" (nur problemorientiert) blockiert. ich hab auch den spass am proggen verloren, nachdem basic irgendwann mal nix mehr gerissen hat, assembler zu aufwendig und c mir zu undurchschaubar war....und die einführung von windows hat mich dann völlig entmutigt...naja, wenn ich auf rente bin werd ich mich sicher wieder damit beschäftigen

    aber das mit der selbsthilfe is kein schlechter gedanke. wirklich (dauerhaft) helfen tuts ja eh nur, wenn man die logik des programms verstanden hat und nicht wenn jemand nen fertigen quellcode liefert.
    Mein System: Asus P7P55D | Core I7-860 | 8 GB G.Skill DDR3-1600 | Zotac GTX 480 | 2x WD Caviar Blue 640 | 1x Maxtor 150 GB | Logitech G15 | Roccat Kone | HP w2228h 22" LCD



    www.die-philosoffen.com

  8. #8
    Wobei es eher so ist, dass oftmals die eigentliche Aufgabe nur daran liegt das Problem mathematisch zu erfassen und es in einem mathematischen Modell zu lösen.

    Daraus den Pseudo Code zu entwerfen und es später zu implementieren ist meist nur noch eine Fingerübung.
    Daher sollte man sich dazu die Zahlbasiswechsel-Formel anschauen.

    Außerdem sollte man je nach System überlegen, ob die if-Anweisung schneller verarbeitet werden kann, also eine Multiplikation, schließlich will man ja eine sehr geringe Laufzeit haben.

    Denn innerhalb der obigen Formel ist
    Code:
    x = x + b_i * y
    ist das gleiche wie
    Code:
    if(b_i == 1)
    {
       x = x + y
    }

  9. #9
    Foren-Chemiker
    Avatar von Apocalypso
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    6.216
    Nick
    Apocalypso
    Clans
    MHP
    Zitat Zitat von Fachkraft Beitrag anzeigen
    ich hab solche sachen schon vor 25 jahren aufm c64 "nur so zum spass" programmiert.
    und auch quicksort hab ich schon (so nebenbei) programmiert, bevor ich wusste, dass es das als algorithmus gibt bzw wusste ich da nicht mal was das wort genau bedeutet. sogar nen eigenen assembler hab ich auf dem c64 entwickelt. allerdings damals alles noch in basic. und das obwohl ich in der schule in mathe ne null war....naja...wenns damals schon computer gegeben hätte, hätte ich gewusst wofür ich das lern....ich hab mathe erst wirklich nach dem ersten computer kapiert, als ich schon aus der schule raus war und so schöne sachen wie sinuskurven, die den ganzen bildschirm vollmalen oder kleine spiele auch mal selber schreiben wollte

    ich frage mich manchmal ob die komplexität heutiger programmiersprachen, das "einfache denken" (nur problemorientiert) blockiert. ich hab auch den spass am proggen verloren, nachdem basic irgendwann mal nix mehr gerissen hat, assembler zu aufwendig und c mir zu undurchschaubar war....und die einführung von windows hat mich dann völlig entmutigt...naja, wenn ich auf rente bin werd ich mich sicher wieder damit beschäftigen

    aber das mit der selbsthilfe is kein schlechter gedanke. wirklich (dauerhaft) helfen tuts ja eh nur, wenn man die logik des programms verstanden hat und nicht wenn jemand nen fertigen quellcode liefert.

    <3 ^^

    ich hab noch nen 486er da stehen windows 3.11 mit basic, hab z.B mein eigens passwortproggi geschrieben, mit nem neueren tool in ne exe verwandelt und in autostart gepackt ^^


    basic is die geilste progg sprache ever !


    ich will mich ja so langsam ernsthaft in die welt der codes und algorithmen begeben ^^

    dazu habsch ja info gewählt ^^
    Der Benutzer Apocalypso wurde bis 13.01.2009 22:00 gesperrt
    weil er einen gewissen User aufs Verrecken net ab kann !

  10. #10
    Naja, BASIC ist ungefähr so toll wie LISP oder FORTRAN :/
    Sofern man jedenfalls nicht auf diese Sprachen angewiesen ist gibt es ja weitaus mehr Programmiersprachen welche je nach Anwendungsgebiet die eine bessere Übersicht bieten und trotzdem schneller laufen.

    Aber es ist schon ganz gut BASIC zu können, schließlich könnte man einmal darauf angewiesen sein (erinnert mich an die Metreologen und FORTRAN )

  11. #11
    Oberfeldwebel

    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Oldenburg
    Alter
    51
    Beiträge
    2.328
    Clans
    --DiE PhIlOsOfFeN!--
    für den hausgebrauch um (mal eben schnell) ein kleines proggie für irgendeine sehr spezielle verwaltungsaufgabe zu schreiben, finde ich basic schon sehr effektiv. wenn die geschwindigkeit eh mehr durch die festplatte begrenzt ist, spielt auch die geschwindigkeit kaum noch ne rolle...ansonsten sind ja auch immer noch kleine assemblereinschübe an der richtigen stelle möglich.

    ansonsten is c++ natürlich (noch) das nonplusultra, allerdings meiner meinung nach ein monster an unlesbarkeit.
    ein basicprogramm kann ich ohne doku halbwegs verstehen, ein c-progamm nicht, vor allem wenn da alle tricks ausgenutzt wurden um es kurz zu halten. (mag aber evtl. nur mir so gehn?)

    wie du schon sagst hat jede sprache wohl irgendwie ihre daseinsberechtigung. mir persönlich hat auch pascal/delphi als sprache sehr gefallen, da auch sehr gut erlernbar und hardwarenäher als basic.
    Mein System: Asus P7P55D | Core I7-860 | 8 GB G.Skill DDR3-1600 | Zotac GTX 480 | 2x WD Caviar Blue 640 | 1x Maxtor 150 GB | Logitech G15 | Roccat Kone | HP w2228h 22" LCD



    www.die-philosoffen.com

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Dual channel
    Von RhiNoTaNk im Forum Technik Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.11.2003, 00:59
  2. nForce Dual Prozessor Mainboard
    Von FLoorfiLLa im Forum Technik Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2003, 18:00
  3. java prob mit xp??
    Von sunowner im Forum Technik Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.07.2003, 09:39
  4. mouse man dual optical logitech maus
    Von Taktik010 im Forum Technik Ecke
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.10.2002, 10:30
  5. java virtual machine ?
    Von l3eowolf im Forum Technik Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.09.2002, 14:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •