USA erwägt Sanktionen gegen Österreichischen Konzern OMV

Mitglied seit
23 Apr 2002
Beiträge
1.574
Punkte
0
Die US-Regierung hat sich besorgt über eine geplante Zusammenarbeit zwischen dem börsenotierten österreichischen Öl- und Gaskonzern OMV und der Nationalen Iranischen Öl-Gesellschaft NIOC geäußert. "Vielleicht ist es nicht die günstigste Zeit für ... große Investitionen auf dem iranischen Gas- und Ölsektor, wenn der Iran (wegen seiner Atompläne) mit dem Rest der internationalen Gemeinschaft im Konflikt liegt", sagte der Sprecher des US-Außenministeriums, Sean McCormack, in Washington.
Quelle: kurier (klick für ganzen artikel)

juhu amiland spielt wieder weltpolizei und spielen sich wieder herrlich auf, is das nicht normalerweise sache der UNO das ganze für gut oder weniger gut zu befinden :?


ich finds ehrlich gesagt nicht "sooooo schlimm" zumal es ein schritt ist, vom russichen gas unabhängiger zu werden.....
 
Mitglied seit
21 Apr 2004
Beiträge
4.566
Punkte
0
die usa will euch österreicher nur beschützen und sagen he leute ihr braucht da kein geld reinzustecken den iran wirds in 5 jahren nimmer geben :P
 
Mitglied seit
9 Mai 2003
Beiträge
15.694
Punkte
0
naja die amis wollen gleich direkt selber den vertrag mit omv abschließen :)
 
Mitglied seit
23 Apr 2002
Beiträge
1.574
Punkte
0
das wäre natürlich wieder irgendwo logisch :D, aber uncle sam regt sich sowieso wegen jedem schmafu auf, gleich wie china den luftabwehr test gemacht hat und einen eigenen sateliten abgeballert hat mit laser, und die usa gesagt hat NEIN ihr drüft das nicht tun, nur wir die usa allein haben das recht allabwehr zu erforschen und auszuüben weil wir sind "die guten" :anime
 
Mitglied seit
21 Apr 2004
Beiträge
4.566
Punkte
0
ist doch verständlihc oder nicht ^^ die usa muss ja ihren vorsprung bewahren kann ja net sein das china forschen kann ...

vor einiger zeit war ich ja auch derbst anti usa aber eigentlich wenn man sich das gesamt bild anschaut lieber usa wie china russland oder irgendwelche mittler osten länder die mir so gar net passen!
 
Mitglied seit
23 Apr 2002
Beiträge
1.574
Punkte
0
naja ich fühl mich im kleinen aber feinen
schon wohl :D

frei nach dem motto: "do bin i her, do ker i hin"
 
Mitglied seit
27 Feb 2007
Beiträge
45.181
Punkte
425
Die USA geben für Verteidigung mehr aus als die nächstfolgenden 13 Staaten zusammen und die ganzen Geheimprojekte sind da noch nicht mit eingerechnet.
"Komisch" nur das sich die USA da aufregt weil China seine Miltärausgaben um 20% erhöht.
Die leiden eindeutig an Verfolgungswahn.
 
Mitglied seit
28 Jul 2001
Beiträge
10.491
Punkte
0
Meiner Meinung nach sollten die einfach mal das Maul halten.
Kurz und knapp gesagt.
Sanktionen gegen die OMV aber unsere Waffen nehmen sie gerne.
 
Mitglied seit
28 Jul 2001
Beiträge
15.241
Punkte
315
Was sind sanktionen eigentlich? Glauben die, dass sie über IRGENDWAS bestimmen können, was außerhalb ihres landes vor sich geht? Falsch gewickelt. Zuerst mal selber an die saktionen halten, die sie anderen auferlegen, dann reden wir weiter (also nie).
 
Mitglied seit
28 Jul 2001
Beiträge
10.491
Punkte
0
Sanktion heißt Bestrafung. Demnach könnte die USA Deals der OMV mit der US Regierung unterbinden bzw. auch innländischen Unternehmen Strafen androhen. Somit hat die OMV in den USA mal ganz verspielt.

Siehe Sanktionen gegen unsere Sturmgewehre:http://ooe.orf.at/stories/79088/

Die Franzosen sind das gleiche Pack. Als 2000 die ÖVP-FPÖ Regierung an die Macht kam gabs auch Sanktionen gegen Österreich. Politische Kontakte wurden eingefroren, EU übergreifendes Arbeiten wurde erheblich erschwert usw. Manche müssen sich eben aufspielen, is halt so.
 
Mitglied seit
23 Apr 2002
Beiträge
1.574
Punkte
0
Vor allem das Mannlicher-Sturmgewehr AUG, das auch beim Bundesheer als StG 77 eingesetzt wird, ist in den Staaten sehr beliebt. Einige Spezialeinheiten der Armee und die US-Küstenwache haben den Exportschlager aus Österreich in Verwendung.
ja die susi mit der war ich auch 6 monate verheiratet :eye
 
Mitglied seit
22 Jun 2003
Beiträge
22.510
Punkte
310
Hehe und jetzt stimmt alle ein "I AM FROM AUSTRIAAAAA" :D.

Da wird sowieso nichts passieren, da es ein rein wirtschaftlicher Vertrag ist und damit die Amis schön die Füße still halten sollten.
 
Mitglied seit
8 Sep 2005
Beiträge
2.058
Punkte
0
Die Amis haben doch einen Knall,immer dieses Weltpolizei-Getue. Ich wünsch mir schon lange das die mal so richtig die Fresse poliert bekommen,das brauchen die mal.
Was die Franzen angeht,die hatten doch selber mal ne rechtskonservative Regierung (wenn ich mich nicht irre) und da sagte auch keiner was.
 
Mitglied seit
23 Apr 2002
Beiträge
1.574
Punkte
0
na ja inszeniert vll nicht aber beim verhindern ein paar sehr eigenartige fehler begangen....
 
Mitglied seit
6 Jul 2002
Beiträge
8.816
Punkte
0
Die Franzosen sind das gleiche Pack. Als 2000 die ÖVP-FPÖ Regierung an die Macht kam gabs auch Sanktionen gegen Österreich. Politische Kontakte wurden eingefroren, EU übergreifendes Arbeiten wurde erheblich erschwert usw. Manche müssen sich eben aufspielen, is halt so.
Das kann ich schon verstehen. Immerhin ist die FPÖ eine Partei, die sich des Öfteren nachweislich zu rechtsextremem (und ja ich meine rechtsextrem, nicht rechts)Gedankengut bekannt hat und Verbindungen in betreffende Kreise unterhält.

@Partikelkanone: Sorry, da bist du spät dran. Die Verschwörungstheorien sind in zwischen aus der Mode, nachdem sie ca. 20 Millionen mal entkräftet wurden. Aber schön, dass du uns trotzdem an deinem unreflektierten Anti-Amerikanismus teilhaben lässt.
 
Mitglied seit
28 Jul 2001
Beiträge
15.241
Punkte
315
Vor allem, weil es in den USA genauso ist wie bei uns und sonstwo -> die regierung tut was sie will, das volk kann großteils nichts dafür (außer jedes mal aufs neue auf sowas wie wahlversprechen reinfallen und wählen -> aber mehr als eine wahl zwischen übel und übel und nicht wählen [was auch nichts bringt, denn jemand MUSS in der regierung vorhanden sein] hat man auch nicht).
 
Mitglied seit
28 Jul 2001
Beiträge
10.491
Punkte
0
Das kann ich schon verstehen. Immerhin ist die FPÖ eine Partei, die sich des Öfteren nachweislich zu rechtsextremem (und ja ich meine rechtsextrem, nicht rechts)Gedankengut bekannt hat und Verbindungen in betreffende Kreise unterhält.
Dass die ÖVP nur aus praktischen Gründen mit der FPÖ koaliert hat(geiles Wort lol) und nicht wegen ideologischer Werte war schon mal was gutes und viel geändert hat sich durch die Schwarz-Blaue Regierung eh nicht. Im Nachhinein nicht nachvollziehbar.
 
Oben Unten