So intelligent ist das künstliche Leben bereits

Mar 7, 2009
706
0
0
Mainz
Nachdem es Wissenschaftlern um den Biochemiker Craig Venter gelungen ist, erstmals künstliche Organismen zu erzeugen, stellt sich die Frage, zu was diese in der Lage sind. "Natürlich ist das alles noch sehr primitiv und geistlos", so Venter. "Wir beobachten die Organismen ständig, sammeln täglich neue Daten über sie und können feststellen, daß sie zwar dumm, aber bereits anspruchsvoll sind und möglicherweise schon bald mit einfachsten Mittel mitteilen können, was ihnen gefällt." Spätestens dann seien die "kleinen Bazillen" in der Lage, einen eigenen Facebook-Account aktiv zu nutzen. Mit wenigen Justierungen an der DNS sollen sie in ein paar Monaten sogar auf das Niveau eines durchschnittlichen Parlamentariers gebracht werden. "In einer europapolitischen Diskussion mit Joschka Fischer würden sie vermutlich jetzt schon nicht schlecht wegkommen", mutmaßt Venter. Aber das sei ja kein ernsthafter Maßstab.
Der freundliche titanic-Bot