Kriegstaktiken

Mar 9, 2013
18
0
0
36
Ich schreib hier einfach mal paar Erfahrungen rein die wir als Allianz auf mehreren Welten in den ganzen Kriegen gesammelt haben.

Frontaufstellung
Im Kriegsfall ist es von Vorteil gesammelt und nah beisammen zustehn damit soviel wie möglich der Unterstüzungsgebäude eure Basen abdecken,wir haben dazu in der ersten reihe die Offbasen gestellt und in der 2.3. reihe usw alle Cashbasen aufgestellt,im Prinzip im Quadtra dann immer weiter vorgerückt und keine Lücken gelassen damit der gegner reinspringen kann.



Angriffe
Angriffe werden so gestartet das wenns möglich ist erstmal alle Kommandozentralen der Gegner angeschossen wurden und somit gegnerische Angriffe verhindert werden,wenn möglich auch direkt Rep gebäude zerstört damit sich die Einheiten garnimma reppen könn sollten doch Angriffe durchkommen vom Gegner.


Friendly Fire
Jenachdem wie stark euer Gegner ist kann es von Vorteil sein wenn die erste Reihe an der Front,also die Offbasen von hinten von euch selbst mit second Offs angegriffen wird,nur mit einer Einheit als Fakeangriff,das bewirkt das der Gegner 2.30 min nicht angreifen kann,dies kostet Kp aber es verhindert die Zerstörung eurer Basis bis ihr den Gegner Down habt,dies einfach solange wiederholen wie nötig und die Angriffssperre nicht ablaufen lassen.
Was noch von Vorteil sein kann ist wenn ihr eure eigenen leute selbst abschiesst bevor der gegner dies tut und eine Ruine bei euch im gebiet somit hat zum reinspringen,somit vermeidet ihr das und eurer Gebiet bleibt in eurer Hand.



Vorteile von Nod
Mg Nester sind keine Gegner für Avatare,die rennen die Mg nester einfach nieder daher kann man diese gut gegen Mg´s einsetzen,in Verbindung mit Venom haben die gute chancen die Deffs die überwiegend auf Mg´s aufgebaut sind leicht platt zu bekommen ( Stufenunterschied natürlich nicht zu gross).Auch gutes Prinzip bei vielen Artilleriestellungen...in eine reihe zum Bsp abwechselnd Kobra venom Kobra,beide sind gleich schnell und überfordern Sam stellungen da diese nicht auf alles schiessen kann.Gleiche prinzip gilt bei Panzern.( auch vorteilhaft bei Pve)
 
Nov 17, 2012
388
0
0
Friendly Fire
Jenachdem wie stark euer Gegner ist kann es von Vorteil sein wenn die erste Reihe an der Front,also die Offbasen von hinten von euch selbst mit second Offs angegriffen wird,nur mit einer Einheit als Fakeangriff,das bewirkt das der Gegner 2.30 min nicht angreifen kann,dies kostet Kp aber es verhindert die Zerstörung eurer Basis bis ihr den Gegner Down habt,dies einfach solange wiederholen wie nötig und die Angriffssperre nicht ablaufen lassen.


Ich HASSE es... sehr! ;) Nen schönen Gruss von Slay übrigens!
 
Nov 17, 2012
388
0
0
base nach abschuss wieder aufbauen:

das allerwichtigste bei einem abschuss ist: die kampfbase nicht vor ablauf der angriffssperre wieder aufzubauen. sprich, lasst sie 24h im untergund. ansonsten werdet ihr direkt wieder abgeschossen und bekommt erneut 24h sperre dazu, sprich die dauer in der eure base unwirksam ist wird immer länger.


abriss und neubau von repgebäuden:

sollten eins oder mehrere eurer repgebäude zerstört worden sein - ihr aber noch im kampfgeschehen und nicht anderweitig direkt gefährdet komplett zerstört zu werden - habt ihr keine zeit eure fabriken zu reppen. um eure einheiten aber reapieren zu können könnt ihr das zerstörte gebäude verkaufen und schnell neu aufbauen, somit seid ihr wieder voll einsatzfähig.


ruinen und lücken - zerstören eigener basen:

wenn der gegner in einem cluster von uns eine ruine schiesst ist es sehr wahrscheinlich das einer seiner kameraden dort hineinspringt um angriffe zu starten. dies ist ein wesentlicher taktischer aspekt im krieg. daher sollten erstens möglichst wenig lücken im eigenen gebiet existieren und zweitens bei angriffen auf kameraden diese immer beobachten und bei möglichkeit - d.h. wenn der gegner zu lange wartet und der kollege nur noch einen hit lebenszeit hat - seinen eigenen mitspieler zerstören. somit entsteht keine feindliche ruine und niemand kann in unser gebiet springen.


zerstören von ruinen besitzern:

hat ein gegnerischer spieler viele ruinen erschaffen sollte dieser erstes ziel sein um nach seiner zerstörung sämtliche ruinen direkt wieder in eigenes allianzgebiet zu wandeln.


angriffe auf gegnerische cluster:

bei einem frontkampf zwischen zwei gegnerischen clustern sollte darauf geachtet werden sich mit mehreren spielern genau abzusprechen und nicht primär auf die kampbasen zu gehen, sondern vorher ausreichend cashbasen zu beseitigen. dadurch dezermiert sich die anzahl der supportwaffenunterstützung. hierbei ist ausreichend repzeit sowie geplante vorgehensweise notwendig. die kampfbasen müssen nach dem zerstören der cb´s ebenfalls fallen.
 
Jun 5, 2012
22
0
0
42
Paar Grundlagen:
- Gegner von Hinten nehmen. Per Sektorsprung hinter den Gegner und von hinten aufräumen. Wenn die noch nen Wing haben, kann man noch den Sektor wechseln, wenn man geplättet wird. (Sofern die Ziel Ally nicht in der Mitte campt, ansonsten kann man die von allen Seiten ärgern. Wenn man geplättet wird wartet man nen Tag und verlegt 40 Felder weiter und jagt POIs ab)
- In jeder Basis 1 Supportwaffe. Meistens gegen Panzer. Paar gegen Air.
- Defeinrichtung 1 Level über Defzentrale
- Mauern frühestens ab 3 Reihe um Avas/Mammuts zu bremsen. Wer es sich leisten kann mehre Flaks / Strahlenkannonen hinten auf hohem Level.
- Def lieber weiter hinten in der Basis statt vorne, damit die Panzer vom Angreifer besser verteilt werden
- Creditfarmen fix wieder aufstellen. Verschleudert Gegner KP / Repzeit
 

freezy

Staff member
Administrator
Clanleader
UF Supporter
Sep 26, 2002
62,081
140
580
34
Dark Citadel
+ 1 STrategiemedaille für den Ersteller des Topics, wurde ebenfalls in das strategische Grundlagentopic übernommen.