Kolumne

Welche Features muss ein Replaysystem in C&C haben?

Mehr zu C&C Generals 2 (canceled)

Welche Features muss ein Replaysystem in C&C haben?


Zitat des Jahres

9. September 2013 von moby3012


Das zunächst in Command & Conquer kein Replaysystem vorhanden sein wird hatte Brian Farina im Mai deutlich gemacht, doch was bringt ein Replaysystem eigentlich und welche Features sollte es bieten?

Bryan Farina erläuterte im Mai, wie wichtig der eSport für die geplante Entwicklung von Command & Conquer werden soll. Dennoch wurden Features, wie der Zuschauermodus oder das Replaysystem nun zunächst auf die Todoliste gesetzt und so schnell nicht implementiert werden. Doch gerade daher ist es wichtig jetzt herauszufinden, welche Bedeutung die Community in einem Replaysystem sieht und welche Features unbedingt enthalten sein sollten.

Wozu eigentlich Replays?

Die Frage, wieso eigentlich vorerst keine Replays im Spiel sein werden ist angesichts der Bedeutung, die man dem E-Sport gibt eine sehr gute, sind diese doch essenziell für die Transparenz eines E-Sports Titels von Bedeutung. Wieso wurde ich eigentlich in Minute 8 von hunderten Panzern weggerusht? Wie konnte mein Gegner eine solche Eco bis dahin aufbauen? Hat er vielleicht sogar gecheatet? Fragen, die ohne Replaysystem so nicht beantwortet werden können. Replays sind für E-Sportstitel extrem wichtig um zum einen aus eigenen Fehlern zu lernen und zum anderen um von den Vorteilen anderer Taktiken die eigenen Schlüsse ziehen zu können. Wie kann eigentlich ein Spiel mit „hunderten“ Generälen gebalanced werden, wenn niemand die Taktiken der großen Spieler nachvollziehen kann?

Gerade in einem Strategiespiel wo es für viele Spieler durch die Mengen an Einheiten oft drunter und drüber geht ist es so schwer abschätzbar ob zum Beispiel die Toxin Artillerie wirklich zu stark war oder ob die Experimentellen Railgun Panzer tatsächlich zu wenig aushalten, da wirkliche „1 gegen 1“ Situationen eher selten zustande kommen.

Gerade beim Balancing kommt nun außerdem noch ein schwerwiegendes Problem hinzu. In Command and Conquer soll es Perks geben, das heißt die Möglichkeit die eigenen Generäle mit bestimmten Boni auszustatten. So ist es möglich die Bauzeit von Panzern bei der APA Generälin Roter Pfeil zu verringern, oder die Schussfrequenz der Railgun Panzer der Generälin Henker zu erhöhen. Solche Perks sind über den Spielverlauf im Balancing ein großes Problem, gerade wenn nicht deutlich erkennbar ist wieso die eigene Armee da gerade gegen diese Schocktruppen draufgegangen ist.

Mit einem Replaysystem könnten diese Intransparenzen zumindest im Nachhinein nachvollziehbarer gemacht werden, ohne das sie das Problem zwar wirklich beheben, dennoch böten sie eine Hilfe an das Spiel zu verstehen.

Welche Features sollte das Replaysystem haben?

Das Problem, wieso es bisher kein Replaysystem gibt, liegt laut Victory Games an der komplexen Client-Server-Architektur, unter der das Spiel läuft. So wird Clientseitig immer jeweils nur vorgerendert, die wahren Physics laufen alle Serverseitig ab, ein System wie es auch bei vergleichbaren Client-Server Spielen, wie League of Legends abläuft. Auch hier existiert bis jetzt kein adäquates Replaysystem. Wir haben von Victory Games erfahren, dass man gerne wenn man ein Replaysystem liefern möchte gleich ein vernünftiges Paket an Features mitgeben möchte, die das Ansehen der Replays möglichst komfortabel macht. Features wie vor- und zurückspulen sind früher undenkbar gewesen, und mittlerweile bei anderen Titeln des Genres Gang und Gebe. Doch neben diesen Spulfunktionen gibt es sicherleich noch eine ganze Reihe weiterer Features die man gerne in so einem Replaysystem sehen möchte, hier einige Beispiele:

  • Godmode Observer – man sieht ales was auf dem Spielfeld passiert – kein Fog of War und hat detaillierte Statistiken über Einkommensraten und Population der jeweiligen Spieler.
  • Pausenfunktion – Das Spiel an bestimmten stellen anhalten, um genau zu sehen und evtl zu zählen wann wo welche Einheiten sind.
  • Vor- und Zurückspulen – früher aufgrund der Replayarchitektur in C&C Spielen ein Problem, doch mittlerweile in vielen Titeln ein Standardfeature!
  • Perks anyone? – Welche Perks haben die Spieler aktiviert und wie beeinflussten diese das Gefecht auf dem Schlachtfeld?
  • Watch it like the player – Das Spiel genau so erleben, wie der gewählte Spieler dies tat, mit den gleichen Kamera und wenn möglich Cursoraktionen, den gleichen Sichtradien etc. um genau nachvollziehen szu können, wieso er in diesem Augenblick die große Overlordarmee nicht hat kommen sehen.

 

Wann kommt das Replaysystem?

Derzeit ist dies leider völlig unklar. Klar ist nur, dass Anfang 2014 ein „E-Sports-Package“ für Command & Conquer angekündigt wurde in dem möglicherweise zumindest ein Observermodus enthalten sein soll. Der Ruf nach Replays ist jedoch laut zu hören in der Community und wenn Victory Games es mit „More Feedback“ wirklich ernst meint, sollten sie diesem Ruf schnellstmöglich nachgehen.

Jetzt seid ihr dran, erzählt uns, warum ein Replaysystem für euch wichtig oder absolut überflüssig ist und wenn es wichtig ist, welche Features unbedingt enthalten sein sollten um das Replaytool möglichst nützlich zu gestalten!


Kategorie(n): Kolumne | Tag(s): Balancing, Spekulationen, eSports | Spiel(e) C&C Generals 2 (canceled) News,
Coden, Schreiben, Zocken, Webdesign und Musik