News

Was ist eigentlich Tiberian Wars 2

Was ist eigentlich Tiberian Wars 2


Tiberiumfeld aus C&C 3

9. Oktober 2011 von moby3012


Was ist eigentlich Tiberian Wars und welche Neuerungen gab es in der Version 2 des traditionsreichen und beliebten Browserspiels. Außerdem werden wir einen Blick in unsere Glaskugel wagen und schauen, was denn die Zukunft für Tiberian Wars bringt.

 

Was ist eigentlich Tiberian Wars?
Im Browserspiel Tiberian Wars, wählt man, wie in klassischen Command & Conquer Spielen auch, am Anfang zwischen der Bruderschaftvon Nod und der Globalen Defensiv Intitative. Hat man seine Fraktion auserkohren beginnt das Spiel. Man erhält eine Startposition – wie in einem richtigen C&C – und beginnt damit seinen ersten Bauauftrag zu initiieren. Zunächst besitzt ihr neben eurer Raffinerie, die für euer Tiberiumeinkommen sorgen wird auch ein entsprechendes Silo und ein Kraftwerk. Im Spiel selbst kann krieg geführt werden, es können Dörfer erobert werden und die eigene Armee kann hochgerüstet und mit Forschungen verbessert werden.
Weitere Features sind die so genannten Spezialagenten, die zum Beispiel zum Erobern von Dörfern verwendet werden, die Produktion von Bauteilen für deine Fahrzeuge, das Ausbauen des Tiberium- und Stahleinkommens mithilfe zusätzlicher Basen, Flugfelder, Werkstätten, Kasernen und sogar Atomraketen. gesteuert wird eure Kommunikation über ein spezielles Kommunikationszentrum zur Verwaltung eurer Nachrichten. Dieses hat aber ebenso Einfluss auf die Erfolgsaussichten von Spionagen und sogar der Atomrakete. Es gibt Clans in Tiberian Wars, Missionen mit verschiedenen Zielausrichtungen wie „Angriff“, „Wache“, „Rohstofftransport“, „Überführung“ und der Möglichkeit natürlich Rohstoffe in die gemeinsame Clankasse einzuzahlen. Das ganze Spiel wird mit vielen ausführlichen Statistiken begleitet, die euch jederzeit einen Einblick über eure Erfolge oder Misserfolge liefern werden.
Tiberian Wars 2
Im zweiten Teil, der eigentlich „nur“ eine Weiterentwicklung des ersten darstellt, so erklärt Chefentwickler Goltergaul, hatte er vorrangig die Idee das Gameplay um einige Teamspiel Elemente zu erweitern. Dieses Teamplay ist neben vielen grafischen und Detailverbesserungen auch das Kernfeature von Tiberian Wars 2.
Weitere Entwicklung
Die weitere Entwicklung von Tiberian Wars sieht vor allem die Beseitigung von noch bestehenden Fehlern vor. Tiberian Wars ist trotz der Major Release Nummer 2 noch immer im Betastadium und als Fanprojekt natürlich unter stetiger Weiterentwicklung. Goltergaul verspricht jedoch, auch im Hinblick darauf, dass er mit Andre Altnickel tatkräftige Programmierunterstützung erhalten hat, dass es auch in Zukunft weitere neue Features geben werde. So ist zum Beispiel die Erweiterung des klassischen Radars um eine Zoom-Out Funktion geplant. Weitere Features werden, wie bisher geschehen zumeist auf Anfragen oder Basis von Diskussionen im Forum von Tiberian Wars heraus entstehen.
Habt ihr Lust auf mehr bekommen? Dann keine falsche Bescheidenheit vortäuschen und meldet euch doch einfach an. Dieses Projekt lebt vom Mitmachen und je mehr mitmachen, desto besser und desto mehr Motivation haben auch die Entwickler, das Spiel noch mindestens einen oder zwei Schritte weiter zu bringen!

Kategorie(n): News | Tag(s): Community
Coden, Schreiben, Zocken, Webdesign und Musik