C&C Tiberium Wars > Nod Gebäude

Standardgebäude

Bauhof
Der Bauhof ist das wichtigste Gebäude und stellt das Zentrum einer jeden Basis dar. Er wird für den Bau von Haupt- und Defensivgebäuden benötigt und produziert einen Grundwert an Energie für die Basis. Außerdem liefert er über das Radar Informationen an den Commander. Wird der Bauhof von einem feindlichen Ingenieur, Saboteur oder Assimilator eingenommen, so hat der Gegner Zugriff auf die Baumöglichkeiten der Bruderschaft von Nod, auch wenn er eine andere Fraktion spielt.

Kraftwerk
Das Kraftwerk produziert Strom, sodass die Basis versorgt ist. Es ist auch möglich einen Flüssig-Tiberium-Kern für ein Kraftwerk zu kaufen, sodass der Energie-Output erhöht wird. Dieses Gebäude ist enorm wichtig um eine Basis am Laufen zu halten, ist die Stromproduktion zu gering oder ausgefallen, verlangsamen sich alle Bauaufträge massiv und Verteidigungseinrichtungen sind nicht mehr funktionstüchtig.

Raffinerie
Die Raffinerie ist für die Geldversorgung zuständig. Mit dem Bau der Raffinerie wird dem Commander ebenfalls ein Sammler zur Verfügung gestellt, welcher das Tiberium auf der Karte sammelt und anschließend zurück zur Raffinerie bringt, in welcher die Kristalle zu Geld gemacht werden. Ein Raffinerie kann von mehreren Sammlern angefahren werden. Wird eine Raffinerie während des Abladevorgangs eines Sammlers durch einen feindlichen Ingenieur, Saboteur oder Assimilator eingenommen, so geht auch der Sammler in den Besitz des Gegners.

Kran
Der Kran ermöglicht eine Beschleunigung des Aufbauzyklus durch Hinzufügen einer neuen Bauschleife. Er bietet die gleichen Bauoptionen wie der Bauhof, kann aber selbst keine Kräne oder Verteidigungsgebäude produzieren.

 

Kommandozentrale
Die Kommandozentrale schaltet neue Technologien und Gebäude frei und ist somit unverzichtbar, um tödlichere Waffengattungen produzieren zu können. Mit ihrer Hilfe lässt sich auch das Radar von Gegnern stören.

 

Forschungslabor
Wie auch schon die Kommandozentrale ist das Forschungslabor der Bruderschaft wichtig, um neue Waffen, Gebäude und Technologien freizuschalten. So bringt der Bau dieses Gebäudes den Spieler auf das höchste Techlevel und ermöglicht Waffen wie den Stealth Tank oder dem Laser-Upgrade.

Tiberium-Chemiefabrik
Die Tiberium-Chemiefabrik ermöglicht dem Commander den Zugriff auf die neuesten experimentellen Tiberium-Waffen der Bruderschaft. So kann zum Beispiel eine Rakete mit einem speziellen Explosivstoff angefordert werden, der eine Kettenreaktion in Tiberiumfeldern freisetzt.

Hand von Nod
In der Hand von Nod werden Gläubige auf ihren Führer Kane eingeschworen und im Umgang mit Waffen trainiert. Hier werden alle Anhänger Kanes ihren Fähigkeiten entsprechend ausgebildet und können direkt auf das Schlachtfeld gerufen werden. Ist die Basis nicht mit ausreichend Strom versorgt, so verlangsamt sich die Produktion massiv.

Waffenfabrik
In der Waffenfabrik werden alle Fahrzeuge der Bruderschaft von Nod produziert und bewaffnet. Neben Fahrzeugen wie dem Raider Buggy, ist sie auch die Produktionsstätte des Stealth Tanks oder des Avatar Kampfmechs. Ist die Basis nicht mit ausreichend Strom versorgt, so verlangsamt sich die Produktion massiv.

Landeplattform
Die Landeplattform dient zur Produktion und Versorgung der Nod Flugeinheiten. Bis zu vier Einheiten finden auf ihr einen Landeplatz und können mit Munition und Treibstoff versorgt werden. Da die Landeplattform die Luftüberwachung übernimmt, können erst nach ihrem Bau Transportflugzeuge für die Bodentruppen angefordert werden.

Schrein der Geheimnisse
Im Schrein der Geheimnisse können Infanterietruppen mit neuen Upgrades versorgt werden. Dadurch ist dieses Gebäude unverzichtbar, wenn man auf die Schlagkraft von Infanterie setzt. Zusätzlich ermöglicht dieses Gebäude die Unterstützung durch Nods Shadow Team.

Silo
Das Silo ist für die Rücklagen des Commanders zuständig und speichert überflüssiges Tiberium, da Raffinerien nur begrenzte Lagerkapazitäten besitzen.

 

Außenposten
Der Außenposten dient der Expansion zu entfernten Punkten auf dem Schlachtfeld. Er entsteht aus dem Botschafter und bietet einen begrenzten Bauradius außerhalb der Hauptbasis, sowie den Anschluss an das Stromnetz.

Defensivgebäude

Shredderturm
Der Shredderturm beschützt eine Basis vor feindlichen Truppen. Mit drei, an einem Hub verbundenen, Shrotkanonen bewaffnet, eignet er sich aber eher gegen feindliche Infanteristen und ist weniger effektiv gegen gepanzerte Fahrzeuge. Ist die Basis nicht mit ausreichend Strom versorgt, so fällt der Shredderturm aus.

Laserturm
Der Laserturm ist ein automatisches Panzerabwehrgeschütz, welches aus drei, an einem Hub verbundenen, Türmen besteht. Der Laserstrahl dieser Kanonen eigenet sich hervorragend um Fahrzeuge auszuschalten. Ist die Basis nicht mit ausreichend Strom versorgt, so fällt der Laserturm aus.

Flugabwehr Geschütz
Das Flugabwehr Geschütz ist mit seinen drei, an einem Hub verbundenen, Raketenwerfern die beste Verteidigungseinrichtung der Bruderschaft gegen feindliche Flugeinheiten. Durch den vollautomatischen Zielsucher und die hohe Feuerrate, sowie den untereinander unabhängig gesteuerten Türmen, ist es auch in der lange, sehr schnelle Flugeinheiten, wie zum Beispiel die Firehawks der GDI, auszuschalten. Ist die Basis nicht mit ausreichend Strom versorgt, so fällt das Flugabwehr Geschütz aus.

Obelisk des Lichts
Bereits seit dem ersten Tiberiumkrieg im Einsatz ist der Obelisk des Lichts gleichermasen markant und gefürchtet. Wie ein Stachel des Skorpions erstreckt sich diese Waffe in den Himmel und das aufkeimende Brummen kündigt die Ladung des gewaltigen Lasers an, welcher auch in der Lage ist die Panzerung des mächtigen Mammuts zu durchschneiden. Ist die Basis nicht mit ausreichend Strom versorgt, so fällt der Obelisk aus.

Tempel von Nod
Der Tempel von Nod ist der Aufenthaltsort von Kane. Er ist auch die Abschussbasis einer verheerenden Atomrakete, welche gewaltigen Schaden an jedem Ort der Karte anrichten kann. Einmal gebaut benötigt er eine Gewissen Zeit um die Rakete startbereit zu machen. Ist die Basis nicht mit ausreichend Strom versorgt, so fällt dder Tempel aus und der Countdown für den Raketenstart hält an.

Störsender
Der Störsender der Bruderschaft von Nod ist die Weiterentwicklung des im zweiten Tiberiumkrieg eingeführten Tarnfeld Generators. Da dieser aber sehr viel Platz verbraucht hat, wurde das neue Model zu Lasten der Selbsttarnung verkleinert. Dennoch tarnt das Gerät alle Gebäude, die sich in einem bestimmten Radius um den Störsender befinden. Ist die Basis nicht mit ausreichend Strom versorgt, so fällt der Störsender aus.

Add-on Gebäude

Redeemer Fabrik
Die Redeemer Fabrik ist eine erweiterte Waffenfabrik der Bruderschaft von Nod und lehnt sich vom Design her an Hassan’s Tempel aus dem zweiten Tiberiumkrieg an. Neben den normalen Fahrzeugen Nods wird hier auch der Redeemer, ein mächtiger, vierbeiniger Walker hergestellt.

Sekundäre Landeplattform
Die Sekundäre Landeplattform bietet den Lufteinheiten der Bruderschaft von Nod einen Platz zum auftanken und remunitionieren, auch abseits der normalen Landeplattform. Allerdings können hier keine neuen Lufteinheiten produziert werden.

Kanes Stimme
Kanes Stimme ist eine imposante Statue des Führers der Bruderschaft von Nod. Nicht nur ihr Anblick steigiert die Kampfbereitschaft der Jünger Kanes, sie ist auch technisch ein imposantes Propagandagebäude, welches den Infanteristen Nods einen Bonus auf Feuerkraft und Panzerung gewährt.