C&C Alarmstufe Rot Remaster > Neues zu den Remasters von Jim Vessella und Joe Bostic

Verfasst am 14. Oktober 2018 von moby3012

Es gibt ein aktuelles Update der Entwickler der C&C Remasters, Jim Vessella und Joe Bostic aus dem offiziellen Reddit, welche Kasian für uns freundlicherweise übersetzt hat. Wir haben darüber hinaus die wichtigsten Aussagen für euch hervorgehoben!

Jim Vessella hat gesagt.:
Liebe Command & Conquer Fans,
vor einem Montag haben wir der Community mitgeteilt, dass wir die Marke zurück zum PC bringen und mit eine Remaster beginnen wollen. Die Reaktionen der Fans waren großartig und viele haben ihre liebsten C&C Momente der letzten 23 Jahre mit uns geteilt. Diese Kommentare wir gelesen und aufmerksam verfolgt. Somit sind wir jetzt bereit, unser erstes PC Angebot zu enthüllen und zu zeigen, wie eure Vorschlägt unser Vorhaben bereits beeinflusst haben.

Heute freue ich mich sehr anzukündigen, dass wir uns zurück zum Anfang begeben. Wir haben beschlossen, Command & Conquer: Der Tiberumkonflikt zu remastern. Und obwohl das für sich bereits unglaublich spannend ist, wissen wir auch, wie leidenschaftlich die Community zum Alarmstufe Rot Universum steht. Deswegen werden wir auch das klassische Command & Conquer: Alarmstufe Rot remastern. Doch was ist mit den zugehörigen Erweiterungen, könntet ihr euch fragen – Der Ausnahmezustand, Gegenangriff und Vergeltungsschlag? Nun, C&C und Alarmstufe Rot wären nicht das gleiche ohne sie, deswegen werden alle drei Erweiterungen zusammen mit den Hauptspielen als Remaster in eine Kollektion gebündelt – ohne Mikrotransaktionen.

Neben all der Aufregung und der Unterstützung zu dieser Remaster-Initiative während des letzten Monats gab es auch eine gesunde Skepsis ob wir das überhaupt schaffen können. Wie können wir diese Titel remastern und dabei die ursprüngliche Erfahrung der Spiele beibehalten? Im Endeffekt gibt es keinen besseren Weg das zu erreichen, als mit einigen der talentierten Entwickler zusammenzuarbeiten, welche die Spiele damals zum Leben erweckt haben.

Nun also nach Jahren, in denen die Fans sich immer ihre Einbeziehung gewünscht haben, bin ich stolz anzukündigen, dass EA sich mit Petroglyph Games zusammenschließt um die C&C Remastered Collection zu entwickeln.

Petroglyph Games besteht aus vielen der ursprünglichen Enwickler der Westwood Studios und einigen der einflussreichsten Mitgliedern des damaligen Command & Conquer Entwicklerteams aus 1995. Joe Bostic ist bekannt als der Co-Creator von C&C und war auch der Lead-Programmer bei Der Tiberiumkonflikt und Alarmstufe Rot. Steve Tall gesellte sich auch als Lead-Programmer von Der Tiberiumkonflikt und Alarmstufe Rot zu Joe, und Ted Morris war der erste Community Manager der C&C Reihe. Mike Legg hat sich an allen möglichen Audiosystemen bei Westwood beteiligt und ist bereits seit 1986 dort angestellt! Alle vier halfen 2003 nach der Schließung von Westwood Petroglyph Games zu starten und werden unterstützt von einer erfahrenen Gruppe von RTS Entwicklern der letzten 15+ Jahre.

Für mich persönlich fühlten sich die letzten Wochen einfach nur unwirklich an. Während meines ersten Besuchs bei Petroglyph konnte ich mit Joe über das „C&C Gefühl“ brainstormen, mit Mike an der Jukebox in Erinnerungen schwelgen und mit Steve darüber quatschen, ob wir die Tiberiumkonflikt Sammler KI reparieren sollen. Die Möglichkeit, mich mit den ursprünglichen Entwicklern über C&C zu unterhalten war eines meiner Highlights meines Spielerdaseins und ich kann es kaum erwarten, mehr von diesen großartigen Unterhaltungen zu führen.

Zusätzlich zum fantastischen Team bei Petroglyph werden wir auch mit Lemon Sky Studios zusammenarbeiten, sodass wir diese klassischen Spiele in 4K erstrahlen lassen können. Lemon Sky ist eines der führenden Art Studios der Welt und kennt sich besonders mit dem Remastern klassischer RTS Titel aus. Nachdem wir uns mit ihrem Team getroffen und von ihrer Leidenschaft für C&C erfahren haben, freuen wir uns besonders, dass sie mit Petroglyph zusammen das bestmögliche C&C entwickeln.

Der aufregendste Aspekt ist, dass wir bisher noch gar nicht mit der Entwicklung begonnen haben. Die Community wird absolut zu Beginn des Projektes einbezogen und hat die Möglichkeit sich dabei einzubringen, wie wir dieses Remaster angehen. Bitte macht weiter damit, euch bei Reddit und den anderen Community Kanälen einzubringen und helft uns dabei das bestmögliche Remaster von C&C und Alarmstufe Rot zu erschaffen!

Um loszulegen, lest euch noch die Nachricht von Joe Bostic durch und schaut euch für eine weitere Überraschung auch noch das Video am Ende an …

Willkommen zurück, Commander!

Jim Vessella

Joe Bostic hat gesagt.:
Command & Conquer Community,

es ist jetzt 25 Jahre her, dass Brett Sperry und ich (bei Westwood Studios) daran arbeiteten ein Spiel zu erschaffen, dass die Elemente von Populous, Civilization, Herzog Zwei und Military Madness vereint. Brett Sperry war visionär und ich Lead Programmer und Designer. Das Ergebnis war Dune II. Das erste Spiel eines neuen Genres – Echtzeitstrategie. Das nachfolgende Spiel, Command & Conquer (C&C) war das Spiel, welches das RTS Genre richtig abheben lies. Es kombinierte gefilmte Schauspieler, gerenderte 3D Video-Sequenzen, alternative Story-Enden, einen mysteriösen Bösewicht (Kane), kostenlosen Mehrspieler mit deinen Freunden (Nur eine CD wurde zum Spielen benötigt und das Spiel wurde mit zwei CDs ausgeliefert), Kontextabhängiger Maussteuerung und zwei unterschiedlichen Fraktionen, welche nicht nach den gleichen Regeln spielten.

C&C wurde nicht das, was wir uns ursprünglich vorgestellt hatten. Ich hatte eigentlichen ein Spiel entworfen, welches in einer Fantasiewelt mit drei Fraktionen –Menschen, Zauberer und magischen Wesen- spielte. Nachdem das Spiel einige Monate in Entwicklung war, entschied Brett Sperry das Spiel in ein modernes Militärszenario zu verschieben. Der Golf war überall in den Nachrichten und daher hatten die Spieler der Zeit einen besseren Bezug dazu, außerdem glaubten wir, dass Fantasy eine zu große Nische war. Ich empfand diese neue Richtung für C&C sozusagen als Annäherung meiner Kindheitserfahrung, vom Spielen mit Plastiksoldaten im Sandkasten, an die „Realität“. So war Command & Conquer: Der Tiberiumkonflikt geboren.

Die positiven Reaktionen auf das Spiel waren heftig. C&C war die richtige Art von Spiel, die genau zur richtigen Zeit erschien.

Wir hätten die Hinweise darauf sehen sollen, dass C&C ein Erfolg werden sollte. Die QA Abteilung hatte Probleme das Spiel auf Fehler zu testen, weil sie nicht widerstehen konnten, lieber zum Spaß gegeneinander zu spielen als viel langweiligere Fehlertests durchzuführen für die sie eigentlich angestellt waren. Der Rest des Studios spielte das Spiel am späten Nachmittag und frühem Abend. Ich machte mir aufmerksam Notizen und dann Änderungen über Nacht, um den ganzen Prozess dann am nächsten Tag zu wiederholen.

Gleich nachdem C&C veröffentlicht wurde, begannen wir sofort mit den Arbeiten an einer Erweiterung, welche sich um eine alternative Geschichte mit einem WW II Nachkriegsszenario drehen sollte. Wir fügten nach und nach neue Einheiten hinzu, überlegten uns Hintergrundgeschichten-Twists (mit Kane), machten aufwendigere Zwischensequenzen (nach wie vor nicht sehr gute) und implementierten neue Gameplay Features. Es wurde eine so umfangreiche Erweiterung, dass wir es einfach in ein für sich selbst stehendes Stand-alone Spiel packen mussten – C&C: Alarmstufe Rot. Die Spieler schienen das Spiel genauso zu lieben, wie das ursprüngliche C&C!

Über die Jahre habe ich C&C bezogene Geschenke, Fanbriefe und Anekdoten erhalten, zwei Fans hatten sich sogar passende GDI und Nod Tattoos stechen lassen! Die häufigste Forderung war es, C&C zurück zu seinen Wurzeln zu bringen, wie das originale Command & Conquer und Alarmstufe Rot. Meine Antwort war immer: „Ja, das wäre großartig! Electronic Arts (EA) ist aber der Rechteinhaber für C&C. Wenn sie dabei sind, bin ich es auch!“

So stehen wir also hier, 20+ Jahre später und EA hat sich bezüglich C&C bei uns gemeldet. Sie hatten beschlossen, dass es an der Zeit ist, die originalen C&C Spiele nochmal anzugehen und den Fans zu geben, wonach sie gefragt haben. Petroglyph hat viele frühere Westwood Angestellte und passt perfekt dafür, die ursprünglichen Command & Conquer Spiele zurückzubringen. Ich freue mich sehr, das erste Command & Conquer und Alarmstufe Rot für unsere treuen Fans wiederaufzunehmen und diese Spiele auch einer neuen Gruppe nahezubringen. Unser Schlachtplan sieht vor die Command & Conquer Spiele zu „remastern“, statt zu „remaken“. Die Definition ist hier ein bisschen schwammig und das ist der Punkt, an dem ihr ins Spiel kommt.

Ich freue mich darauf mich wieder mit den Fans der Serie zusammenzutun, während wir die Command & Conquer Marke wieder zurück zu ihren Wurzeln führen, „leicht zu spielen, schwer zu meistern“. Wir sind begierig darauf eine Erfahrung zu erschaffen, die einen Vorteil aus der erweiterten Konnektivität, Grafikfeatures und anderen Technologieverbesserungen zieht, welche es 1995 noch nicht gab. Während wir nun den Plan entwickeln, welche die Entwicklungsphase des Projektes anläutet, bin ich gespannt darauf zu hören, was die Fans sich noch vorstellen. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, was hättet ihr gerne in den ursprünglichen C&C Spielen gehabt? Wie nah sollen wir bei einem Remaster bleiben? Welche modernen Verbesserungen können hinzugefügt werden ohne uns vom Kern des Spiels zu entfernen? Balance Änderungen? Wir werden schon bald mit der Entwicklung beginnen, deshalb ist nun die Zeit eure Stimmen gehört werden zu lassen.

Joe Bostic


Inhalte

No items found




Zur C&C Alarmstufe Rot Remaster Übersicht

Release: 31. Dezember 2020



Schreibe einen Kommentar