Die Scrin (Aliens)

Die Scrin (Aliens)

C&C Tiberium Wars Story


Command conquer scrin logo Die Scrin (Aliens)Die Scrin sind eine geheimnisvolle Alien-Rasse, über die bisher wenig bekannt ist. Anscheinend ruhten sie schon länger in Stasis im Sonnensystem. Dieser Schlaf sollte erst durch ein Signal gestört werden. Fälschlicherweise war dies aber nicht, wie vorgesehen, dass die ganze Erde nun mit Tiberium bedeckt ist, sondern die Flüssigtiberiumexplosion in Tiberium Wars. Somit treffen die Scrin auf der Erde auf die sich bekämpfenden Streitkräfte von GDI und der Bruderschaft von Nod – und sind mehr als bereit so richtig mitzumischen.

Die Scrin scheinen eine besondere Verbindung zum Tiberium zu haben. Wie man aber schon lesen konnte, scheinen sie auch nicht die Schöpfer dieses Geheimnis umwobenen Minerals zu sein, sondern auch nur einen Planeten nach dem anderen zu besuchen, um es abzuernten. In Tiberium Wars erfahren wir allerdings ebenfalls nicht, wo das Tiberium nun wirklich herkommt.

Auch vor Tiberium Wars gab es gelegentlich Anzeichen für diese außerirdische Rasse. Am berühmtesten ist wohl das Scrin-Schiff aus Tiberian Sun, in dem man den Tacitus finden konnte. Kane sagt, dass es am Ende des ersten Tiberiumkrieges mit Hilfe desselben gebaut wurde. Auch in Tiberiumkonflikt gab es ein UFO und in Renegade konnte man sogar mit einer geheimen Schlüsselkarte eines betreten. Diese beiden UFOs entsprachen designtechnisch aber wenig den Scrin Einheiten und Gebäuden, die man jetzt in Tiberium Wars sehen kann.

Zu Beginn einer Schlacht schicken die Scrin nur ihre kleinsten und schwächsten Nahkampf-Einheiten in den Kampf, die den Gegner bedrängen und beschäftigen sollen, damit sie sich schließlich weiter ausbauen können, um ihre stärkeren Einheiten in den Kampf zu schicken, die die mächtigsten im Spiel sind. So mausern sie sich von der Partei mit den schwächsten Einheiten zu der mit den stärksten. So können sie zum Beispiel ihre Annihilator Tripod ins Feld schicken, die drei verschiedene Gegner gleichzeitig treffen können. Doch damit nicht genug, sie können mit Hilfe ihrer Mutterschiffe ernsthafte Schäden am gegnerischen Stützpunkt anrichten und das war noch nicht einmal ihre Superwaffe… Wenn man also Scrin zum Gegner hat, sollte man sich lieber bemühen sich ihrer schnell zu entledigen, bevor sie richtig gefährlich werden.

Die Scrin in Tiberium Wars

(Die Kampagnen in Tiberium Wars verlaufen alle parallel zueinander)
Durch die Flüssigtiberium-Explosion, die durch den Ionenkanonen-Angriff der GDI auf den Prime-Tempel von Nod in Sarajewo ausgelöst wird, kommen die Scrin auf die Erde, da sie denken, alles leben sei ausgelöscht und die ganze Erde sei mit Tiberium bedeckt. Als sie ankommen, stellen sie fest, dass dies ein Irrtum ist. Sie nehmen den Kampf gegen die Menschen auf der Erde auf und fangen an, Großstädte zu überfallen, um die Menschen so in Panik zu versetzen und von ihren wahren Zielen abzulenken. Der Spieler darf dabei London und München überfallen.

Der Oberherr der Scrin möchte aber wissen, was die Flüssigtiberium-Explosion ausgelöst hat und verlagert einen Teil der Operationen nach Sarajewo um den Vorfall zu untersuchen. Dabei stoßen sie auf die Video-Aufnahme, in der Kane seine Ziele, nämlich, dass er die Aliens auf die Erde holen will, um an ihre Technologie zu kommen (siehe Nod-Kampagne). Die Führung möchte mehr wissen, vor allem, weil Kanes genetischer Ursprung unklar ist. Dafür ist es aber zu spät, die Aliens sind fast zurückgedrängt und Handlungsunfähig.

Sie ziehen sich nach einer Abwehrschlacht von der Erde zurück. Nun verkündet die Stimme von CABAL, der offenbar der Oberherr der Scrin ist, dass er mehr über Kane wissen will und jetzt eine wirkliche Großinvasion starten will. Damit endet auch die letzte Kampagne des Spiels…