Specials

Die Minimap

Die Minimap


Zitat des Jahres

19. Dezember 2011 von moby3012


Auch heute heißt es, diesen Montag, jeden Montag Feedback Montag. Wie immer versuchen wir C&C ein kleines Stückchen besser zu machen. Helft dabei mit, denn jetzt ist der ideale Zeitpunkt Feedback zu geben. Die ersten Informationen sind bekannt, jedoch ist noch genug Zeit bis zum Release, so dass die Entwickler euer Wünsche und Vorstellungen berücksichtigen können. Helft mit C&C wieder zum König der RTS Spiele zu machen!

Am heutigen Montag möchten wir uns einmal mit der Minimap beschäftigen. Die Minimap ist ein fester Bestandteil eines jeden Strategiespiels und auch in vielen anderen Genres anzutreffen. Sie gibt uns Informationen über unsere eigene und die Position unseres Gegners, sowie Terrainverläufe und Einheitenbewegungen. Abgesehen davon unterscheiden sich die Minimaps in Spielen dagegen massiv, ein paar dieser Unterschiede möchten wir heute einmal beleuchten und euch fragen, was möchtet ihr für eine Minimap im kommenden C&C Generals 2 sehen?

In den letzten Command & Conquer Teilen war die Minimap eher Anhaltspunkt als, dass sie wirklich viel Aufschluss über Truppenbewegungen oder Basen gab. Die Minimap stellt in Tiberium Wars zB. nur eine verkleinerte Version der Karte in der Vogelperspektive dar, weshalb es sehr schwer war, etwas vom tatsächlichen Untergrund zu erfahren. Gebäude waren lediglich verschieden große, ineinander überlaufende Blöcke, sodass auch diese eher wenig Informationen über die Basis des Gegner geben konnte.
Mit Red Alert 3 dann, wurde die ‚Foto‘-Minimap dann durch eine gezeichnete ersetzt. Der Untergrund war nun besser zu erkennen, wenngleich sich bei den Gebäuden nur eine minimale Verbesserung eingestellt hatte.
Schaut man sich nun hingegen einmal die Minimap von Starcraft II an, so erkennt man bereits deutlich eher, wie viele Gebäude der Gegner tatsächlich hat, da diese klar getrennt angezeigt werden. Bei Supreme Commander ist zwar alles etwas wirr, aber Einheiten werden hier zum Beispiel nach ihrer Art unterschieden, so gibt es andere Formen für Land-, Luft- und Seeeinheiten.
Was wünscht ihr euch für eine sinnvolle Darstellung von Einheiten und Gebäuden? Es ist natürlich schwer auf einer solch kleinen Ansicht alles perfekt darzustellen, doch eventuell könnte man ja eine Zoomfunktion einbauen, sodass der ausgewählte bereich vergrößert werden kann?
Generell könnte man auch unterschiedliche Minimapmodi einbauen, die nach Wunsch gewählt werden können, so wie das in SCII und SupCom der Fall ist. Sprich es gibt eine Ansicht, welche die Karte komplett schwarz hinterlegt, sodass nur noch die Einheiten und gebäude sichtbar sind. Diese Art gibt allerdings keinerlei Informationen über die Terrainbeschaffenheit. Dann gibt es da noch die Möglichkeit sich das Terrain anzeigen zu lassen. Diese enthält dann auch Höhenlinien, wie man es von normalen Karten kennt. Außerdem kann man die Farben verändern, sodass man selbst beispielsweise immer grün und der Gegner immer rot dargestellt wird, statt normalerweise in den Spielerfarben.
Was haltet ihr von solchen Einstellungsmöglichkeiten, findet ihr manche eventuell völlig nutzlos und was würdet ihr dagenen vielleicht lieber sehen?
Kommen wir zum Sichtkegel. Die Minimap ist in der Regel eine vollständige Darstellung der Gefechtskarte. Es ist klar, dass der Spieler im Normalfall nur einen Teil dieser einsehen kann, dieser Teil wird dann durch einen Sichtkegel hervorgehoben. Dreht man nun beispielsweise die Karte, so gäbe es unterschiedliche Möglichkeiten dies auf der Minimap anzuzeigen. Würdet ihr es hier bevorzugen, dass sich lediglich der Sichtkegel dreht, die Minimap allerdings nicht beeinflusst wird, oder möchtet ihr, dass sich die ganze Karte an euren Sichtwinkel anpasst? Vielleicht habt ihr ja aber einen ganz anderen Vorschlag? Auch könnte man sich überlegen, ob man die Minimap gerne klassisch in 2D haben möchte, oder aber vielleicht dreidimensional, so wie es ansatzweise in Emperor: Battle for Dune zu sehen war. Was denkt ihr darüber?
Neben der normale Darstellung von Gegenständen bieten viele Minimaps auch noch die Möglichkeit, dem Spieler aktuelle Vorkommnisse direkt mitzuteilen. So gibt es oftmals leuchtende Signale, wenn an einer Stelle ein Gefecht entbrannt ist. Möchtet ihr sowas auch wieder in Generals 2? Außerdem bietet sie eventuell die Möglichkeit, dem Mitspieler bei einem Teamspiel Informationen zu geben, so kann dieser etweder Signale setzen oder sogar auf ihr malen. In Supreme Commander unterschieden sich die Signale sogar, je nachdem was man mitteilen wollte. So konnte man beispielsweise Signale für ‚Vorsicht‘, ‚Hier angreifen‘ oder ‚Hier verteidigen‘ geben. Wäre das etwas, dass es in Generals 2 schaffen sollte, oder gibt es vielleicht noch andere sinnvolle Features, die man zur Teamkommunikation in die Minimap einbinden könnte?
Wie immer gilt, wenn ihr kein Feedback gebt, sinkt auch die Chance, dass das Spiel mit euren Ideen bereichert wird, daher schreibt einfach was euch zu dem Thema einfällt!

Kategorie(n): Specials | Tag(s): Spekulationen
Coden, Schreiben, Zocken, Webdesign und Musik