Specials

Die 10 größten Fehler beim Raiden

Mehr zu C&C Tiberium Alliances

Die 10 größten Fehler beim Raiden


Mammut Orca

4. August 2012 von moby3012


Bekommt ihr nicht genug Tiberium oder Kristalle? Ist der PvE Teil für euch eher eine Qual? Wir sprechen die 10 gröbsten Fehler bei der Rohstoffbeschaffung an und erklären wie ihr es besser macht.

Es ist sehr frustrierend in der Rangliste immer weiter zurückzufallen. Oft greift man dann zur einfachen Erklärung und sucht den Fehler bei den Anderen, wirft ihnen vor viel für ihre Platzierung zu bezahlen. Doch ist dies nicht zielführend. Das größte Potential sich zu verbessern sucht man am besten bei sich selbst. Hier gilt bei Tiberium Alliances, je besser man Mutanten raidet, desto schneller steigt man im Rang. Die folgende Liste bietet einige Anhaltungspunkte wo oft Verbesserungspotential schlummert.

1. Lager raiden
EA Phenomic hat in den vergangenen Monaten oft daran geschraubt wieviel Lager, Vorposten und Basen geben. Insbesondere die Level der Ziele, welche die eigene Basis/Armee generiert wurde geändert.
Im derzeitigen Patchstand macht es dabei keinen Sinn mehr die eigenen Lager zu raiden – sie enthalten schlicht zu wenig Ressourcen. Ausnahmen bei Lagern bietet dabei hochlevelige Lager, die Allianzmitglieder generieren, die ungefähr 10 Level über den eigenen Lagern sind. Hat man die Möglichkeit solche Lager zu raiden sollte man dies wahrnehmen.

2. Vorposten raiden
Die Armeen aktivieren derzeit nur zu niedrige Tunnel, bzw. die Tunnel spawnen zu niedrige Vorposten. Hier gilt ebenfalls, Sinn macht es nur, wenn ein Allianzmitglied Tunnel aktiviert, die wesentlich über dem Level sind, die man selber generieren könnte. In Bezug auf die eigene Allianz ist es aber sowieso besser sich an der Jagd zur Mitte zu beteiligen und dabei höhere POIs zu sichern. Wer der eigenen Allianz hilft, hilft sich selber. Dazu kommt, dass Basen das beste Rohstoff/CP Verhältnis bieten. Als Faustregel gilt, dass ihr Basen 10-12 Level über eurer eigenen Armee noch angreifen könnt – insofern ihr diese in 5-10 Angriffern zerstört bekommt.

3. Falsche Ziele wählen
Lager und Vorposten haben wir ja bereits angesprochen. Aber oft kann man auch bei den Basen richtig schwere Ziele vermeiden (so erkärt sich auch der 5-10 Angriffe Hinweis oben). Einige Basen kann man mit 5 Wellen zerstören, während andere 15 brauchen – bei gleichem Level. Leider hat man hier nicht immer die Auswahl, denn Basen an Points of Interests müssen zerstört werden.

4. Einheiten nicht deaktivieren
Als die, von der Community seit der ersten Woche geforderte, Möglichkeit eingebunden wurde Einheiten deaktivieren zu können kam gleichzeitig eine Erhöhung der Reparaturzeit um 15% um dies zu kompensieren. Es nicht zu nutzen ist ein fataler Fehler. Auch kann man durch geschicktes benutzen der Funktion mehr als die von EA erwähnten 15% herausholen. Also nutzt es, es lohnt sich!

5. Zuviel Reparieren
Der „alles reparieren“ Knopf ist euer Feind! Repariert immer nur soviel wie ihr unbedingt müsst. Habt ihr 7h Reparaturzeit bei Flugzeugen, 2h Reparaturzeit bei Infanterie und 3h bei Fahrzeugen solltet ihr auf keinen Fall alle Flugzeuge reparieren. Entscheidet euch auf Grund des nächsten Angriffs welche Einheiten ihr benötigt und ob es ausreicht nur die 2h der Infanterie zu benutzen. Zusammen mit der Einheiten deaktivieren Funktion liegen hier große Möglichkeiten Reparaturzeit zu sparen.

6. Nicht genug Reparaturzeit verfügbar
Wenn ihr 4 und 5 beachtet kommt es bei Angriffen auf Basen sicherlich trotzdem vor, dass die Reparaturzeit nicht ausreicht. Deswegen solltet ihr Basen nur angehen, wenn ihr euch sicher seit sie kaputt zu bekommen. Und immer entweder einen weiterern Spieler zur Absicherung in der Hinterhand haben. Oder eine eigene Zweitbasis mit einer ähnlich starken Armee. Auch ist es hier zu überlegen die Armee nicht ganz so hoch zu leveln, die Armeegebäude sehr stark zu leveln – oder sich eine Reparaturzeiterweiterung zu kaufen.

7. Nicht genug Kommandopunkte verfügbar
Macht euch vor den Angriffen klar wieviele Wellen ihr zur Verfügung habt. Sicherlich ist es bei Kommandpunkten nicht so tragisch sich zu verschätzen wie bei der Reparaturzeit, schliesslich kann man hier Kisten einsetzen oder nachkaufen. Dennoch kommt es auch hier oft zu Situationen, in denen dann doch nichts mehr verfügbar ist und ihr der Basis beim reparieren zuschauen müsst.

8. Falsch aufstellen
Mit einer der wichtigsten Punkte. Einer der großen Pluspunkte von Tiberium Alliances gegenüber anderen Browserspielen ist es, dass man Schlachten effektiv beeinflussen kann. Es wird nicht gewürfelt, die Aufstellung ist streng deterministisch. Je besser ihr also aufstellt, desto mehr Schaden richtet ihr an, desto weniger Wellen braucht ihr pro Basis, desto mehr Basen bekommt ihr mit den gleichen Kommando- und Reparaturpunkten klein. Sicherlich kann man nicht in einen kurzen Abschnitt erklären, was alles zu beachten ist, da sei auf weitere Artikel und Videos unserer United-Forum Spielerschule verwiesen.
Als kurzer Anriss, wie man richtig aufstellt sei auf den Kampfsimulator verwiesen. Darauf das man Kontereinheiten gegen die Ziele schicken soll und darauf achtet, dass man Überzahl schafft. Also z.b. 4 eigene lvl30 Mammuts gegen einen lvl46 Mammut der Mutanten.

9. Falsche Einheiten einsetzen
Auch der Aufbau der Armee kann optimiert werden. Wobei es hier wichtiger ist, dass ihr persönlich mit der Armee zurechtkommt, als die Armee eines anderen Spielers nachzubauen. Die Präferenzen des Authors sind hier notiert.
Allgemein gilt, dass die Armee gebalanced sein sollte auf zwei Weisen. Erstens Anzahl Basekiller gegenüber Anzahl Infzerstörer und Anit-Panzer Einheiten. Zweitens die Reparaturzeit zwischen Flugzeugen, Infanterie und Panzern.
Zur GDI kann man grob sagen, dass Predators alsbad durch Mammuts ersetzt werden sollten. Pitbulls durch Juggernauts oder Commandos. Und Guardians gegen Orcas und Sniper. Es gibt seltene Situationen, wo man noch gerne einen Guardian hätte, aber viel öfters erledigen Sniper und Orcas dessen Aufgabe einfach wesentlich besser. Für Pitbulls gilt ähnliches, sie haben jedoch einen gewissen Wert als lvl1 Fakes oder später mit dem EMP Upgrade.

10. Verteidigungseinrichtung ignorieren
Schaut euch immer an, wo die Verteidigungseinrichtung steht und ob es sich lohnt diese zuerst zu zerstören. Mit einer intakten Verteidigungseinrichtung werden kaputte Einheiten bis zu 70% ihrer ursprünglichen Lebenspunkte repariert. Bei einer angekratzen Verteidigungseinrichtung sinkt dieser Wert rapide ab, zerstört man sie gänzlich kommen zerstörte Einheiten sogar nur mit 1% Leben (Basen) oder gar nicht (Lager/Vorposten) zurück.


Kategorie(n): Specials | Tag(s): | Spiel(e) C&C Tiberium Alliances News,
Coden, Schreiben, Zocken, Webdesign und Musik