Specials

Der Observermodus im Detail

Der Observermodus im Detail


Observermodus C&C 2013

10. März 2013 von moby3012


In dieser Kolumne erklärt Tribunus welche Aspekte sich das neue Command & Conquer Spiel von Starcraft 2 abschauen könnte. Im Fokus steht diesmal der Observermodus.

Von Starcraft 2 lernen, heißt siegen Lernen.
Ein berühmtes Zitat in abgeänderter Form aus der Geschichte, welches schon oft verwendet wurde. Eines der bekanntesten ist wohl „Von der Sowjetunion lernen, heißt siegen lernen“ , welches die DDR verwendet hatte. Wie wir alle aus dem Geschichtskurs wissen hat dieser Leitspruch nicht funktioniert. Doch warum wähle ich so ein Zitat für eine Kolumne. Die Antwort ist ganz einfach, weil Starcraft 2 zeigt wie Erfolg aussieht und wir uns alle diesen Erfolg auch für Generals 2 wünschen. Eine Orientierung an den „Branchenführer“ sollte da nicht fehlen.

Wir haben bereits viele Kolumnen gelesen was an Starcraft 2 nicht so gut ist bzw. nicht auf ein Generals 2 umsetzbar ist oder umgesetzt werden sollte. Doch in dieser Kolumne werden wir alle positiven Elemente aus Starcraft 2 aufgreifen und die Wichtigkeit das diese auch in Generals 2 implementiert werden hervorheben bzw. Verbesserungsvorschläge machen. Wir hoffen ihr beteiligt euch an den Diskussionen und sagt wie ihr dazu steht.
[toc]

Der Observer Modus in Starcraft 2

In unserer ersten Kolumne fokussieren wir uns auf den Observer Modus. Starcraft 2 hat einen guten, aber ausbaufähigen Observer Modus. Blizzard ist sich der Bedeutung bewusst geworden wie wichtig dieser  für die Übertragung von Wettkämpfen ist um damit die Spiele in Szene zu setzen. Folglich benötigt und verlangt Generals 2 einen erstklassigen Observer Modus. Wir wollen hier möglichst alle wichtigen Elemente die zu einem ordentlichen Observing führen hier aufführen. Generals 1 bot einen, sagen wir mal „einfachen“ Observer Modus an. Doch einfach reicht nicht mehr aus, die Spieler wollen mehr, sie wollen Entertainment und diese bekommen sie durch eine Übertragung von Spielen durch z.B. Caster und dafür müssen Informationen bereitgehalten werden.

Einschaltbare Informationen

Starcraft2 bietet eine ganze Palette von zuschalt baren Informationen. Diese dienen nicht nur zum Vergleich von den beiden Konkurrenten, sondern spiegelt auch das Spielgeschehen und deren Verlauf wieder. Der Caster zum Beispiel bezieht durch die Einblendungen wichtige Informationen die er für die Zuschauer analytisch auswerten kann und auf Grund der gegeben Informationen zusätzlich neben der Spielbeobachtung das Spiel beurteilen kann.
Hier eine Aufzählung der einblendbaren Information, die auch einfach in Generals 2 implementierbar wären.

Ressourcen:

  • Versorgung
  • Öl
  • Supply

Einkommen:

  • Versorgung
  • Öl

Ausgaben:

  • Wirtschaft
  • Technologie
  • Armee

Einheiten:

  • Anzahl

Gebäude:

  • Anzahl

Verlorene Einheiten:

  • Verlorene Einheiten
  • Ressourcen
  • Gebäude

Produktion:

  • Einheiten
  • Gebäude
  • Upgrades

Aktive Truppen:

  • Versorgung
  • Öl
  • Supply

 

Spieleranzeige

Zusätzlich zu den Informationen, kann man noch weitere Grafiken zuschalten die sich Oberhalb zentriert befinden. Die Namensübersicht spielt hierbei eine der wichtigsten Rollen. Die beiden Spieler werden direkt verglichen. Der Name bzw. Clan wird hier den Zuschauer zur Orientierung wer denn überhaupt spielt geliefert.

  • Namensübersicht
  • Versorgung
  • Armee in Versorgung
  • Getötete Einheiten
  • APM

 

Neuer Observer Modus in Sc2

Der Observer Modus in der neuen Version. Er sieht bedeutend schöner und übersichtlicher aus. Das 1on1 steht hier klar im Vordergrund. Die Zuschauer sehen eine direkte Zuordnung der Einheiten, Supply und Ressourcen zu den Spielern. Eine größere Minimap wurde hinzugefügt. Die Bauleiste wurde entfernt, was für den Zuschauer relativ unwichtig war. Verschiedene Grafiken lassen sich ein und ausblenden. Der Caster kann z.B. hier sehr gut auf relevante Informationen zurückgreifen und das Spiel noch detaillierter beurteilen die sonst nur durch das „normale“ Beobachten möglich wäre. Ein direkter Vergleich der Konkurrenten ist somit schnell möglich und bietet so näher auf das Geschehen für den Zuschauer einzugehen.

 

Minimap

Eines der wichtigsten Elemente in einem Strategiespiel ist die Minimap. Sie ist nicht nur entscheidend für den Spieler, sondern auch für den Observer bzw. Caster. Drops, Truppenbewegungen werden hier schnell ersichtlich und hat somit eine direkte Übersicht über das Schlachtfeld. Die Minimap ist oft bei Übertragungen schlecht zu erkenne, weil sie zu klein ist bzw. die Übertragung nur schlechter Qualität bietet. Kann man die Größe nun verändern kann man so dem etwas entgegenwirken. Dem Caster sollte es auch möglich sein, das er über die Farben selbst bestimmt, da die Spieler sich oft schlecht erkennbare Farben auswählen. Zusätzliche Hilfen wie ein diskreter Blink auf der Karte, das dem Observer auf eine Kampfsituation aufmerksam macht, darf ebenfalls nicht fehlen. Kommt es zum Einsatz von Generalsfähigkeiten, muss dies deutlich auf der Minimap angezeigt werden.

  • Größe
  • Farbe
  • Diskreter Blink bei kämpfen
  • Observer bekommt von dem Spiel selbst per Minimap angezeigt das eine Atombombe abgefeuert wurde und so kann der Observer rechtzeitig reagieren und zum einschlag wechseln und verpasst nichts.

 

Observer Modus in Generals 2

Der Observer Modus ist in Sc2 sehr gut, aber dennoch fehlt etwas zur Perfektion. Ich wünsche mir für Generals 2 ein Baukastensystem mit dem ich meinen Individuellen Observer Mode zusammenbauen kann. Ich möchte die Möglichkeit haben die Informationen die mir wichtig sind, dorthin zu platzieren wo ich sie haben will. Auch wäre es schön wenn man die Informationen, Ressourcen, Gebäude, Einheiten und co nicht selber immer einblenden müsste.  Hier stelle ich mir die Einbindung einer Zeitvariable vor. Möchte man jetzt die Einblendung von, Einheiten, Gebäude und Produktion nur haben, legt man diese vorher fest und einen Zeitintervall der zwischen diesen Informationen aller 5 Sekunden zum Beispiel wechselt.
Für die Minimap muss ebenfalls wie in Sc2 die Information kommen, das eine Generalsfähigkeit genutzt wurde erscheinen. Aber wir wollen das es noch einen Schritt weiter geht. So wäre es doch schön zu wissen wie viel Verlust an Supply, Credits und ÖL der Scud-Storm zur Folge hatte.
Ebenfalls schön wäre eine Taktikmap. Die die minimap nochmal detailiert in groß zeigt. Hier kann der Observer mit vorgefertigten Grafiken wie Pfeile die Truppenbewegungen einzeichnen. An diesen Stellen hätte fighten können, wo man stehen sollte, von wo drops kommen usw.
Sc2 ist ein eSport titel der sehr gelungen ist. Allerdings trifft das nur auf ein 1on1 zu. Die Einblendungen von Informationen sind in einem 2on2 viel zu kurz gekommen. Vielleicht liegt es daran das 2on2 nicht so erfolgreich war. In Generals 2 wird dies hoffentlich anders. Zu mindestens hat es uns mehr spass gemacht eine 2on2 Schlacht zu bestreiten als in einem Starcraft Universum. Also bitte Victory games stellt eure Konzentration nicht auf einen reinen 1on1 Observer Modus, sondern mindestens 2on2 und vielleicht sogar auf ein 4on4.

Zusammenfassung

  • Orientierung an Sc2 hinsichtlich der einschaltbaren Informationen
  • Individualisierung des Observer Modus
  • Eine Zeit variable für das automatische durchschalten
  • Eine Taktikmap
  • Generalsfähigkeiten integrieren, sowohl auf der Minimap als auch in Anzeigen darstellen
  • Auswahl von mehreren Grafiken (Gestaltung)
  • keine Beschränkung auf ein 1on1

Wir hoffen ihr beteiligt euch an die Diskussionen. Wie wichtig ist euch der Observer Modus? Was hättet ihr noch gerne mit eingebracht an Informationen. Wäre dies vllt eine Option noch für EA Geld zu verdienen, in dem der Observer verschiedene fertige polierte Layouts enthält. Würdet ihr für sowas bezahlen?


Kategorie(n): Specials | Tag(s): Starcraft 2
Coden, Schreiben, Zocken, Webdesign und Musik